Zusatzluftfeder
luftfederung

Einfacher u. billiger Einbruchschutz 1, 2


strawanzer am 11 Okt 2014 08:59:12

Hallo WOMO-Freunde.
Für meinen Sunlight T68 Baureihe 2014 hab ich eine ganz einfache, aber wirkungsvolle Einbruchsicherung für die Aufbautür gefunden. Müßte bei allen anderen passen, die das gleiche Schließsystem haben. Hier ein Bild der geschlossenen Aufbautür innen.[url][URL=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url][/url]
Durch das Loch des Schlosses (konnte ich auf dem Bild leider nicht markieren) stecke ich einen ausgedienten Schraubenzieher, wie im anschließenden Bild zu sehen.[url][URL=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url][/url]
Diesen Einbruchschutz verwenden wir Nachts wenn wir schlafen aber auch wenn wir das Fahrzeug verlassen. Die Eingangstür wird immer von innen verriegelt. Das WOMO verlassen wir über die Fahrertür deren Verschlussmechanismus ja angeblich besser sein soll.
Habe schon versucht, mit etwas grösserer Gewaltanwendung die Tür von außen zu öffnen, was mir aber nicht gelang. Von bösen Buben ist sie nur mit brachialer Gewalt und Anwendung eines Brecheisens zu öffnen.

rkopka am 11 Okt 2014 09:44:10

strawanzer hat geschrieben:Das WOMO verlassen wir über die Fahrertür deren Verschlussmechanismus ja angeblich besser sein soll.

Besser wohl schon, aber dafür auch jedem Dieb gut bekannt, weil immer der gleiche. Wenn man sieht, wie schnell die Diebe einen PKW aufhaben, dann dauert es wohl beim Ducato auch nicht länger. Auch hört man ja viele Berichte, wo die Diebe vorne reinkamen. Daher auch die ganzen Verspannungen zwischen den Vordertüren.
Und die Aufbautür ist i.A. nur relativ leicht und verwindungsschwach. Selbst wenn das Schloß hält, reicht wohl ein Stemmeisen aus, um die ganze Tür rauszureissen. Von den Fenstern ganz zu schweigen.
D.h. wenn man drin ist, sicher ein guter Tip (meiner ist leider etwas älter und hat ein andere Schloß). Beim Fortgehen würde ich es nicht machen.

RK

traveller69 am 11 Okt 2014 11:18:42

Die meisten Diebe kommen durch die Türen der Fahrerkabine. Das kennen die Diebe von PKWs: mit einem Schreibenzieher ins Schloß gestoßen, rausgehebelt und umgedreht: offen. Dauert keine fünf Sekunden. Die Grobmotoriker schlagen kurzerhand die Scheibe ein und steigen ein. Manche Parkplätze in Südfrankreich glichen einem Scherbenmeer.
Damit Ihr Euch wenigstens nachts sicher fühlen könnt, würde ich neben verriegeln der Aufbautür die Türen der Fahrerkabine mit einer Kette verbinden oder dem "Knackerschreck".

Gast am 11 Okt 2014 12:27:35

traveller69 hat geschrieben:

Türen der Fahrerkabine mit einer Kette verbinden oder dem "Knackerschreck".


Reicht da nicht auch ein einfacher Spanngurt?

traveller69 am 11 Okt 2014 12:36:51

Für die Nacht reicht auch ein Spanngurt. Aber das Thema im Allgemeinen wird ja hier nicht zum ersten Mal diskutiert. Ich schwanke auch gelegentlich, ob ich "aufrüsten" soll...

ottomar am 11 Okt 2014 12:37:50

Es soll böse Buben geben, die ein Messer besitzen ...

Gast am 11 Okt 2014 12:39:56

traveller69 hat geschrieben:Die meisten Diebe kommen durch die Türen der Fahrerkabine.
Damit Ihr Euch wenigstens nachts sicher fühlen könnt, würde ich neben verriegeln der Aufbautür die Türen der Fahrerkabine mit einer Kette verbinden oder dem "Knackerschreck".

:daumen2:
Richtig, deshalb haben wir auch beim neuen WOMO die Kette im Fahrerhaus von --> Link
--> Link

Gast am 11 Okt 2014 12:44:00

ottomar hat geschrieben:Es soll böse Buben geben, die ein Messer besitzen ...


... und wenn es ein Ducato ist, mit einer Dreieckscheibe vorne in der Tür, die bekommt man ohne Geräusche ! ! ! raus und der Gurt ist durchgeschnitten.

Ich mache sogar in Deutschland auf dem Supermarkt meine Kette zwischen den Türen !

trotz meines 64 kg Hundes .

Mann am 11 Okt 2014 13:01:49

strawanzer hat geschrieben:Hallo WOMO-Freunde.
Für meinen Sunlight T68 Baureihe 2014 hab ich eine ganz einfache, aber wirkungsvolle Einbruchsicherung für die Aufbautür gefunden.


Ich denke der Schutz liegt darin dass sich der Einbrecher tot lacht.
Hast du dir mal am anderen Ende der Tür deine Silikonscharnierchen angeschaut? :ja:

scholko1 am 11 Okt 2014 13:24:59

Ich mache nichts, manchmal verschliesse ich noch nicht mal die Türen!
Könnte manchmal Kosten sparen.

strawanzer am 11 Okt 2014 16:49:58

Mein Beitrag ist ja eher Negativ angekommen. Überspringt in einfach.
Werde mich in Zukunft wieder als passiver Beobachter betätigen.
Hans.

LongJohn am 11 Okt 2014 17:00:22

strawanzer hat geschrieben:Werde mich in Zukunft wieder als passiver Beobachter betätigen.
Hans.


Hallo Hans

Ich kann dich wirklich verstehen. Den gleichen Gedanken hatte ich auch schon öfters. Aber manchmal kann ich es nicht lassen.
Die Umgangston hier im Forum ist manchmal so ähnlich wie bei einer Steinigung. Es gibt ganze viele die stehen außen am Kreis
und warten nur darauf das eine in die Mitte muss. Diesmal warst du es. :?

LongJohn

traveller69 am 11 Okt 2014 17:04:34

Hallo Hans,

auch ich habe schon mal die Aufbautüre von innen mit einem Fahrradschloss gesichert. Die Idee der einfachen Verriegelung finde ich gut. Wenn sich jemand tortzdem durch die Aufbautür schaffen will, wirst Du auf jeden Fall geweckt.
Das Thema ist halt hier wie gesagt schon oft diskutiert worden und daher die Spitzen, die sicherlich nicht persönlich gemeint sind.
Mach weiter so :)
Torsten

Gast am 11 Okt 2014 17:05:30

Hallo, Hans
Dein Beitrag ist nicht negativ angekommen aber die Erfahrungen vieler Wohnmobilisten geht dahin das es besser ist Einbrechern keine zusätzlichen Hindernisse in den Weg zu legen,wenn die rein wollen kommen sie rein und desto größer ist der Schaden am Fahrzeug.Ich habe auch ein massives Zusatzschloß an der Aufbautür,ich benutze es ausschließlich nachts aber niemals wenn ich nicht am Fahrzeug bin.Sollen sie doch das Aufbauschloß knacken,das geht ohne größere Schäden und ich kann meinen Urlaub fortsetzen und muß nicht mit einem zerfledderten Fahrzeug nach hause.Für das was geklaut wird habe ich eine Inhaltsversicherung,Schadenmeldung machen und das war es.

Arno

Gast am 11 Okt 2014 17:12:54

strawanzer hat geschrieben:Mein Beitrag ist ja eher Negativ angekommen.
Hans.


Das sehe ich nicht so, für eine regen Austausch von Erfahrungen hat dein Beitrag doch schon gereicht.

morena am 11 Okt 2014 17:38:27

scholko1 hat geschrieben:Ich mache nichts, manchmal verschliesse ich noch nicht mal die Türen!
Könnte manchmal Kosten sparen.

ich habe bei mir auch so einen "Kandidaten" - der macht die Tür nicht zu und wenn er die Schnauze voll hat nimmt er sein schlafsack und geht pennen in die Pampa- aber erwartet das die Tür immer für ihn offen steht- einmal hat er sich geschnitten :D - da war ich und die offene Tür weg :D

scholko1 am 11 Okt 2014 18:33:17

Hallo strawanzer,
mein Beitrag war keinenfalls negativ gemeint.
Jeder empfindet es anders und möchte sich mehr Absichern. Das kann ich natürlich verstehen.Schau dir mal die Webseiten verschiedener Anbieter an da gibt es noch andere Möglichkeiten.
Ich habe nur mitgeteilt wie wir es halten.
Nichts für Ungut
Grus Hans


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ch habe bei mir auch so einen "Kandidaten" - der macht die Tür nicht zu und wenn er die Schnauze voll hat nimmt er sein schlafsack und geht pennen in die Pampa- aber erwartet das die Tür immer für ihn offen steht- einmal hat er sich geschnitten :D - da war ich und die offene Tür weg :D
???????????????????????????????????????????????????????

Mann am 11 Okt 2014 18:43:08

rosselarno hat geschrieben:aber die Erfahrungen vieler Wohnmobilisten geht dahin das es besser ist Einbrechern keine zusätzlichen Hindernisse in den Weg zu legen,wenn die rein wollen kommen sie rein und desto größer ist der Schaden am Fahrzeug.Für das was geklaut wird habe ich eine Inhaltsversicherung,Schadenmeldung machen und das war es.

Arno


das sehe ich genauso, mit dem irgendwo verankerten Safe ist es ähnlich, der Schaden wird immens sein, wenn das Teil rausgebrochen wird.

Gast am 11 Okt 2014 19:17:45

Unser Safe im WOMO ist so angebracht, das es keine Möglichkeit gibt, ihn heraus zu brechen. :wink:

Variophoenix am 11 Okt 2014 21:26:15

Ich schlaffe gewöhnlich am Tag, und nachts warte ich mit dem Baseball schläger bei der Tür in der Hoffnung das entlich mal jemand versucht reinzukommen. Erwische ich ihn nicht jage ich ihm meinen Hund hinterher.

Und ein Schild kleppt an der Tür: Bitte zuerst klopfen bevor ihr die Tür aufknackt, dann mache ich sie auf. In Französisch, Rumänisch und Arabisch.

Gast am 11 Okt 2014 21:35:34

hokeyass hat geschrieben:Und ein Schild kleppt an der Tür: Bitte zuerst klopfen bevor ihr die Tür aufknackt, dann mache ich sie auf. In Französisch, Rumänisch und Arabisch.


... die Sprachen reichen aber nicht :D

Gast am 11 Okt 2014 21:38:51

... bei uns muß " jemand " hier dran vorbei, an 64 kg Muskeln :D



und durch diese Klappe kommt auch keiner rein :D


Variophoenix am 11 Okt 2014 21:58:39

Die sollten aber Wachen nicht schlafen.

rkopka am 11 Okt 2014 22:12:25

Bei Hunden als Sicherung bin ich skeptisch. Wenn jemand vorbereitet ist, reicht doch ein Baseball Schläger, um da für Ruhe zu sorgen !? :twisted:

Wir hatten mal 2 Cocker Spaniels (zugegeben etwas kleiner) in einem PKW in Kroatien auf einem Parkplatz mitten in der Stadt. Trotzdem war nachher eine Scheibe eingeschlagen, die Kamera unter dem Sitz weg und die Hunde verängstigt.

RK

Gast am 11 Okt 2014 22:13:07

hokeyass hat geschrieben:Die sollten aber Wachen nicht schlafen.



... der beobachtet ja ob einer kommt :D

sini2000 am 11 Okt 2014 22:40:14

Erst einmal finde ich auch nicht, dass die Reaktionen negativ sind.

Rein kommen sie, wenn sie wollen, das stimmt. Wir sichern so, dass sie nicht mal eben so im Vorbei gehen rein gehen. So wie in frankreich vor dem CP als wir beim Einchecken waren: Aufbautürscheibe ist da nämlich ganz toll. Kurz unterhebelt, Hand rein, Tür auf.

WIr hatten 2 Hunde im Mobil. Einen wenn auch ängstlichen Schäferhund, die sich in den Fussraum geflüchtet hat und einen Podencomix, großer Hund, der verteidgt hat und seither verändert war. Wenn jemand schnell an ihm vorbei rennt, geht er drauf... irgendwas haben sie mit ihm gemacht, er war tagelang durch den Wind. Ebenso der Kater, der arme Kerl ist danach 2 Jahre lang nur in der Dusche gewesen. Erst jetzt ist er wieder unbeschwert im Womo.

Mir wäre es egal, wenn sie uns alles klauen, ich habe immer nur Angst um die Tiere.

eposoft am 12 Okt 2014 07:58:42

Das ist doch genau der Blödsinn mit diesen Fenster in der Aufbautüre. Das bisschen zusätzliches Licht führt zu einer neuen Schwachstelle. War ein wichtiger Punkt beim Neukauf unseres Womo. Kein Fenster in der Aufbautüre. Auserdem alle Fenster sehr hoch oben, Schiebetüre zum Fahrerhaus und im Fahrerhaus machen wir immer den Knackerschreck zwischen die Türen.

Schwachpunkte sind natürlich weiterhin Aufbautüre und Garagentüren. In die Aufbautüre haben wir ein Ölmühle Schloss einbauen lassen und von der Garage ist kein Zugang zum Wohnraum möglich (ausgenommen für Mäuse).

Ernst

ganderker am 12 Okt 2014 09:16:33

eposoft hat geschrieben:Das ist doch genau der Blödsinn mit diesen Fenster in der Aufbautüre.




und für mich war es ein -weiterer- Grund für Neukauf, so unterschiedlich ist die Welt, schau an.

Wenn ich mein Womo NUR aus Angst einrichte, dann kann ich nix genießen, kann ich zuhause bleiben. Und dieses Fenster in der Aufbautüre ist für uns eben wichtig für die Rundumsicht.

Habe zwar auch die Kette zwischen den Vordertüren und Extraschloss an der Aufbautür. Aber letzteres verwende ich immer weniger, weil ich den daraus resultierenden Großschaden fürchte, soll (wie die Kette) eigentlich nur draufzeigen: "für mein womo brauchst du länger beim Einbruch, such dir das nebenstehende aus"

Gast am 12 Okt 2014 09:42:11

Ich habe vor zwei Jahren auf dem SP in Füssen ein Wohnmobil neben mir gehabt in das in Italien eingebrochen worden war.Der Eigner hatte ein massives Zusatzschloß an der Aufbautür angebracht und zusätzliche Sicherungen an den Fahrerhaustüren verbaut.Die Einbrecher sind trotz dem an der Aufbautür rein,die Tür war durch Einsatz eines Brecheisens Schrott,die Aufbauwand stark beschädigt und da es regnete lief auch noch Wasser rein was zu weiteren Schäden führte.Da unterlasse ich es doch lieber die Einbrecher zu Brachialgewalt zu veranlassen,sollen sie doch rein gehen aber keine großen Schäden anrichten,die haben was sie wollen,ich kann meinen Urlaub weiter machen und den Rest regelt die Versicherung.

Arno

ganderker am 12 Okt 2014 09:47:15

rosselarno hat geschrieben:Der Eigner hatte ein massives Zusatzschloß an der Aufbautür angebracht und zusätzliche Sicherungen an den Fahrerhaustüren verbaut.Die Einbrecher sind trotz dem an der Aufbautür rein,die Tür war durch Einsatz eines Brecheisens Schrott,die Aufbauwand stark beschädigt und da es regnete lief auch noch Wasser rein was zu weiteren Schäden führte.


naja, wenn man einen Einbrecher erwischt, der sich daran üben will, hat man natürlich Pech gehabt :D :D

LongJohn am 12 Okt 2014 09:50:33

rosselarno hat geschrieben: und den Rest regelt die Versicherung.

Arno


Genau so ist es, diese Zusatzversicherung gegen Einbruch und Diebstahl kostet mich 65 Euro im Jahr.

LongJohn

thomas56 am 12 Okt 2014 10:18:34

Einige sind wirklich der Meinung, je weniger sie abschliessen, je weniger passiert ihnen. Warum haben die überhaupt Schlösser im Auto?
Ich bin der Meinung, je mehr Schlösser, Riegel und Zusatzketten ich zeige, desto weniger Interesse hat man an dem Fahrzeug.
Lässt man zu Hause seine Röllläden oben, weil der Gesamtschaden bei einem Einbruch günstiger ist?

rkopka am 12 Okt 2014 10:37:10

thomas56 hat geschrieben:Ich bin der Meinung, je mehr Schlösser, Riegel und Zusatzketten ich zeige, desto weniger Interesse hat man an dem Fahrzeug.
Lässt man zu Hause seine Röllläden oben, weil der Gesamtschaden bei einem Einbruch günstiger ist?

Ein Rollladen ist aber schon vorhanden, dann halt auch benutzt und nur begrenzt mit einem Schloß vergleichbar. Und eine gute Sicherung hat man meist nur, wenn auch etwas entsprechendes gesichert werden soll. Banken sind sehr gut gesichert und werden trotzdem ausgeraubt.

Die Frage ist also, bringt mir der Sicherheitsgewinn des Schlosses mehr oder besteht dann ein größeres Interesse für Diebe, die sich einen entsprechenden Inhalt erwarten ?
Für Womos zusätzlich: reicht ein wenig zusätzliche sichtbare Sicherheit um die Diebe zum Nachbarwomo zu lenken ? Wieviel zusätzlicher Schaden kann auftreten durch die Sicherheitsmaßnahmen (s.o.). Denn daß ein Womo mit vernünftigen Mittel nicht wirklich sicher zu bekommen ist, darüber sind wir uns wohl einig. Dazu ist die Leichtbauweise einfach nicht fähig. Notfalls kommt der Dieb mit einer Motorsäge einfach durch die Wand :-)

RK

travelrebell am 12 Okt 2014 11:50:14

richtet euch bei nacht so, das ihr möglichst wach werdet wenn eingebrochen würde. besser wie überrascht und panisch aufzuwachen. verbaut euch aber nicht vor lauter angst den schnellen notausstieg aus eurem womo.
nutzen die zusätzlichen schlösser und sicherungen ? oder schaffen diese maßnahmen erst neuen anreiz ? die fragen wird niemand mit klaren ja oder nein beantworten können. dem professionell und organisiert arbeiteten täter entlockt es ein müdes lächeln und er greift zu schwerem gerät. die laien und junkies die nur auf die schnelle"mark" aus sind, suchen sich das nächste einfachere auto aus.

Wir glauben : gut und sichtbar signalisieren " wir sind auf der hut´und -nicht- unvorsichtig mit den wertsachen " deshalb hier ist wenig beute möglich. legen in südeuropa manchmal zusätzlich das pappschild auf die cockpit-sitze mit dem optischen hinweisen : no money, no mobilphone, no computers... und lassen zuätzlich die Türscheiben 3 cm weit offen. genauso sind wir mit mietwagen monatelang durch nord und mittelamerika gereist. es gab nie einen versuch die autos aufzubrechen obwohl sichtbar gepäck im auto war. vielleicht war es bisher nur glückliche fügung, oder es hat tatsächlich signalwirkung: "hey die sind vorsichtig es lohnt nicht, die haben an alles gedacht..."

polarkreis am 12 Okt 2014 12:10:09

In meinem WOMO wurde eingebrochen, vor der Haustür. An der Dreieckscheibe wurde die Gummidichtung entfernt und schon war die Scheibe draußen. Das Aufmachen der Tür von innen wurde durch die abschließbare Verriegelung von Helio vereitelt. Also konnte der böse Bube nur das klauen was er durch die Dreieckscheibe erreichen konnte und das war das am Spiegel befestigte Tom Tom. Sonst fehlte nichts.

Gast am 12 Okt 2014 12:16:37

eposoft hat geschrieben: War ein wichtiger Punkt beim Neukauf unseres Womo. Kein Fenster in der Aufbautüre.


... mit Fenster in der Aufbautür würde ich auch nie kaufen, schneller kommt man nicht rein !

Gast am 12 Okt 2014 12:25:30

polarkreis hat geschrieben:In meinem WOMO wurde eingebrochen, vor der Haustür. An der Dreieckscheibe wurde die Gummidichtung entfernt und schon war die Scheibe draußen.


... das habe ich hier schon des öffteren geschrieben, das Dreieckfenster geht geräuschlos raus ! aus dem Grund habe ich dort Reedkontakte dran ( ein Bild davon ist hier irgendwo im Forum ) und ich mache auf JEDEM Parkplatz und beim Einkaufen das Handschuhfach auf, damit " die " sehen es ist leer.

GePe126 am 12 Okt 2014 13:16:05

Zeige ich Dieben mit zusätzlichen Sicherungen nicht,das bei mir was zu holen ist? :gruebel:

Thomas

mantishrimp am 12 Okt 2014 13:21:00

hennes hat geschrieben:
... mit Fenster in der Aufbautür würde ich auch nie kaufen, schneller kommt man nicht rein !


Ich hatte es schon einmal an anderer Stelle hier geschrieben, ein serienmäßiges 15,- Aufbautürenschloss (Materialkosten - nicht was die Hersteller dafür verlangen :-( ) stellt ein ebenso kleines Hinderniss für den Einbrecher dar.

thomas56 am 12 Okt 2014 14:51:45

GePe126 hat geschrieben:Zeige ich Dieben mit zusätzlichen Sicherungen nicht,das bei mir was zu holen ist? :gruebel:


Was sollte denn im Womo zu holen sein, oder denken Einbrecher, da liegen 1-Karäter im Badezimmerschrank?
"Profis" würde ich da nicht vermuten, eher Welche, die schnell 10,-€ benötigen und vor diese Blöden möchte ich mit viel Krach gewarnt werden, weil das Einzige was mir am und im Womo wichtig ist, ist meine Frau und ich selber. Aber so blöd sind die auch nicht, dass sie sich unnötig anstrengen. Die werden schon den Weg des geringsten Widerstandes suchen.

Gast am 12 Okt 2014 17:59:09

mantishrimp hat geschrieben:
Ich hatte es schon einmal an anderer Stelle hier geschrieben, ein serienmäßiges 15,- Aufbautürenschloss (Materialkosten - nicht was die Hersteller dafür verlangen :-( ) stellt ein ebenso kleines Hinderniss für den Einbrecher dar.


... da gebe ich Dir recht.

Variophoenix am 12 Okt 2014 18:04:41

Habe von jemandem gerhört, dass jemand einen Panzer-geldtransporter zu einem Womo umgebaut hat. Der hat wohl unsere Probleme nicht.
Dafür einen horenden Dieselverbrauch.

Ganzalleinunterhalter am 13 Okt 2014 00:11:11

Die Sicherung, wie vom TE beschrieben würde ich auch nur des Nachts zur Eigensicherung nutzen und zwischen die Türen ne Kette --> Link hatte ich hier mal beschrieben.
Für die älteren Carado und andere, mit ähnlichem Schließmechanismus kann man sich die Türsicherung " Elefant" --> Link kaufen, oder mit wenig Aufwand selbst aus Alublech herstellen.
Diese Sicherung verhindert wirksam, dass von außen die Aufbautüre entriegelt werden kann.

Labrador am 13 Okt 2014 16:25:51

Ganzalleinunterhalter hat geschrieben:Die Sicherung, wie vom TE beschrieben würde ich auch nur des Nachts zur Eigensicherung nutzen und zwischen die Türen ne Kette


Nachts als Eigensicherung ganz ok, tagsüber wenn niemand im Fahrzeug ist lieber nicht. Was hab ich davon wenn mir irgendein Id.... die Aufbautüre auseinander reisst. Da verlass ich mich lieber auf meine Alarmanlage und hoffe dass der Id.... bald wieder verschwindet :D

Gast am 13 Okt 2014 16:29:50

Jetzt mal so als "frisch Geschädigter" ... --> Link

Mein WoMochen ist gerade in der Werkstatt um die Aufbruchschäden zu beheben. Wie ist es denn, wenn nur ein Aufbruchversuch erfolgt aber aufgrund der Zusatzsicherungen gar nichts gestohlen wird? Zahlt dann die Teilkasko den Fast-Aufbruch-Schaden?

Ratlos, Alf

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dogmobil-Umbau, Tansport- und Wohnbox für unsere Hunde
Befestigungsmöglichkeiten im Womo
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt