Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Camargue - Zu gefährlich? 1, 2, 3, 4, 5


Sonnenkind85 am 24 Okt 2014 14:25:09

Hallo!
Ich bin noch ganz neu und hoffe nun auf eure Erfahrungen / Einschätzungen :mrgreen:
Unser Traum ist es nächstes Jahr mit dem Wohnmobil in die Camarque zu fahren und dann am Strand von Salin-De-Giraud zu campen.
Ich kenne es dort, wir haben es schon oft gemacht, allerdings bin ich da selbst noch ein Kind gewesen und es dementsprechend ein paar Jahre her.
Irgendwer erzählte mir, dass es inzwischen verboten sei, stimmt dies? Wir waren das letzte Mal an dem Strand im September 2012 und da war es offensichtlich noch nicht verboten.
Und nun zu meiner eigentlichen Frage.
Ist er zu gefährlich nach Südfrankreich mit dem Wohnmobil zu fahren? Wir sind eine junge Familie, sprich 2 Erwachsene und ein Kleinkind, dann 1 3/4 Jahr alt.
Wir wurden damals auch 2 mal ausgeraubt, einmal während wir beim Einkaufen waren und das Wohnmobil auf dem Supermarktparkplatz stand und einmal auf einem Rastplatz, während wir geschlafen haben. Es ist nichts weiter passiert, außer das Wertgegenstände und Bargeld gestohlen wurde. Klar ärgerlich, aber immerhin keine Übergriffe auf uns.
Diese Gefahr möchte ich uns aber nur sehr ungern aussetzen!!!
Sollten wir in ständiger Sorge sein, wenn wir dort unseren 3 wöchigen Urlaub verbringen oder bin ich gerade einfach nur zu ängstlich? Kann man irgendetwas zur Vorbeugung solcher Übergriffe machen?
So, ich denke dies waren vorerst meine Fragen!
Liebe vom Sonnenkind85

Roman am 24 Okt 2014 15:06:05

Sonnenkind85 hat geschrieben:....Kann man irgendetwas zur Vorbeugung solcher Übergriffe machen?...


Hallo "Sonnenkind85",

ja kann man, indem man auf einen schönen Campingplatz geht. :wink: Versteh mich nicht falsch. Den Reiz des "Freistehens" am Strand kann ich durchaus nachvollziehen. Hat jeder Camper vermutlich schon gemacht. Aber wenn man mit einem Kleinkind unterwegws ist und noch dazu 3 Wochen dort verbringen möchte, dann wäre für mich ein schöner CP allererste Wahl. Zumal wenn man schon mit einer gewissen "Grundängstlichkeit" losfährt.
Dazu kommt, dass Ihr am Strand nicht 3 Wochen "autark" stehen könnt. Wo wollt Ihr entsorgen? Woher Frischwasser bekommen ? Woher Strom, falls keine Solaranlage vorhanden ist ?

Hier mal ein Tipp, eines m.E. sehr schönen CP mitten in der Camargue, direkt bei dem wundervollen St. Marie de la Mer:

--> Link

100% Sicherheit hat man übrigens nie. Wir wurden auch schon auf einem CP in der Bretagne ausgeraubt.....Dann muss man zu Hause bleiben...aber selbst da.....


Roman

Ach ja...Willkommen im Forum..... :wink:

volki am 24 Okt 2014 15:36:00

Roman hat geschrieben:ja kann man, indem man auf einen schönen Campingplatz geht.

Wer meint ein Campingplatz sei sicherer, träumt. Gut, sicher besser als eine Autobahn-Rastplatz, aber sicher ist was anderes. Die bestimmten Ganoven/Klein-Kriminellen kennen alle Tricks, und schrecken auch von Zelten und Wohnwagen auf Campingplätzen nicht zurück und zwar am hellheiteren Tag, während die Bewohner am Strand oder beim Essen sind. Der CP Betreiber hatte sogar einen grossen Wachhund, mit dem ist er in der Nacht Streife gelaufen, aber am Tag..........................
Die Argument bei drei Wochen sind aber richtig

Wenn es "Freistehen" sein muss , hilf nur eines. Am Strand bleibt immer jemand im Auto oder hat einen GROSSEN SCHWARZEN Hund, der in dieser Zeit wacht. Zum Übernachten ein paar Kilometer ins Hinterland fahren und sich so hinstellen, dass man von der Strasse aus nicht sofort sichtbar ist.

Wer's den Ganoven zu leicht macht, so dass sie mit Motorrad & Co ganz einfach schnell verschwinden können, lädt die richtig ein.
So richtige Gewaltverbrecher haben es kaum auf WoMo's abgesehen, da ist die Beute zu klein, aber die "Klein-Kriminellen" haben es auf Autos, WoMo's und Touristen aller Art abgesehen

Aretousa am 24 Okt 2014 15:49:29

Fazit Volki: Zu Hause bleiben.

bonjourelfie am 24 Okt 2014 16:24:18

Aretousa hat geschrieben:Fazit Volki: Zu Hause bleiben.

?..und dann auf die Einbrecher warten? :wink:

LGElfie

piloteur am 24 Okt 2014 16:36:05

Wir waren im September in der Camargue und haben auf dem Stellplatz am Ortsrand von St. Marie de la Mer gestanden. V/E ja Strom nein. Es sind nur ein paar hundert Meter in den Ort. Gleich nebenan ist der Camping le clos du rhone. Der Stellplatz liegt hinter einem kleinen Damm direkt am Strand.
Wir fühlten uns auf dem Stellplatz sicher. Kostete pro Nacht 9 Euro.


piloteur am 24 Okt 2014 16:47:32

Sorry aber da stimmte beim Übertragen der Antwort etwas nicht. Vielleicht kann ein Mod das korrigieren. Danke

traveller69 am 24 Okt 2014 19:42:48

2012 waren wir bei unserem ersten Womo-Urlaub drei Monate in Südfrankreich: --> Link (allerdings nicht Camarque).
Wir wurden nicht ausgeraubt, vielleicht war es Glück, aber ein paar Sicherheitsregeln haben wir beachtet:
1) Nie auf einem Rastplatz übernachten
2) Beim Supermarkteinkauf nicht am Rand, sondern am Eingang geparkt
3) Auf Parkplätzen, deren Boden bereits mit Scherbenhaufen übersät waren, haben wir unser Womo nicht allein gelassen

Ansonsten waren wir ziemlich sorglos und haben in Urlaub genossen und werden sicherlich wieder nach (Süd-)Frankreich kommen.

Roman am 24 Okt 2014 21:19:43

Ich denke man sollte grundsätzlich mal festhalten, dass Südfrankreich hier keine Sonderstellung einnimmt. Dort steht man ebenso sicher oder unsicher wie auf jedem Platz in Deutschland. Es geht hier ja nicht um Rastplätze an den Autobahnen im Spanisch/Franz. Grenzgebiet.... :wink: Sonst geht die Diskussion wieder völlig in die falsche Richtung.

Die Frage ist doch vielmehr, ob sich die Fragestellerin mit einem 1 1/2 jährigen Kind, frei an den Strand stellen soll. Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass die Infrastruktur eines CP da ganz nützlich sein kann.


Roman

chrisc4 am 24 Okt 2014 21:26:36

Mit den Kindern würde ich in der Vor/Nachsaison dort hin Reisen.
--> Link
Da gibt es einen Campingplatz der mit der ACSI card nur 16 Euro, mit Strom, Duschen usw. kostet. Dort ist ein toller Sandstrand, Pool usw. In der Kleinstadt gibt es einen guten Supermarkt und sonst auch alles.
Wir waren schon zwei mal dort, uns gefällt es dort. Wir haben nie etwas mitbekommen, dass dort etwas gestohlen wurde.


Hans

Aretousa am 24 Okt 2014 21:29:11

Das sehe ich genauso, Roman. Wir sind ja überzeugte Stellplatzübernachter, am liebsten in Frankreich und natürlich auch in der Camargue.
Aber wir bleiben nie länger als 2 oder 3 Tage an einem Platz. Uns ist es wichtig immer V+E zu haben, Strom muss im Sommer nicht sein.
Mit einem Kleinkind würde auch ich entweder gut ausgestattete Stellplätze oder eben CPs anfahren. Naturcamping à la Plage de Piemanson ginge da für uns gar nicht.

morena am 24 Okt 2014 21:34:18

Danke Roman für den schönen CP Tipp-liegt genau auf meiner Route! scheint perfekt zu sein , sogar Hunde sind erlaubt...

nächsten Sommer, ende August will ich auch erst in Süden von Fr- Camargue- weiter in die Gegend von Bordeaux wo ich eine ausgedehnte “Weinreise” machen möchte.
Es wird meine erste Reise Richtung Süden, bis jetzt war es immer der Norden und Nord Westen .

Wenn ich hier so lese was alles berichtet wird - mache ich mir schon meine Gedanken, aber das hilft mir bei planen die richtigen Entscheidungen zu treffen - oder auch nicht :mrgreen:

Da ich von mir aus nicht gerne in den Turis Brennpunkten stehe, ist es bestimmt um viel sicherer mein Vorhaben zu genießen – aber Pech kann man auch zu Hause haben :wink:

volki am 24 Okt 2014 23:48:02

Aretousa hat geschrieben:Fazit Volki: Zu Hause bleiben.

Das habe ich aber nicht gesagt ! Nicht Aussagen verdrehen.
Was mir auf den Wecker fällt, ist die Aussage, dass es auf dem Campingplatz SICHER sei

camper21 am 27 Okt 2014 12:26:56

Campingplatz finde ich in jedem Fall sicherer und angenehmer. Bis Ende Juni und ab September. Wir sind seit 2003 mit dem Kasten dort unterwegs. Noch nie eine unangenehme Situation erlebt. Darf so weiter gehen. :roll: Dieter

Gast am 27 Okt 2014 12:39:30

volki hat geschrieben:Was mir auf den Wecker fällt, ist die Aussage, dass es auf dem Campingplatz SICHER sei


Na ja, nix für ungut, aber sage mir einen Platz, wo es mit einem WOMO unterwegs sicherer ist wie auf einem CP !
Absolute garantierte Sicherheit gibt es nirgendwo auf der Welt, aber wenn ich unterwegs die Wahl habe,
unser WOMO irgendwo abzustellen, sei bei einer Sehenswürdigkeit oder in einer Ortschaft,
dann kann weder ein Parkplatz noch ein SP die Sicherheit bieten, die ein CP bietet.
Und das ist sicher ! :D

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Reisebericht Französische Alpen, Provence und Cote d Azur
Reisebericht Frankreich und ein bisschen Spanien im Juli 18
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt