Dometic
anhaengerkupplung

Kauf eines HRZ-Reisemobils – eine Katastrophe! 1 ... 4, 5, 6, 7, 8


tztz2000 am 26 Dez 2018 18:35:06

Moin,

zu 1: zunächst mal zu den Höhen beim 4x4-Sprinter, es ist normal, dass er ab Werk hinten runter hängt. Allen, die ich kenne, hat das missfallen und haben sich andere Federn oder eine Zusatzluftfederung eingebaut, damit er gerade steht. Also dafür kann HRZ nix. Die Sache mit dem Wassertank ist sehr ungewöhnlich, normalerweise passen ca. 90 l unter den linken Seitenschweller, der Ablassstutzen schaut allerdings unten raus. Was wir nicht wissen, vielleicht hast Du einen grösseren Tank? Dann müsste entweder, so wie es bei mir ist, innen ein Zusatztank installiert werden, oder wenn dafür kein Platz ist, eben der Normaltank nach unten vergrössert werden.

zu 2. Beidseitige Armlehnen funktionieren bei den Original-Mercedes-Sitzen nicht, schon gar nicht mit Drehkonsole. Der "Kunstgriff" von HRZ ist sicher ungewöhnlich, aber möglich. Ich habe das gerade mal gegoogelt, das gibt's bei einigen Fahrzeugen, dass der Fahrersitz gegenüber dem Lenkrad seitlich etwas versetzt ist. Wenn keine Sicherheitsaspekte dagegen sprechen, sollte das ok sein und das ist wohl gem. dem Gutachten der Fall.

Der einzige Sitz bei dem 2 Armlehnen mit Drehkonsole funktionieren ist der SKA 1800. Den haben wir und der ist nach meiner Meinung deutlich besser als als der (Komfort-)Seriensitz, aber auch deutlich straffer, das mag auch nicht jeder. Vor allem hat der eine Drehkonsole, bei der im gedrehten Zustand keine scharfkantigen Schienen rausschauen. Diesen oder einen vergleichbaren Sitz hätte Dir HRZ eigentlich anbieten müssen. Allerdings.... das ist natürlich eine Preisfrage. Wir sprechen hier über einen Mehrpreis von ca. 3k €.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

schnecke0815 am 26 Dez 2018 20:10:34

SpaceCamperGloBus hat geschrieben:Bei allen Fahrzeugen von HRZ, die ich bis dato gesehen hatte und auch auf den Fotos ist mir nie der Abwassertank aufgefallen, außer bei meinem.


Hast du einen größeren Tank bestellt als der, der auf den Fotos abgebildet ist?

SpaceCamperGloBus hat geschrieben:Zuerst konnte man die Fahrertür fast nicht schließen, wel die Arlehne zwischen Sitz und Türverkleidung eingeklemmt wurde.


Sind die Armlehnen nicht klappbar, d.h. nach oben verstellbar wenn man zu- oder aussteigt?

SpaceCamperGloBus am 26 Dez 2018 20:23:13

Moin,
mein üblicher Gruß von jemanden aus der Schweiz ist ja mal chick.

tztz2000 hat geschrieben:zu 1: zunächst mal zu den Höhen beim 4x4-Sprinter, es ist normal, dass er ab Werk hinten runter hängt. Allen, die ich kenne, hat das missfallen und haben sich andere Federn oder eine Zusatzluftfederung eingebaut, damit er gerade steht. Also dafür kann HRZ nix.

Das war von mir auch nur als Info gedacht für die, die die Zahlen beim Sprinter nicht so auf der Tasche haben. Dafür gebe ich HRZ keine Schuld, war mir doch vorher bekannt.

tztz2000 hat geschrieben:Die Sache mit dem Wassertank ist sehr ungewöhnlich, normalerweise passen ca. 90 l unter den linken Seitenschweller, der Ablassstutzen schaut allerdings unten raus.

Ja so kenne ich es auch. Laut HRZ ist meine Ausführung jedoch "keine Änderung zur Serie beim Life". Die Aussage ist schon allein dadurch komisch, weil ich tatsächlich zwei Abwassertanks habe. Einen mit 30 Liter für Urin und einen zweiten für Abwasser. Wobei meine Vorgabe war: 30 Liter Urintank und den restlichen Platz für den Abwassertank nutzen. Genaues konnte am Anfang von HRZ noch nicht bestätigt werden, aber irgendwann wurde bestätigt, ja passt alles drunter.
tztz2000 hat geschrieben:Was wir nicht wissen, vielleicht hast Du einen grösseren Tank? Dann müsste entweder, ... ein Zusatztank ..., oder ..., eben der Normaltank nach unten vergrössert werden.

Ja das sehe ich auch so. Allerdings sollte man eventuell den Käufer und damit späteren Nutzer vielleicht doch darüber informieren, wenn es bei der vom Hersteller angedachten Lösung irgendwelche Einschränkungen gibt. Dann kann der Käufer sich entscheiden größeren Tank oder Einschränkung oder vielleicht doch eine noch andere Lösung. Oder verlange ich da zuviel?

tztz2000 hat geschrieben:zu 2. Beidseitige Armlehnen funktionieren bei den Original-Mercedes-Sitzen nicht, schon gar nicht mit Drehkonsole.

Sehr interesannte Information. Jedoch habe ich keine Drehkonsole bestellt sondern die zweite Armlehne. Diese Armlehne gab es bei HRZ ganz einfach zum Ankreuzen. Hätte ich als Käufer also wissen müssen, dass es nicht geht? Ich dachte der Hersteller ist der Fachmann und muss mich aufklären und nicht umgedreht.

tztz2000 hat geschrieben:Der "Kunstgriff" von HRZ ist sicher ungewöhnlich, aber möglich. Ich habe das gerade mal gegoogelt, das gibt's bei einigen Fahrzeugen, dass der Fahrersitz gegenüber dem Lenkrad seitlich etwas versetzt ist. Wenn keine Sicherheitsaspekte dagegen sprechen, sollte das ok sein und das ist wohl gem. dem Gutachten der Fall.


Einen seitlich versetzten Fahrersitz mag es geben. Ich möchte eher einen mittig vor dem Lenkrad.
Vielleicht habe ich es nicht deutlich geschrieben, aber in dem Gutachten wird die Funktion der Sicherheitsgurte bestätigt. Zum Air gibt es keine Aussage und ich würde den Airbag durchaus zu den sicherheitsrelevanten Bauteilen zählen. Ich kann mir nicht Vorstellen, das es für diese Lösung eine Freigabe von MB gibt. Ich weiß aber auch nicht wie ich das rausbekommen kann.

tztz2000 hat geschrieben:Der einzige Sitz bei dem 2 Armlehnen mit Drehkonsole funktionieren ist der SKA 1800.

Nur nochmal zur Erinnerung, ich wollte und brauche keine Drehkosole für den Fahrersitz, das war eine Lösung, die HRZ ohne Rücksprache, als Mangelbeseitigung ausgeführt hat.

tztz2000 hat geschrieben:Diesen oder einen vergleichbaren Sitz hätte Dir HRZ eigentlich anbieten müssen.

Das stimmt so nicht ganz. Ich habe einfach nur die zweite Armlehen bestellt. Die Armlehne hätten Sie so anbringen müssen, dass sie sich bedienen lässt und die Tür noch vernünftig schließt. Damit wäre ich schon zufrieden gewesen.

tztz2000 hat geschrieben:Allerdings.... das ist natürlich eine Preisfrage. Wir sprechen hier über einen Mehrpreis von ca. 3k €.

Ja das ist wieder so ein Information, die der normale Käufer eines Wohnmobiles natürlich nicht weiß und womit du mir wirklich weiter hilfst.
Natürlich ist alles eine Preisfrage. Tatsächlich habe ich jedoch wert auf Qualität gelegt und nicht auf billig. Wäre ich sonst bei HRZ gelandet? Ich hätte auch lieber einen CS genommen, leider haben die Jungs von CS den von mir gewünschten Ausbau nicht bauen wollen. Aktuell haben des auch die Individualausbauer nicht nötig und ehrlich gesagt ich verstehe das.

Trotz der Meckerei danke ich dir Thomas, immerhin beschäftigst du dich mit meinen Problemen, wenn auch für meinen Geschmack seit Beginn des Threads deutlich zu kritisch gegenüber den Betroffenen und zu sehr darauf bedacht dem tollen Hersteller nicht auf die Füße zu treten. Verstehe ich nicht wirklich, du hast dich ja wohl auch eher für die Konkurenz entschieden.
Übrigens habe auch ich im Vorfeld mit Leuten gesprochen, die sehr zufrieden mit ihrem HRZ sind, auch ein Grund für meine Entscheidung.
Vielleicht sind ja meine Ansprüche einfach zu hoch, wenn ich erwarte zu bekommen was abgesprochen ist, bzw. informiert zu werden wenn es irgendwo Änderungen, aus welchem Grund auch immer, geben muss.

servus
DiSel

SpaceCamperGloBus am 26 Dez 2018 20:29:25

Nochmal moin,

schnecke0815 hat geschrieben:Hast du einen größeren Tank bestellt als der, der auf den Fotos abgebildet ist?

Siehe letzten post.

schnecke0815 hat geschrieben:Sind die Armlehnen nicht klappbar, d.h. nach oben verstellbar wenn man zu- oder aussteigt?

Doch die Armlehen sind genauso wie auf der Innenseite, nur reicht der Platz halt nicht zwischen Sitz und Türverkleidung.
Auf der Beifahrerseite ist der Sitz deshalb auch nach innen versetzt, da halte ich es jadoch für ok, da der Airbag viel größer ist und es kein Lenkrad gibt ;-). Für den Sichheehistgurt gibt es ja das Gutachten.

Gruß
DiSel

Roman am 26 Dez 2018 21:08:18

SpaceCamperGloBus hat geschrieben:...Vielleicht sind ja meine Ansprüche einfach zu hoch, wenn ich erwarte zu bekommen was abgesprochen ist, bzw. informiert zu werden wenn es irgendwo Änderungen, aus welchem Grund auch immer, geben muss...


NEIN ! Deine Ansprüche sind definitiv nicht zu hoch.

Wir hatten in der Vergangenheit mit drei Ausbauern zu tun. Der Fa. CS-Reisemobile, Bresler Mobile und HRZ. Bei den ersten beiden kam es jeweils zu detaillierten Verhandlungen und letztendlich zum Kauf. Bei HRZ blieben die Gespräche an der Oberfläche. Damals waren dort aber noch die beiden Geschäftsführer verantwortlich, die den Laden in Öhringen aufgebaut haben.
Daher möchte ich jetzt dazu nichts schreiben. Aber es gab Gründe, weshalb wir dann nicht bei HRZ bestellt hatten.

Kommen wir zurück zu Deinen "Ansprüchen". Wir alle sind gegenüber dem Ausbauer Laien, auch wenn sich jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten mit der Thematik auseinander setzt, bevor es zur Konfiguration des neuen Fahrzeugs kommt.

Das war sowohl bei CS als auch bei Bresler ein sehr konstruktiver Prozess. Ich fand ihn bei Bresler noch effektiver, was aber möglicherweise daran lag, dass wir schon 21 Jahre Womo und 10 Jahre Kawa Erfahrung mitbrachten.

Dennoch gab es zig. Punkte, bei denen Toni Bresler Bedenken anmeldete oder und auf möglich Folgen unserer Wünsche hinwies. Das schafft Vertrauen und heute muss ich sagen, er hatte zu 99% recht.
Das muss m.E. ein guter Ausbauer leisten. Sonst kann ich gleich bei Pössl & Co. von der Stange kaufen.

Wo ist denn bei dir der Abwassertank verbaut ? Auf der Fahrer oder der Beifahrerseite ? Der Unterflur AW Tank für den Sprinter auf der Fahrerseite hat i.d.R. rund 60 Liter Volumen und ragt im Gegensatz zum Vorgängermodell nicht mehr über die Sprinterkarosserie hinaus. Zumindest bei uns ist das so.
Du schreibst von einem "Urintank". Daher gehe ich davon aus, dass ihr eine Trenntoilette eingebaut habt. Das ist ja schon mal nicht übel. Die hättet ihr zumindest bei CS nicht bekommen.... :wink:

Warum mussten es unbedingt die zusätzlichen Armlehnen sein ? Wenn ihr ohnehin nicht drehen wollt, was ich bei dem Grundriss verstehen kann, hätten es doch vielleicht die gepolsterten Armlehnen für die Sprintertüren getan. Wir sind damit zufrieden.
Auf jeden Fall würde ich die HRZ Lösung, mit dem außermittig platzierten Fahrersitz, keinesfalls akzeptieren !

Gruß
Roman

tztz2000 am 26 Dez 2018 21:35:58

Roman hat geschrieben: Der Unterflur AW Tank für den Sprinter auf der Fahrerseite hat i.d.R. rund 60 Liter Volumen und ragt im Gegensatz zum Vorgängermodell nicht mehr über die Sprinterkarosserie hinaus. Zumindest bei uns ist das so.

Moin Roman,

so ist das bei uns auch. Allerdings schreibt CS in den aktuellen Prospekten "Abwassertank unterflur 90 l". Dass der unten rausragen soll kann ich mir nicht vorstellen.

Ich habe den Eindruck, dass wir mit CS und Bresler was die Kommunikation bei technischen Details betrifft etwas "verwöhnt" sind. Allerdings sind das für mich Selbstverständlichkeiten bei solchen Fahrzeugen. Und je besser man als Kunde vorbereitet in so ein Gespräch geht, umso besser ist dann hinterher auch die Ausführung. Bei mir war jedenfalls alles millimetergenau da wo es sein sollte.

tztz2000 am 26 Dez 2018 22:37:26

SpaceCamperGloBus hat geschrieben:.... wenn auch für meinen Geschmack seit Beginn des Threads deutlich zu kritisch gegenüber den Betroffenen und zu sehr darauf bedacht dem tollen Hersteller nicht auf die Füße zu treten. Verstehe ich nicht wirklich, du hast dich ja wohl auch eher für die Konkurenz entschieden.

Dann hast Du mich missverstanden. Es ging nicht darum, einem Hersteller auf die Füsse zu treten oder nicht. Ich fand nur die Art des TE unmöglich, nachdem die Mängel beseitigt waren, das hier alles breitzutreten. Das ist schlechter Stil. Damit sollte nichts schöngeredet werden, vorhandene Mängel müssen durch den Hersteller beseitigt werden!

Bei Dir ist die Situation eine andere, Du bist noch mittendrin in der Mängelbeseitigungsphase.

Dass CS das von Dir gewünschte Fahrzeug nicht gebaut hat, verwundert mich nicht. Auch ein Individualausbauer muss mal "nein" sagen können. HRZ macht das offensichtlich nicht oder nicht immer und fällt damit auf die Schnauze und lernt nix daraus.

Nochmals mein Rat, unternehme nichts ohne Anwalt, dazu ist die Geschichte zu komplex.

lwk am 27 Dez 2018 15:04:18

Hallo, ich würde den Versatz zum Airbag als Problem ansehen, da müsste man aber einen tüv-Prüfer oder Sachverständigen fragen. Evtl. ist die Zulassung des Fahrzeuges erloschen.

mercurius46 am 27 Dez 2018 15:09:14

Hallo Gemeinde,

wann endlich hat der Admin oder einer der sonst nicht so zimperlichen Moderatoren den Mut, diesen unsäglichen Thread zu schließen?

teuchmc am 27 Dez 2018 15:15:01

Warum?
Sonnigen weiterhin. Uwe

tztz2000 am 27 Dez 2018 15:31:19

Es war die Entscheidung des Admin, diesen Thread offen zu lassen.

Und der Ober sticht nun mal den Unter! :D :lach:

nightmare am 27 Dez 2018 16:37:05

mercurius46 hat geschrieben:Hallo Gemeinde,

wann endlich hat der Admin oder einer der sonst nicht so zimperlichen Moderatoren den Mut, diesen unsäglichen Thread zu schließen?


Hallo Mercurius

hier haben wir einen Thread, bei dessen Studium ein Neueinsteiger oder Interessent etwas aus dem wahren Leben lernen kann und du willsst ihn geschlossen haben? Magst du etwas über deine Beweggründe sagen?

Grüßle

Nightmare

tztz2000 am 27 Dez 2018 17:29:47

nightmare hat geschrieben:hier haben wir einen Thread, bei dessen Studium ein Neueinsteiger oder Interessent etwas aus dem wahren Leben lernen kann....

Für den Neueinsteiger bringt der Thread drei grundlegende Erkenntnisse:

1. Fehler passieren überall, die Frage ist, wie geht der Hersteller damit um. Das ist bei HRZ suboptimal.

2. Kaufe NIE ein Sonderfahrzeug bei einem Hersteller, wo Du nicht mindestens ein oder zwei Mal pro Woche auf der Matte stehen und den Arbeitsfortschritt in der Produktion überprüfen kannst. Leider zwingen solche negativen Beispiele zu derart drastischen Massnahmen.

3. Ein entsprechender technischer Background muss zwingend vorhanden sein.

Also ein Sonderfahrzeug ist ein Fahrzeug mit mehreren Extras, die nicht katalogmässig vom Hersteller angeboten werden bzw. die speziell auf Kundenwunsch konstruiert und eingebaut werden.

Ach ja.... wir reden hier natürlich über Kastenwagen, nicht irgendwelche Expeditionsfahrzeuge! Es gibt in diesem Bereich auch Firmen, die speziell Sonderbauten machen und das auch fehlerfrei können! :D

Roman am 27 Dez 2018 17:37:04

teuchmc hat geschrieben:Warum?....


Frage ich mich auch.

Es gibt sicher auch eine Vielzahl zufriedener HRZ Kunden....? Die haben natürlich auch die Möglichkeit dies hier an dieser Stelle kund zu tun. Ich würde das für den Hersteller meines Fahrzeugs jedenfalls machen.

Ich lese solche Beiträge über vergleichbare Ausbauer allerdings eher selten bis gar nicht. Dass hinter diesen negativen Aussagen ein gezieltes, abgesprochenes Marken-Bashing stehen soll, fällt mir indes schwer zu glauben....

Solange also Beiträge zu diesem Thema nicht den Ausbauer unter der Gürtellinie angreifen und Fehler konkret benannt werden, sollte man das sachlich hier weiter diskutieren dürfen...

Gruß
Roman

bert am 27 Dez 2018 17:42:57

Es geht ja in eine sachliche Richtung.
Weiters steht es ja jedem frei seine Meinung zu schreiben.
Ich fahre noch keinen Kastenwagen.
Es kann aber in den nächsten Jahren einer werden.
Darum lese ich hier mit.

HRZ war mir als Hersteller unbekannt.
Aber auch die Firma könnte sich registrieren und Antwort stehen zu div. Vorfällen, oder nicht?

Ich war bis jetzt nur einmal bei Bimobil auf Werksbesichtigung.
Dort hat mich die gesamte Arbeit restlos überzeugt.
Ist aber auch kein Kastenwagenausbauer.

Fehler können überall passieren.
Die Frage ist wie man damit umgeht.


bert

tztz2000 am 27 Dez 2018 17:45:59

bert hat geschrieben:Aber auch die Firma könnte sich registrieren und Antwort stehen zu div. Vorfällen, oder nicht?

Hat sie auch und hat ein- oder zweimal Stellung bezogen.

Zwischenzeitlich hat sie es aber vorgezogen, auf Löschung dieses Threads zu klagen und ist damit gescheitert.

bert am 27 Dez 2018 17:59:09

Das mit der Klage habe ich mitbekommen.
In Zeiten des Internet sind gewisse Angelegenheiten schwieriger zu bewältigen
bzw. ist es halt lange einsehbar.

bert

baerstefan am 27 Dez 2018 20:04:36

Hallo zusammen,
wir haben ja auch die gleichen Erfahrungen mit HRZ gemacht die Verkaufsgespräche waren noch gut aber dann haben wir das gleiche erlebt wie die Anderen im Forum ( mit dem Verantwortlichen )beschrieben haben
Fahrzeugabholung war 12/15 meine erste Fahr machte ich 01/ 16 und hatte auch gleich Mängel die ich sofort schriftlich mitteilte
nach vergelichen zwei Werkstattbesuchen bei HRZ , habe ich dann einen Anwalt aufgesucht und wir haben ein Gutachten erstellen lassen
10/2018 hatten wir die erste Gerichtsverhandlung (,2019 ist die zweite Verhandlung ) sicherlich haben sie alle verständniss
dass ich über unsere Probleme / Mängel zur zeit nichts berichten kann
Gruß Stefan

SpaceCamperGloBus am 27 Dez 2018 20:24:00

Hallo Roman,

Roman hat geschrieben:Wir hatten in der Vergangenheit mit drei Ausbauern zu tun. Der Fa. CS-Reisemobile, Bresler Mobile und HRZ.

Das waren auch unsere Favoriten. Tatsächlich haben sowohl Bresler als auch CS unsere Sonderwünsche nicht umsetzen wollen. Beide hatten ihre Grundrisse die konnte man wählen und dann noch Teile der Ausstattung. HRZ war bereit auf unsere Wünsche einzugehen. Was davon letztendlich auch umgesetzt wurde war mal mehr und mal weniger erfolgreich. Z.B. die Trenntoilette hatte HRZ so auch noch nicht gebaut. Ich habe genaue Vorstelleungne gehabt und diese wurde weitestgehend umgesetzt. Bei diesen "Sonderwünschen" ist mir immer bewust gewesen, wenn es nicht funktioniert ist es halt auch mein Fehler, zumindest wenn es handwerklich vernünftig ausgeführt wird. Teilweise wurde es nicht ganz so ausgeführt, wie ich es gewollt habe und es wurde dadurch nicht besser, aber teilweise gab es auch gute Vorschläge, die das Ergebnis verbessert haben.
Roman hat geschrieben:Wir alle sind gegenüber dem Ausbauer Laien, auch wenn sich jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten mit der Thematik auseinander setzt, bevor es zur Konfiguration des neuen Fahrzeugs kommt.

Ich bin Bauingenieur und technisch nicht unversiert und fahre seit 24 Jahren Kastenwagen. Zuerst hatten wir einen VW LT 28, einen Nachbau eines Florida, danach einen VW T4 California und einen T5 SpaceCamper light. Der SpaceCamper light war unser erster Neuwagen bei dem wir eigene Wünsche umsetzen konnten. Der NEUE ist jetzt ein HRZ Sprinter 319 CDI 4x4, mir dem von uns neu definierten Namen Life in Freedom. Der Name kommt von den HRZ Serienfahrzeugen, außen ist es ein Freedom und innen ein Life. Aber das nur am Rande.
Roman hat geschrieben:Dennoch gab es zig. Punkte, bei denen Toni Bresler Bedenken anmeldete oder und auf möglich Folgen unserer Wünsche hinwies.

Das war bei uns auch nicht viel anders, die Beiden haben sich beim ersten Gespräch nicht viel genommen.
Roman hat geschrieben:Wo ist denn bei dir der Abwassertank verbaut ?

Auf der Fahrerseite, die Größen weiß ich allerdings nicht wirklich. Gesagt wurde mit 30 Liter Urintank und 80 Liter Abwassertank. Das ärgerlich ist einfach, wenn ich mal gefragt worden wäre (Stichwort Komunikation), hätte ich gut auch mit 30 Liter Urin und 30 Liter Abwassertank leben können, aber nicht mit einem nach unten raushängenden Tank.
Roman hat geschrieben:Warum mussten es unbedingt die zusätzlichen Armlehnen sein ?

Die Frage ist doch zu diesem Zeitpunkt nicht mehr relevant. Aber ich antworte trotzdem. Weil es einfach geil ist mit den beidseitigen Armlehnen. Das habe ich auch im T5 und T4 schon so gehabt und ich liebe es. Ich habe den Sprinter vorher mal ohne die zweite Armlehne gefahren und sie hat mir gefehlt. Außerdem war es von mir kein Sonderwunsch, sondern es wurde von HRZ ganz normal als Ausstattungdetail angeboten, nicht besonders billig, aber das war und ist es mir wert.
Roman hat geschrieben:Auf jeden Fall würde ich die HRZ Lösung, mit dem außermittig platzierten Fahrersitz, keinesfalls akzeptieren !

Sondern?
Servus
DiSel

SpaceCamperGloBus am 27 Dez 2018 20:39:50

Hallo Thomas
tztz2000 hat geschrieben:Dann hast Du mich missverstanden. .... Ich fand nur die Art des TE unmöglich, nachdem die Mängel beseitigt waren, das hier alles breitzutreten. Das ist schlechter Stil.

Vielleicht hast du auch TE (was heißt TE?) falsch verstanden. Ich bewerte es aus der heutigen Sicht mit meinen Erfahrungen schlicht und einfach als Erfahrungbericht. Wenn du ohne Vorurteile den Chat liest, wirst du feststellen, das TE nicht seltend auch positive Erfahrungen mit HRZ beschrieben hat. Bei jemanden der nur nachtreten will, kommt soetwas wohl doch eher selten vor. Wenn ich das mit dem Gerichtsurteil gegen HRZ richtig verstanden habe, waren auch die Richter dieser Meinung.

tztz2000 hat geschrieben:Bei Dir ist die Situation eine andere, Du bist noch mittendrin in der Mängelbeseitigungsphase.

Ich habe ja jetzt das Fahrzeug zurück aus der Mängelbeseitigung, darf ich jetzt noch über meine Erfahrungen schreiben?
tztz2000 hat geschrieben:Dass CS das von Dir gewünschte Fahrzeug nicht gebaut hat, verwundert mich nicht. Auch ein Individualausbauer muss mal "nein" sagen können. HRZ macht das offensichtlich nicht oder nicht immer und fällt damit auf die Schnauze und lernt nix daraus.

Warum es dich nicht wundert, das CS mein gewünschtes Fahrzeug nicht gebaut hat, verstehe ich nicht, du kennst doch meine Wünsche garnicht. Aber ich stimme dir zu, wenn Sie es nicht bauen wollen, dann sollen sie auch nein sagen, genauso wie sie es getan haben. Ich nehme es weder CS noch Bressler übel und verstehe es.[/quote]
tztz2000 hat geschrieben:Nochmals mein Rat, unternehme nichts ohne Anwalt, dazu ist die Geschichte zu komplex.

Ja scheint leider, dass du da recht hast. Bisher wollte ich das unbedingt vermeiden.
Grüße
DiSel

SpaceCamperGloBus am 27 Dez 2018 20:53:25

Hallo Thomas

tztz2000 hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, dass wir mit CS und Bresler was die Kommunikation bei technischen Details betrifft etwas "verwöhnt" sind. Allerdings sind das für mich Selbstverständlichkeiten bei solchen Fahrzeugen.

tztz2000 hat geschrieben:Und je besser man als Kunde vorbereitet in so ein Gespräch geht, umso besser ist dann hinterher auch die Ausführung. Bei mir war jedenfalls alles millimetergenau da wo es sein sollte.

Du hast vollkommen recht, nur der Unterton, das wir uns nicht richtig vorbebereitet hätten, lässt bei mir kein Freude aufkommen.
Ich weiß, dass steht da so nicht wörtlich, aber aber ich bin mir nicht sicher, ob es notwendig ist, jedesmal zu unterstreichen wie klug du entschieden hast zu CS zu gehen und wie blöd manche anderen sind.
Tschuldigung, aber tatsächlich bist du gerade bei mir nicht unbeteiligt daran, dass ich trotz der bereits von TE gemachten Erfahrungen zu HRZ gegangen bin. Ich gebe dir keine Schuld für irgend etwas, aber vielleicht auch mal andere Meinungen einfach so stehen lassen ohne eigene Spekulationen.
Janee, natürlich darf man kritisch hinterfragen.....

SpaceCamperGloBus am 27 Dez 2018 20:58:07

mercurius46 hat geschrieben:Hallo Gemeinde,

wann endlich hat der Admin oder einer der sonst nicht so zimperlichen Moderatoren den Mut, diesen unsäglichen Thread zu schließen?


Sind meine Probleme so langweilig oder habe ich den Sinn eines Forums nicht verstanden?

Ich danke dir für deine Anteilnahme. Nur eine Frage, warum liest du mit wenn es dich langweilt?

SpaceCamperGloBus am 27 Dez 2018 21:29:26

Hallo Stefan
baerstefan hat geschrieben:10/2018 hatten wir die erste Gerichtsverhandlung (,2019 ist die zweite Verhandlung ) sicherlich haben sie alle verständniss
dass ich über unsere Probleme / Mängel zur zeit nichts berichten kann


Ich habe dazu eine Frage: möchtest du dich aus strategischen oder so ähnlichen Günden nicht äußern oder darfst du dich während eines laufenden Verfahrens nicht äußern.
Wenn du dazu nicht antworten möchtest ist es für mich auch ok ;-)
Auf alle Fälle wünsche ich euch Erfolg. Ich kann mir vorstellen was es für ein Stress ist. Ich schlafe jetzt erst ein Jahr schlecht, weil mir ständig die offenen ungeklärten Punkte durch den Kopf schwirren. Die Aussicht auf weitere 3 Jahre Ungewissheit ist für mich nicht besonders erquickend.
Herzliche Grüße
DiSel

tztz2000 am 27 Dez 2018 22:30:06

SpaceCamperGloBus hat geschrieben:Du hast vollkommen recht, nur der Unterton, das wir uns nicht richtig vorbebereitet hätten, lässt bei mir kein Freude aufkommen.
Ich weiß, dass steht da so nicht wörtlich, aber aber ich bin mir nicht sicher, ob es notwendig ist, jedesmal zu unterstreichen wie klug du entschieden hast zu CS zu gehen und wie blöd manche anderen sind.

Wenn Du schon zitierst, dann bitte richtig! :?

Meine Antwort war an Roman gerichtet und bezog sich auf uns beide, nicht auf Dritte.

SpaceCamperGloBus hat geschrieben:Tschuldigung, aber tatsächlich bist du gerade bei mir nicht unbeteiligt daran, dass ich trotz der bereits von TE gemachten Erfahrungen zu HRZ gegangen bin. Ich gebe dir keine Schuld für irgend etwas, aber vielleicht auch mal andere Meinungen einfach so stehen lassen ohne eigene Spekulationen.

Das ist jetzt nun wirklich verdammt dünnes Eis!

Aber es ist leider immer das Gleiche, vorher nicht fragen und dann hierher kommen, wenn das Kind im Brunnen absäuft. Wenn Du schon den Thread verfolgt hast, warum um alles in der Welt rennst Du dann zu HRZ und lässt Dir sowas bauen? Wenn CS und Bresler nein sagen... nein, ich nehme das Wort "verbastelte Sondergurke" nicht in den Mund.... sorry!

Ich bin raus aus dem Thema.... zumindest Dir gegenüber!

SpaceCamperGloBus am 28 Dez 2018 00:20:08

Hallo Thomas
tztz2000 hat geschrieben:Das ist jetzt nun wirklich verdammt dünnes Eis!

Ich glaube so dünn ist das Eis nicht.
tztz2000 hat geschrieben:Die Mehrheit der User war eigentlich der Meinung, dass es sich bei diesem Thread von Sprinter 4x4 um einen gezielten Rachefeldzug handelte, der gleichlautend über mehrere Foren verteilt wurde.

Du bestätigst ja irgendwie immernoch die Meinung das TE der Schuldige ist. Genauso, wie du es mir auch unterstellst. Danke dafür.
Wobei "der Schuldige" vermutlich die falsche Vokabel ist, aber ich denke du verstehst was ich meine.
tztz2000 hat geschrieben:Aber es ist leider immer das Gleiche, vorher nicht fragen und dann hierher kommen, wenn das Kind im Brunnen absäuft. Wenn Du schon den Thread verfolgt hast, warum um alles in der Welt rennst Du dann zu HRZ und lässt Dir sowas bauen?

Das ist doch was ich schon mehrfach geschrieben habe. Ich habe den Kritikern von TE, wie dir und der Mehrheit hier im Forum, geglaubt-leider!
tztz2000 hat geschrieben:Wenn CS und Bresler nein sagen... nein, ich nehme das Wort "verbastelte Sondergurke" nicht in den Mund.... sorry!

Genau das meine ich, keine Ahnung von den Details, aber Stimmung machen und uns erklären wir sind doch selber Schuld.

CS und Bresler haben nicht gesagt, das mein Wunschauto eine verbastelte Sondergurke werden würde. Sie haben mich durchaus motiviert das Fahrzeug so bauen zu lassen nur sie wollten es halt, aus nachvollziehbaren Gründen, nicht bauen. Cs hatte meinen Grundrisswunsch nicht im Angebot, Bressler schon, wollte mir aber keine Trenntoilette einbauen. Sind halt keine Individualausbauer mehr.
HRZ hatte den Grundriss und war bereit eine Trenntoilette einzubauen. Leider war HRZ nicht in der Lage mit mir zu kommunizieren und hat einiges handwerklich versemmelt.
Aber hätte ich gewusst, dass wenn ich dich vorher gefragt hätte, du mir gesagt hättest, lass die Finger von HRZ obwohl du hier im Thread immer was anderes geäußert hast.....ja dann hätte ich dich natürlich vorher gefragt.
tztz2000 hat geschrieben:Ich bin raus aus dem Thema.... zumindest Dir gegenüber!

Austeilen und das Echo nicht vertragen und das bei soviel netten Kommentaren.

Es war nicht meine Absicht mich hier zu streiten.
Tatsächlich habe ich schon mit HRZ genug Stress und muss einiges ertragen, da brauche ich nicht diese unterschwelligen Angriffe auf meine mutmaßliche Inkompetenz.
Ich verstehe warum die Betroffenen hier so leise bzw. sich garnicht äußern. Leider führt das dazu, dass sich potentiell noch mehr Menschen nicht optimal entscheiden werden. Ich wünsche es Niemanden.
Vielleicht hab ich aber auch einfach nur den Sinn eines Forums nicht verstanden.
Tschau
DiSel

Gast am 28 Dez 2018 00:42:46

Hallo DiSel,
jetzt lass mal die Kirche im Dorf und hör mit deinen eigenartigen Vermutungen und Unterstellungen auf. Du drehst ja Thomas das Wort im Mund um. So wie du jetzt reagierst hat er es sicherlich nicht gemeint.
Vielleicht solltet ihr euch mal per PN unterhalten und nicht öffentlich. Ich glaube dann klärt sich das Ganze bestimmt schnell auf.

Und Dir drücke ich die Daumen bei deinem Ärger mit HRZ :D

Roman am 28 Dez 2018 01:28:06

MUC77 hat geschrieben:...jetzt lass mal die Kirche im Dorf und hör mit deinen eigenartigen Vermutungen und Unterstellungen auf. Du drehst ja Thomas das Wort im Mund um. So wie du jetzt reagierst hat er es sicherlich nicht gemeint.
Vielleicht solltet ihr euch mal per PN unterhalten und nicht öffentlich. Ich glaube dann klärt sich das Ganze bestimmt schnell auf.


Danke, das wollte ich auch gerade vorschlagen.... :wink:

Dieser Streit bringt niemandem etwas, vor allem Dir (DiSel) nicht. Thomas kennt, genau wie ich, auch zufriedene HRZ Fahrer. Daher ist man bei einem solchen Thread anfangs immer etwas vorsichtig, zumal es nicht der erste Troll gewesen wäre, den wir hier im Forum erlebt hätten....

Der Begriff "Sondergurke" trifft die Sache in Euerem Fall ja letztendlich auch nicht, da Euer Ausbau nichts anderes ist als ein "Life" mit Allradantrieb. Länge, Höhe und Radstand sind identisch zum "Freedom"...Welche Details du noch hast verändern lassen, außer der Trockentoilette, weiß ich natürlich nicht.

Bei Bresler wäre wohl der "Action Exclusiv" in Frage gekommen. Bezüglich der Trockentoilette hatte Toni Bresler sicher Gründe, weshalb er diese bei dem Modell nicht bauen wollte (möglicherweise, weil man die Feststoffe nur durchs Fahrzeug entsorgen könnte, oder der Platz aus seiner Sicht einfach nicht ausgereicht hätte...?).
Ansonsten weiß ich inzwischen von mindestens drei Fahrzeugen, in die Trockentoiletten eingebaut wurden. Bresler ist im Gegensatz zu CS nach wie vor ein "echter" Individualausbauer. Das ist auch auf der Website, die übrigens (endlich) etwas moderner gestaltet daher kommt, an der Rubrik "Sonderausbauten" zu erkennen....
Man muss dann bei Toni auch etwas nachdrücklicher "Überzeugungsarbeit" leisten...dann klappt auch mit dem Trockenklo.... :D

Sonderwünsche sind oft problematisch, da sich diese in der Praxis mehrerer Ausbauten noch nicht bewähren konnten. So erging es auch uns mit unserer "Spezial Küche"..aber das ist ein anderes Thema....

Gruß
Roman

tztz2000 am 28 Dez 2018 10:01:49

Roman hat geschrieben:Danke, das wollte ich auch gerade vorschlagen.... :wink:

Nö, lass mal.... wer öffentlich mit Dreck wirft, soll ihn auch öffentlich beseitigen!

Roman hat geschrieben: Thomas kennt, genau wie ich, auch zufriedene HRZ Fahrer.

Sagen wir's mal so: ich kenne keine unzufriedenen HRZ-Fahrer persönlich. Allerdings haben die, die ich kenne, auch keine Sonderfahrzeuge. Vielleicht wären sie dann auch unzufrieden? :D

Roman hat geschrieben:...Welche Details du noch hast verändern lassen, außer der Trockentoilette, weiß ich natürlich nicht.

Eben das ist ja der Punkt, über den er uns (bewusst?) im Unklaren lässt.

Anyway.... wenn DiSel die Energie, die er jetzt hier in den Thread steckt, VOR der Unterschrift hätte walten lassen, dann wäre ihm manches erspart geblieben.... und uns auch!


SpaceCamperGloBus hat geschrieben:Vielleicht hab ich aber auch einfach nur den Sinn eines Forums nicht verstanden.

Das Forum sind nur ein paar Bits und Bytes. Der Inhalt ist wichtig und das sind die User, die gern ihre Erfahrungen teilen und weitergeben. Aber auch dieser Fundus ist nicht unendlich, wenn das Kind im Brunnen ersoffen ist, dann hilft letztlich auch der Notarzt nicht weiter. Wie schon gesagt, nimm Dir einen guten Anwalt und zieh die Sache durch. Bonne chance!

SpaceCamperGloBus am 30 Dez 2018 00:45:06

Vielen Dank bis hierhin.

Ich werde wohl den Ratschlag befolgen, von dem User, dessen Ironie, Humor oder was auch immer ich nicht wirklich verstehe, aber so ist es halt manchmal.

Vermutlich muss ich ja meine "Geschichte" für den Anwalt komplett aufbereiten, vielleicht habe ich ja da nochmal Lust, diese hier zu veröffentlichen. Ich habe ja bewusst erstmal nur die aktuellen Probleme beschrieben. Schließlich handelt es sich um ca. 15 Monate, in denen einiges passiert ist und wenn man in einem Forum veröffentlich, dann sollten (zumindest nach meinem Verständnis) die Details nicht nur aus der Erinnerung beschrieben werden, sondern nochmal z.B. aus dem E-Mailverkehr genau recherchiert werden.
Das war mir zum jetzigen Zeitpunkt einfach zuviel.
Also Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und den anderen Betroffenen wünsche ich den Mut sich zu wehren, wir müssen es uns nicht gefallen lassen und wir sind mehr als man vermuten sollte.
Servus

teuchmc am 31 Dez 2018 10:33:52

Moin Loide! Mich stört eigentlich ,daß von erfahrenen Kawa-Fahrern bei solch emotionalen Thema und stark subjektiven Sichtweisen, regelmäßig den Betroffenen unterschwellig die Schuld zugeschoben wird, wenn der "heilige" INDIVIDUALausbauer einfach auch mal Mist gebaut hat. Wenn die "von-der-Stange"-Käufer "jammern", heißt es doch immer gleich" hättste mal beim Individualausbauer gefragt",etc.,etc......Wie nun?
Auch der Hinweis, daß man ja ein "Sonderfahrzeug" haben will/hat und man da mindestens x-mal persönlich uffschlagen muß beim Herstellungsprozeß,halte ich für sehr speziell. Sind den nicht alle Individualausbauten "Sonderfahrzeuge"? Wenn ich mir bei Bodo Ballermann(Brabus)oder Alpina nen INDIVIDUELLEN MB oder BMW bauen lasse, muß ich m.W.n.nicht x-mal uffschlagen um die Herstellung zu "überwachen".
Was ich persönlich kritisch sehe,ist das man (leider) seine berechtigten oder unberechtigten Ansprüche nur noch über eine rechtliche Prüfung geklärt bekommt.
Sicher ist und bleibt, daß wir hier überwiegend eine Sichtweise kommentieren bzw.diskutieren.Da bleibt es immer etwas wage.
Sicher ist und bleibt, daß auch beim Individualausbauer Menschen arbeiten und auch Fehler machen können.
Sicher ist und bleibt, wer den janzen Stress uff dem Sektor vermeiden will, muß Selbstausbauen. Da jibt et keene Ausrede mehr und man kann nur sich selbst verklagen.
Und das bei HRZ was "faul" sein könnte, sieht man auch an dem Versuch, das Forum "zu knebeln".
Und ich betone, daß dieser Beitrag kein HRZ-Bashing ist und sein soll.
Sollte im Falle eines Falles die "Portokassse" es erlauben , würden die trotzdem uffe Liste der möglichen Empfänger meines sauer erwirtschafteten Vermögens stehen.
Juten Rutsch und nen katerfreien Start ins jahr 2019 n.Ch. und
Sonnigen weiterhin. Uwe

eiger99 am 31 Dez 2018 11:55:56

Volle Punktzahl Uwe!!!!

:)

Guten Rutsch allerseits!

Roman am 31 Dez 2018 12:46:52

teuchmc hat geschrieben:Mich stört eigentlich ,daß von erfahrenen Kawa-Fahrern bei solch emotionalen Thema und stark subjektiven Sichtweisen, regelmäßig den Betroffenen unterschwellig die Schuld zugeschoben wird, wenn der "heilige" INDIVIDUALausbauer einfach auch mal Mist gebaut hat.


Das stimmt so nicht ganz, Uwe. Es gibt schon Ausbauer, mit einer extrem geringen Fehlerquote. Das erkennt man recht schnell, wenn man in den entsprechenden Foren unterwegs ist. Und taucht dann doch mal ein Problem auf, verstehen es diese Ausbauer dieses Problem zur 100% Zufriedenheit des Kunden still und leise auf dem "kleinen Dienstweg" zu lösen. Dann kommt dieser Kunde erst gar nicht in die Situation, sich in einem Forum "Luft machen zu müssen". Bei diesen Ausbauern ist der Kunde König und man versucht diesen zufrieden zu stellen und ihm nicht klar zu machen, dass ER das Problem ist, da er viel zu pingelig ist... (obwohl es soche Kunden sicher überall gibt...).

teuchmc hat geschrieben:Auch der Hinweis, daß man ja ein "Sonderfahrzeug" haben will/hat und man da mindestens x-mal persönlich uffschlagen muß beim Herstellungsprozeß,halte ich für sehr speziell.Wenn ich mir bei Brabusoder Alpina nen INDIVIDUELLEN MB oder BMW bauen lasse, muß ich m.W.n.nicht x-mal uffschlagen um die Herstellung zu "überwachen".


Der Vergleich hinkt doch gewaltig. Die Veränderungen an einem Pkw, die die Herren Tuner bauen, kannst du nun wirklich nicht mit einem Individualausbau eines Womoherstellers vergleichen. Die Produkte des Tuner´s habe sich i.d.R. zig-fach bewährt und mussten auch Zulassungen und Abnahmen überstehen.
Der Ausbauer baut, wenn es wirklich individuell ist, einen Grundriss womöglich zum ersten mal. Da fehlen dann viele Erfahrungen ob dieses oder jenes in der Praxis auch so wie gedacht funktioniert. Daher ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden unumgänglich. Ich weiß wovon ich rede....

teuchmc hat geschrieben:Was ich persönlich kritisch sehe,ist das man (leider) seine berechtigten oder unberechtigten Ansprüche nur noch über eine rechtliche Prüfung geklärt bekommt...


Auch das kommt bei den Ausbauern, an die ich jetzt denke, offensichtlich sehr selten vor, sonst würde man auch davon auf diesem Weg erfahren...

Nein, wenn es solche Beiträge wie diese hier in einem Forum gibt, lässt das m.E. nur den Schluss zu, dass im Handling mit dem Kunden etwas ganz gewaltig falsch läuft. Es genügt bei einem Womohersteller eben auch nicht, dass man erstklassige Handwerker, Schreiner in seinem Team hat (was auch bei HRZ unbestritten der Fall ist), sondern man muss auch oder gerade auf Verkäufer- und Verwaltungsebene das nötige Know How haben. Der gute Konktakt zum Kunden ist mindestens so wichtig...

Gruß
Roman

Edit: Übrigens Uwe, irgend etwas scheint mit Deiner Tastatur nicht zu stimmen.... ;D :lach:

Heimdall am 31 Dez 2018 13:02:15

eiger99 hat geschrieben:Volle Punktzahl Uwe!!!! :)
Guten Rutsch allerseits!

Man "darf" auch den POSITIV Button am unteren Rand eines guten Postings betätigen, dann schlägt sich die gute Beurteilung auch in der Bewertung nieder.
Manche scheuen sich anscheinend davor, warum auch immer? :mrgreen:

nightmare am 31 Dez 2018 13:47:03

Heimdall hat geschrieben:Manche scheuen sich anscheinend davor, warum auch immer? :mrgreen:


Vielleicht einfach deshalb, weil die Schwelle, ab der man selbst bewerten darf, recht hoch ist :lupe:

Ein relativer Neuling braucht eben seine Zeit, bis er selbst 10 positive Bewertungen hat und erst dann endlich selbst ein paar negative verteilen darf :mrgreen:

Grüßle

Nightmare

eiger99 am 31 Dez 2018 14:02:08

Genau das ist das Problem.....


Guten Rutsch!

IchBinsWieder am 31 Dez 2018 14:17:02

Roman hat geschrieben:Das stimmt so nicht ganz, Uwe. Es gibt schon Ausbauer, mit einer extrem geringen Fehlerquote.

Niemand von uns hat zuverlässige Zahlen zur Hand. Das sind reine Vermutung, getrieben von der Hoffnung oder persönlichen Erfahrungen, die aber nicht repräsentativ sind.
Wer weiß denn wie oft HRZ schon mit anwaltlichem Druck Erfolg hatte? Wer weiß schon ob das die anderen nicht auch schon versucht und geschafft haben?
Es mag dein Bauchgefühl sein, Fakten sind es sicher nicht.

Roman hat geschrieben:Der Vergleich hinkt doch gewaltig. Die Veränderungen an einem Pkw, die die Herren Tuner bauen, kannst du nun wirklich nicht mit einem Individualausbau eines Womoherstellers vergleichen. Die Produkte des Tuner´s habe sich i.d.R. zig-fach bewährt und mussten auch Zulassungen und Abnahmen überstehen.

Das finde ich gar nicht. Gerade Tuner wie Brabus & Co. haben es viel mit Individualausbau zu tun und zu dem ein hochanspruchsvolles Klientel. Das ist oftmals keine Massenproduktion. Ich habe es mal beruflich mit Brabus zu tun gehabt. 99% Qualität wird nicht akzeptiert. Diese Einstellung haben sie aber genauso gegenüber ihrer eigenen Arbeit. Bezogen auf die Geschichten von HRZ kann man das wohl wirklich nicht behaupten.

Roman hat geschrieben:Auch das kommt bei den Ausbauern, an die ich jetzt denke, offensichtlich sehr selten vor, sonst würde man auch davon auf diesem Weg erfahren...

Auch das glaube ich nicht. Nahezu jeder der über schlechte Erfahrungen berichtet wird in diesem Forum erstmal argwöhnisch begutachtet. Ist er nicht schon seit Jahren im Forum unterwegs, ist er sowieso ein Stänkerer, der sich einfach mal auskotzen will. Das kommt hier nie gut an und wer solche Geschichten schon gelesen hat, wird sich zweimal überlegen ob er hier seine Geschichte/Erfahrungen schreibt. Ärger an einer Front reicht eigentlich jedem, warum sich also noch dem Forum stellen? Ich denke da nur an den Alpa-Thread wo jemand so ziemlich jede Beschimfung über sich ergehen lassen musste und nach jahrelangem Rechtsstreit vor Gericht gewonnen hat, aber in diesem Forum letztlich jede Glaubwürdigkeit verloren hat. Schuld daran hatte nicht der Käufer oder Verkäufer, sondern die Foris in diesem Forum die ihm ßwarum auch immer - nicht glauben wollten. Das ist leider ein allgemeiner Trend in sozialen Netzwerken ... erstmal anzweifeln und drauf hauen.

Roman hat geschrieben:Nein, wenn es solche Beiträge wie diese hier in einem Forum gibt, lässt das m.E. nur den Schluss zu, dass im Handling mit dem Kunden etwas ganz gewaltig falsch läuft.

Das stimmt. Trifft aber genauso auf neue Foris zu, die einfach mal ihre Erfahrungen posten wollen bzw. Gleichgesinnte suchen. Auch mit diesen ist aus meiner Sicht der Umgang überdenkenswert. Warum nicht vorgetragene Kritik neutral und wertungsfrei aufnehmen? Ob der Wahrheitsgehalt gegeben ist, wird sich doch immer noch herausstellen und selbst wenn nicht ... jeder hat die Chance auf eine eigene Meinung.

Die Individualausbauer haben sich sicherlich ihren guten Ruf erarbeitet, der aber sicherlich durch die erhöhte Nachfrage und dem daraus gestiegenen Druck mehr zu produzieren auch wieder etwas verspielt. Wer mehr produzieren will hat zwei Möglichkeiten. A) er expandiert stark, auch auf die Gefahr hin, dass die Nachfrage wieder nachlassen wird ... (machen wohl die wenigsten) oder B) er versucht es mit leicht aufgestockter Mannschaft der Nachfrage gerecht zu werden. Beide Wege haben ein und das selbe Problem. Es ist nicht die erfahrene Mannschaft die für den guten Ruf gesorgt hat, sondern besteht auch aus neuen, unerfahrenen Leuten die eben auch so manchen Bock schießen können.

Ich bin jedenfalls dankbar für jede Geschichte.
Fehler passieren überall, aber es ist interessant wie damit umgegangen wird.
Bestes Bsp. ist für mich dazu derzeit powertrust und die BK. Während die alte GL an einer gütlichen Einigung interessiert war, steuert die neue GL genau in die andere Richtung.

tztz2000 am 31 Dez 2018 14:20:43

Danke Roman für Dein Statement! :)


teuchmc hat geschrieben: Sind den nicht alle Individualausbauten "Sonderfahrzeuge"?

Nein Uwe, sind es nicht. Die haben auch ihre "Standardfahrzeuge", die mit allem möglichen Zubehör gemäss Preisliste erweitert werden können. Erst wenn jemand spezielle Grundrisse usw. haben will oder Sonderzubehör, für das konstruktive Massnahmen erforderlich sind, ist es (für mich) ein Sonderfahrzeug!

teuchmc hat geschrieben: Wenn ich mir bei Bodo Ballermann(Brabus)oder Alpina nen INDIVIDUELLEN MB oder BMW bauen lasse, muß ich m.W.n.nicht x-mal uffschlagen um die Herstellung zu "überwachen".

Ja, die können es halt. Und der mit den drei Grossbuchstaben kann's halt nicht, dafür haben wir ja hier im Thread mindestens zwei Beispiele. Hast Du 'ne bessere Idee, als denen laufend auf die Finger zu gucken? Wenn man das nicht macht, sieht man ja, was dabei rauskommt. Wenn ich über 100k € für die Kiste abdrücke, dann will ich auch 100%ige Erfüllung meiner Vorgaben. Und hinterher die Mängel "rückbauen" ist deutlich komplizierter als während des Produktionsprozesses nach dem Rechten zu sehen.


Ich mochte auch zu Deinem unterschwelligen Vorwurf, die Individualausbauer würden hier "geschützt", etwas sagen: nein, das werden sie gewiss nicht, wenn Fehler gemacht werden, muss der Hersteller dafür gerade stehen, da gibt's keine Diskussion. Das hat auch niemand hier bestritten. Beim TE ging's letztlich um die Art und Weise, dass die zweifellos zahlreichen Mängel bereits beseitigt waren, als er den Thread hier und in anderen Foren zeitgleich eröffnete. Das ist schlechter Stil und nachtreten, auch wenn er in der Sache recht hatte.

Und beim zweiten Fall wissen wir bis heute nicht, was an dem Fahrzeug alles "Sonder" war. Aber egal, der Käufer kannte den Thread hier und kauft trotzdem dort und fällt rein. Natürlich hat er's nicht selbst verbockt, aber vorher einmal hier "piep" sagen hätte ihm einiges an Ärger erspart.... besonders unter dem Aspekt, dass zwei renommierte Hersteller es abgelehnt haben das Fahrzeug so zu bauen. Das sollte doch jemanden hellhörig machen.


Uwe, Dir ooch 'n juten Rutsch! :wink:

Und allen Kawafreund(inn)en auch! :)

nightmare am 31 Dez 2018 14:58:40

Hallo zusammen

für mich als relativer Neuling ist dieser Thread noch immer recht interessant und vor allen Dingen sehr lehrreich. Was ist für mich das Fazit?

Fehler können im Leben passieren; davon sind Premiumhersteller genauso betroffen wie Discountanbieter. Der entscheidende Unterschied ist für mich der, wie man mit den Fehlern umgeht und wie man sie behebt!

Ja, es gibt neben einfachen auch schwierige Kunden. Und ja, zu welcher Kategorie der Kunde gehört, merkt man meist erst hinterher. Und ja, das selbe gilt auch für Hersteller.

Aber im Umfang mit Fehlern und Problemen trennt sich nun mal die Spreu vom Weizen. Und wenn ich als potentieller Kaufinteressent nun sehe, wie Hersteller A seine Probleme löst, nämlich lösungs- und kundenorientiert und wie Hersteller B über die Übereignung von Rechten an kritischen Texten und Nutzung von gerichtlichen Klagewegen versucht, die seinen zu lösen, dann hilft mir dies schon bei der Auswahl des für mich geeigneten Anbieters. Ich würde mich sicher nicht für einen Partner entscheiden wollen, bei dem ich vermuten muß, daß bei einer Meinungsverschiedenheit zu harten Bandagen gegriffen wird. Und dies gänzlich unabhängig davon, wodurch die Meinungsverschiedenheit entstanden ist!

Ich habe keine Lust, mir mein Hobby durch vermeidbare Streitereien madig machen zu lassen. Und genau deswegen lese ich auch solche Threads mit großem Interesse, um eben für mich einen geeigneten Anbieter auszuwählen.

Grüßle

Bernd

Roman am 31 Dez 2018 15:25:02

IchBinsWieder hat geschrieben:..Niemand von uns hat zuverlässige Zahlen zur Hand. Das sind reine Vermutung, getrieben von der Hoffnung oder persönlichen Erfahrungen, die aber nicht repräsentativ sind.
Es mag dein Bauchgefühl sein, Fakten sind es sicher nicht....


Siehst du das ist der Unterschied. Du stüzt deine ganz Aussage ausschließlich auf die Mutmaßung, dass mir keine Zahlen vorliegen würden.
Ich glaube behaupten zu können, dass ich in dem Thema weitaus tiefer drin bin als du und mir daher auch ein Urteil erlauben kann.

Ich hatte mit allen drei Herstellern, die die größten Stückzahlen bauen, zu tun. Von zweien hatte ich oder fahre ich gerade ein Fahrzeug. Das erste 10 Jahre, das aktuelle jetzt genau 3 Jahre. Zudem bin ich Mitglied in den beiden Marken Foren. Dort haben wir über 300 User, die ein Fahzeug der beiden Hersteller fahren. Ich kann mich bis auf Kleinigkeiten an keine Beiträge dieser Art hier erinnern. Daher stellt sich mir die Frage, ab wann ist etwas repräsentativ.... ?

Darüberhinaus lese und erlebe ich selbst wie die beiden Hersteller mit Kunden umgehen. Ich habe solche positiven Reaktionen bei Fragen oder Problemen im gesamten Industriellen, produzierenden Bereich noch nicht so erlebt. Das sind noch echte Familienbetriebe, für die zufriedene Kunden eine Form der Altersvorsorge sind.


Gruß und guten Rutsch
Roman

wolfherm am 31 Dez 2018 16:11:46

Roman,

:daumen2:

Ich sag ja immer, lesen bildet.

IchBinsWieder am 31 Dez 2018 17:48:43

Roman hat geschrieben:Siehst du das ist der Unterschied. Du stüzt deine ganz Aussage ausschließlich auf die Mutmaßung, dass mir keine Zahlen vorliegen würden.
Ich glaube behaupten zu können, dass ich in dem Thema weitaus tiefer drin bin als du und mir daher auch ein Urteil erlauben kann.


Ich bin mir ganz sicher dass du tiefer drin bist.
Genauso sicher bin ich mir aber, dass es nicht ausreicht, um deine Aussagen als Fakten darzustellen. Leider tust du aber genau das.
Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass dir Fakten, also Zahlen über Reklamation/Probleme der einzelnen Hersteller vorliegen, nur weil du mal ein Fahrzeug gekauft hast. Es ist deine Meinung, mehr nicht.

Markenforen haben schon immer das Problem gehabt „unbequeme“ Themen unter den Tisch fallen zu lassen. Zu glauben, das was dort steht die reine Wahrheit ist, ist schon bemerkenswert naiv. Dazu gibt es genügend Beispiele, die sich nicht nur auf ein paar wenige begrenzen lassen. Das ist kein womospezifisches Problem, sondern zieht sich durch alle Markenforen. Entweder will der Betreiber die Nähe zum Hersteller nicht riskieren, oder der Hersteller ist selbst der Betreiber des Forums, dann sind die Beweggründe offensichtlich.
Ein Grund warum ich z.B kein Freund von Markenforen bin.

Wie warb mal eine bekannte Zeitung?:„Wer ... liest weiß was in der Welt passiert“
Ein großer Irrglaube, denn wer die Zeitung liest weiß was in der Zeitung steht und nicht was in der Welt passiert, deswegen bildet Lesen nur bedingt, sondern prägt eine Meinung. :roll:
Wer etwas auf Bildung hält, sollte den Unterschied zw. Meinung und Bildung kennen.

Nicht das du mich missverstehst. Ich glaube schon, dass Bressler, CS & Co zu den Guten zählen. Das hätte ich aber auch von HRZ gedacht, bevor ich diesen Thread las. Deswegen bin ich Dirk auch dankbar, dass er nicht eingeknickt ist und den Thread offen lässt, auch wenn manche hier schon die Schließung herbeisehnen. Ich bin mir aber genauso sicher, dass nicht alles ans Tageslicht kommt, weder an deines noch an meines. Dafür habe ich schon zu viel erlebt ... auch mit den Guten ;)

jamesbond008 am 31 Dez 2018 18:15:17

:top: :top: Charly hat 100% recht

Ich verstehe User schon, die enttäuscht über eigene Erfahrung mit Herstellern schreiben.
Dabei ist es egal, ob die Fehler schon beseitigt sind .... die Mängel waren ja vorhanden

Es ist auch egal, ob man es Usern wie Roman oder Thomas in Art und Stil recht macht.
Hinweise auf Gefängnisstrafen wegen übler Nachrede, spekulieren über Wahrheitsgehalt von fremden Beiträgen sind völlig überflüssig.

Ich bin dankbar für solche Erfahrungen von anderen und bilde mir gern meine eigene Meinung.

james

tztz2000 am 01 Jan 2019 00:33:17

Charly, ziemlich plumper Manipulationsversuch, auf den leider jeder reinfallen kann, der es nicht besser weiss. Romans Erfahrungen aus Fachforen, die sich mit seinen langjährigen eigenen Erfahrungen decken, als naiv zu bezeichnen, ist schon mehr als unverschämt. Ich bin zufällig im gleichen Forum, das marken- und herstellerUNabhängig ist, und habe vor dem Kauf meines CS die Beratung der "alten CS-Hasen" geschätzt und davon profitiert, auch von Romans Erfahrungen.

Wenn es mit einem Fahrzeug grössere Probleme gegeben hätte, dann wäre das dort hochgekommen, garantiert.... gab’s aber nicht.

Wenn Du das alles in Frage stellst, dann frage ich mich schon, woher Du Deine Informationen zur Meinungsbildung beziehst? Mir sind diese praktischen Erfahrungen jedenfalls lieber und wertvoller als das theoretische und inhaltsleere Gerede, das Du hier von Dir gibst.

Nothing for ungood.... als Mod hätte ich das diplomatischer gesagt, als User kann ich Klartext schreiben! :)

IchBinsWieder am 01 Jan 2019 01:16:53

Hoho, ganz sachte bitte.
Roman schreibt von zwei Markenforen, du von einem marken- und herstelleUNabhängigen Forum. Das deckt sich nicht. Da ist es schon sehr fragwürdig mir einen Manipulationsversuch zu unterstellen.

Wie wären denn die Probleme hochgekommen? So wie anfangs in diesem Thread, oder beim Alpa, oder ... oder?

Ich habe lediglich gesagt, dass die Aussage von Roman eine Meinung und nicht das verbreiten von Fakten ist ... auch wenn ihr das gerne suggerieren wollt. Kein Hersteller oder Produzent wird seine Akten öffnen weil man ein 100k€-Womo gekauft hat. Ein Forum kann lediglich zur Meinungsbildung dienen, das aber als harte Fakten verkaufen wollen ist schon ziemlich derb und ist der eigentliche Manipulationsversuch. Das Wort bereitet dir sicher keine Bauchschmerzen, denn du nutzt es selbst.

Ja, ich lese viel und habe auch schon das Verschwinden von kritischen Beiträgen mitbekommen. Daraus kann ich mir eine Meinung bilden ... z.B. die, dass nicht alles lesbar ist was mal passiert ist.

Es ist für mich auch ok, dass du und Roman euch als Wingman gegenseitig die Flügel schützt.

Da du ja als normaler User geschrieben hast, wirst du es mir bestimmt nicht als Moderator nachtragen, nur weil ich mit Klartext antworte.

Frohes Neues dir und allen anderen

tztz2000 am 01 Jan 2019 09:48:57

IchBinsWieder hat geschrieben:Roman schreibt von zwei Markenforen, du von einem marken- und herstelleUNabhängigen Forum. Das deckt sich nicht. Da ist es schon sehr fragwürdig mir einen Manipulationsversuch zu unterstellen.

Da Du auf Romans Bezeichnung des Forums rumgeritten hast, habe ich eine andere Bezeichnung gewählt. Es ist ein und dasselbe Forum, man könnte es auch marken- und herstellerUNabhängiges Marken- und Herstellerforum bezeichnen.... damit dürfte auch der allerletzte Korinthenkacker befriedigt sein.

IchBinsWieder hat geschrieben:Ja, ich lese viel....

Aha.... also doch, gestern hast Du die Formulierung "lesen bildet" kritisiert.... und ich dachte schon, Du nimmst Pillen dafür ein! :D :lach:

Sei mir nicht böse, ich dachte schon, ich wäre übertrieben misstrauisch, aber dagegen hat Dein Misstrauen fast schon paranoide Züge! Oder versuchst Du hier Sand in‘s Getriebe zu streuen? Egal.... dafür ist mir meine Zeit zu schade. :?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Weinsberg Carabus - ab Werk Strom beim TV Halter ?
Gesamtgewicht/fahrbereite Masse/Leergewicht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt