Zusatzluftfeder
luftfederung

Taugts was?: Autoradio/CD/mp3/USB/FB bei Lidl (Silvercrest)


conga am 19 Jan 2006 13:58:55

Hallo zusammen,
am nächsten Donnerstag gibts bei Lidl ein Autoradio mit USB-Schnittstelle, Speicherkartenslot und Fernbedienung für schlappe 80 €.
Preislich natürlich ein Schnäppchen, aber wisst Ihr was über die Qualität?
Das Gerät wurde in Österreich wohl schon in den Handel gebracht.
Edit: Ich habe gerade mal geschaut, kommt dort wohl auch erst nächste Woche.
Fragende
Detlef

Anzeige vom Forum


Gast am 19 Jan 2006 15:18:16

Zur Qualität kann ich nichts sagen. Mir ist gestern nur aufgefallen, dass der ISO-Anschluss direkt im Gerät verbaut ist. Dies dürfte gerade für die Duc. 15 von Interesse sein, da die Radios z.B. der Gebr. A. sich auf Grund der voluminösen Kabelverbindungen nur schwer verbauen lassen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Roman am 19 Jan 2006 21:15:30

Hallo Dethlef,

über die Qualität des Radios kann ich nichts sagen.

Allerdings folgende Anmerkung:

Mein Schwiegervater hat die Stiftung Warentest abboniert. Fertig gelesene Hefte tritt er an mich ab. Dort macht man sich gelegentlich die Mühe, bestimmte "Hardware" Produkte von Gartenscheren über Fotoapparate bis hin zur Unterhaltungselektronik unter die Lupe zu nehmen. Bei allen Vorbehalten, die ich der Warentest gegenüber habe, schneiden die Discounter bei diesen Produkten in der Regel mittelmäßig bis schlecht ab, was das Preis-/Leitungsverhältnis anbelangt.

Daher glaube ich, daß Du mit jedem "Markengerät", sei es von Sony, JVC oder Blaupunkt für 80 - 100 Euro einen besseren Kauf machst.

Laß Dich im Fachhandel beraten, und Du machst wirklich ein Schnäppchen.





Roman 8)

Anzeige vom Forum


Gast am 19 Jan 2006 21:47:31

Also das Lidl MP3 RAdio kenn ich nicht. Aber die Teile vom Aldi waren der letzte Schrott.. 2x auf Garantie getauscht.. dannzurückgegeben.. ( Innerhalb 6 Monaten )

Froxy am 20 Jan 2006 05:18:20

Hi

zunächst mal ich finde Aldi und Lidel kann man von der qualität her überhaupt nicht vergleichen das beginnt schon bei den Lebensmitteln
Aldi ist um einiges besser.. aber das ist hier ja nicht das thema :)

oben wurde geschrieben das die produkte von discounter meist schlecht abschneiden würden bei div, tests
dazu will ich sagen das dies so nicht richtig ist !
ich habe jahrelang nachtschicht bei einem chiphersteler gearbeitet und mir meine langweilige pausezeiten mit div. PC und Elektronikzeitschriften angenehmer gemacht... dabei habe ich festgestellt das die aldi produkte in der regel bei den tests immer mit gut bis sehr gut abgeschnitten haben..

nun zu dem angebot von lidel ich würde es besser nicht kaufen.. weil bei dieser ausstatung ist es ein echter kampfpreis um das anbieten zu können muss es zwangsweise in billiglohn länder zusammengebastelt worden sein..und auch die elektronik kann dann nur von minderer qualität sein.
z.b. Maximale Leistung pro Kanal: 20 Watt


ich selbst habe z.b vor kurzem ein billig radio beim mediamarkt gekauft
Clatronic AR 687 für 90,- € ähnliche ausstatung aber ohne fernbed. und der iso anschluss ist auch nicht direkt am gerät was mir persönlich besser gefällt.. nun ja ich dachte ich nehms mal mit ..falls es mir nicht gefallen hätte wärs ja kein problem gewesen es wieder zurück zu bringen.. muss aber sagen ich habe es ca. 2 monate und finde es sehr gut.. guter klang und ausreichend power. (4x60 W. angegeben)
überhaupt habe ich schon andere produkte von der billig marke clatronic gekauft und war im grossen und ganzen immer zu frieden
( hier mal ein link zu dem teil.. --> Link)

was ich damit sagen will.. billig ist nicht gleich billig ... und nur schrott
z.b habe ich vor kurzem meine geliebte ..lol.. schwieger mutter beim kauf einen flachbildfernseher zur seite gestanden.. wir haben uns beim mediamarkt umgeschaut und einen philips und einen jvc vorab ausgesucht.. dann kamm der kluge verkäufer..
und meinte jvc = schrott wo in der türkei hergestellt würde.. zu dem phillips meinte er... besser nicht... dann laberte er 30 min.. meine schwiegermutter zu die dann kurz davor war einen fast doppel so teueren Lg fernseher zu kaufen..
da wurde es mir dann echt zu dumm und ich habe mich wieder ins gespräch eingemischt und ihn mal gefragt ob er überhaupt einen plan davon hat was er an die leute so hinquatscht.. und ob er den wüsste was jvc, philips, LG sowie z.b thomson gemeinsam hätten..
er meinte man könne diese hersteller auf keinen fall irgend wie vergeleichen..
der annahme war er jedenfalls bis ich ihm erklährt habe das ich bei einem chiphersteller arbeite und z.b genau diese 4 Marken einen grossteil von ihren benötigten elektronikbauteile alle von einer firma beziehen .. und das die nur 1a ware einkaufen wie z.b auch mercedes seine chips von diesem hersteller bezieht..
eigentlich ist es egal wo div. teile zusammengebastelt werden und was dan aussen drauf steht.. viel mehr kommt auf die qualität der verwendeten bauteile an worüber man als "normalo" eigentlich fast nie eine auskunft bekommt und schon gar nicht bei den doch zum teil sehr unkompetenten mediamarktverkäufer (soorrryy.. nicht alle aber sehr viele)

nunja bei den großen und bekannten marken hersteller hat man halt doch eher die chance qualität zu kaufen.. weil diese ja einen image verlust zu befürchten haben.

auch bei billigprodukte kann man teilweise gute geräte erwischen.. dennoch würde ich halt solche geräte irgendwo kaufen wo man sie auch schon an ort und stelle schon mal testen (ausprobieren/anhören etc.) kann.. und ganz wichtig wo man sie bei nichtgefallen auch ganz problemlos zurückbringen kann.

falls du nur irgend ein cd/radio fürs auto willst könnte ich dir ein Plu2CD/MP3 P2 9600 Multi Color Neupreis : € 398,00 (unverbindliche Preisempfehlung laut --> Link)
anbieten. auch mit fernbediehnung.. funktioniert tadellos und für 30 ,- € baldt deins :)
es hat meiner frau z.b gut gefallen... sie konnte nicht versteh warum ich das radio (war in meinem bus eingebaut als ich ihn kaufte) gegen ein anderes billiges ersetzen wollte... nunja ich bin mit meiner entscheidung hoch zu frieden ;)

falls jemand interesse an dem Plu2 9600 Multi Color teil hat kann er sich ja bei mir melden.

Konnte ich nun überhaupt irgendwie weiterhelfen ? ..LOL..

Naja liebe grüsse

FroxY

Gast am 20 Jan 2006 08:44:47

Hallo Froxy,
das jetzt ist zwar einwengi OT.. Aber es kommt nicht nur auf die Bauteile an. Hobbymäßig repariere ich ab und an schon mal Elektrogeräte. Und immer wieder ( eigentlich am häufigsten ) kommen dann Fernsehgeräte von ALDI auf den Tisch.. Die Qualität der bauteile ist durchaus ok.. Aber die Alunieten, mit denen dann durchkontaktiert wird, sind der letzte Schrott.. Aber es ist halt billig und geht schnell.. Diese Nieten wirst Du in der Qualität in keinem Philips oder Grundig oder was auch immer TV von markenherstellern finden. Mein Blaupunkt ist 25 Jahre alt geworden, bis meine Frau meinte, das Teil alleine auf den Boden setzen zu müssen.. Da hats den Heizfaden der Bildrähre zerrissen..
Diese Nietstellen erst mal alle finden und dann ordentlich nachlöten oder besser noch, neu mit Wrapdraht durchkontaktieren ist zwar eine Heidenarbeit, aber bei fast jedem Aldi/MEdion Gerät ist dann das TV wieder ok. Die verwndeten Bauteile sind halt die selben guten wie auch bei anderen Herstellern.

Roman am 20 Jan 2006 09:04:54

Hallo Froxy,

so genau wollten wir es gar nicht wissen :D :D

Aber ernsthaft:

Ich denke Du machst es Dir da etwas einfach, alles auf die gleiche Herkunft eines Chips zu reduzieren.
Ob Autoradio oder TV, beide bestehen aus noch etwas mehr Komponenten als nur aus einem Chip. Denn wenn Du recht hättest frage ich mich, wo bei den Flachbildfernsehern die eklatanten Unterschiede in der Bildqualität herkommen.

Das gleiche gilt auch für Autoradios. Wir sollten hier jedoch keine Grundsatzdiskussion lostreten.

Daher kurz meine Erfahrungen in Sachen Autoradio.

Bei CD, MP3 Wiedergabe nehmen sich die Geräte einer Preisklasse nicht viel. Zumindest hört man in den Fahrzeugen, die die Mehrzahl von uns sich leisten kann, keine großen Unterschiede.
Wo es wirklich interessant wird ist beim Radioempfang und - klang. Da sind die Unterschiede beträchtlich, da trennt sich auch die Spreu vom Weizen.
Ich hatte mal in einem Firmenwagen ein Billigheimer von xyz. Der schaffte es nicht mal die lokalen Sender störungsfrei zu empfangen.
Also tauschte ich das Teil gegen ein sehr gutes Grundig CD Radio aus.
Der Unterschied war gravierend. Ortsansässige Sender absolut störungsfrei und insgesamt Empfang von ca. 5 Sendern, die mit dem billigen Gerät gar nicht rein kamen.
Daß es noch besser geht habe ich jetzt mit dem Becker Traffic Pro erleben dürfen.
Damit fährst Du von Süddeutschland bis an die Nordsee, ohne irgendwelche Störungen. Alle in der Region empfangbare Sender stehen zu jeder Zeit ohne den Suchlauf bemühen zu müssen bereit. Phantastisch.

Ist zugebenermaßen eine andere Preislage. Aber vom Prinzip ist das gesagte, auch auf die von Detlef angesprochene Kategorie übertragbar.



Roman

Beduin am 20 Jan 2006 09:47:19

Der Radioempfang ist mir ja eines von den wichtigsten Kriterien bei der Auswahl.
Angeschaut habe ich mir das Angebot auch, bin aber auch der Meinung das Aldi bessere Angebote hat als Lidl.
Da musst ich ja auch mein erstes Navi umtauschen, weil es den Wackelkontakt an der Steckdose hatte.

Warte jetzt halt mal ab ob Aldi nachzieht, evtl auch mit einer besseren Qualität als Michael sie erwischt hat.

Haben sollte es auf alle Fälle diese Welle mit der ich auch im Ausland Deutsches Radio hören kann.

canter am 20 Jan 2006 14:49:10

Hallo Detlef,

speziell dieses Radio kenne ich nicht, würde aber selber lieber ein echtes Markengerät z.B. bei MediaMarkt o.ä. kaufen. Da habe ich schon echt feine CD/CDR/MP3 Radios von Kenwood und JVC für unter 90,-€ gekauft. Da hast du dann auch mit einem eventuellen umtausch oder Reparaturen weniger ärger. Wobei heute Autoradios von Markenherstellern - insbesondere solche 0815 Geräte- eine Mägelquote im 0/00 Bereich haben.
Achten würde ich beim Kauf auf direkte ISO Anschlüsse am Gerät - nicht extern am Kabel- da du sonst beim Einbau bei neuen Autos zu wenig Platz im Radioschacht hast.
Die Bauteilqualität von Markenherstellern und den Billig Herstellern ist grundsätzlich nahezu gleichwertig. Nicht jedoch die Fertigungs- und Abgleichverfahren, von denen ja hauptsächlich z.B. der Radioempfang abhängt. Ich hab selber mal Radio-/Fernsehtechniker gelernt und einige Jahre mein Geld mit der Reparatur von hauptsächlich Audiogeräten und Autoradios verdient. Daher meine Erfahrung: Günstigen Jap. Hersteller wie JVC,Kenwood nehmen und die Welt ist gut. Sony lieber nicht. Die sind im verhältnis teuer und haben gerne mal Software-Fehler.

canter am 20 Jan 2006 15:00:58

Hab gerade kurz bei MediaMarkt nach Radio/CD/CDR/MP3 gesucht.
Hier kurz die resultate:

JVC KD G 401 für 88,-€

Kenwood KDC Wf 431 für 104.-€ ( hab ich selber im Auto/is gut)

Blaupunkt Vancouver CD 35 für 99,-€ ( ohne MP3 )

Medion ( NoName >> oft Aldi ) MD 80877 für 69,-€

Fazit von mir: Markenhersteller gibts fürs gleiche Geld. Würde selber das JVC oder Kenwood nehmen.

Könnt ja mal in den Online Shop von z.B. Media Markt schauen.
Bei Werbeaktionen gibts die Dinger noch günstiger!!

mx.steiger am 21 Jan 2006 01:32:25

Ich würde da auch auf ein Markengerät ausweichen. Hab mir vor ca einem Jahr einen Sony MP3 Autoradio mit FB gekauft. So um ungefähr 100 Euro.....



....und wozu ich USB und Kartenslot brauchen könnte ist mir noch nicht klar. :?:

Anzeige vom Forum


Beduin am 21 Jan 2006 10:22:56

Hallo Mr.Steiger :blume:

um Musik zu hören :)
Ich bin gesegnet mit lauter solchen Freaks ;)
Musik auf die Speicherkarte und diese ans Radio.

Wäre vom Platzverbrauch ne überlegung wert, haben so um die 50 CD im Auto :eek:

mx.steiger am 22 Jan 2006 12:17:23

Bin ja auch so ein Technikfreak!
Aber eine MP3 CD kostet nichteinmal ein Zehntel von einer Speicherkarte, deshalb seh ich nicht viel Sinn darin. Mein Radio hat noch einen Aux Eingang. Da könnte man MP3 Player, Navigation, PDA, TV oder für die ganz hartgesottenen einen Walkman anschließen. Oder diese Jungs: :musik:

pfeiffy am 22 Jan 2006 15:07:44

Hallo,
ich kann zwar nicht sagen, was das für ein gerät ist, aber ich hab mir vor gut einem Jahr für 79.- Euro irgendein Noname-MP3-CD-Gerät fürs Auto gekauft und ich muss sagen - Suuuper-Gerät, noch nie Probleme, spielt selbstgebrannte Scheiben one Probleme - also ich hab gar kein Problem mit Noname


Pfeiffy

spiti01 am 23 Jan 2006 02:46:58

Hallo conga7,

bitte laß' lieber die Finger von solch einer billig-Eierlegendenwollmilchsau. Du wirst bestimmt nicht viel Freude damit haben und Dich nicht zuletzt über schlechten Empfang während der Fahrt und sonstige Probleme ärgern.
Besser ist in jedem Fall ein Markengerät. Preiswert bekommst Du sowas z.B. bei ebay oder in Sonderangeboten.

Ein Wort noch zu den teilweise horrenden Watt-Angaben, besonders bei den Billigkisten: eine normale Autoradio-Endstufe bringt an 4 Ohm 5 Watt RMS pro Kanal und keinen Deut mehr. Hochwertigere Geräte liefern mit ihren Brückenendstufen max. 20 Watt RMS pro Kanal. Alle anderen Leistungsangaben sind Phantasie! Wobei dort auch niemals die Meßbedingungen (Betriebsspannung, Klirrfaktor usw.) genannt sind. Mehr ist bei 12V Bordnetzspannung einfach nicht möglich.
Hochleistungs-AutoHiFi-Verstärker verfügen über sog. "getaktete Netzteile", in denen die Betriebsspannung nahezu beliebig hochgesetzt wird und dadurch wesentlich mehr Leistung erzeugt werden kann.
In einem Vorbeitrag wurde ein Radio mit 60 Watt/Kanal genannt. Ein solches Gerät müßte ca. 25 Ampere Strom ziehen. Schaut euch 'mal die Sicherung hinten am Gerät (falls überhaupt vorhanden.. :roll: ) an und die dünnen Käbelchen - das sagt schon alles.
Und bei 240 Watt schmilzt so ein Teil dann locker durch die Schattafel und die CD im Laufwerk wäre nur noch eine gummiartige Masse.... :D :(

Also merke: Wie (fast) immer haben Qualität und Leistung ihren Preis :!: :!: :!:

Grüßli...spiti

WoMo_1 am 24 Jan 2006 21:10:30

Hi Conga7,

war auch auf der Suche nach einem Radio. Sollte folgende Eigenschaften haben:
- einen vernünftigen Empfang (Antenne muss natürlich auch o.k. sein)
- abspielen von CD's, mp3's, wma
- USB-Anschluss, z. B. für PDA, Notebook, MP3-Player etc.
- Fernbedienung (habe es satt, dauernd aufzustehen! Vor allem, wenn es im Bett gerade so gemütlich ist...)
Ein Bekannter hat mir ein "Yakumo" empfohlen. Habe es bei Ihm getestet und anschließend
bei Reichelt Elektronik ( --> Link) für 96,50 EUR + Porto und Versicherung 5,27 EUR. bestellt. Die Ausstattung übertrifft natürlich meine Anforderungen.
Tolles Teil und gute Verarbeitung! Würde es wieder kaufen!!!

Gast am 24 Jan 2006 21:16:22

Huhu!


Muss mich mal einmischen...... :D


Ich habe mir vor ca. 2 MOnaten so ein Gerät im Norma gekauft, allerdings für 89,paar zerquetschte.
Ich habe dann meinem Lebensgefährten vorgeschlagen, das gerät ins Womo einzubauen, da es auch eine Fernbdienung hat.
Der GUte wollte nicht, WEIL im Womo ein Blaupunkt CD-Radio ist.

Vor ein paar Tagen wollte er dann doch tauschen und wir haben die Radios umgebaut...in meinem Pandachen hab ich jett das "tolle" Blaupunkt.
Das hätte ich am liebsten schon nach der ersten Fahrt aus dem Fenster geschmissen, das Laufwerk spinnt sogar bei Original-CDs.
Das NormaRadio fraß/frißt alles.
Über den Radioempfang kann ich natürlich noch nicht viel sagen und über die Lebensdauer auch nicht, aber bis jetzt fällt mein Urteil gut aus.



LG


die schnuess :P

conga am 31 Jan 2006 14:51:05

Ich oute mich, ich hab's getan!!
Ich habe mir tatsächlich allen Unkenrufen zum Trotz, und den Meinungen in "Auto-Hifi-Foren": das kann nur Schrott sein, wenn ich das mir meiner Pioneer oder Kenwood 8 x 100 Watt und Dreifach Booster-Anlage vergleiche
- das Lidl-Radio für 80 € gekauft :oops:
Ein Kollege (auch T4-Womo) ebenso.
So, was haben wir nun davon:
Erstmal das unumstritten Gute:
Fernbedienung (vom Bett aus!),
USB2-Schnittstelle (den IPod muss ich noch ausprobieren),
SD-Schlitz
= die Kids können uns problemlos die Ohren zuhämmern.
Das Bedienelement ist solide.

Das umstrittene:
Der Klang.
Mittelklasse, was will man bei dem Preis erwarten. Natürlich nicht high-end, aber ok (übrigens 4x45W sinus)
für mich deutlich besser als vorher mit dem alten Philips-Kassettendeck, ich habe auch ganz ordentliche Lautsprecher
Mein Kollege findet es etwas dumpf, er hatte vorher ein alpine-Gerät. Aber ebenfalls für den Preis absolut ok.

Mangel:
Beim Frequenzwechsel (wenns lokal zu schwach wird) oder wenn eine Straßenbahn vorbeifährt, knistert es kurz.

Zusammenfassung:
Ich denke für die Preisklasse wirklich gut, und ich erwarte mir unter 150 € klanglich und empfanglich nichts besseres. Und ich persönlich brauche keinen Extrem, wenn ich nebenher die Fahrzeuggeräusche habe.
Wenn ich noch den weiteren Komfort will, wird es nochmal teurer.
Die Alternative läge für mich vermutlich bei 250€ + nochmal bessere Lautsprecher, und das möchte ich nicht ausgeben, von daher bin ich zufrieden.

:roll: :freude:
Detlef

[Admin] am 31 Jan 2006 15:12:41

sowas von absolut nie nich 4x45W sinus............. 8)

Schotti am 31 Jan 2006 15:17:33

conga7 hat geschrieben:Ich oute mich, ich hab's getan!!


Hallo Conga,

find ich OK,
ich hatte in meinem Marco Polo einen Verstärker 4x250 Watt
und einen 1x500 Watt für den Bass eingebaut im Sommer konnte
man da Eier drauf braten. der Nebeneffekt war, daß die Batterie
vom Aufbau ständig leer war. Solch einen Sch.... brauch ich heute auch nicht mehr.
Die Verstärker gammeln jetzt in der Garage vor sich hin.
Wünsche dir allzeit gute Musik und möglichst keine Staumeldungen.

Hansi

Schotti am 31 Jan 2006 15:23:58

Dirk hat geschrieben:sowas von absolut nie nich 4x45W sinus............. 8)


Da blickt doch heute eh keiner mehr durch z.B. PC Lautsprecher mini mit 2 mal 100 Watt RMS was soll der Sch..... dabei ein Netzteil mit 12 Volt 100 mA also rein rechnerisch max 1,2 Watt.
Ich glaube die reine Sinusleistung wird heute nirgens mehr angegeben, man könnte ja vergleiche ziehen

Hansi

Nasenbär am 31 Jan 2006 15:37:23

Früher wurde die Sinus Leistung nach DIN 45500 angeben, heute nach DIN Vertrieb :?

conga am 31 Jan 2006 20:01:25

Lieber 8)
ich habe halt keinen außen begrünten historischen Konzertsaal :D mit dem ich den Bürgersteig beschalle. Mir reichen glatt die 20 Watt pro Ausgang.
Die 4x45sinus sollten nur als Info an Froxy (20.Januar) gehen.
:razz:
Conga

Badyy am 04 Feb 2006 20:59:39

In der Hoffnung, das mein Womo nicht aufgebrochen wird habe ich vorne dieses Radio eingebaut:

Bild


Für hinten habe ich mir das MP3-taugliche Panasonic CQ-C1313NW gekauft. ( 129,- Euro )
Von außen unsichtbar im Schrank in einer selbstgebastelten Konsole eingebaut.


Bild

Beduin am 05 Feb 2006 21:01:06

Ich habe jetzt auch eines ;D

Uwe sein Geburtstagsgeschenk an mich :)
Hat mich gefreut.
Die Kinder auch, konnte jeder seinen eigenen MP3 Stick reinschieben, Uwe konnt vom Radio Musik aufnehmen und ich Hörbücher hören ;)

Sind zufrieden damit, bis auf den Radioempfang in Emden, der war unter aller S** :(

Roman am 06 Feb 2006 00:23:44

Hallo,

dieser Thread von Conga7 veranlaßt mich zu ein paar grundsätzlichen Überlegungen.

Warum stelle ich eine Frage zu einem Produkt in einem Forum?

Möglichkeit 1:
ich möchte meine Meinung, bzw. meine bereits getroffene Entscheidung zu dem Produkt durch möglichst viele Meinungen bestätigt sehen.

Möglichkeit 2:
ich möchte (bessere) Alternativen genannt bekommen.

Genau das ist hier passiert. Conga7 hat sich wohl voher schon innerlich auf das LIDL-Gerät eingestellt. Dann hat praktisch jeder ihm davon abgeraten.
Nun würde ich als Reaktion erwarten, daß sich der Fragesteller mal am Markt umschaut, was es in dieser Preislage noch so gibt.
Auch das Internet bietet hier unerschöpfliche Möglichkeiten der Information, auch Tests.

Stattdessen kommt als Reaktion auf die vielen Antworten das "Comming Out": Ich habs trotzdem getan!!

Lese ich dann weiter die Bergündung, frage ich mich ernsthaft, ob der Fragesteller die Antworten überhaupt gelesen hat.

Zitat:"Das Positive: Fernbedienung, USB2 Schnittstelle, und solide Bedienelemente.
Das Umstrittene: Der Klang !!!, was will man bei dem Preis erwarten ?"

Ja du meine Güte, genau das haben wir Dir versucht zu erklären. Deine positiven Punkte hätte auch jedes Markengerät in der Preisklasse von 80-100 Euro geboten.
Nur da gibt es auch Modelle, die Guten Empfang mit akzeptablem Klang vereinen.

Ich bin immer wieder fasziniert, wie groß der unerschütterliche Glaube in die Discounter ist.

Nur, daß ALDI gute Lebensmittel verkauft, heißt noch lange nicht, daß auch Sortimentsfremde Produkte wie Fernseher, Autoradios, DigiCams, oder Navigationssysteme ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Ich sage ganz bewußt nicht, daß die Produkte schlecht sind.
Nur meistens bekommt man im Fachhandel zum gleichen Preis höherwertige Markenartikel.

Ich habe mal den Spruch gelesen, "Ich verdiene nicht genug, um mir was billiges leisten zu können"

Da liegt viel Wahrheit drin.







Roman

Pandatom am 06 Feb 2006 00:37:23

@Roman: Du schreibst mir aus der Seele! :daumen2:

Gast am 06 Feb 2006 02:19:42

@ Beduin

Nicht nur in Emden empfängt mein Super-higtech- Phillips Radio im PKW
für immerhin mal 890,- DM aus dem Fachhandel auch nicht mehr besonders viel. Und das gehörte Damals zu den Testsiegern.
In solchen Gegenden bedarf es auch hochwertiger Antennentechnik.

Mich würde viel mehr mal interessieren wie es bei Eurem Teil mit den Sogenannten Software Fehlern aussieht die diesen Geräten immer wieder angelastet werden. Wo dann angeblich jedesmal ein Reset erforderlich ist. Und das sie nur mit ausgesuchter Hardware (USB-Geräte; SD-Karten) funktionieren sollen, und das auch nicht richtig.

Mario

Ps.: Und ich kaufe keine Aldi-Elektronik, nicht weil sie besonders schlecht ist sonder weil man wenn mal ein Gerät zur Reparatur muß auch schon mal 3 Monate oder länger warten darf. Da nehmen sie sich allerdings auch nichts mit Den Sogenannten Fachhändlern im Ort oder den Bin ich blöde Läden.

Was mich wirklich wundert ist das es Internetanbieter gibt wo man für lächerliche 5,-€ eine sofort Neutauschgarantie abschließen kann, das bekomme ich bei uns im Fachhandel nicht mal für Geld und gute Worte.

Bei manchen Vergleichen hier rollen sich bei mir regelmäßig die Fußnägel auf.

Beduin am 06 Feb 2006 09:07:29

@Mario

Von Fehler ect kann ich nicht berichten.
Püppi hatte wie geschrieben ihren Stick dabei, reingeschoben, Musik kam.
Aber frage mich nicht was für eine Marke.
Das gleiche mit der Karte, funzte.
CD tat, CD-R tat, MP3 Musik u Hörspiele taten auch. :)
Wir sind auch mit dem klang zufrieden.
Besser und vor allem lauter als das JVC das vorher drinn war. :D

Das mit dem Radio von dir beruhigt mich jetzt doch, ich war so am maulen :? das Uwe das Radio noch mal raus nahm um zu sehen ob der Antennestecker richtig drinn ist. :?

conga am 06 Feb 2006 10:43:51

@Roman, "Danke" für die "nette" Einschätzung!
Leider hast Du etwas viel interpretiert!
1. Schätze ich den Austausch hier im Forum, und genauso wie ich ab und zu gut gemeinte Ratschläge gebe, schätze ich die Infos der Anderen.
2. Muss ich die Ratschläge annehmen?? Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass ich für mich eine Abwägung gemacht habe, die gegen Deine Meinung ausgefallen ist? Aber wahrscheinlich sollte ich es dann wenigstens nicht öffentlich sagen.
Ich wiederum finde es sehr interessant, wenn man nach einiger Zeit etwas vom Ergebnis einer Diskussion erfährt.
Nun noch einmal meine Argumente:
Ich gehöre nicht zu den Menschen, die eine Highend-Musikanlage benötigen und viel Geld dafür ausgeben möchten.
Folgendes hat das Lidl-Gerät neben der normalen Grundausstattung für mich zu bieten: Fernbedienung, USB2-Schnittstelle, Speicherschlitz.
Dies bekommt man in der Preisklasse unter etwa 170 € nicht, außer bei einem Gerät namens yakumo.
Ich habe mich vorher flüchtig bei den verschiedenen großen Händlern erkundigt: "Ob sie jetzt JVC, Sony,.....alle Produktnamen....nehmen, ist ziemlich egal, sind alle ok. Außer, sie gehen in die höhere Preisklasse..." Information also gleich null.
Desweiteren habe ich im Internet gesurft, und hier im Forum die Frage gestellt.
Die Argumente lassen sich zusammenfassen:
1. "Kaufe bloß nichts billiges, das kann nichts taugen und ich habe schon so viele schlechte Erfahrungen mit Discounter-Produkten gemacht."
Lieb gemeint, aber eine allgemeine Aussage, die mir für ein bestimmtes Gerät nicht wirklich hilft. Außerdem habe ich schon sehr gute Erfahrungen mit Discounter-Geräten gemacht.
2. Empfehlungen für Alternativen.
Das ist die beste Hilfe. Aber die vorgeschlagenen Geräte haben nicht die Ausstattung, die ich suche oder ich wollte nicht so viel investieren. Übrigens wurde mir von Sony mehrfach abgeraten.
3. Hast Du wohl übersehen, dass es durchaus Beiträge gaben, die mir zum Kauf geraten haben.
Hätten die sich beschweren sollen, wenn ich gemeldet hätte: "ich habe das Gerät nicht gekauft?"

Desweiteren ist es ein schlechtes Stilmittel, unvollständig zu zitieren. Beim Klang schrieb ich:"Mittelklasse, was will man erwarten..." Und genau das habe ich gemeint! Nicht schlecht, besser als vorher, nicht spitze und von Klangbild Geschmackssache!
@pandatom: ich habe Deinen Beitrag nicht gefunden, in dem Du meine Frage nach dem Radio beantwortest.

Ich bin immer noch der Meinung mit diesem Gerät für 80€ nichts verkehrt gemacht zu haben. Natürlich werde ich mir irgendwann wenn es mich reizt, ein Becker-Radio mit Navi kaufen (haben die USB, Fernbedienung etc?). Das ist für mich jetzt aber nicht an der Reihe.

Detlef

Gast am 06 Feb 2006 10:57:43

Ich kann zwar nichts zu dem in der Überschrift genannten Radio sagen, aber ich möchte mal Partei ergreifen für die sogenannten Discounter. Ich habe mehrere Geräte von Aldi, Lidl und auch Medion. Wobei im Aldi eigentlich fast alles von Medion kommt, was dort an elektronischen Geräten angeboten wird. Mein Beamer von Medion läuft seid fast zwei Jahren tadellos, ebenso mein DVD-Player vom Lidl. Im Womo habe ich ein Radio (CD/MP3) ebenfalls vom Aldi und meine Tochter hat einen Fernseher von Medion. Seid einigen Jahren benutze ich Notebooks von Medion und bin damit äußerst zufrieden.

Ich möchte damit sagen, dass ich mit der Quallität der Produkte zufrieden bin. Wenn ich im Auto Musik hören will, reicht mir vollends die Quallität von dem Aldigerät. Wenn ich einen Highend Musikgenuss haben möchte dann höre ich zu Hause Musik auf einer "richtigen" Anlage, die allerdings dann nicht von Medion ist.

Preiswerte Geräte kaufen muss nicht gleich Zwangsläufig schlechte Geräte (Quallität) kaufen heißen.

Roman am 06 Feb 2006 19:06:38

@detlef,
ich kann Deine jetzt sehr ausführliche Argumentation durchaus nachvollziehen. Ich habe Deinen Thrad auch mehr als Aufhänger benutzt für eine Beobachtung, die ich eigentlich über alle Foren hinweg gemacht habe. Diesmal mußte ich mir einfach mal etwas Luft machen.

Ich kann auch nur nochmal wiederholen, daß ich an keiner Stelle gesagt habe, daß die Produkte der Dicounter schlecht sind.

Aber was ich gesagt habe und da stehe ich nach wie vor dazu ist, daß die Aktionsware der Discounter oft ein schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis besitzt. Dafür gibt es genügend Beispiele, die in der Fachpresse oder "unabhängigen" Medien wie z.B. der Stiftung Warentest nachgelesen werden können.

Ein schönes Beispiel ist der Beamer, der kürzlich wieder von ALDI angeboten wurde. Das Teil ist nicht schlecht, aber auch kein Schnäppchen. Überall, wo diesem Beamer auf den Zahn gefühlt wurde, hat man festgestellt, daß veraltete Chip Technologie verbaut wurde.
Fürs gleiche Geld gibts aktuelle Technik von NEC oder BenQ.

Dies zieht sich wie ein roter Faden durch die Discounterprodukte.

Natürlich funktioniert das ALDI -Autoradio. Das Problem ist doch nur, daß ich als Verbraucher gar nicht beurteilen kann ob es zu demselben Preis ein Klang- und Empfangsstärkeres Gerät gegeben hätte.
Ich hatte das Glück, daß ich da ich viel unterwegs bin , gleiche Stecken mit unterschiedlichen Geräten, fahren konnte. Wie weiter oben bereits beschrieben, sind die Unterschiede, was die Empfangsqualität anbelangt duchaus extrem.
Wenn mir diese Vergleichsmöglichkeit fehlt, gehe ich zwangsläufig davon aus, daß mein Gerät ganz gut ist.

Das glaubt auch ein 100m Läufer, der die Distanz in 16 Sekunden zurücklegt, wenn er nie gegen andere antritt.

Ich jedenfalls, habe meine Erfahrungen gemacht. Ich werde wann immer möglich, mir ein gutes (getestetes) preiswertes Markengerät im Fachhandel kaufen. Die wollen nämlich auch leben.

Vieleicht sollte der Elektrofachhandel mal darüber nachdenken auch eine Obst- und Gemüseabteilung zu eröffnen :D

Wie gesagt ich wollte nicht Dich persönlich angreifen.




Roman 8)

conga am 06 Feb 2006 19:23:02

Roman:
:bia:
Detlef

Roman am 06 Feb 2006 19:38:10

@Detlef

:daumen2:


Roman 8)


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Problem mit Sat Antenne
DVBT in Skandinavien
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt