Caravan
luftfederung

Hyundai H 350 1, 2, 3, 4, 5 ... 8


mantishrimp am 24 Okt 2014 08:14:17

Hallo,

es tut sich was auf dem Transportermarkt, Hyundai bringt 2015 den H 350 nach Deutschland. Bisher wird nur von 3,5 to gesprochen, vielleicht schieben sie ja noch andere Varianten nach.
--> Link
Was denkt ihr, hat Hyundai eine Chance bei den Kastenwagenausbauern?

Jagstcamp-Widdern am 24 Okt 2014 08:21:10

denke schon, dasz der sich (langsam) etablieren wird, ist natürlich abhängig von den preisen...
wenn man den grill tauscht, geht der auch als sprinter durch... :ja:

Frostnase am 24 Okt 2014 08:36:54

Der sieht dem Sprinter aber dermaßen ähnlich!
Wer weiß auf welchen Kanälen Mercedes seine Teile nach Korea liefert!

mantishrimp am 24 Okt 2014 08:40:51

Hallo,

nix Korea, der wird in der Türkei produziert und ich habe gerade gelesen das er Heckantrieb hat, das ist schon mal ein grosser Vorteil gegenüber den Sevel Transportern.

Gast am 24 Okt 2014 08:41:44

Ich sehe da ziemlich schwarz.
Mitshubishi/Fuso hat ebenso wie Nissan schon lange Transporter mit allerlei Ausstattungen auf dem deutschen Markt.
Bis auf den Kleinen 300er, der vor 20 Jahren ? einige Zeit lang als leider untermotorisiertes Fahrgestell
für div. Alkovenmodelle diente, ist nie etwas nachgekommen. Warum ? Keine Ahnung.
Der Fuso taugt nicht als Massenmodell, weil sein Fahrerhaus gekippt werden muß,
wenn irgendwelche Reparaturen am Motor erledigt werden müssen. --> Link

Jagstcamp-Widdern am 24 Okt 2014 08:43:19

ist das irgendein joint-venture mit db - die ähnlichkeit ist frappierend... :?:

Gast am 24 Okt 2014 10:29:54

Das könnte der erste Sprinter werden der nicht rostet! ;D

Bild

Der Motor ist altbekannt und kommt von Mitsubishi, schön wäre es wenn sie den 2,9 Liter aus dem Hy. Terracan eingebaut hätten, der Motor ist richtig gut, stammt aber auch nicht von Hyundai sondern ist aus dem Regal von Kia und wurde modifiziert. Aber mal abwarten Hyndai hat ein gutes Händlernetz und ein gutes Image, ich glaube schon das der konkurrenzfähig ist.

haballes am 24 Okt 2014 12:59:55

Ich würde ihn kaufen und werde mal abklären, ob mein Fahrzeugausbauer dort meine nötige Ausstattung reindübeln kann.
Dann hätte ich schon mal ein paar Testobjekte in meinem Firmenfuhrpark.

Ich warte sehnsüchtig seit Jahren, daß sich die Marken des fernen Ostens hier endlich etablieren.

mantishrimp am 24 Okt 2014 13:19:09

Freetec 598 hat geschrieben:Ich sehe da ziemlich schwarz.
Mitshubishi/Fuso hat ebenso wie Nissan schon lange Transporter mit allerlei Ausstattungen auf dem deutschen Markt.

Nissan bedient sich ja mittlerweile im Renault Regal. Da ich (noch) einen Nissan PKW fahre würde ich den einem Renault vorziehen, die Werkstatt ist um längen besser als die von Renault.

Freetec 598 hat geschrieben:Der Fuso taugt nicht als Massenmodell, weil sein Fahrerhaus gekippt werden muß,
wenn irgendwelche Reparaturen am Motor erledigt werden müssen. --> Link

Der wäre meine erste Wahl, hängt aber mit dem gewünschten Einsatzgebiet zusammen, in Asien ist man mit einem Renault oder Fiat ziemlich aufgeschmissen.....

Gast am 24 Okt 2014 13:43:23

ich nochmal mit der Feststellung, das ich die Frage des TE gut und berechtigt finde.
Heute habe ich in Regensburg auch einen LLKW auf KIA mit Zwillingsbereifung gesehen.
Kia ist ja die Tochter von Hyundei und Hyundei ist wiederum die Tochter von Toyota,
diesbezüglich wären diese Marken in etwa alle gleich gut.
Mitsubishi war mal eine Tochter von Mercedes, kooperiert aber seit der Trennung weiter mit MB.
Warum keiner der in Frage kommenden Japaner bzw. der Koreaner bei den WOMO Herstellern
als Basis eingesetzt wird, würde mich auch interessieren.
Auch ich würde Nissan den Renault vorziehen, die "großen" Nissanmotoren haben in
WOMO Kreisen stets auch nach Jahren beste Kritiken erhalten.
Irgendein WOMO Hersteller hat vor vielen Jahren auch auf Nissan mit Zwillingsbereifung gebaut.
Vor 3 Jahren habe ich einen Kollegen auf einem CP getroffen, der war sehr zufrieden mit seinem
WOMO auf Nissan mit Zwillingsbereifung.
Welcher WOMO-Hersteller das war, weiß ich leider nicht mehr.

flairmichel am 24 Okt 2014 16:04:27

Due Erre war das -und ich meine Frankia hatte auch mal sowas drunter

Lg
MICHEL

tztz2000 am 24 Okt 2014 18:13:05

Freetec 598 hat geschrieben:Der Fuso taugt nicht als Massenmodell, weil sein Fahrerhaus gekippt werden muß,
wenn irgendwelche Reparaturen am Motor erledigt werden müssen. --> Link

Der Canter ist, gerade als 4x4, eine gute Basis für einen Bimobil-Aufbau o.ä.

mantishrimp hat geschrieben:Was denkt ihr, hat Hyundai eine Chance bei den Kastenwagenausbauern?

Die Nutzlast ist mit ca. 1300 kg verdammt niedrig, das ist noch weniger als beim Sprinter.

Ansonsten auf den ersten Blick: schönes Auto!

Gast am 24 Okt 2014 18:21:34

tztz2000 hat geschrieben:Die Nutzlast ist mit ca. 1300 kg verdammt niedrig, das ist noch weniger als beim Sprinter.

Ansonsten auf den ersten Blick: schönes Auto!



Auto Motor Sport schreibt von 1500kg Zuladung --> Link

tztz2000 am 24 Okt 2014 18:29:22

vario614 hat geschrieben:Auto Motor Sport schreibt von 1500 kg Zuladung

...bis zu 1500 kg...! :)

Das kann sein, auf der Seite von Hyundai steht nur das Modell mit 6200 mm Länge.
Lt. AMS gibt's auch einen mit 5500 mm Länge, der ist natürlich leichter.

Gogolo am 24 Okt 2014 18:42:00

tztz2000 hat geschrieben:Der Canter ist, gerade als 4x4, eine gute Basis für einen Bimobil-Aufbau o.ä.




Bimobil baut ihn schon (Fuso Canter) als EX460 - --> Link

Die Innenraumaufteilung gefällt mir persönlich aber nicht so sehr - ist aber Geschmackssache. Und außerdem ist der Allrad "nur" zuschaltbar. Ob nun das Fahrerhaus gekippt werden muss um zum Motor zu gelangen wäre für mich zweitrangig.


Habe die Ehre

Gogolo

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Pinnacle Finetza KaWa Made in India
Erfahrungen Clever City 500 mit Bad
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt