Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Einbau von zwei Gastankflaschen 14Kg in Carado T449


JackSchmidt am 21 Mai 2014 14:50:39

Eigentlich wollte ich Stahlflaschen von O....k einbauen, --> Link

aber nach dem ich die 14Kg Aluflaschen in der Hand hatte und von dem geringen Gewicht (7,5Kg) erstaunt war habe ich mich dann doch für Aluflaschen entschieden. Auch der günstige Preis (620€) und die gute Beratung vor Ort haben dazu beigetragen. --> Link

Zum Thema Flaschengröße konnte ich folgendes in Erfahrung bringen:

Relevant für die Installation und Prüfung von Flüssiggasanlagen in Freizeitfahrzeugen sind sowohl die Europäische Norm EN 1949 (für die Installation) als auch das DVGW Arbeitsblatt G 607 (für Änderungen, Ergänzungen, Betrieb und Prüfung). Dieses "duale" System existiert seit 2005. Die im Jahre 2005 neu vorgestellte G 607 beinhaltet NICHT MEHR die Installationsvorschriften. Die im Internet und in einschlägigen Foren bekannte kursierende G 607 entspricht in den allermeisten Fällen der alten G 607, die in 1996 in Kraft getreten ist. Diese "alte" G 607 wurde in 2005 durch die "neue" G 607 ersetzt. Als typisches Beispiel sei hier die 15kg Regelung für innen liegende Flaschenaufstellräume genannt. Diese Regelung findet sich in der nationalen (!) Installationsvorschrift G 607 von 1996. Im Jahre 2005 wurde dann dieser Bereich gänzlich aus der G 607 gestrichen, da es inzwischen die Europanorm EN 1949 gab. In dieser findet sich dann die europaweit gültige Regelung mit den 16kg Flaschen (Fassungsvermögen)


Damit sollte geklärt sein, dass 14Kg Flaschen kein Problem sind.

Beim Thema Eintragung und Befestigung empfehle ich dringend VOR dem Einbau alles mit dem zuständigen Gasfachmann abzusprechen. Dann gibt es hinterher auch keine bösen Überraschungen und der Eintrag in das gelbe Gasheft ist kein Problem.

Ich habe ein Loch seitlich durch den Gaskasten und in gleicher Höhe durch die Aluschürze gebohrt,

den Anschluss für den Füllstutzen an der Schürze angebracht und den Füllschlauch damit verschraubt. Von außen die Bohrung im Gaskasten mit Dekalin und von Innen mit Silikon abgedichtet.








Die Flaschen mit abgeschraubtem Tragekragen in den Kasten gestellt mit den original Flaschenhaltern befestigt und zusätzlich mit einem 2 x 2 cm Alu- Vierkantrohr gegen Entnahme und Vertuschen gesichert. Das Alu- Vierkantrohr ist fest mit dem Kasten verschraubt und liegt press an den Flaschen und der vorderen Wand des Gaskastens an. Dann alle Schläuche angeschlossen.









Auf einen teuren Gasregler habe ich verzichtet, da ich die Flaschen während der Fahrt immer zudrehe. Statt dessen habe ich einen Brückenschlauch zwischen den Flaschenventilen eingebaut. (hat die holländische Fa. Gasw.... vorrätig)
Damit langt mir der originale Gasdruckregler und ein Filter von Truma.
Der Filter ist laut dem holländischen Fachmann unbedingt zu empfehlen, da er Verunreinigungen aus dem Gas zurück hält und es zu keinen Folgeschäden an den Endgeräten kommen kann. (auch bei Propangas)

Nach dem alles eingebaut war habe ich eine erste Füllung mit 10% der Füllmenge vorgenommen und alle Anschlüsse auf Undichtigkeit mit einem Leckspray überprüft. Danach bin ich zur Abnahme gefahren und der Prüfer hat alles nochmals auf Dichtigkeit geprüft und in das gelbe Gasbuch eingetragen. (Achtung, die Prüfzertifikate für die Flaschen müssen für die Eintragung vorliegen)

Dann habe ich die Flaschen bis zur automatischen Abschaltung bei 80% gefüllt und seit dem keine Probleme mehr mit dem schleppen von Gasflaschen. Das Tanken ist sehr einfach und es gibt auch überall LPG Tankstellen.

Auf diesem Foto der Füllstandsanzeige der Flaschen hatte ich schon Gas verbraucht


Beim kochen, heizen oder kühlen konnte ich keinen Unterschied zum reinen Propan feststellen.

Mit einer Flasche bin ich im April 14 Tage/ heizen, kochen und kühlen ausgekommen.

Anzeige vom Forum


villadsen am 21 Mai 2014 15:52:58

Auf einen teuren Gasregler habe ich verzichtet, da ich die Flaschen während der Fahrt immer zudrehe. Statt dessen habe ich einen Brückenschlauch zwischen den Flaschenventilen eingebaut. (hat die holländische Fa. Gasw.... vorrätig)


Hallo JackSchmidt,
Sehe ich es richtig dass du ein Schlauch ähnlich dieser: --> Link

Bild
als Brückenschlauch verwendet hast?

Mir wurde hier im Forum gesagt dass ich so ein Schlauch nicht verwenden darf (um zwei Tankflaschen an einen MonoControl CS anzuschließen) auch wenn ich nicht einsehen kann wieso.

MfG

Thomas V.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Advantage am 21 Mai 2014 16:14:48

Hallo,

ist das nicht der Entnahmeschlauch aus der Flasche ???. Bei mir wurden auch die schwarzen Schläuche gefordert.

Anzeige vom Forum


JackSchmidt am 21 Mai 2014 16:22:13

Hallo Thomas, mein Schlauch ich schwarz und das T Stück massiver. Von der Funktion Allerdings das gleiche. Ein Betrieb während der Fahrt ist damit aber ausgeschlossen.

jippiee am 07 Jun 2014 23:51:40

Hallo und Danke für den Bericht

ich plane auch zwei 14kg Alu Tankflaschen einzubauen und möchte das ganze so simpel wie möglich halten:

macht folgendes Szenario Sinn?

- an beiden Tankflaschen einen Regler (z.B Truma Caravanregler), den Ausgang dieser beiden Regler über ein T-Stück an die Gaszuleitung anschliessen
- damit wird, wenn ich das richtig verstehe, von beiden Flaschen gleichzeitig Gas entnommen -> beide sollten zu jedem Zeitpunkt denselben Füllstand haben
- damit benötige ich weder eine "Flaschenumschaltanlage" und auch nur einen Livello-Füllstandsanzeiger für eine Flasche (ohne umschalter usw.)
- das "System" verhält sich dann wie ein 28kg-Gastank

Vorteil:
- man benötigt keine Umschaltanlage und keinen zweiten Geber für die Livello-Anzeige
Nachteil:
- kann nicht in Fahrt verwendet werden

nun frage ich mich: falls dies so funktioniert, wieso wird immer bei 2-Gastankflaschen-Anlagen mit zwei Livellogebern und DuoControl berichtet?

Danke und

Moritz

JackSchmidt am 08 Jun 2014 08:51:16

Hallo Moritz, wenn Du während der Fahrt Gas Verbraucher betreiben willst benötigst Du den anderen Regler. Alles eine Frage der Ansprüche.

Mit der Brücke benötigst Du nur einen Gasregler wie Du ihn wahrscheinlich schon ab Werk eingebaut hast. Eine Füllstand - Anzeige ist an den Alluflaschen schon vorhanden und für mich ausreichend. Wenn Du mit der Brücke beide Flaschen aufdrehst, reicht Dir eine Fernanzeige, da sich der Druck ausgleicht.

rolf51 am 08 Jun 2014 09:51:12

Hallo,
bei meiner Gasanlage habe ich kein Umschalter eingebaut, warum auch? Ab und zu die Füllmenge überprüfen und dann ggf. die Flasche umschließen.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gas
Gas-Tankflasche von Ob.... k Erfahrungen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt