Dometic
hubstuetzen

Camargue - Zu gefährlich? 1, 2


Loewen65 am 31 Okt 2018 10:34:49

wenn man so ein Schiss hat macht man Urlaub auf dem Bauernhof und fährt nicht mit einem Reisemobil in die Welt. Es gibt überall CP und dann sucht man sich einen aus und fährt darauf.

Wenn man so ein Mist zu lesen bekommt man die Krätze. Wie gesagt, fahr auf ein Bauernhof und miete dir ein Zimmer.

Hasta luego Hombre

tomboy69 am 13 Nov 2018 20:37:42

Mwinw Frau und ich waren jetzt fast 6 Monate in Frankreich unterwegs - auch in der Camargue und an dem von dir "angepeiltem" Strand. Offiziell ist das übernachten dort verboten. Tagsüber ist es kein Problem, dort zu stehen. Wenn die gesamte Familie ins Wasser geht, sollte man sich mal mit seinen Nachbarn zwecks "Wache" vielleicht mal besprechen....
Es gibt aber ganz in der Nähe - landeinwärts - einen Campingplatz zum nächtigen. - Wir selber hatten Glück, von Überfällen, Einbrüchen etc. verschont zu bleiben. Und...es war auch nicht immer einer von uns im Auto.
Meine "Vorbeugung" im Auto: Pfefferspray, einen stabilen Axtstiel und ein dickes Messer

wolfherm am 13 Nov 2018 21:13:28

Loewen65 hat geschrieben:wenn man so ein Schiss hat macht man Urlaub auf dem Bauernhof und fährt nicht mit einem Reisemobil in die Welt. Es gibt überall CP und dann sucht man sich einen aus und fährt darauf.

Wenn man so ein Mist zu lesen bekommt man die Krätze. Wie gesagt, fahr auf ein Bauernhof und miete dir ein Zimmer.

Hasta luego Hombre



Wenn dich das stört, musst du das ja nicht lesen. Bitte mäßige auch deinen Ton etwas. Wäre sehr nett.

hampshire am 13 Nov 2018 21:36:52

tomboy69 hat geschrieben:Wir selber hatten Glück, von Überfällen, Einbrüchen etc. verschont zu bleiben.

Auch in der Camargue gibt es mehr Besucher, die nicht überfallen werden als andersherum. Man braucht kein Glück, um unbehelligt zu bleiben. Das ist Normalität. Pech ist es, wenn es einen erwischt und die Wahrscheinlichkeit in der Camargue ist etwas höher als auf Sylt. Sicher ist es dennoch.


tomboy69 hat geschrieben: Meine "Vorbeugung" im Auto: Pfefferspray, einen stabilen Axtstiel und ein dickes Messer

Weder Muskelkraft, noch Bewaffnung entscheiden ernste Auseinandersetzungen wie z.B. ein Treffen zwischen WoMo Besitzer und Ganoven. Es ist in der Regel die niedrigere Hemmschwelle gepaart mit Erfahrung, die dann zählt.
Ich kann jedem nur raten sich nicht auf irgend eine Art von Kampfsituation einzulassen - sofern keine unmittelbare Selbstverteidigung vonnöten ist. (Ist übrigens ein Rat, den ich von einem Bekannten erhielt, der selbst 16 Jahre in der französischen Fremdenlegion diente und sicherlich zu Recht als wehrhaft gilt.)

rolfwam am 13 Nov 2018 22:27:05

tomboy69 hat geschrieben:Meine "Vorbeugung" im Auto: Pfefferspray, einen stabilen Axtstiel und ein dickes Messer

Na da wünsche ich dir ganz viel Spaß bei einer Polizeikontrolle in Frankreich, Dummschwätzer!

Gast am 14 Nov 2018 00:38:38

rolfwam hat geschrieben:Na da wünsche ich dir ganz viel Spaß bei einer Polizeikontrolle in Frankreich, Dummschwätzer!


Und was soll bei einer Polizeikontrolle passieren?
Also nicht gleich Dummschwätzer schreien. Ist kein besonders gutes Niveau.

wolfherm am 14 Nov 2018 00:49:59

Unzulässige Waffen? Kommt dort schlecht. Die haben durch die Terroranschläge eine gewisse Sensibilität bei Waffen entwickelt. Ab Obstmesser kann es interessant werden......

Gast am 14 Nov 2018 00:52:41

Na komm. In jedem Wohnmobil ist mindestens ein größeres Küchenmesser. Ich habe noch nie gehört oder gelesen, dass es deshalb Ärger gegeben hat.

wolfherm am 14 Nov 2018 01:03:23

Dann mach dich mal schlau. Hatten wir letztens erst.

--> Link

rkopka am 14 Nov 2018 10:18:15

wolfherm hat geschrieben:Wenn dich das stört, musst du das ja nicht lesen.

Unabhängig vom Inhalt: Wie soll man entscheiden, etwas nicht zu lesen, wenn man noch nicht weiß, was man da lesen wird ?

RK

wolfherm am 14 Nov 2018 11:14:18

Na ja, ein wenig reinlesen muss man leider. Aber man braucht ja dann nicht alle Beiträge lesen und sich dann empört abwenden und einen solchen Ton anschlagen.

Ist wie mit dem Playboy: Erst alle Bilder ansehen und sich dann über die vielen Nackten mokieren. :D :D

19grisu63 am 14 Nov 2018 12:12:54

wolfherm hat geschrieben:... und einen solchen Ton anschlagen.
...

Und noch dazu als Neuling mit dem ersten Beitrag :roll:
Oder hat sich da vielleicht ein "Gast" durch die Hintertür wieder eingeschlichen, um etwas Stimmung in die Bude zu bringen???

cbra am 14 Nov 2018 12:47:18

19grisu63 hat geschrieben:Oder hat sich da vielleicht ein "Gast" durch die Hintertür wieder eingeschlichen, um etwas Stimmung in die Bude zu bringen???


vielleicht machen cockpits im barockstil halt keinen spass mehr ;)

gespeert am 14 Nov 2018 12:57:41

Bewaffnung ist eine Frage der Technik.
Meine hat es bisher durch jede Flughafenkontrolle geschafft, keiner erkennt sie.
Setzt aber im Zweifel jeden binnen Sekunden ausser Gefecht.

nulpe am 14 Nov 2018 12:59:29

wolfherm hat geschrieben:Dann mach dich mal schlau. Hatten wir letztens erst.

--> Link

Im ganzen Faden steht aber NICHT, dass ein Küchenmesser IM Wohnmobil verboten sei.

wolfherm am 14 Nov 2018 13:08:58

Du weißt, was ein Korinthenk... ist? Versuche doch einmal zu abstrahieren.

babenhausen am 14 Nov 2018 15:30:44

Irgendwie belustigen so traurig es eigentlich ist solche
" ich bewaffne mich mit: Messer, Pfefferspray Elektroschocker, Keule, Prügel usw und ganz dicker Hose.
mache den Retter all der Überfallenen usw.Beiträge
Denn ich bezweifle einfach dass wenn es darauf ankommt es wirklich funktioniert in einem Wohnmobil,Es darf jeder mal versuchen in einem Womo in der Enge mit einem Axtstiel auszuholen.
Das auch noch im Halbschlaf..
Pfefferspray ist ganz Klasse brennt auch in den eigenen Augen gerade in so kleinem Raumvolumen ...
Das alles taugt für mich um das Seelchen zu beruhigen ,um besser einzuschlafen mehr nicht.

Manchen geht halt auch die Fantasie durch, besonders nach dem dritten Rambofilm leiden manche unter Selbstüberschätzung.

rtiker am 14 Nov 2018 15:57:21

Ich kann nur davon abraten in Frankreich sich auf das Recht zur Selbstverteidigung zu berufen. Wenn es um Eigentumsdelikte geht ist das Recht auf Selbstverteidigung fast nie und wenn in nur sehr engen Grenzen gegeben. Die Gerichte bestrafen "Rache" sehr streng. Für die frankophilen Leser ein Artikel dazu --> Link

rtiker am 14 Nov 2018 16:26:16

rtiker hat geschrieben:...Für die frankophilen Leser...

Pardon, muss natürlich frankophon heißen. Frankophil seid ihr hoffentlich alle :mrgreen:

nulpe am 14 Nov 2018 18:19:34

rtiker hat geschrieben:Ich kann nur davon abraten in Frankreich sich auf das Recht zur Selbstverteidigung zu berufen. Wenn es um Eigentumsdelikte geht ist das Recht auf Selbstverteidigung fast nie und wenn in nur sehr engen Grenzen gegeben. Die Gerichte bestrafen "Rache" sehr streng. l

Die Artikel 122 - 5 bis 122 - 7 unterscheiden sich nicht grundlegend von unseren Notwehrparagraphen.
Ich sehe sogar einen besonders geschützten Bereich: Der bewohnte Bereich und dieser besonders bei Nacht.
Keine Ahnung, ob dies auch für Wohnmobile gilt.
Die Franzosen haben sogar für den häuslichen Bereich spezielle freie scharfe Waffen im Handel.
Ich persönlich würde es vermeiden, Waffen einzusetzen, obwohl ich bei der Durchreise durch F meist legal eine Schrotflinte im Wagen habe.

Julia10 am 14 Nov 2018 18:28:54

nulpe hat geschrieben:Ich persönlich würde es vermeiden, Waffen einzusetzen, obwohl ich bei der Durchreise durch F meist legal eine Schrotflinte im Wagen habe.


Weshalb führst Du dann eine solche Waffe mit?




Welche Waffen Mobilisten so mit sich führen macht mir schon Angst.

Schrotflinten im Fahrzeug, Messer, Pfefferspray, Elektroschocker...

Muss man als WOMO Nachbar Sorge haben, wenn einem der "Waffenbesitzer" mal die Nerven durchgehen.

wolfherm am 14 Nov 2018 18:52:06

:thema:

tztz2000 am 14 Nov 2018 18:57:53

Gefährliche Camargue....

.... das gefährlichste in der Camargue sind die Mücken! :D


Dagegen haben wir aufgerüstet.... sonst nichts! ;D

nulpe am 14 Nov 2018 19:07:43

Julia10 hat geschrieben:
Weshalb führst Du dann eine solche Waffe mit?
Muss man als WOMO Nachbar Sorge haben, wenn einem der "Waffenbesitzer" mal die Nerven durchgehen.


Zum Wurftaubenschießen in Spanien. Selten mal auch zur Jagd auf Rothühner
Sorge? - Wohl eher nicht: Legalwaffenbesitzer sind in aller Regel gesetzestreuer und psychisch belastbarer als der Durchschnitt der Bevölkerung. Zumindest werden sie regelmäßig überprüft.
Und ich bin auch nicht so paranoid, die Flinte für die Nacht z.B. auszupacken und bereit zu legen.

Wir übernachten in Südfrankreich und in Spanien fast immer ganz entspannt irgendwo frei.
Womit wir wieder beim Thema sind.

babenhausen am 14 Nov 2018 19:12:47

Zumindest werden sie regelmäßig überprüft.


Was ,wie, und durch wen und in welchen Abständen werden sie geprüft ?

Aretousa am 14 Nov 2018 19:14:43

tztz2000 hat geschrieben:Gefährliche Camargue....

.... das gefährlichste in der Camargue sind die Mücken! :D


Dagegen haben wir aufgerüstet.... sonst nichts! ;D

Thomas, ich sehe, du bist frankophil und frankophon :lol: und kennst dich aus. Ein anständiger Mückensommer in der Camargue und nichts kann einen mehr schrecken. Höchstens der bewaffnete Wohnmobilnachbar.

Julia10 am 14 Nov 2018 19:15:42

wolfherm hat geschrieben::thema:
Wir sind schon lange nicht mehr mein Thema.

wolfherm am 14 Nov 2018 19:29:45

Jetzt aber. Und zwar wirklich. Alles, was nichts mit dem Thema zu hat, wird gelöscht. Fragen zur Eignung von WBK-Besitzern bitte per KN klären.

tztz2000 am 14 Nov 2018 19:56:35

Aretousa hat geschrieben:Thomas, ich sehe, du bist frankophil und frankophon :lol: und kennst dich aus. Ein anständiger Mückensommer in der Camargue und nichts kann einen mehr schrecken.

Ja Lena, darum haben wir uns bis jetzt erfolgreich herumgedrückt....

.... wir waren schon x-mal in der Camargue, aber immer vor oder nach den Mücken! :D :lach:

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Reisebericht Französische Alpen, Provence und Cote d Azur
Reisebericht Frankreich und ein bisschen Spanien im Juli 18
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt