Dometic
anhaengerkupplung

Checkliste für den Kauf eines gebrauchten?


DerViator am 25 Nov 2013 12:39:59

Hallo zusammen,

ich bin der neue :) im Vorstellungsforum habe ich dazu bereits einige Worte stehen lassen.

Meine Vorstellung für mein zukünftiges mobiles Heim sind bescheiden. 5-6 Meter, Dusche „!“ Platz für mich und meine 3 Kids. 95-120 PS Bj 1995 – 2000 Mein Budget auf 11000 – 13000 € beschränkt. Ja ich weiß, dafür darf ich kein Topmodel erwarten, möchte ich auch gar nicht. Im Verkaufsportal mobile de habe ich einige Modelle gefunden.

Heute möchte ich mir hier in der Gegend 2 gebrauchte Wohnmobile ansehen.

Hat hier irgendjemand mal eine Checkliste erstellt, auf welche Punkte bei der Besichtigung, egal ob 5, 10 oder 25 Jahre alt, besondere Beachtung gelegt werden muss?

Mit meinem PKW bin ich im ACE auf der WWW-Seite hab ich lange gesucht aber erst mal nichts gefunden. Weis jemand, ob und in wie weit ACE Mitglieder beim Erwerb eines gebrauchten Fzg beratend unterstützt werden? Werkstätten, die zu besonderen Konditionen mal unter die Haube gucken?

Heute bin ich in Mülheim an der Ruhr unterwegs. Eine Probefahrt mit mindestens 2 WoMo ist geplant. Kennt jemand in MH eine Werkstatt, die ich ansteuern kann um dort fachmännische Beratung zu bekommen? Natürlich gegen Bezahlung :)

Viele aus dem Ruhrpott
Stephan

Anzeige vom Forum


mmknipser am 25 Nov 2013 13:19:25

Willkommen.

Hier ist ein erster Anhaltspunkt:

--> Link

Darüber hinaus ist guuuuuugel auch Dein Freund:

--> Link

:-)

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Stefan-Claudia am 25 Nov 2013 13:23:19

Eine Checkliste hat mal unser Experte für Wasser, Beulen und Löcher : TurboKurtla
erstellt : --> Link

Checkliste Aufbau

Außen :

1.
Unterboden in den Ecken, vor und hinter den Radkästen, unterhalb von Nahtstelle Führerhaus/Aufbau und Tank/Boiler/Küche/Bad und unter der Tür auf weiche Stellen kontrollieren; abklopfen und abdrücken. Ev. auf ausgebesserte oder erneuerte Stellen achten. Neue Farbe ist verdächtig.
2.
Dach, wenn möglich, auf Hagelschäden und schlecht eingebaute oder abstehende Anbauteile untersuchen.
3.
Im Außenbereich alle Fenster auf Risse untersuchen
4.
Alle angeschraubten Leisten begutachten, besonders Fensterleisten im Bug- oder Heckbereich und Kantenleisten ganz unten, auf guten Sitz und ev. Abstand zum Blech, also einen Schlitz, auf deren Oberseite, achten.
5.
Alle Anbauteile, hier besonders Radträger am Heck, im Außenbereich besonders begutachten. Auf gute Festigkeit achten. Radträger sollten, zumindest im oberen Bereich, mit Durchgangsschrauben und innen mit großen Beilagscheiben befestigt sein.
6.
Jede zusätzlich aufgetragene Silikonabdichtung im kompletten Außenbereich deutet auf Undichtheit und ev. Schäden im Innenbereich hin.
7.
Jede farbliche Umgestaltung, an Blechen oder Kunststoffverkleidungen sehr genau untersuchen, denn auch hier könnten kaputte Stellen durch Farbe verdeckt sein.
8.
Alle Kunststoffverkleidungen wie Spoiler, Leuchtenträger, Radkastenabdeckungen und Ähnliches genauestens auf Brüche und Risse untersuchen.
9.
Alle Blech- oder GFK Wände auf Löcher, Risse oder Farbtupfer untersuchen. Auf beiden Seiten längs am Fahrzeug entlang schauen und auf Ausbeulungen oder Wellen der Wand achten. Besonders horizontal verlaufende Ausbeulungen könnten auf, durch Wasserschäden entstandene, aufgequollene Hölzer hindeuten.
Großflächige Ausbeulungen bei Sonneneinstrahlung oder großer Hitze deuten auf abgerissene Möbelverschraubungen im Innenbereich hin. Hier auch im Dachbereich darauf achten.
10.
Speziell bei Wowa`s sollte der Gaskasten im Inneren auf Nässeschäden überprüft werden. Neben dem Boden auch auf Seitenwände und den oberen Bereich achten. Abdrücken und Klopfen.
Alle 4 Rangiergriffe auf Festigkeit überprüfen.

Innen :

1.
Im Bug- und Heckbereich rechts und links die Innenkanten von oben, Oberkante Fenster, bis unten, in die Staukästen, auf Wasserflecken untersuchen und nach weichen Stellen abdrücken. Wenn möglich unten bis zum Radkasten.
2.
Auf beiden Seiten durch alle Oberschränke die Eckkanten untersuchen.
3.
Unterhalb aller Dachaufbauten den inneren Dachbereich untersuchen, besonders im Kleiderschrank beim Abgaskamin oder Antenne und alle Dachluken oder Lüfter.
4.
Alkoven komplett untersuchen, hier auch unter Matratzen nach Flecken schauen.
5.
An der Naht zwischen Führerhaus und Aufbau die Seitenwände senkrecht und das Dach quer besonders untersuchen.
6.
Um jedes Fenster und um Rangiergriffe die Wände auf Flecken untersuchen und nach weichen Stellen abdrücken.
7.
Im Einstiegsbereich der Aufbautür den Boden abdrücken und die Festigkeit des Rahmens daran überprüfen.
8.
Wenn möglich Wasser an allen Abnahmestellen laufen lassen und dann darunter auf nasse Stellen überprüfen. Gleiches an Boilern.
9.
Alle Gasgeräte auf Funktion überprüfen und wenn möglich laufen lassen.
10.
Wenn möglich alle Elektrogeräte auf Funktion überprüfen.
11.
Alle Fenster und Rollos auf Funktion und Defekte überprüfen.
12.
Alle Schränke und Türen überprüfen.
13.
Auf erhöhte Spaltmaße zwischen Oberschränken u. Dach, und zwischen Schrankwänden u. Seitenwand, hier besonders Küchenblock, achten. Bei Sonneneinstrahlung oder großer Hitze könnten sich Wände ausdehnen und Möbelverschraubungen durch den Spalt ausreißen.

Grundsätzlich sollte beim Suchen nach Feuchtigkeitsschäden nicht nur optisch überprüft werden, sondern unbedingt alle vakanten Stellen mit den Fingern abdrücken oder abklopfen.
Durch die, von Herstellern oft verwendeten, Kunststoffdekore an den Wänden,
sind solche Schäden meist luft- und wasserdicht abgeschottet.
Es gelangen keine Flecken oder auch faulige Gerüche an die Oberfläche.
Durch das Drücken erkennt man weiche, also darunter schon verfaulte, Stellen und durch das Klopfen hört man den Unterschied zwischen guten/festen und weichen/angefaulten Wänden und Böden.
Grundsätzlich ist der Einsatz eines Feuchtigkeitsmessgerätes sehr empfehlenswert !

Anzeige vom Forum


DerViator am 25 Nov 2013 13:40:38

ja danke Euch beiden :) vielen dank

Genau das habe ich gesucht.

An mmknipser: Sorry aber ich bin im internet nicht ganz so gut... hoffe mal das ich beim WoMo kaufen besser bin.

Viele aus dem Ruhrpott
Stephan

mmknipser am 25 Nov 2013 13:47:05

Kein Problem, Stephan. Dafür gibt es solche Foren. Aber am schnellsten findet man immer noch bei google.

Noch ein paar Tipps:

Es ist nie verkehrt, einen langjährigen Womo-Besitzer und/oder Autokenner (am besten in einer Person) dabei zu haben bei Probefahrten und dem Check von Gebrauchten. Auch ein Feuchtigkeitsmessgerät ist eine lohnende Anschaffung. Frag doch mal hier im Forum, vielleicht hat ja einer aus der Nähe Lust und Zeit, Dir mit Rat und Tat beiseite zu stehen für einen kleinen Obulus oder ein lecker Abendessen oder so. Oder kann Dir zumindest ein Feuchtigkeitsmessgerät leihen. Das ist auch schon viel wert.

Fehler (beispielsweise undichtes Fahrzeug), die Du beim Kauf machst, rächen sich hinterher gleich mehrfach und potenziert. Daher besser Zeit lassen und sehr sorgfältig unter die Lupe nehmen. Und bloß nicht stressen lassen, weder vom Verkäufer, noch von sonstigen Terminen. Immer genügend Zeit mitbringen. Und natürlich nur bei Tageslicht anschauen, nie im Dunkeln, ist klar, oder?

Ach ja, statt einer Werkstatt würde ich eher den TÜV aufsuchen, aber erst, wenn sich wirklich ein Exemplar als interessant herausgestellt hat. Also nach der Probefahrt und ausgiebigen eigenen Untersuchung.

Beste und viel Glück und Erfolg bei Deiner Suche.

Und wenn Du hier im Forum vielleicht noch Links (wenn es die gibt, Du also beispielsweise bei mobile.de oder anderen Internetseitenfündig geworden bist) einstellst zu den Fahrzeugen, die Du besichtigen willst, kann Dir der ein oder andere Experte hier sicher schonmal vorab eine erste Einschätzung geben.

DerViator am 25 Nov 2013 21:00:41

Hallo und guten Abend,

bin dann mal wieder von der Besichtigung zurück.

Links darf ich hier nicht posten, noch nicht :) daher die ID der Mobile de Anzeigenseite: 163629760. oder den" -" gegen ein "." tauschen: s0i-de/WoMo

Ich versichere, dass keine Werbung oder Inhalte die hier unerwünscht sind, eingeblendet werden.

Ergänzend habe ich einige eigene Bilder gefertigz. Auch diese darf ich nicht einbinden, zu finden unter s0i-de/WoMo_1

Die Checkliste habe ich soweit möglich abgearbeitet.

Schönen Abend und viele aus dem Ruhrpott
Stephan

mmknipser am 25 Nov 2013 21:51:55

Und, wie ist Dein Eindruck?

Deine Fotos zeigen ja schon einige der Schwachstellen ...

Und knapp 200.000 Kilometer auf der Maschine ... Ich weiß nicht, ob Du Dir mit so einer Schüssel einen Gefallen tust.

Ich bin eh Fan von Privatkauf, da wird man m.E. nicht so oft vera.... und bekommt mehr für sein Geld. Witwenkauf ist eines der Zauberwörter :D

silent1 am 25 Nov 2013 22:12:56

Stephan,

in der vergangenen Woche habe ich mit einem Surffreund telefoniert.
Er hat mir von einem weiteren Surfkollegen erzählt der vor wenigen Wochen verstorben ist.
Dieser Kollege hat einen Hymer hinterlassen der wohl nun zum Verkauf steht.
Wenn Du magst werde ich meinen Freund anrufen und fragen ob ich Dir seine Telefonnummer übermitteln darf.
Er kann Dir zum Fahrzeug mit Sicherheit schon einige Informationen geben und ggf. den Kontakt zur Witwe herstellen.
Das Fahrzeug befindet sich so wie ich verstanden habe in Köln.

DerViator am 25 Nov 2013 23:02:47

mmknipser, auch ich bevorzuge den Privatkauf, denn ich meine gerade bei einem WoMo ist die Historie an Belegen bei einem Privatkauf erheblich besser als bei einem Händler. Dieser händler hatte so gut wie keine Belege.

Mein Eindruck, für den Verkauf aufbereitet, Vorderreifen durch. Innen kein Muffelgeruch, Sauber und gepflegt. Obwohl Nichtraucher angegeben, ist der Aschenbecher benutzt worden (Fingertest) Keine Belege für irgendetwas, Zahnriemen, Kupplung und Bremsen vorn neu aber keine Belege. Kein Inspektionsheft...

silent1, Ralf, Ja gerne ich habe diese Woche noch Urlaub und Köln sind nur 100 Km also umme Ecke :) Ich wollte Dir gerade meine Nr. als PN senden, aber klappt hier irgendwie nicht... ich soll ein Bild senden ?!? ;D Vielleicht sendest Du mir eine PN und ich antworte darauf.


Schönen Abend und viele aus dem Ruhrpott
Stephan

DerViator am 26 Nov 2013 09:37:14

Guten morgen,

Hallo Ralf, (silent1) PN angekommen, ich kann immer nochnicht antworten :)

Danke, ich freu mich auf das gespräch.

und einen schönen Dienstag
Stephan

Gast am 26 Nov 2013 09:43:18

Neben den vielen guten Tips,
die schon oben bekommen hast, kannst Du auch hier --> Link noch weitere gute Tips finden.

Anzeige vom Forum


DerViator am 26 Nov 2013 10:16:00

Hallo Peter,

ja, den Link habe ich bereits gespeichert. Sind auch nur 200Km :)

Auf der anderen Seite, so wichtig eine gute Rechtsberatung ist. Besser sie wird im Nachgang nicht benötigt.

danke und einen schönen aus dem Ruhrpott.
Stephan

silent1 am 27 Nov 2013 08:56:51

Halo Stephan,

bin neugierig :D .
Hast Du den Kölschen erreicht? :)

DerViator am 27 Nov 2013 09:35:04

Guten Morgen,

ja Ralf, wir haben gestern sehr interessant telefoniert.
Bei dem WoMo handelt es sich um einen HymerB543 mit 2,5 TD und 95PS. Um es mit den Worten deiner Fußnote zu nennen, ein Aquarium aus 1991

Wir werden später noch einmal sprechen, ich glaube, dass wird nicht meiner, zu alt und ich steh auf Alkoven.

Trozdem danke ich Dir für Deine Unterstüzung.

Viele grüße
Stephan

silent1 am 27 Nov 2013 09:55:38

Ok Stephan,

ich hatte kaum Informationen zu dem Fahrzeug.
Aber einen Versuch war es ja wert :) .
Weiterhin viel Erfolg bei Deiner Suche :ja:

silent1 am 27 Nov 2013 09:58:00

DerViator hat geschrieben:und ich steh auf Alkoven.

Stephan


Das kann ich natürlich Nachvollziehen :ja:
Also Ahnung haste schon mal :mrgreen:
Für drei Kids vermutlich eh die bessere Lösung

DerViator am 27 Nov 2013 16:02:52

Danke Ralf,

hab jetzt einen Weinsberg Meteor aus 1998 aufgetan, gleich hier um die Ecke den ich mir Samstag anschauen werde.

Nach umfangreichen Recherchen hier im Forum, ein solider Aufbau auf einen 116 PS Fiat, Das Model taucht in keinem "bösem" Thread auf Der Eigentümer, kein Händler, macht einen super Eindruck.

Werde dann am Samstag mal was dazu schreiben.

Glück auf :)
Stephan

silent1 am 27 Nov 2013 16:07:30

Bin gespannt.

Übereile nur nix. Hast Du ein Meßgerät?

Viel Erfolg auf jeden Fall :ja:

DerViator am 28 Nov 2013 11:11:06

Hallo und guten morgen,

Termin zur Besichtigung wurde auf heute morgen vorgezogen. Ich war richtig begeistert von dem Fahrzeug. Ich denke mal ich habe mein Womo gefunden

Topgepflegt. Als ich den Innenraum betrat hab ich zunächst gedacht, der ist neu. :) Außen und innen sehr aufwendig aufgearbeitet. Seine knappen 16 Jahre sieht man dem FZG weder außen noch innen an. Lückenloses Fiat Scheckheft, Umfangreiche Dokumentation. Mein Auto.

Wenn mir nun nicht irgendjemand hier reinschreibt, dass der Weinsberg Meteor 550RS (Mobile ID 186332047) ne tickende Zeitbombe ist, kauf ich den.

Glück auf
Stephan

mmknipser am 28 Nov 2013 11:52:35

Klingt gut. Aber hast Du nicht von Deinen 3 Kindern geschrieben? Die Rundsitzgruppe im Heck bietet keinen einzigen Anschnallgurt ...

Für mich wäre das ein No Go.

Dann doch lieber Dinette oder sogar Doppeldinette mit zwei Dreipunktgurten und zwei Bauchgurten. Je nach Alter und Vorhandensein einer Frau kann ja eins der Kinder evtl. auf dem Beifahrersitz mitfahren.

Aber so ganz ohne Gurte? Ich weiß nicht.

DerViator am 28 Nov 2013 13:07:34

Hallo mmknipser,

da hast Du natürlich völlig Recht. Obgleich ich auf der bank gesessen habe, ist mir dieses Detail entgangen.

Vielen Dank für den Hinweis


Stephan

mmknipser am 28 Nov 2013 13:47:36

Sorry, Stephan.

Ich wollte Dir die Lust auf den Meteor nicht nehmen.

Aber das ist ein grundsätzliches Problem bei Hecksitzgruppen. Es gibt soweit ich weiß keine mit Dreipunktgurten und eine Nachrüstung ist bauartbedingt fast immer unmöglich. Und wenn möglich, dann nur mit extrem hohem finanziellen Aufwand, weil ein Gurtbock eingebaut werden muss.

Daher empfehle ich für Kinder immer Dinette mit Dreipunktgurten. Und bei drei Kindern sind je nach Alter Stockbetten/Etagenbetten sehr sinnvoll zum Alkoven.

Meines Erachtens haben die Hersteller leider fast immer nur die Golden Ager mit dickem Geldbeutel im Blick bei Wohnmobilen, selten die Familie mit (kleinen) Kindern. Isofix-Halterungen für Babyschalen oder Kindersitz sind in der Branche nämlich auch Fremdworte.

Vom Grundriss, Platzangebot, Kindertauglichkeit, Möbelqualität und Preis-Leistungsverhältnis wäre sowas evtl. was für Euch:

--> Link

Der steht in Bielefeld bei Palmowski, hat schon ordentlich Kilometer auf der Uhr und Palmowski gibt keine Gewährleistung, verkauft den nur als Bastlerfahrzeug (wegen des Alters).

Ob der für Dich in Frage kommt, weiß ich nicht, aber die Schlaf-Aufteilung finde ich super mit den Etagenbetten, Dinettenbett und Alkoven.



Mario

kurt2 am 28 Nov 2013 15:41:21

Hallo Stephan,
Mario hat recht.
Unbedingt notwendig sind für Euch alle zusammen Sitzgelegenheiten mit 3-Punkt Gurten. Habe selbst schon einen (Unfall)- Totalschaden hinter mir, ich weiß wovon ich rede! War damals froh, dass alle Insassen angegurtet waren. Also wirst Du um eine anständige (Voll)- Dinette mit 4 gurtgesicherten Sitzplätzen nicht herum kommen. Ein Alkoven ist in Deinem Falle auch die beste Lösung. Am besten mit Stockbetten oder mit Doppelbett quer hinten. Ich weiß nicht, wie alt Deine Kids sind aber bei jüngeren Kindern können die auch zu dritt längs in Fahrtrichtung im Alkofen schlafen (Alternative bei Stockbetten).
Tu Dir das nicht an, dass Du täglich abends Schlafplätze bauen mußt.

Es gibt von allen Marken Alkovenmobile, die diese Voraussetzungen erfüllen. Brauchst halt Geduld, bis das Richtige gefunden ist. Aber nichts übereilen.

mmknipser am 29 Nov 2013 22:59:41

Noch ein interessantes Fahrzeug, leider über Deinem Budget:

--> Link

Aber mit 6 Gurtplätzen. Vielleicht ist am Preis ja noch was machbar ...

mmknipser am 04 Dez 2013 21:45:58

Na, Stefan, wie ist der Stand der Dinge?

mmknipser am 09 Dez 2013 20:29:49

Kein Interesse mehr, Stefan???


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Womo Privatvermietung
Garantie auf Reifen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt