aqua
luftfederung

Minden Stellplatz Kanzlers Weide wird geräumt u.gesperrt !!!


Stefan-Claudia am 13 Aug 2014 19:36:50

Die Neue Westfälische meldet am 13.8.14

Das die Stadt Minden für das Campen auf Kanzlers Weide aus eine Ordnungsverfügung erlassen hat.
Danach müssen alle Wohnwagengespanne, Camper und Wohnmobile die öffentliche Fläche bis Donnerstag
(14. August) um 14 Uhr geräumt haben.

Grund für die Ordnungsverfügung samt Platzverweis ist eine intensive Nutzung durch irische Landfahrer.

Wohnmobile und Wohnwagengespanne, die aus touristischen Gründen nach Minden kommen
wurden bislang für drei Tage zur Übernachtung geduldet.
Diese Duldung ist aus Gründen der Gefahrenabwehr nun bis auf Weiteres ausgesetzt.

Die Wohnwagengespanne, Camper und Wohnmobile, die Kanzlers Weide nicht verlassen,
erhalten zunächst eine Zwangsgeldandrohung in Höhe von 500 Euro.

Alles weitere hier : --> Link

Stefan

Anzeige vom Forum


sujokain am 13 Aug 2014 19:55:49

Man hätte es ja auch erst mal mit einem Wohnwagenverbot und einer Begrenzung auf 2 Tage (und entsprechender Kontrolle) probieren können.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 13 Aug 2014 20:03:52

sujokain hat geschrieben:Man hätte es ja auch erst mal mit einem Wohnwagenverbot und einer Begrenzung auf 2 Tage (und entsprechender Kontrolle) probieren können.


... das bringt nix, weil diese PERSONEN neuerdings auch mit Wohnmobilen unterwegs sind :(

wenn Du so etwas mal erlebt hättest wie es anschließend aussieht und alles nach Fäkalien stinkt, würdest Du anders denken !

mein ja nur mal so.

Anzeige vom Forum


Stefan-Claudia am 14 Aug 2014 22:39:43

NW vom 14.8. --> Link

Der Großteil der irischen Landfahrer hat Kanzlers Weide in Minden vor Ablauf der angekündigten Zwangsräumung verlassen.
Mitarbeiter der Städtischen Betriebe haben die Flächen gesäubert.

Die Stadt Minden hatte am Mittwoch eine Ordnungsverfügung erlassen.
Danach mussten alle Wohnwagengespanne, Camper und Wohnmobile – auch die sich aus touristischem Hintergrund hier aufhalten - die öffentliche Fläche bis Donnerstag, 14 Uhr, geräumt haben.
"Wir müssen, auch nach der Abreise der irischen Landfahrer, nach dem Gleichbehandlungsgrundsatz verfahren und dürfen hier keine Ausnahmen machen", sagt Bürgermeister Michael Buhre.

Grund für die Ordnungsverfügung samt Platzverweis, die an alle betroffenen Fahrzeugführer/innen verteilt worden ist, war die "intensive Nutzung" der öffentlichen Fläche an der Weser durch die irischen Landfahrer.

Die Städtischen Betriebe Minden haben am Donnerstagmorgen rund drei Stunden Kanzlers Weide gereinigt. Sieben Mitarbeiter und vier Fahrzeuge waren im Einsatz. Die Landfahrer haben über die gesamte, belegte Fläche verstreut Müll und Scherben hinterlassen – obwohl am Montag bereits fünf 1000-Liter-Container aufgestellt wurden.

eaglesandhorses am 14 Aug 2014 22:47:47

Und genau deshalb ist mittlerweile das Zigeunerschnitzel politisch inkorrekt ......

Gast am 15 Aug 2014 08:07:14

Man munkelt dass die Truppe auf dem Weg nach Kevelaer ist. Die Polizei hat jedenfalls den Rastplatz vom letzten Jahr gesperrt. Die Truppe war zwar friedlich bis auf einige Zwischenfälle die von einigen Stinkstiefeln aus Geldern provoziert wurden. Aber der Europaplatz mußte durch die Stadtwerke gereinigt werden was 2 Tage in Anspruch nahm. Dixie-Toiletten und Müllcontainer die vorsorglich aufgestellt wurden sind leider ignoriert worden.
Da kann man schon verstehen dass sich alleine beim Wort "Tinker" bei vielen Menschen die Nackenhaare hochstellen.

SteffenBerlin am 15 Aug 2014 08:11:28

... in Frankreich gibt es extra Stellplätze für diese fahrenden Völker. Warum in Deutschland nicht?

steuertantegabi am 15 Aug 2014 08:44:33

Bei uns in Kassel gibt es einen, direkt unter der Brücke einer stark befahrenen Straße neben der Kläranlage und die Müllverbrennungsanlage ist 100 Meter weg.
Da stehen im Sommer immer Wohnwagen.
Tinker habe ich aber dort noch nie gesehen.

Gabi

Christel am 15 Aug 2014 09:40:56

SteffenBerlin hat geschrieben:... in Frankreich gibt es extra Stellplätze für diese fahrenden Völker. Warum in Deutschland nicht?

Frankreich hat eine ganz andere Gesetzeslage. Da muss jede Gemeinde Übernachtung in ihrem Ort genehmigen. Da ist das mit dem Vertreiben nicht so einfach möglich, weil jeder Franzose das Recht hat an dem Ort zu übernachten, wo er möchte. (Das ist ein Gesetz aus der französischen Revolution)Da darf die Gemeinde NUR den Platz bestimmen, wo übernachtet werden soll, um woanders Schäden abzuwenden. Nur reiche Kommunen können sich diese genehmigungspflichtigen Übernachtungsplätze leisten und tun das mit einem Schild am Ortseingang kund: "Camping interdit" und der Zusatz, das die Kommune bestimmen darf wo gecampt werden darf. Wie will man das in Deutschland gesetzlich erzwingen? Man müsste eine Gesetzesvorlage machen, dass alle Kommunen einen Platz zur Verfügung stellen müssen für Landfahrer. (Für Sportplätze gibt es so eine gesetzliche Vorgabe. Da muß auch jede Gemeinde Platz schaffen und auch zum Teil für die Erhaltung sorgen.) Der Gesetzgeber muß auch regeln woher das Geld kommt für die Plätze und deren Einrichtung, denn ohne Ver- und Entsorgung geht es nicht? Wer trägt die Folgelosten? Je nach Grundstückspreisen kostet das eine Kommune bis 100.00 € für das Grundstück und die Einrichtung? Dazu kommen die Folgekosten. Auch Gemeinden müssen Wasser, Abwasser und Müllentsorgung zahlen. Was kostet die wöchentliche Leerung eines Müllcontainers? Die städtischen Bediensteten oder Gemeindearbeiter müssen den Platz versorgen. Was kostet eine Arbeitsstunde. Damit wäre mancher Etat von einem kleinen Ort schon verbraucht. Die nächste Frage wäre: Wer will solch einen Platz in seinem Wohngebiet haben? Das wären jahrelange Rechtsstreitigkeiten vorprogrammiert.
Mal angenommen eine soziale Stadt würde aus purem guten Willen solch einen Platz einrichten. Der Rechnungsprüfungshof würde diese Ausgaben aufs schärfste rügen, weil es ein Fass ohne Boden wäre und keine Einnahmen zu erwarten seien.

Im Übrigen ist auch Schweden von der irländischen Invasion betroffen. Auf einem Campingplatz der Stadt Uppsala haben sie sich fest installiert und machen die Nacht zum Tage. Sie halten sich an keine Ruheordnung, es gibt laute Musik die ganze Nacht dazu Türen schlagen, Auto laufen lassen, Geschrei Gelächter bis in die Morgenstunden.

BS-Loewe am 18 Aug 2014 23:43:17

Wir wollen am Donnerstag, 21.8. , Bekannte in Minden besuchen.
Bisher haben wir immer auf dem Stellplatz Kanzlers Weide übernachtet.
Wo kann man jetzt in Minden stehen?
Uwe

mantishrimp am 19 Aug 2014 07:51:12

Hallo,
ich habe gerade an anderer Stelle gelesen das heute die Sperrung durch die Stadt wieder aufgehoben wurde.

Anzeige vom Forum


Stefan-Claudia am 19 Aug 2014 07:57:22

BS-Loewe hat geschrieben:Wir wollen am Donnerstag, 21.8. , Bekannte in Minden besuchen.

Meldung der Neuen Westfälischen vom 19.8.2014 im Lokalteil

Minden hebt heute die Sperrung wieder auf.
Wohnmobile werden für drei Tage geduldet.
Campen ist weiterhin verboten.

mfg Stefan

eijden am 04 Jan 2015 23:40:39

Wir waren gestern dort. V/E ist scheinbar schon länger defekt, das Gebäude direkt an der Einfahrt ist schon etwas verfallen.
Die Lage in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt und direkt an der Weser war ein echter Vorteil.

FrankT-625 am 30 Nov 2015 09:36:24

Demnächst kostenpflichtig mit 5 Euro!

--> Link

Frank

hansfranz am 25 Mai 2020 19:56:58

Ich will das hier mal aktualisieren.
Wir waren am 22. und 23.5 da. Insgesamt das dritte Mal in unregelmäßigen Abständen in mehreren Jahren. Nun wohl das letzte Mal. warum:
- die Versorgung ist mit einem Zaun abgesperrt. Ein Schild weist auf die baldige Instandsetzung hin. Das ist wohl schon länger so. Aber die Entsorgung klappt wenigstens.
- einige Schilder "gebührenpflichtig " sind mit Mülltüten abgeklebt - aber nicht alle. Der Parkscheinautomat hat keinen diesbezüglichen Hinweis. Ja was denn nun? Zur Sicherheit haben wir bezahlt.
- nachdem Ordnungsamt und Polizei ihre abendlichen Kontrollfahrten absolviert hatten erschienen die "Poser" mit ihren Fahrzeugen. Bassgedröhn, laute Musik, Beschleunigungsorgien, sinnfreies Rasen über die gesamte Länge des Parkplatzes - es ging bis ca. 01 Uhr. Das wiederholte sich am 23.5. Einige Wohnmobillisten wechselten die Stellplätze um dem zu entgehen.
- am 23.5. morgens fehlte unsere Fußmatte und der Aschenbecher war weg. Die Fahrradplane war abgezogen - zum Glück haben wir stabile Schlösser an den Rädern.

WomoToureu am 25 Mai 2020 23:01:06

hansfranz hat geschrieben:... erschienen die "Poser" mit ihren Fahrzeugen. Bassgedröhn, laute Musik, Beschleunigungsorgien, sinnfreies Rasen ... am 23.5. morgens fehlte unsere Fußmatte und der Aschenbecher war weg. Die Fahrradplane war abgezogen ...

Ich kenne den Stellplatz nicht, aber die Erfahrungen sind häufig auf andere Stellplätze übertragbar.

Nach zwei Einbrüchen in unser Wohnmobil stehen wir ausschließlich auf Campingplätzen oder Stellplätzen mit Schranke ( bewacht und / oder mit Kamera ) um das zu vermeiden. Bisher mit Erfolg.

Till45 am 06 Jun 2020 17:57:44

Moderation:Dein Beitrag beantwortet nicht die Frage des Themenstarters, beachte bitte unsere Postingregeln
und verzichte auf Postings, die vom Thema abweichen - oder die die Motivation des Themenerstellers
werten. Wir wünschen uns sachliche und hilfreiche Antworten im Forum - und keine Vorwürfe,
Belehrungen oder Spott. Sowas hilft niemandem weiter.



  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Höchster Stellplatz Deutschlands?
Annaberg - Buchholz
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt