Dometic
luftfederung

Unfall mit Fiat Womo Baujahr 93


jesvs am 20 Aug 2014 12:37:08

Hallo Leute
Gestern mittag wurde mir die Vorfahrt genommen meine linke Seite ist kaputt. Nun mal die Frage an euch wie hoch kann der schaden . Bzw die reperatur kosten gestern habe ich schon ein Gutachter bei mir gehabt und er meinte das der schaden sich bei 25000€-30000€ belaufen würde. Mein wohmo ist bj 93 grüne plakette ( nachgerüstet) rollertrager . Luftfederung Achse verstärkt und Anhängerkupplung. Sonderlackierung. Die Beifahrer Außenhaut ist verdellt und oder gerissen .was meint ihr was wurde ich von der Versicherung bekommen und sollte ich es nehmen oder in die reperatur stecken.Ersatz wohmo ist auf dem weg und wird heute ankommen

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 20 Aug 2014 12:44:49

Ich kenne jetzt dein Wohnmobil nicht....

Aber wenn die Reparaturkosten den Zeitwert überschreiten, was bei Baujahr 93 ja möglich sein wird,
bekommst du auch nur den Zeitwert ersetzt.

jesvs am 20 Aug 2014 12:56:59

Leider kann ich keine bildet Posten wir mir verwehrt im forum. Schade so kpnnt ihr mir auch nicht helfen . Hatte euch gerne die Unfall Bilder gezeigt

jesvs am 20 Aug 2014 13:00:06

Der Gutachter meinte bei den extras die nachträglich eingebaut sind müssen sie mir ein vergleichbares wieder beschaffen. Auch wenn es 5000€ teurer ist so seine Aussage.bezahlt hatte ich nur 10000€ Euro mit allem . Er meinte noch es wird nicht einfach sein genau so was zu finden mit dem was drin ist

Jagstcamp-Widdern am 20 Aug 2014 13:07:01

für den 290er gibt's eine (gebrauchte) fahrertür für 100.-€, ein neuer kotflügel liegt bei 60..., schweller um die 50.
reparatur: 500.-, teillackierung 500.-
wenn die a- und b-säulen nicht deutlich in mitleidenschaft gezogen sind, nimm das geld (natürlich möglichst viel... 8) ) und lass die karre richten!

Administrator am 20 Aug 2014 13:09:11

jesvs hat geschrieben:Leider kann ich keine bildet Posten wir mir verwehrt im forum. Schade so kpnnt ihr mir auch nicht helfen . Hatte euch gerne die Unfall Bilder gezeigt

benutze die Galerie

jesvs am 20 Aug 2014 13:23:09

Bild

jesvs am 20 Aug 2014 13:26:58

Bild

Gast am 20 Aug 2014 13:44:51

jesvs hat geschrieben:n gestern habe ich schon ein Gutachter bei mir gehabt und er meinte das der schaden sich bei 25000€-30000€ belaufen würde.


Hallo, wenn ich mir die Fotos so ansehe sollte das für erheblich weniger zu reparieren sein, wenn die Achsen und tragenden Teile keinen abbekommen haben wirst du sicherllich jemanden finden der das wieder in Ordnung bringt, stellt sich nur die Frage ob das auch wirtschaftlich ist aber irgendwie hängt man ja auch an so einem gepflegten Fahrzeug und weiß was man hat, keine leichte Entscheidung.

WomoKindi am 20 Aug 2014 13:55:52

Dein Problem ist die Tür und Kunststoffverkleidung unten zu bekommen, der Rest ist normale Arbeit.

Wenn Dein Fahrzeug es Dir wirklich wert ist, mit der Versicherung einen guten Preis aushandeln,
davon dann einen Spender (gibts für um die 4T€) besorgt,
--> Link
und entweder selber machen oder machen lassen.
Bei Bautzen gibt es ne Werkstatt, da kannste sogar selber mitmachen, die sind gut und günstig und auf so was spezialisiert.
Vorteil, Du hast dann auch noch viele weitere Teile, die sonst nicht mehr zu bekommen sind,
nur mal die braun getönten Fenster usw.

WK

underdog am 20 Aug 2014 14:38:37

Gestern mittag wurde mir die Vorfahrt genommen meine linke Seite ist kaputt.


Nur mal für mich, weil ich die rechte Seite zu sehen meine, ist jetzt das was man auf den Bilder sieht der ganze Schaden oder ist die linke Seite noch viel schlimmer dran?

So schlimm sieht das nicht aus, man muss sich aber schon auskennen um das wieder geradezubiegen.

Das auf den Bildern sieht nicht nach 25000 Euro aus.

jesvs am 20 Aug 2014 15:01:12

Ja rechte Seite von vorne gesehen links.

Bild

selbstschrauber am 20 Aug 2014 15:14:13

zunächst mein Beileid. Aber zum Glück nur Blechschaden!

Das ganze ist vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden bzw knapp davor. Tür muss neu, Türrahmen muss neu, vermutlich ist die Bodenplatte im Einstiegsbereich auch noch betroffen. Einstigsstufe Beifahrer, Fender an der B Säule, seitliche Schürze müssen neu. Bei all diesen Teilen stellt sich auch die Frage, ob die neu noch zu bekommen sind. (Ein Gutachten geht immer von Neuteilen aus)
Die Seitenwand hat auch noch ne Dalle, wenn man die raushaben wollte, müsste die Wand komplett neu, dann sind alleine dafür 10k€ verbrannt. (Müsste man wohl aber ned machen, scheint eigentlich von der Schürze verdeckt zu sein?)
Bei Trigano würde die seitliche Schürze schon mal über 600 Euro kosten, Fenderverkleidung um die 400, Tür mit Rahmen ca 800-1000, dann noch BF- Trittstufe vermutlich auch mind. 250, dann noch div. Kleinteile und evtl. Reparatur Bodenplatte macht mal eben bestimmt 2.500-3.500 Euro alleine an Ersatzteilen. Alte Regel sagt: "Material x 3 = Arbeitslohn" Ergo sind das mind 10.000 eher mehr Euro Schaden. Glaube kaum das ein Gutachter bei einem Baujahr 1993 wesentlich über 10k€ Zeitwert kommt :-(
Unser Wagen war 10 Jahre jünger und auch nur bei 18,5k€ beim Verkauf, trotz Topzustand.

Wenn du den Zeitwert abzüglich den Restwert kriegst, kann eine Reparatur mit Gebrauchtteilen evtl. noch lohnen, vor allem wenn Du es selbst / günstig machen kannst. Die Idee eine Wasserleiche mit intakten Teilen auf der Seite zu kaufen ist keine schlechte. Wenn Du die Teile die du brauchst verwertest und den Rest des Wagens ausschlachtest könnte das evtl. 0:0 ausgehen.
Oder halt verkaufen und was anderes kaufen. Manchmal kann man sich so verbessern und jetzt zum Herbst hin fallen die Preise der Gebraucht-Womos ja.

EDIT

Beifahrertüre ist ja auch noch hin...Ausbeulen teurer als Neuteil. Neuteil mit Lack und Aus- und Einbau: Geschätzt 1.200 Euro

Schreib mal, was der Gutachter sagt. Würde mich interessieren.

LG

Selbnstschrauber

rinto am 20 Aug 2014 15:20:59

Ich weiß nicht, was Dir der Gutachter erzählt hat, aber die Versicherung ist sicherlich nicht verpflichtet, Dir ein gleichwertiges Womo zu besorgen.

Wie bei jedem Unfall gilt auch hier:

Falls die Reparaturkosten den Zeitwert um 130 % überschreiten, liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor.

In diesem Fall ist die Versicherung lediglich verpflichtet, den Zeitwert abzüglich des sogenannten Restwertes ( das ist der Wert, den das Fahrzeug im beschädigten Zustand noch wert ist und der bei einem Verkauf mindestens zu erzielen ist, wobei die Versicherung oftmals einen Aufkäufer nennt, der bereit ist, diesen Betrag zu bezahlen ) zu erstatten.

Beide Werte werden vom SV ermittelt, wobei dem die Zusatzausstattungen des Womos "klar zu machen" sind, da viele Gutachter von einem Wohnmobil und dessen Serien- Sonderausstattungen leider nicht viel Ahnung haben.

kurt2 am 20 Aug 2014 15:53:19

selbstschrauber hat geschrieben:Oder halt verkaufen und was anderes kaufen. Manchmal kann man sich so verbessern und jetzt zum Herbst hin fallen die Preise der Gebraucht-Womos ja.
LG
Selbnstschrauber


HAllo,
ich würde das auch so machen. Wäre mir nicht sicher, ob sich eine Rep bei dem Bj tatsächlich lohnt. Und dann vielleicht auch noch Undicht :( .

Geld von der Vers. und etwas drauflegen, dann müsste schon was Vernünftiges rumkommen. (Auch wenn es einem um sein altes Schätzchen leid tut).

Ich halte die Daumen für die richtige Entscheidung.

WomoKindi am 20 Aug 2014 17:18:36

Fast Vergessen,
mich würde in dem Fall auch mal sehr der vom Gutachter/Versicherung angerechnete Restwert interessieren.

WK

BadHunter am 20 Aug 2014 18:58:39

Also normalerweise bekommt man den Wiederbeschaffungswert, das heißt, das, was ein vergleichbares Fahrzeug mit vergleichbarer Ausstattung kostet, dafür ziehen die Versicherungen z.B. mobile.de hinzu. Ein Gutachter stellt hierfür auch fest, in welchem Zustand das beschädigte Fahrzeug vor dem Unfall war. Davon den Restwert bei einem Totalschaden abziehen und versuchen, das kaputte Womo möglichst gut zu verkaufen.
Hätte mal mit einem Pkw einen Totalschaden, von dem ermittelten Betrag könnte ich mir ein vergleichbares Fahrzeug kaufen das sogar 2 Jahre jünger war und weniger gelaufen hatte.
Man muss einen Gutachter haben, der Ahnung von Wohnmobilen und der entsprechenden Ausstattung hat und den realistischen Wert ermitteln kann.
Wenn alles gutgeht kommt ein Erstattungsbetrag heraus von dem man sich tatsächlich ein schönes vergleichbares Fahrzeug kaufen kann.

Stickfabrik am 20 Aug 2014 19:30:46

Hallo zusammen,

von Versicherungen beauftragte Gutachter neigen dazu bei älteren Fahrzeugen einen Schaden so hoch anzusetzen, dass daraus ein wirtschaftlicher Totalschaden wird.

Dann versucht man über Zeitwert abzüglich Restwert abzurechnen. Ich hatte bei einem T4 mal den Fall, dass der Gutachter den Schaden auf 6500,-€uro taxierte, den Zeitwert meines T4 auf 5.400,-€ und davon 4.500,-€ Restwert abzog. Der Gutachter hatte das Fahrzeug in einer sogenannten Restwertbörse angeboten und ein Händler war angeblich bereit für ein Fahrzeug, welches vor dem Unfall angeblich einen Marktwert von nur 5.400,-€ hatte, was nun einen auf 6.5000,-€ geschätzten Schaden hatte einen Preis zu zahlen der nur 900,-€ unter dem ermittelten Zeitwert lag.

Da der Unfallgegner bzw. der freundliche Mensch der mir Schiebetüre und Seitenwand beim Rangieren oder Ausparken erheblich beschädigt hatte weitergefahren war bot mir meine Vollkaskoversicherung dann nach Abzug von 500€ SB immerhin 400,-€ für den Schaden an.

Ich habe der Versicherung einen Kostenvoranschlag von 5.200,-€ vorgelegt und darauf bestanden, dass das Fahrzeug repariert wird.

Ich würde zu einem oder zwei Wohnmobilhändlern fahren und mir dort bescheinigen lassen, dass das Fahrzeug in dieser Ausstattung und nachgerüstetem Zubehör vor dem Unfall einen Marktwert von ?????? Euro hatte. Gleichzeitig würde ich mir von beiden Händlern ein Angebot machen lassen, welches den vom Händler festgesetzten Wiederbeschaffungswert nach Möglichkeit nicht übersteigt. Die Reparatur kann dabei durchaus um den Kostenrahmen nicht zu sprengen mit Gebrauchtteilen erfolgen.

Was sich auch lohnen könnte ist unter Angabe von Modell und Baujahr hier im Forum und ggf. auch woanders mal einen Beitrag zu starten und nachzuhaken wie vergleichbare Fahrzeuge diesen Sommer gekauft oder verkauft wurden.

Gerd

rinto am 20 Aug 2014 19:37:06

Um die Frage, was zu tun sinnvoll ist, klären zu können, müsste man erst mal die Werte des Gutachtens insbesondere bezüglich (wohl theoretischer, weil ggf. Totalschaden ) Reparaturkosten, Zeitwert (=Wiederbeschaffungswert) und Restwert kennen.

Alles andere ist Kaffeesatzlesen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ventiladapter für Schraubgewinde am Kompressor
Leichtes Glimmen der Airbag und Beifahrerairbag Leuchte
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt