Caravan
motorradtraeger

Das Gogolobil unterwegs: Winter 2013/14 auf den Kanaren 1, 2, 3, 4, 5, 6


eifler10 am 29 Mär 2014 04:44:53

Morgen

Gute Heimfahrt.
Immer genug Luft im Reifen.

eifler

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pepe53 am 29 Mär 2014 22:19:30

eifler10 hat geschrieben:Immer genug Luft im Reifen

Und natürlich auch um das Gogolobil herum. :)

Gogolo am 30 Mär 2014 13:45:15

Seit einer Woche sind wir wieder wohlbehalten zu Hause angekommen. Soviel vorab.

Bilder zum ansehen gibt es hier in diesem Bericht keine, denn die Rückfahrtroute entsprach im wesentlichen der Hinfahrt und da habt ihr schon die Bilder gesehen.

Die Überfahrt mit der Fähre von Lanzarote nach Huelva zum spanischen Festland verlief problemlos und relativ ruhig. Anfangs waren noch etwas hohe Wellen, aber weder Gogoline noch ich mussten „Fische füttern“. Das Fährschiff, die „Volcan de Teide“ ist doch ein größeres Schiff und da spürt man den Wellengang nicht so sehr. Mit auf dem Schiff waren auch Bruni und Norbert, die uns dann auch noch zu unserem ersten Übernachtungsplatz in der Nähe des Ankunfthafens begleiteten.

Am nächsten Morgen ging es nach der Verabschiedung von Bruni und Norbert zeitig los, denn wir fuhren gleich bis Torre del Mar zum dortigen Campingplatz wo wir schon von Renate und Ulli erwartet wurden. Drei Tage blieben wir dort, dann brachen wir auf Richtung Norden über Vera nach Benidorm. Der dortige Platz, den wir von der Hinfahrt kannten, war aber rappelvoll und der Besitzer musste uns notgedrungen abweisen. Jetzt war guter Rat teuer: sollen wir gleich eine ganze Etappe dranhängen oder noch einen Zwischenstopp machen? Wir entscheiden uns für die zweite Variante und fuhren zum übernachten auf einen Rastplatz an der Autobahn.

Es war eine ruhige Nacht und total sicher – trotz aller Unkenrufe über die doch sooo gefährlichen Autobahnrastplätze in Spanien. Da wir dadurch einen Tag „eingespart“ hatten, ging es gleich nach Santa Susanna zum CP Bon Repos und wir blieben dort einige Tage fast an der gleichen Stelle am Strand stehen wie bei der Hinfahrt. Das Wetter war sehr gut und so kamen gleich die Stühle raus und wir legten uns in die Sonne, genossen nochmals die Wärme bevor es nach Deutschland in die Kälte geht.

Rund 400km war die nächste Etappe zu Anneliese und Klaus nach Beziers auf deren dortigen schön gelegenen Stellplatz. Es kam noch ein weiteres Wohnmobil hinzu und wir beschlossen, am zweiten Tag zu grillen. Jeder steuerte etwas Salat und Vorspeisen bei und schon gab es ein gelungenes Fest. Aber irgendwann müssen wir leider doch wieder weiter. Und irgendwann auf einer der nächsten Reisen in diese Gegend werden wir auch mal länger dort bleiben und die schöne Umgebung unsicher machen.

Über San Remo fuhren wir nach Monzambano am südlichen Ende des Gardasees. Wie schon bei der Hinfahrt ließen wir es uns nicht nehmen, in die nahegelegene Pizzeria „Forum“ zu gehen und dort die riesengroßen und sehr schmackhaften Pizzas zu essen.

Von dort aus war es nur noch eine Etappe nach Rosenheim. Auch hier ist schönes warmes Wetter – aber nur zwei Tage lang. Dann fing es an zu schneien. Das haben wir so weder bestellt noch gewollt!!!

Nun muss das Gogolobil ausgeräumt und gesäubert werden. Eine Reinigung der Tanks steht an. Auch Kundendienst bei Iveco und ein Servicetermin bei Bimobil sind schon vereinbart. Aber nicht nur das Gogolobil braucht Wartung, auch bei Gogoline und mir stehen fällige Arzttermine zur Überprüfung unserer Gesundheit an.

Und so ganz nebenbei beginnt auch schon die Planung und die Vorbereitung für unsere nächste Reise, denn spätestens Ostern geht es wieder los. Wir wollen zunächst nach Holland fahren um dort an einem Treffen der Asienreisegruppe teilzunehmen. Je nach Blütenstand der Kirsch- und Apfelbäume machen wir einen Abstecher ins „Alte Land“ bei Hamburg (aber das entscheiden wir kurzfristig nach einem Blick auf das Blütenbarometer - --> Link). Dann geht es über Belgien (da waren wir noch nie) an die französische Kanalküste (Normandie, Bretagne), denn ich muss unbedingt den im Meer liegenden Klosterberg Mont-Saint-Michel sehen. Immer der Meeresküste entlang wollen wir dann der französischen Atlantikküste folgen und über das Baskenland wieder nach Nordspanien einreisen. Auch dort immer der Küste entlang und irgendwann dann abbiegen in Richtung Madrid. Von dort quer durch Zentralspanien zu den Pyrenäen und über Andorra und Frankreich nach Hause wo wir Anfang Juli zurück sein müssen.

So schaut mal unsere Grobplanung aus. Lasst euch überraschen, was dann tatsächlich für eine Reise daraus wird. Es kann ja durchaus sein, dass und das Wetter einen Strich durch die Planung macht oder etwas anderes dazwischen kommt. Vielleicht ist es auch nur irgendwo unterwegs ein so schöner Fleck Erde, dass wir dort mehrere Wochen bleiben wollen. Das ist ja das Gute am Wohnmobil, dass mann/frau sich nicht festlegen muss und täglich umdisponieren kann!



Bis zur nächsten Reise mit dem Gogolobil – ihr werdet in gewohnter Weise informiert.



Habe die Ehre

Gogolo


PS: Vielen Dank, dass ihr diese Reise mit uns im Geiste mitgefahren seid.

Lancelot am 30 Mär 2014 15:00:10

Vielen Dank, daß wir diese schöne Reise (wieder einmal) "mitfahren" durften ... :)

:dankeschoen:

pipo am 30 Mär 2014 17:12:54

Auch von mir/uns ein herzliches Daaaaaaaaannke für einen mal wieder und schon fast gewohnt informativen Reisebericht :respekt:

abba am 30 Mär 2014 17:24:30

D A N K E und ich freue mich schon auf die nächsten Reiseberichte von Euch! :zustimm: :blume:

pepe53 am 30 Mär 2014 19:41:37

Danke fürs Mitnehmen.

frankjasper8 am 30 Mär 2014 21:05:38

Mensch, das kann ja wohl nicht wahr sein... :wink:

Da seid Ihr gerade mal eine Woche zurück in Rosenheim, macht das Gogolobil und Euch selbst wieder fit...
und dann geht es schon bald wieder los - und schon wieder so eine große Tour... :)

Toll, ich erblasse vor Neid! :) Vielen Dank für den gewohnt ausführlichen Bericht.

Ich freue mich schon auf die nächste Reise, dann fahre ich wieder mit! (mit dem Finger auf der Landkarte :D )

Alles, alles Gute Euch Beiden!

Gogolo am 30 Mär 2014 21:17:36

frankjasper8 hat geschrieben:
Da seid Ihr gerade mal eine Woche zurück in Rosenheim, macht das Gogolobil und Euch selbst wieder fit...
und dann geht es schon bald wieder los - und schon wieder so eine große Tour... :)




Ich habe zu meiner Gogoline gesagt: "zuhause, da sterben nur die Leute - und damit uns das nicht passiert, darum fahren wir weg" :D :D :D

Spaß beiseite: es ist das erkläre Ziel unseres Lebensabend, soviele (schöne) Reisen wie möglich zu machen. Die Pension reicht dafür, Kinder haben wir keine und Reichtümer wollen wir keine anhäufen... Wenn wir nicht wegfahren und reisen (und damit das Geld ausgeben), dann häuft sich die Pension an und wenn wir einmal sterben, dann erbt der Staat - und genau das wollen wir nicht!


Habe die Ehre

Gogolo

frankjasper8 am 30 Mär 2014 21:46:18

"Zuhause sterben die meisten Leute" - Das hat bei uns im Ort mal jemand zu einem anderen gesagt, als der nach einer Feier schon ziemlich früh nach Hause ging. Am nächsten Morgen lag er ( der gegangen war ) leblos in seinem Bett. Herzschlag.

Nee, es ist schon richtig und ich finde es toll, daß Ihr solche Reisen macht. :klatschen:
Man soll was unternehmen, solange es noch geht. Die Zeit, wo man nicht mehr kann, kommt noch früh genug.

Da, wo Ihr schon gewesen seid, werde ich wohl mein Leben lang nicht hinkommen und durch Eure Berichte kann ich mir wenigstens hier am Bildschirm die Welt anschauen. :D

:dankeschoen:

Ach, es ist schon toll, dieses Forum!

momobaer am 30 Mär 2014 21:56:10

Danke für die tollen Reiseberichte!! Ihr macht das vollkommen richtig :ja:

VG und viel Spaß auf allen weiteren Touren Dieter & Claudia

sabmatt am 31 Mär 2014 11:48:33

Vielen vielen Dank für den schönen Bericht eurer Reise. :kette:

Wir wünschen euch Erfolg bei den anstehenden "Durchsichten" und freuen uns auf die Tagebuchnotizen der neuen Unternehmungen.

deedee am 31 Mär 2014 12:48:53

Hey, Ihr Gogolinos ...

Ihr habt ja sowas von Recht ...!!!!!
Ihr machts genau richtig.

Habe auch die Ehre

DeeDee

Gast am 31 Mär 2014 13:14:59

Gogolo hat geschrieben:Wenn wir nicht wegfahren und reisen (und damit das Geld ausgeben), dann häuft sich die Pension an und wenn wir einmal sterben, dann erbt der Staat - und genau das wollen wir nicht!
Habe die Ehre
Gogolo


Bleibt doch ruhig mal zu Hause!! Meine Güte, auch wenn es ein harter Job ist, ich würde mich als Erbe anbieten! :D

Issy1 am 31 Mär 2014 16:23:53

Hallo ihr Zwei,

es war eine wunderschöne Reise auf der ich gern mitgefahren bin. Und auf eurer nächsten Tour werden wir uns sicherlich begegnen. Meine Jungfernfahrt wird mich von Wittmund über Holland die Atlantikküste runter führen.

LG
Issy

Gogolo am 31 Mär 2014 17:10:40

Issy1 hat geschrieben:Und auf eurer nächsten Tour werden wir uns sicherlich begegnen. Meine Jungfernfahrt wird mich von Wittmund über Holland die Atlantikküste runter führen.


Da wir euer Fahrzeug nicht kennen müsst ihr uns auf euch aufmerksam machen wenn ihr uns seht (das haben schon viele aus dem Forum gemacht!). Das Gogolobil ist ja nicht zu übersehen... Hupt, winkt, schreit, kommt vorbei oder macht euch sonst irgendwie bemerkbar. Wir würden uns sehr freuen. Und zu trinken haben wir sicher auch etwas im Kühlschrank...


Habe die Ehre

Gogolo

Gast am 01 Apr 2014 11:48:10

Gogolo hat geschrieben:Seit einer Woche sind wir wieder wohlbehalten zu Hause angekommen.
Das ist stets eine gute Nachricht !

Schöne aus den Bergen Gran Canarias ! --> Link

Du weißt schon, da wo die Strassen so schmal sind :D aber unser "Fürchtenix passte da auch durch, allerdings fingen die Fahrzeugführer der entgegen kommenden PKW`s fast zu weinen an ( weiß gar nicht warum :oops: :D )

karti am 01 Jun 2014 17:41:32

Hallo,

bin über euren Bericht auf das Forum aufmerksam geworden. Echt ein super Reisebericht. Wir tragen uns selbst mit dem Gedanken, gegen Ende des Jahres einige Zeit auf den Kanaren zu verbringen.

Tolle Inspiration :)

Beste

karti

katinka65 am 30 Jun 2015 00:14:33

Hallo Euch beiden,wir wünschen Euch einen schönen Urlaub mit besserem Sommerwetter als hier!Ich habe eine dringende Frage an Euch. wollte heute Fähre zum Überwintern auf die Kanaren buchen....alles ausgefüllt.... Und dann die Höhe des Womos angeben,geht nicht,die Maske lässt sich nur mit 2,89 m öffnen,unser Womo ist aber 3,20m bei 7 m Länge. Logistisch gesehen wird das ein Einweiser auf dem Schiff sehen,aber wenn ich buche und dann noch mit Rückreise,ist mir das zu riskant,wie habt Ihr das gelöst?Danke euch,wenn Ihr die Zeit habt mir zu antworten,dannschätze ich das hoch ein,denn schließlich habt Ihr Urlaub.Danke!

Gogolo am 30 Jun 2015 15:32:45

Wenn ihr mit der gleichen Fährgesellschaft wie wir (ab Huelva) fahrt, dann ist die Höhe kein Problem, denn da fahren auch riesige LKW rein und du stehst mit dem Womo zwischen den Lastwagen. Wir hatten mit 3,45m Höhe kein Problem! Die Rückreise würde ich erst vor Ort (ca. einen Monat vorher buchen) und zwar persönlich bei der Fährgesellschaft. Haben wir auch so gemacht - problemlos. Denn dann bist du flexibel und nicht gebunden - vielleicht gefällt es dir auf einer der Inseln so gut, dass du länger bleiben willst oder das Wetter ist sooo schlecht, dass du früher abreisen möchtest.

Ich beneide euch - aber auch wir werden in einem der nächsten Winter wieder auf den Kanaren sein. Lasst etwas von den schönen Inseln übrig und "versaut" nicht die geheimen Stellplätze (d.h. behaltet die Koordinaten für euch und gebt sie nur an vertrauenswürdige Personen weiter) - die Nächsten werden es euch danken.


PS: wir haben keinen Urlaub - wir haben permanenten "Pensionisten-Reise-Streß" :D :D :D


Habe die Ehre

Gogolo

winwomo am 14 Okt 2015 12:43:26

Danke für diesen tollen Reisebericht!
Beste
Winwomo

EckhardBaer am 07 Nov 2016 22:50:27

Lieber Gogolo,
mit großem Interesse habe ich deine/eure Reiseberichte entdeckt. Leider komme ich immer nur eine Stück weit - z. B. bei dem zu Marokko und den Kanaren - und dann endet es mittendrin mit deinem Gruß und ich finde nur noch die Diskussionen. Wie finde ich die Fortsetzung des Reiseberichts? Sorry für die blöde Frage, ich würde sehr gern weiterlesen.
Mit herzlichem Gruß Eckhard

Gogolo am 07 Nov 2016 23:10:13

Ein paar Seiten nach den Diskussionen geht es dann wieder weiter. Musst halt leider ein wenig blättern.


Habe die Ehre

Gogolo

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Rückfahrt Fähre erst auf Sardinien buchen
Sizilien im Frühjahr 2016
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt