Caravan
cw

Route durch das Pindos-Gebirge


fellinirom am 21 Sep 2014 10:31:28

Hallo in die Runde,

nach unserer Ankunft (8.10.) in Igouminitsa wollen wir die 'alte' Route nach Ioanina nehmen und dann in einem nördlichen Bogen über Konitsa - Neapoli - Grevena bis nach Kalambaka fahren. Ist jemand diese Route schon einmal gefahren und kann uns zu- oder abraten? Nach unserem Sommerurlaub in Kroatien ist dies erst unsere 2. Womo-Tour.... - und deshalb auch noch etwas 'gebirgsunerfahren'.

Vielen Dank und liebe
Volker

volki am 21 Sep 2014 14:20:24

Ich rate jeden Griechenland-Erstbesucher an, einmal diese *grüne* Route zu nehmen, sonst verpasst er etwas.
Von Igoumenitsa aus, hast du 2 Möglichkeiten:
Bei der Hafenausfahrt gleich links durch die Hafenstrasse durch die Stadt, dann kommst du automatisch auf die "alte" Strasse nach Ioaninna. Schlängelt sich in Serpentinen in die Höhe um nachher wieder abzusinken. Du landest dann etwa beim Airport in Ioaninna.
oder
vom Hafen aus gleich die Odos Egnatia (Autobahn) nehmen bis zur Abfahrt "Ioaninna", dort Richt. Stadt, nach 3-4 km kommt die Umfahrung, (Ringroad), die führt dich auch etwa zum Airport. Ioaninna selbst ist für WoMo etwas eng.

(Eine Abfahrt VOR Ioaninna hat es Wegweiser nach DODONI, eine der ältesten Kultstätten Griechenlands, fast vergleichbar mit Delphi. Dort kannst du auch auf dem Riesenparkplatz übernachten (erlaubt).
Von der Ringroad zweigt eine Strasse nach rechts ab zum Carrefour-Supermarkt, mit Tankstelle mit dem günstigsten Diesel der Gegend (vor 5 Tagen 1.31.9)

Diese "alte" N20 war vor dem Bau der Autobahn die einzige Verbindung, auch für LKW aus dem Norden, zur Adria-Fähre, daher ist/war sie entsprechend "gut" ausgebaut und eignet sich jetzt sehr gut auch für WoMo. Teilweise herrscht LKW-Verbot.

Unterwegs findest du:
Vikos-Schlucht (Forum-Suche = Vikos)
kurz vor den Städtchen Konitsa querst du 2 Ströme aus den Bergen, den Aoos und Voidimatis?. Beide habe sehenswerte ganz alte türkische Bogenbrücken.
Nachher schlängelt sich die Strasse entlang eines Flusses in die Höhe, um dann in Serpentinen weiter Höhe zu gewinnen. Bei Neapoli kommst du an die Autobahn nach Kastoria, wenn du in die Gegenrichtung fährst, kommst du wieder an die Odos Egnatia nach Grevena. Ab da gibt es mehrere Wege zu den Meteora-Klöster

Klausimaus am 21 Sep 2014 15:04:58

Moin !
Wir sind die Strecke 2003 gefahren, sie ist landschaftlich sehr reizvoll. Da du, wie du sicher weißt, im Gebirge unterwegs bist, ist es ziemlich viel Kurbelei.
Volki hat schon alles richtig beschrieben. An der Vikos-Schlucht auf jeden Fall n i c h t vorbeifahren sondern unbedingt ansehen.
Klausimaus

fellinirom am 21 Sep 2014 17:40:53

ät Volki
ät Klausimausi

vielen Dank Euch beiden! Wieviel Zeit sollte man für diese Strecke einplanen? Mal unabhängig von den Zwischenstopps - also in etwa die reine Fahrzeit.

LG Volker

Klausimaus am 21 Sep 2014 17:44:52

Ich würde mindestens 2 Tage veranschlagen, mit Besichtigung der Vikos-Schlucht (und dort übernachten) eher 3 Tage.
Klausimaus

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Stellplätze Igoumenitsa-Istanbul?
Strassenkarten für Griechenland
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt