Caravan
hubstuetzen

Anbau von zwei Ablaufrollen an Carado T449


JackSchmidt am 21 Mai 2014 15:07:51

Ich habe mir zwei Ablaufrollen von Sawiko Universal für AHK - flache Ausführung angebaut.

Der Einbau war sehr einfach, da die nötigen Schrauben dabei waren und die Bohrungen exakt mit denen am Rahmen überein gestimmt haben.
Anfänglich habe ich den Preis für etwas zu Hoch gehalten. Wenn man die Rollen mit den Haltern jedoch in der Hand hat, stell man fest das es sich nicht um dünnes Blech handelt und die Halterung massiv geschweißt ist. (125€) --> Link









Ob die Rollen wirklich nötig sind wir die Zeit zeigen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

RETourer am 21 Mai 2014 18:29:14

Mit den Ablaufrollen hast du die Bodenfreiheit (hinteren Böschungswinkel) verringert.

Wenn die Rollen aufsetzen, hättest du ohne die Rollen vermutlich noch gut 5 cm Luft gehabt.

Der hintere Rahmen ist nicht tragfähig, dass heißt, wenn hier größere Kräfte eingeleitet werden,
wird der Rahmen nachgeben. Das wird für die abgesenkte Heckgarage nicht förderlich sein.

Ich habe den baugleichen Sunlight T69 und bisher noch nie aufgesetzt.

Eine Zusatzluftfederung wäre vermutlich die bessere Lösung gewesen. Ich kann nun mein Heck um gut 7 cm anheben, wenn es eng werden sollte. Gleichzeitig hat sich das Fahrverhalten deutlich verbessert und in Verbindung mit den anderen Reifen und Felgen habe ich hinten nun eine zulässige Achslast von 2.240 kg.

kintzi am 21 Mai 2014 18:43:13

Daniela hat recht. Bei mir liegen die selben abmontiert in den Garagen, war in F z. T . bei den Schikanen eine Katastrophe. Harte Schläge auf Holme mit
Beschädigungspotential. Luftfeder behob alle Probleme, nie mehr aufgesetzt! Gr.R

Anzeige vom Forum


JackSchmidt am 21 Mai 2014 18:48:36

Hallo Daniela, deinen Überlegungen stimme ich zu. Ich hatte aber auf eine CP eine Bodenwelle bei der es sehr knapp war. Natürlich fahre ich dann nicht schnell darüber. Wenn du aber keine andere Wahl hast, z. B. auf einer Fähre wo der nächste schon hinter dir steht, ist es mir lieber es geht über die Rollen als über die Heckschürze. Zumal Natürlich nicht die volle Achslast auf den Rollen lasten wird.

Die Luftfederung steht noch an. Bin an der Hinterachse an der Grenze der Zuladung angekommen.

Wahrscheinlich durch den Anbau der Rollen ;-)

Variophoenix am 21 Mai 2014 21:54:36

Ich mache diese Rollen am besten an meine hinteren hyd. Hubstützen drann. so kann ich diese runterlassen und wenn sie drehbar sind, kann ich das Womo T449 in die Parklücke schieben. Einfach genieal. :?

emil77b am 21 Mai 2014 22:55:10

hokeyass hat geschrieben:Ich mache diese Rollen am besten an meine hinteren hyd. Hubstützen drann. so kann ich diese runterlassen und wenn sie drehbar sind, kann ich das Womo T449 in die Parklücke schieben. Einfach genieal. :?


Jupp .. Ja .. Genau .. ich schliess mich ABSOLUUUT an :D

einfach genial :!: :!: .. Ab morgen mach ichn Plan wie ich sowas an meinen Jeep ranbekomme :lol: :lol: :lol:

hm aaaber, ob man nich günstig nen Einkaufswagen vom Discounter dazu mißbrauchen könnte :?: :?: Die stehn ja ab und zu Herrenlos am Straßenrand 8)

Emil

kintzi am 22 Mai 2014 10:24:09

Zitat:
Die Luftfederung steht noch an. Bin an der Hinterachse an der Grenze der Zuladung angekommen.

An letzterem liegt's.

Für die Behörden sind stark eingefederte Hinterräder * ein erhebliches Verdachtsmoment für Überladung, bes. bei Einreise in die Schweiz (max 3% Überladung).
Ein weiterer Verdacht entsteht durch solche Rollen, denn sie werden meist aus Überladungsgründen anmontiert. Deshalb habe ich auch meine Rollen nach Installation der Lufe abmontiert.

* was man da so sieht, spricht für die Qualität der Achsschenkel : wundert mich , daß man kaum etwas von Brüchen hört.
Gr.R

JackSchmidt am 22 Mai 2014 12:51:59

Ich bin an der Grenze (Voll beladen) habe ich noch 80Kg auf der Hinterachse und gute 200 auf der Vorderachse übrig. Bei einer Kontrolle können die Herren solange wiegen, wie sie wollen. Da ich aber gerne schraube ist das Ende schon abzusehen. :-)

hymers740 am 25 Mai 2014 09:49:44

Hallo,

hast du eigentlich schon mal daran gedacht, wenn du mit den Rollen aufschlägst den ganzen Rahmen und Aufbau verbeigen kannst. Ohne rollen liegst du mit einer größeren Fläche auf und andersrum hörst du eher einen Schaden an der Stoßstange und bleibst stehen. Ich hatte diese Rollen an meinem Hymer auch, habe in Frankreich bei einer Bodenwelle aufgesetzt und bekam abends auf unseren Stellplatz die Garagentür schlecht auf, jetzt war der Schlag noch nicht mal sehr groß und ich meinte zu meinem Familien Oberhaupt: Siehst du, jetzt weist du wofür die Rollen gut sind! Bei Dürrwang sagte der Meister ich solle die Dinger jemandem den ich nicht mag schenken.


Klaus
:vogel:

ivthome am 25 Mai 2014 10:12:59

Hallo Jack, Glückwunsch zu den Auflaufrollen
Ich fahre zwar keinen Carado T449, jedoch sind an meinem WoMo die Rollen werksseitig
trotz Luftfederung montiert.
Ich möchte sie keinesfalls missen, oft haben sie schon vor Schaden bewahrt.
LG Frank

JackSchmidt am 25 Mai 2014 15:01:02

Hallo, heute hatte ich das erste mal Kontakt mit dem Boden bei einer steilen Einfahrt. Keine Schäden dank Rollen ;-)

Gast am 27 Mai 2014 18:10:47

Habe die Dinger trotz Lufe auch dran.

Wer allerdings "aufschlägt" solltet ggf. seinen Fahrstil anpassen. Unebenheiten sieht man/frau eigentlich rechtzeitig.
UND: Bevor die Karre aufsetzt und das Heck für nen Tausender erneuert werden muss lieber die Rollen zusätzlich anbauen.
Oft reichen die 7-10cm Anhebung der LuFe eben auch nicht aus. Bei Fähren oder beim wenden auf halbrunden Straßen.
Gerade bei TI`s mit Längsbetten ist der Überhang eben auch Lang. Da muss man/Frau halt bei den bescheuerten Beruhigungs - Hoppeldingern gaaaanz langsam runterfahren. Auch wenn der LKW 2m hinter einem fährt.
Mich haben diese Rollen schon einige Male "gerettet".

JackSchmidt am 29 Mai 2014 23:04:56

Hatte heute auf dem Parkplatz der Seiser Alm wieder mit einer Rolle leichten Boden Kontakt. Nach den Kratzern im Bodenbelag war ich nicht der Erste ;-)

Bei mir hat aber nur die Rolle leichte Kratzer abbekommen.

dieter2 am 30 Mai 2014 00:36:01

JackSchmidt hat geschrieben:Hatte heute auf dem Parkplatz der Seiser Alm wieder mit einer Rolle leichten Boden Kontakt.


Ist ja auch kein Wunder bei der geringen Bodenfreiheit mit den Rollen ;D

Dieter

JackSchmidt am 30 Mai 2014 08:01:42

An den Kratzern im Bodenbelag kannst Du wunderbar sehen wer keine Rollen hatte. :-) Das sind ca. 50cm lange Furchen und ca. 1cm tief. Die sind vom Rahmen am Heck.

Und ja, die Bodenfreiheit mit den Rollen ist geringer. 5cm mehr hätten hier aber nicht geholfen. Der Winkel ist einfach zu steil bei der Auffahrt.

rolf51 am 30 Mai 2014 09:10:02

ivthome hat geschrieben:Hallo Jack, Glückwunsch zu den Auflaufrollen
Ich fahre zwar keinen Carado T449, jedoch sind an meinem WoMo die Rollen werksseitig
trotz Luftfederung montiert.
Ich möchte sie keinesfalls missen, oft haben sie schon vor Schaden bewahrt.
LG Frank


Hallo,

ein LKW Fahrgestell und verlängertes Transporterfahrgestell kann man nicht vergleichen.

andwein am 06 Jun 2014 13:45:34

JackSchmidt hat geschrieben:Hallo, heute hatte ich das erste mal Kontakt mit dem Boden bei einer steilen Einfahrt. Keine Schäden dank Rollen ;-)

Ich erlaube mir eine kleine Korrektur "keine für mich sichtbaren Schäden"
Das ist ja das Problem, "daniella" hat vollkommen recht.
Überlege doch mal wo die "Aufsetzwucht" hingeleitet und abgefangen wird??? Und sag jetzt bitte nicht von der Luftfederung. Die Rollen sitzen am Hilfsrahmen des Aufbaus!!! Und der wird halt hochgedrückt. Vorher hättest du noch 5cm mehr Platz gehabt, jetzt knallt es gleich.
Ist aber nur meine unmassgebliche technische Begründung, Andreas

JackSchmidt am 06 Jun 2014 16:00:46

Hallo Andreas,

da ich langsam gefahren bin, war es keine Aufsetzwucht sondern ein abrollen. Aber nach dem ich jetzt einige Tests hinter mir habe werde ich die Rollen so anpassen, dass sie max 1cm über dem Rahmen rausschauen. Damit habe ich dann alle Möglichkeiten. Wie bereits geschrieben, habe ich noch keine Luftfederung und der Hilfsrahmen wir immer hoch gedrückt, wenn Du aufsitzt. Auch ohne Rollen.
Die Rollen sollen ja nur verhindern, dass es dann über den Rahmen schleift.

Am besten ist es das Aufsetzen vermeiden. Mit oder ohne Rollen. Lässt sich halt nicht immer machen.

JackSchmidt am 16 Jun 2014 16:27:39

Hallo, jetzt habe ich die Rollen angepasst.

Damit habe ich jetzt keine nennenswerte Einschränkung der Bodenfreiheit mehr und trotzdem den Rahmen geschützt.

Den äußeren Rand der Rollen habe ich abgetrennt




Und die Rollenhalterung auf das Niveau des Fahrgestells gekürzt.






Die Rollen im Urzustand kann ich so nicht empfehlen, da Sie mit 7, 5cm die Bodenfreiheit zu stark einschränken. Man(n) wird nach einem ausgiebigen Test etwas schlauer. ;-)

Variophoenix am 16 Jun 2014 21:11:01

Das sieht jetzt doch viel besser aus. So könnte ich es auch sehen. Werde mir ev. auch mal sowas mit ausgedienten Radlagern machen. Oder ein gleitstück würde es zur not auch tun.

andwein am 19 Jun 2014 12:48:18

Hallo Jackschmidt,
das war eine gute Idee, die gefällt mir. Immer nach dem Motto: "Was nicht passt wird passend gemacht"
Andreas

xenio am 05 Nov 2016 13:02:49

Hallo,
nachdem der äußere Rand der Rollen abgetrennt wurde, hat Jack "...die Rollenhalterung auf das Niveau des Fahrgestells gekürzt." Ist das so zu verstehen, dass der untere Teil des Rollenkastens abgeschnitten wurde und ein neues Loch für die Achse der Rollen in den Kasten gebohrt wurde?
Steht der Schraubenkopf (Achse der Rolle) nicht aus dem Rollenkasten heraus, sodass er stört, wenn der Rollenkasten seitlich an den Träger unter den Ducato angeschraubt wird?

Schöne Grüße

Jens

JackSchmidt am 05 Nov 2016 16:37:47

Hallo Jens,

ja nach dem ich die Rolle verkleinert habe, konnte ich sie höher setzen. Dazu muss die Halterung neu gebohrt werden.

Die Schrauben werden durch den Rahmen in die vorhandenen Löcher geschraubt.

PS. Da ich die Rollen durch die Montage der Häckbühne nicht mehr montieren kann, stehen sie zum Verkauf.

Sckick mir eine PM bei Interesse.

Durch die Luftunterstüzung der Hinterachse ist das Womo jetzt auch hinten höher.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

WoMo wiegen wo ?
Goldschmitt Rollbalg Zusatzluftfeder Verschleiß
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt