Dometic
motorradtraeger

Wohnmobilstellplatz Xanten - Luxus pro und contra 1, 2, 3


mabihome am 01 Nov 2014 20:31:36

Hexenopa hat geschrieben:...Und hier sollte dann meiner Meinung nach die Stadt lenkend eingreifen.
VG Julius


Ein staatlich gelenktes System gab es doch schon mal...

... und dann ist die Mauer gefallen...

War wohl nicht so erfolgreich!


Gast am 01 Nov 2014 20:36:46

wolfherm hat geschrieben:Mal zur Klarstellung: auch ein Moderator ist ein User und hat eine Meinung.
...


Ja klar Wolfgang...

Zu der Vorstellung, die ein User von einem perfekt organisierten Forum hat, erlaube mir bitte eine eigene Meinung.
Eine eigene Meinung werde ich sicherlich niemals einem Moderator absprechen wollen - Es ist für mich nur die Frage, wie und wann er sie äußert.

Der, wie wir es heute nennen, Mainstream geht aber eher in die Richtung, Moderatoren eines Forums halten sich meinungmäßig eher im Hintergrund, moderieren, lenken in die richtigen Bahnen, zum Beispiel durch "sanft" kommentierten.
Mag ja sein, Du siehst es anders...
Zu diesem Thema wird es dann sicherlich viele interessante Meinungen zu lesen geben - eröffene es einfach.

VG Julius

Gast am 01 Nov 2014 21:06:25

Bis zu dem Zeitpunkt, als jemand sich veranlasst sah, hier einen Teil der Mitschreiber auf subtile Weise als kleingeistig und intolerant abzustempeln, hatte ich Spaß an dem Faden. Jetzt ärgere ich mich schon, dass ich ihn eröffnet habe.

Es heht hier nicht mehr um den Austausch von Meinungen zu einem Thema, das Meiste ist auch gesagt. Ich bitte daher, den Thread zu schließen.

Danke!

Anzeige vom Forum


Gast am 01 Nov 2014 22:01:38

mabihome hat geschrieben:...
Ein staatlich gelenktes System gab es doch schon mal...

... und dann ist die Mauer gefallen...

War wohl nicht so erfolgreich!


mabihome...lesen sollte man, Buchstabe für Buchstabe...

Ich schrieb von der Stadt...der Kommune also, Demokratie auf der untersten Ebene.
Nicht von einem "Staat" und auch nicht von einer Mauer.
Letztere haben die Xantener Bürger sicherlich unter ihren Kellern, einige jedenfalls :)

Aber inzwischen sehe ich auch ein, es wäre wohl besser, dem Wunsch von Heinz-Jürgen nach zu kommen.
Schluß mit dem Thread, bringt wenig, weil der Anfangsbeitrag nicht verstanden wurde und werden will.

Mit freundlichen n
Hexenopa Julius

thatslife am 01 Nov 2014 22:50:14

Meine Güte, es kann sich doch jeder hinstellen wo er will. Wenn ich einen gewissen Komfort auf dem Stellplatz haben will, dann zahle ich dafür. Und zwar gerne!

thatslife

Gast am 01 Nov 2014 22:55:52

Aber das war doch gar nicht das Thema...lies bitte die Überschrift.

thatslife am 01 Nov 2014 23:05:03

Hexenopa hat geschrieben:Aber das war doch gar nicht das Thema...lies bitte die Überschrift.

Wieso? :confused:

thatslife

rudi-m am 01 Nov 2014 23:39:47

Naja,
ich weiß nicht warum hier soviel geschrieben wird, oder kennt man etwa den Platz nicht :?:
Der Platz kostet 10.€ plus Kurtaxe incl. Entsorgung, die Kurtaxe hat Betreiber abzuführen.
Wer Strom möchte muss dies mit einem pausch. Betrag von 3€ bezahlen.
Wer die Santäreinrichtungen nutzen möchte, muss dies bezahlen.
Diese war schon im letzten Jahr so, wobei die angesprochene Wohlfühloase, welche die Gemüter erhitzt schon im Rohbau zu besichtigen war. Also wer die Dimensionen des Rohbau gesehen hat wird dies nicht einer Therme gleichsetzten. Sollte das zusätzliche Angebot gewünscht werden, so ist dies zu bezahlen.
So einfach ist die Sache :lol:

Viele

mabihome am 02 Nov 2014 13:00:36

rudi-m hat geschrieben:...So einfach ist die Sache :lol:
Viele


:daumen2:

Sehe ich ganz genau so. Grundsätzlich benötige ich gar nichts aus Ver- und Entsorgung. Aber wenn doch für jeden alles da ist und dazu noch Luxus (Wellnessbereich), jeder aber nur das bezahlen muss, was er nutzt, dann ist es doch das beste Konzept überhaupt. Auf diesen Platz müssten doch alle vom Überlebenscamper bis zum Glamper glücklich werden.

Gast am 02 Nov 2014 13:19:02

Hallo,

Ich will es mal so sagen, wenn die SP immer mehr Luxus bieten und dies auch noch angenommen wird (weil einige auch die finanzielle Mittel haben) dann werden immer mehr solche Luxustempel enstehen und "NORMAL" SP langsam aussterben, es ist doch gar nicht die Frage ob ich mir das Leisten will es ist die Frage Ob ich mir das leisten kann und ob ich überhaupt irgendwann noch einen SP für 6€ bekomme zuzüglich V/E.

Oder wollen dann immer mehr SP Betreiber einen solchen Platz und wenn´s dann nicht funktioniert werden halt die Preise für die Allgemeinheit angehoben um es zu finanzieren.

Im Übrigen finde ich den SP Xanten nicht so besonders toll da ist der ausweichplatz schon meines Erachtens besser, der hauptplatz ist für den Preis einfach nicht schön, plätze zu klein, zu schräge und ohne Schatten (Kuschelcamping).


Muevo

canyon59 am 02 Nov 2014 13:48:21

moin

waren auch in Xanten, nach etlichen Einparkveruchen auf nasser, schräger Wiese sind wir
nach Wesel gefahren, war rundum super, inkl. zwei romantischer Abende mit Sonnenuntergang an der Rheinpromenade....

grüsse

mabihome am 02 Nov 2014 14:43:29

canyon59 hat geschrieben:...inkl. zwei romantischer Abende mit Sonnenuntergang an der Rheinpromenade....
grüsse


Für den romantischen Abend kann der Platzbetreiber ja nichts :)

wolfworldwide am 02 Nov 2014 15:03:50

Moin moin,

dieser Tröt streift doch auch letztlich wieder die Grundfeste dieser Reiseform. Dabei geht es wesentlich um Geld. Es kann meines Erachtens doch unmöglich strittig sein, wenn ein Betreiber einen Stellplatz mit welchem Komfort auch immer ausstattet. Das ist doch keine Angelegenheit der Kommune, sondern eine rein betriebswirtschaftliche Angelegenheit des Betreibers, die sich für ihn rechnet oder nicht. Ich bin übrigens davon überzeugt, dass es sich in Xanten rechnen wird.

Ich verstehe auch das Gejammer nicht. In Xanten, wo praktisch jede Leistung extra abgerechnet wird, habe ich doch offensichtlich auf Dauer die Möglichkeit, einfach nur eine Parzelle zu buchen. 10,- Euro pro Tag finde ich ok, wenn man Platz und Lage so betrachtet.

Es ist doch auch bemerkenswert, wenn man verschiedene postings so sieht: "In Xanten konnte ich nicht einparken, also bin ich nach Wesel gefahren." Wenn es also wurscht sein könnte, an welchem Ort ich stehe (Ich persönlich sage: Wenn ich nach Xanten fahren will ich nach Xanten und nicht nach Wesel), dann können doch alle die, denen es dort zu teuer ist, anderswo hin fahren. Nur sollten sie eines nicht tun: Den Parkplatz der Römeranlage zum "Urlaubs-Stellplatz" machen. Weil das zwangsläufig irgendwann dazu führen wird, dass man dies verhindern wird. Und mit ganz viel Pech kann man nicht mal mehr tagsüber mit dem WoMo da stehen, einfach nur um das Römermuseum zu besuchen.

Natürlich, völlig klar, parken zu Herstellung der Fahrfähigkeit ist schon ok -auch in Xanten-, nur überkommt diese Notwendigkeit bemerkenswerterweise viele "bekennende Freisteher" -ich krieg Pickel wenn ich das schreibe- vor allen an touristischen hotspots. Und da kann man eben europaweit beobachten, wie sich die "Wohnmobil-Schranken" vor Supermärkten, Innenstädten, Strandparkplätzen und wo auch immer vermehren.

Nicht dass ich hier falsch verstanden werde, wer frei steht, weil er in der Nähe seiner Angel stehen will, oder Tiere beobachten will von Waldparkplätzen aus, oder auch einfach nur seine Ruhe in der Abgeschiedenheit sucht, dass ist für mich ok, nur im Umfeld touristischer hotspots schadet es uns auf Dauer allen. Und ich meine, dass ein Teil der Foris in diesem Tröt, einfach nur ideologisch "Munition" suchen, um am besten innerhalb der Römeranlage akzeptiert und mögichst kostenfrei stehen zu dürfen.

Xanten hat einen Wohnmobilstellplatz, die Kosten sind ok, keiner muss für die Sauna zahlen wenn er sie nicht nutzt; also sollte man sich auch dort hinstellen, wenn man Xanten für länger als für einen Tagesbesuch der Römeranlage aufsucht. Wer das nicht will, muss sich fragen lassen ob er nicht erkennen kann, dass sein Verhalten auf Dauer alle Wohnmobilisten schädigen könnte, und wer das nicht kann, muss sich fragen lassen, ob das die geeignete Reiseform für ihn ist.

So sehe ich das!

Mit allerbesten Sonntagsgrüßen


Wolf

Spooky am 02 Nov 2014 18:09:18

Uupps, da habe ich mit dem Link zu den Artikel in der Rheinischen Post ja eine Lawine losgetreten. (Siehe erster Beitrag in diesem Thread).
Ich wohne hier in Xanten und habe selbst schon auf dem Platz übernachtet, mit Freunden, mit denen ich hier ein Treffen organisiert hatte.
Ich - und meine Freunde - finden das Preis-Leistungsverhältnis ok. In touristischen Zentren, sowas ist Xanten mit seinen historischen Stätten nun mal - kostet es vielleicht 2-3 Euro mehr pro Nacht. Das ist Marktwirtschaft. Wer es nicht zahlen will, aus welchem Grund auch immer, muss ja nicht kommen.
Ich habe übrigens noch nie auf Sylt übernachtet - wäre mir zu teuer.
Ich persönlich finde das Engagement der Betreiber gut. Weshalb sollte man den Gästen keine zusätzlichen Annehmlichkeiten bieten, die separat gezahlt werden müssen? Ist ja keine Verpflichtung. Wer irgendwo auf dem Stellplatz einer Therme steht, muss ja auch nicht reingehen.
Jeder möge das genießen was er mag und sich erlauben kann/möchte.


Spooky

Gast am 02 Nov 2014 19:01:24

Hallo,
wenn aber nun die allgemeine Preise auf diesen "Luxus Plätze" steigen weil man die Kleinen Womo Fahrer gar nicht mehr haben will, das sind doch Spießer kommen die doch mit Ihren "alten Wohnmobile" und Stellen sich hin benutzen ihre "eigene dusche" und auch noch die "eigene Toiletten" also nix für den Luxus bezahlen sondern nur einen SP brauchen um zu wandern oder Radfahren, nein die braucht man dann nicht auf den Plätzen.

Wir müssen dann weiterfahren, obwohl wir auch diese Stadt auch gerne besichtigt hätten den wir sind ja nicht bereit den Platz für viel Geld zu nutzen.

Ich nutze mein Womo zum Reisen und Urlaub, habe alles drin was ich brauche auch Dusche und WC, die ich benutze und habe dafür auch gezahlt beim kauf.

Wenn ich nun auf einem SP um die 10€ nur fürs Parken zahle ( ca. 30m²) dies dann umrechne auf 30 Tage so gebe ich nur fürs stehen 300€ aus, das ist dann aber schmerzgrenze ich will ja auch noch leben und nicht im Womo sitzen und Fernsehen, deshalb denke ich ein Normaler SP sollte nicht mehr als 6-8€ kosten, und dies ist dann aber bald Vergangenheit wenn "Luxus Plätze" mehr in Mode kommen, oder sehe ich dies falsch die Mehrheit will doch dies bestimmt nicht.

Die Leute die Ihre Miete nicht mehr zahlen können weil ihr Bezirk oder ihr Haus Luxussaniert wurden hätten damit auch nicht gerechnet als das 1 Haus saniert wurde, und so geht dies auch bestimmt bei den SP wo man so anfängt.



Muevo

Gast am 02 Nov 2014 19:44:06

muevo hat geschrieben:Wir müssen dann weiterfahren, obwohl wir auch diese Stadt auch gerne besichtigt hätten den wir sind ja nicht bereit den Platz für viel Geld zu nutzen.


Natürlich kannst du die Stadt besichtigen und auch übernachten, es muß ja nicht der Wohnmobilstellplatz sein, gibt z.B. auch einen großen Parkplatz beim APX, stört sicher niemanden wenn man nach dem Besuch dort in irgendeiner Ecke auch übernachtet, wir machen das für eine eine reine Übernachtung auch oft so wenn der "normale" Stellplatz überfüllt/teuer, zu weit vom Zentrum oder sonst irgendwie nicht passt. Die Stellplatzgebühr investiere ich dann lieber in ein gutes Essen :)
Über eines sollte man sich jedoch im klaren sein: Wohnmobilisten sind nur dann für einen Ort interessant wenn Sie dort auch Geld lassen, sei es beim örtlichen Handel (und damit meine ich nicht Lidl oder Aldi), Gastronomie oder sonstwie.

Kai

Gast am 02 Nov 2014 19:55:24

muevo hat geschrieben:...
Wenn ich nun auf einem SP um die 10€ nur fürs Parken zahle ( ca. 30m²) dies dann umrechne auf 30 Tage so gebe ich nur fürs stehen 300€ aus, das ist dann aber schmerzgrenze ich will ja auch noch leben und nicht im Womo sitzen und Fernsehen, ...


Hallo Muevo,

mit Teilen Deines Beitrags sprichst Du mir aus der Seele.

Gehen wir einmal genauer auf die "Parkgebühr" ein...mehr ist es ja nicht, denn Wasser und Strom gehen dabei in der Regel extra.

Schon einmal kurz angesprochen, in einem meiner ersten Beiträge hier im Forum:
Ich nutze für die SP-Suche mein Smartfon, und da kann ich zur Zeit (neben gut 3000 SP) auch einen von 1006 Gratis-Stellplätze wählen, Deutschlandweit.
Und dabei sind Kommunen, die ähnliche touristische Angebote bieten wie Xanten am Niederrhein.

Die meisten anderen SP, die ich in diesem Jahr bisher aufsuchte lagen bei maximal 5 Euronen, von ein bis zwei Ausnahmen abgesehen.
Aufgefallen ist mir auch, einige SP die bisher als kostenpflichtig ausgewiesen waren, standen plötzlich unentgeldlich zur Nutzung an.
Das waren allerdings ausnahmslos kommunale SP.

In einigen Beiträgen zu diesem Thema habe ich etwas lesen können, was ich überhaupt nicht verstehe...da werden Gemeinschafts-WC´s und -Duschen auf dem SP als positiv empfunden, gegenüber dem eigenen WC und der Dusche im eigenen WoMo...
Ich bin froh das meine alte Lotte darüber verfügt und ich es allein nutzen kann :D


kzac hat geschrieben:Über eines sollte man sich jedoch im klaren sein: Wohnmobilisten sind nur dann für einen Ort interessant wenn Sie dort auch Geld lassen, sei es beim örtlichen Handel (und damit meine ich nicht Lidl oder Aldi), Gastronomie oder sonstwie.


Viele Kommunen haben das doch längst erkannt und förden den Reisemobil-Tourismus mittels preiswerter oder gar kostenloser SP.
Aldi, Lidl und Co haben ja nur ein begrenztes Sortimen...da bleibt für die anderen Gewerbetreibenden schon noch etwas über, wenn die dann auch im Gegenzug bereit sind, uns Touristen nicht über den Tisch zu ziehen :D

Sonntäglich
Hexenopa Julius

wolfworldwide am 02 Nov 2014 20:32:10

Hexenopa hat geschrieben:Wenn ich nun auf einem SP um die 10€ nur fürs Parken zahle ( ca. 30m²) dies dann umrechne auf 30 Tage so gebe ich nur fürs stehen 300€ aus, das ist dann aber schmerzgrenze ich will ja auch noch leben und nicht im Womo sitzen und Fernsehen, ...

Viele Kommunen haben das doch längst erkannt und förden den Reisemobil-Tourismus mittels preiswerter oder gar kostenloser Stellplätze
Hexenopa Julius[/quote]


Wollen wir Beide mal eine Wette eingehen?

Ich behaupte, dass die Zahl kostenfreier kommunaler Stellplätze in der Zukunft weiter abnehmen wird und dies aus folgenden Gründen

1. weil diese zunehmend von "Dauercampern" oder als wohlfeile Abstellflächen genutzt werden
2. weil Wohnmobilisten, die kostenfreie Plätze nutzen, auch sonst in den Kommunen kaum wertschöpfend wirken und
3. weil den Kommunen für solche Plätze die Kosten über den Kopf wachsen.

Wetten das!

Im übrigen kann es auch keine kommunale Aufgabe sein touristische Infrastruktur zu schaffen. Lokalpolitik muss dafür vielmehr die Voraussetzungen schaffen.

Mit besten n

Wolf

Dnik am 02 Nov 2014 20:44:24

... es ist doch gar nicht die Frage ob ich mir das Leisten will es ist die Frage Ob ich mir das leisten kann und ob ich überhaupt irgendwann noch einen SP für 6€ bekomme zuzüglich V/E.

Das Durchschnittswomo was ich an den Wochenenden beobachte hat einen aktuellen Zeitwert zwischen 40.000€ und 50.000€, >500€ Steuer und Versicherung im Jahr, 15€ pro 100km Sprit, usw. Wartung und Reparatur kommen noch dazu. Und hier wird von "nicht leisten können" gesprochen?
Ich suche mir auch einen günstigen Platz. Weil ich mir die paar Euro mehr nicht leisten will undes genug Alternativen gibt. Allerdings brauche ich auch keinen Luxus sondern ne Wiese oder einen Wald. Unser aktuelles Womowochenende hat 44€ gekostet. 3€ der Stellplatz, 1€ VE, 17€ Sprit und der Rest waren Eintritte, ne Pommes usw.

Zum Platz: Was heute noch Luxus ist ist morgen schon Standard. Vor 20 Jahren hatten nur wenige ne Satschüssel auf dem Dach - heute ist das Standard. 22Xanten schließt offenbar die Lücke zwischen Campingplatz und Womostellplatz. Die Grenzen verschwimmen ohnehin und hier nun mal recht deutlich.


Dnik am 02 Nov 2014 20:52:04

wolfworldwide hat geschrieben:1. weil diese zunehmend von "Dauercampern" oder als wohlfeile Abstellflächen genutzt werden
2. weil Wohnmobilisten, die kostenfreie Plätze nutzen, auch sonst in den Kommunen kaum wertschöpfend wirken und
3. weil den Kommunen für solche Plätze die Kosten über den Kopf wachsen.


4. weil die kostenlosen Plätze wo kein Betreiber für verantwortlich ist häufig ziemlich saumäßig aussehen. Das muss dann der Gemeindearbeiter sauber halten und der fängt irgendwann bei der Stadt das meckern an.
Auch am Wochenende gesehen. Dort hat jemand die Reste seines essens neben den Mülleimer geschmissen anstatt rein.

Gemeinden sind nicht die Wohlfahrt. Ist im Gemeinderat auch schwierig zu argumentieren, warum der Spielplatz keine neuen Geräte bekommt weil das Geld fehlt aber ein Womostellplatz angelegt und unterhalten wird.


Gast am 02 Nov 2014 21:18:41

Hallo Wolf,

in der Zeit von Juni bis Oktober bin ich gut 6.500 Km quer durch Deutschland gereist, habe jede Menge SP dabei belegt, meist nur für eine Übernachtung.
Keiner dieser SP war überbelegt.
Auf keinem Platz habe ich Dauercamper angetroffen. Zwei Ausnahmen siehe unten.

Was mich aber etwas seltsam berührt, ist Deine Aussage unter dem Punkt

2. "weil Wohnmobilisten, die kostenfreie Plätze nutzen, auch sonst in den Kommunen kaum wertschöpfend wirken"

Wer hat sich denn diesen Unsinn ausgedacht ?
Soll so eine Aussage auf eine "Zweiklassenngesellschaft" bei den Reisemobilisten hinwirken ?

Dem Gastronom in einer Stadt, in dessen Restaurant ich mich quer durch die Speisekarte futtere, und wenn es gut ist das über zwei oder gar drei Tage...dem ist es egal, ob ich auf dem kostenlosen SP übernachte.
Das Gegenteil wird eher eintreten:
Mehr SP, von privaten Betreibern geführt werden, die mit ihrem gastronomischen Umfeld (alles direkt auf dem Platz, das Bistro in dem Freizeittempel) nehmen der etwas abseits gelegenen Gastronomie einiges vom Umsatz.

Und, Eines ist auch sicher...die Fahrer der 100.000-Euronen-Dickschiffe, die sind es gerade, die sich bei Aldi, Lidl und Co die Einkaufswagen füllen...zumal man dort doch so gut parken kann. Gut, irgendwo muss man ja sparen :D

Die zwei o.a. Ausnahmen bei den SP waren einmal der Platz in Küps, bei Kronach und der SP in Nördlingen.
Beide Plätze waren gut belegt mit einer Gruppe von Landfahrern, das ist aber gesondert zu behandeln.


Hexenopa Julius

wolfherm am 02 Nov 2014 21:23:57

Hexenopa hat geschrieben:Und, Eines ist auch sicher...die Fahrer der 100.000-Euronen-Dickschiffe, die sind es gerade, die sich bei Aldi, Lidl und Co die Einkaufswagen füllen...zumal man dort doch so gut parken kann. Gut, irgendwo muss man ja sparen :D


Hexenopa Julius



Julius, Julius,


was soll das denn? Kaufst du immer bei Feinkost Käfer ein?


Das ist jetzt ein Frage als User und nicht als Moderator.

Gast am 02 Nov 2014 21:38:04

Aber Wolfgang...

Es ist doch unschwer zu bemerken, dass sich meine Aussage mit den "Einkäufern" bei Aldi, Lidl und Co auf den von mir zitierten Satz über die kaum vorhanden sein sollenden "Wertschöpfung" bezieht.

Das Einkaufen bei den Diskountern ist ja nichts Schlimmes, und natürlich kaufe ich auch selbst dort ein, übrigens auch weil die Produkte meines Erachtens nach sehr gut sind.

Mit dem Käfer ist das so eine Sache...
So ein beleserner Mann wie Du wird ja wohl aus meinen Beiträgen heraus gelesen haben, in welche Richtung mein gesellschaftspolitisches Engagement zielt :)
Meinst Du, beim Käfer würden die mich bedienen, wenn ich dort mit meiner alten Lotte vorfahre, mit knarrendem Scharnier die Fahrertüre öffne, und in meiner Gammeljeans den Laden betrete...die gebrauchte Einkaufstüte vom Aldi unter dem Arm... :lol:


Julius

Tipsel am 02 Nov 2014 21:49:48

Da geht man natürlich nicht mit Alditüte rein :D Ich krieg dort immer eine schöne Tüte von denen.

Zum Thema an sich wollte ich eigentlich garnix schreiben, weil alles schon gesagt wurde.
Aber wir fahren ab und zu auch gerne Stellplätze an, die Annehmlichkeiten bieten. Wenn eine Therme dabei ist, machts uns ja auch nix aus ;D

Und bei Campingplätzen ists ja ähnlich. Es gibt für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis passende Plätze. Wir fanden ?ten interessant und haben die Annehmlichkeiten genossen, auch wenns bissi dekadent war. Aber wir stehen auch gern auf einfachen Wiesenplätzen am See.

Wir findes schön, dass die Vielfalt angeboten wird. So kann jeder entscheiden, was er sich gönnen will, oder auch nicht.

Überdachte Plätze finden bestimmt auch ihre Liebhaber, die gerne paar Euro extra dafür hinblättern.

Wenn ich an Indoorcamping denke, zeigt es doch, dass die Menschheit sehr unterschiedliche Bedürfnisse hat.

wolfherm am 02 Nov 2014 21:59:48

Hexenopa hat geschrieben:Aber Wolfgang...

...Es ist doch unschwer zu bemerken, dass sich meine Aussage mit den "Einkäufern" bei Aldi, Lidl und Co auf den von mir zitierten Satz über die kaum vorhanden sein sollenden "Wertschöpfung" bezieht....




Julius



Wieso keine Wertschöpfung? Kommen alle Mitarbeiter der Discounter nicht aus den Orten, wo man einkauft? Werden die von Aldi immer direkt aus Essen eingeflogen? Wertschöpfung ist da schon vor Ort, meiner unmaßgeblichen Meinung nach. Vielleicht nicht so viel, wie bei inhabergeführten Unternehmen. Aber, immerhin.

Und bei Käfer muss man einfach nur selbstbewusst auftreten, dann wird man auch in ollen Jeans bedient.....Und ganz spleenige Leute lassen sich dort die Einkäufe in mitgebrachte Aldi-Tüten einpacken. Versuchs mal.....

Gast am 02 Nov 2014 22:25:12

Wolfgang,

die Aussage zu einer nicht vorhandenen oder geringeren Wertschöpfung stammt nicht von mir.
Ich habe diese Aussage lediglich in Frage gestellt.

Und nee, den Käfer kann man mir nicht schmackhaft machen, und wenn der noch so schöne Einkaufstüten hat :lol:

VG Julius

tomsel am 03 Nov 2014 02:13:28

mercurius46 hat geschrieben:Hallo Wolf (der Welt-weite),

ganz klar und ohne Wenn und Aber: Ver- und Entsorgung sind kostenlos - nur Verbräuche wie Strom und Frischwasser werden abgerechnet! Was das mit "Schnorren" zu tun hat, erschliesst sich mir nicht...


Da steht aber eindeutig das Ver- und Entsorgen ist ausschliesslich für Stellplatzgäste kostenlos!!! Fremdentsorger müssen zahlen, also doch schnorren...

wiebke am 03 Nov 2014 02:41:09

das "Problem Fremdentsorger" gilt ja für alle kostenpflichtigen Stellplätze, die diese Leistung nicht explizit aufführen.
Da könnte man hier
--> Link
seine Meinung weiter äußern

Gast am 03 Nov 2014 08:12:06

Moin,

"1. weil diese zunehmend von "Dauercampern" oder als wohlfeile Abstellflächen genutzt werden
2. weil Wohnmobilisten, die kostenfreie Plätze nutzen, auch sonst in den Kommunen kaum wertschöpfend wirken und
3. weil den Kommunen für solche Plätze die Kosten über den Kopf wachsen.

also ich kann deine Meinung nicht teilen, wenn wir unterwegs sind es egal ob der Platz nix kostet oder Kostenpflichtig ist, es kommt halt darauf an wie ich den Mobilisten Abzocke, nämlich Plätze für viel Geld anbiete die ganze Anlage dann nicht Pflege und zum Schluss behaupte dass dies die Womo Fahrer waren. Es gibt immer solche und solche und egal wo wir stehen wir lassen immer Geld in der Kommune sei es zum essen oder Einkaufen, und Einkaufen kann man überall auch bei Aldi und Lidl oder Edeka und Rewe ich brauche halt nur eine Parkmöglichkeit für die Dauer meine Einkaufs.

Es gibt sehr schöne kostenlose Stellplätze die werden auch meist sauber verlassen es wird nur gezahlt für V/E, und dann gibt es diese wo man 12 € zahlt V/E ist in der nächsten Straße Platz selbst ungepflegt und mit Sträucher zugewachsen und mitten in dem Gebüsch (man vermutet es kaum) der Stromkasten.

Muevo

Milchschwimmer am 06 Nov 2014 13:41:53

Als Neuling im Forum und auch als WoMo-Neuling habe ich noch nicht soviel Erfahrungen, aber dafür viele Erwartungen und Vorstellungen.
Wir haben bisher zwei Wochenendtouren gemacht und ich war überrascht, wie schnell ein SP voll ist. Ein wenig Nomadenblut gehört schon zum WoMo fahren, wenn ich aber durch übermäßigen Luxus zum Dauercampen verleitet werde, nehme ich doch anderen schneller die Chance einen freien Platz zu finden.
Mich interessiert jetzt zu diesem Thema nicht die unternehmerische Kalkulation des SP-Betreibers, sondern mir geht es darum auch die Chance zu haben, irgendwo zu einem vernünftigen Preis für maximal ein oder zwei Tage stehen zu können bevor ich mich weiteren schönen Zielen zuwende. Warum soll ich nach Xanten fahren, um in die Sauna zu gehen? Das mache ich zu Hause. Wie mag denn sonst ein Reisebericht aussehen, in dem geschrieben wird: "...ich war in Xanten und dort in der Sauna."? Römerstadt, Dom, Kriemhild-Mühle sind doch das, was eigentlich interessant sind und was ich nicht zu Hause habe. Wer Luxus will, soll ihn gerne haben, aber dann doch an Orten, die dafür vorgesehen sind. Denn der ursprüngliche Gedanke eines Stellplatzes ist doch eigentlich, für einen überschaubaren Zeitraum zu moderaten Preisen (die ja immer wieder diskutiert werden) eine Stell- und Ver-/Entsorgungsmöglichkeit zu haben. Sonst kann ich auch auf einen Campingplatz gehen.
Luxusangebote, die allgemein und nicht nach Nutzung des Einzelnen berechnet werden schrecken mich ab.
Viele Worte kurzer Sinn: Luxusstellplätze sollen nicht zu Lasten derer gehen, die das WoMo-Reisen auch aus "kostengünden" bevorzugen, weil sie neben den Anschaffungskosten des Mobils nicht auch noch den vergleichbaren Preis eines Luxushotels nur für einen SP zahlen wollen.

Gast am 14 Nov 2014 18:07:22

Moinsen, einen habe ich auch noch...
Ende Okt. waren wir auch auf diesen Platz, schön fußläufig zur Innenstadt gelegen,die Dusche tat uns auch ganz gut(wir habe auch eine an Bord).
Der Betreiber, ein netter freundlicher Herr,sagte noch das auf diesem SP auch Wohnwagen stehen dürfen,ich war baff.
Wer die Eröffnungsfeier der Wellnessoase miterleben möchte,darf auch nochmal tief in die Tasche greifen.
Ob sich diese Investition lohnt wird sich zeigen.

Rudi

mercurius46 am 14 Nov 2014 18:33:18

Interessant, wie weit die Erwartungen und Bedürfnisse der Foristen bei diesem Thema auseinander liegen!

In Xanten interessiert mich der Römerpark, die heimische Gastronomie und der Einzelhandel. Sauna und Wellnessoase habe ich zu Hause vor Ort im Überfluss. Gerne bin ich bereit, beim SP für Ver- und Entsorgung zu bezahlen - Schnorrer adé! Übernachten kann ich ja (dieses Mal ohne Keile!) auf dem Parkplatz beim Römerpark. Alles in allem lasse ich bei meiner Vorgehensweise (und viele andere auch) zwischen 50 und 70 Euro in Xanten liegen. Die Gastronomen und Einzelhändler wissen und schätzen das mittlerweile.

Wie man auf die Schnapsidee kommen kann, dass deswegen Höhenbegrenzungen bei öffentlichen Parkplätzen installiert werden, kann ich nicht nachvollziehen...

happymaus am 22 Nov 2014 23:49:14

Hallo Zusammen,
wir stehen gerade (22.11.) auf diesem Super Luxus Campingplatz - und frieren uns die Beine ab...
Wir haben von Bekannten gehört, dass es in Xanten einen sehr schönen Stellplatz mit Sauna, etc. in Stadtnähe geben soll.
Das sah auch im Internet sehr gut aus - also sofort für dieses Wochenende reserviert... - was auch sehr zu empfehlen ist, da es heute hier keinen freien Platz mehr gibt..
Aber genau das ist das Problem! Es entnehmen viel zu viele Wohnmobile Strom, so dass die ganze Stromversorgung zusammengebrochen ist.
Laut Aussagen einiger Mitcamper sei dieses aber keine Ausnahme und passiert hier immer wieder - sogar im Sommer.
Da kann der Platz noch so viel "Luxus" für teures Geld anbieten, wenn man in einer Eishöhle mit Decken und kalten Füßen sitzt, ist einem der angepriesene Luxus Schnuppe.
Für die Sauna, die einem wenigstens kurzfristig den Frost aus den Gliedern treiben könnte, muß man sich vorher angemeldet haben, sonst wird auch daraus nichts.
Also packt warme Decken ein oder macht euer Wohnmobil autark, dann ist dieser Platz durchaus empfehlenswert.

SteffenBerlin am 22 Nov 2014 23:52:44

happymaus hat geschrieben:... Da kann der Platz noch so viel "Luxus" für teures Geld anbieten, wenn man in einer Eishöhle mit Decken und kalten Füßen sitzt, ist einem der angepriesene Luxus Schnuppe. ...


Darf man nicht mit Gas heizen? Ich wollte da zwischen Weihnachten und Silvester hin.
MfG Steffen

mabihome am 22 Nov 2014 23:58:53

happymaus hat geschrieben:...
Also packt warme Decken ein oder macht euer Wohnmobil autark, dann ist dieser Platz durchaus empfehlenswert.


??? Was hat hat die Heizung/Wärme im Wohnmobil mit dem Strom zu tun :?: ?
Ich dachte Truma und Alde laufen vor Allem mit Gas :eek:
Ich finde auch nicht, dass ein warmes, heizbares Wohnmobil im besonderen Maße autark sein muss :?: :!:

happymaus am 22 Nov 2014 23:59:59

Hallo Steffen,
klar, wir heizen auch mit Gas - benötigen aber zum Zünden der Truma Strom aus einer vollen Batterie oder der Steckdose.
Wenn Du mit Gas ohne Strom heizen kannst, kann Dir ja nichts passieren

happymaus

SteffenBerlin am 23 Nov 2014 00:02:27

happymaus hat geschrieben:Hallo Steffen,
klar, wir heizen auch mit Gas - benötigen aber zum Zünden der Truma Strom aus einer vollen Batterie oder der Steckdose.

... ah so, sorry. Dann werde ich den Moppel mitnehmen.

MfG Steffen

happymaus am 23 Nov 2014 00:04:06

was ist ein "Moppel"???

mabihome am 23 Nov 2014 00:06:57


SteffenBerlin am 23 Nov 2014 00:10:01

... ein Notstromaggregat.

happymaus am 23 Nov 2014 00:11:04

Hallo Mabihome,
danke für den Link...aber ich bin kein Elektriker...daher meine Frage:
Woher nimmt der Moppel die Energie, um Strom zu erzeugen?
Und: Wie kommt der Strom dann in das WoMo?

LG happymaus

happymaus am 23 Nov 2014 00:16:04

Leider verabschiedet sich mein PC jetzt - auch er braucht ein bißchen Strom - es ist einfach nur ätzend...

mabihome am 23 Nov 2014 00:27:57

Das ist ein kleiner Generator, der mit Benzin (selten auch Gas) betrieben wird und stellt dann 230V Strom zur Verfügung.

Aber lauuuuut......

Gast am 23 Nov 2014 01:00:03

Wenn das Stromnetz zusammenbricht liegt das meist daran das einige Idioten mit Heizlüftern arbeiten anstatt die Truma zu benutzen,das überfordert dann das Stromnetz.Wenn ihr aber gemerkt habt das es keinen Landstrom gibt,wieso habt ihr nicht die Heizung eingeschaltet und alle nicht absolut nötigen Verbraucher abgestellt? Habt Ihr keine Verbraucherbatterien an bord? Der Platzbetreiber wird doch wohl dafür sorgen das es bald wieder Strom gibt,dazu ist er verpflichtet.

Arno

Ludo am 23 Nov 2014 01:54:14

rosselarno hat geschrieben: Der Platzbetreiber wird doch wohl dafür sorgen das es bald wieder Strom gibt,dazu ist er verpflichtet.



Wieso sollte er dazu "verpflichtet" sein ?

ciao

Ludo


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ingolstadt - Park- Übernachtungsmöglichkeiten am Audi Forum
Deutschland mit bisserl Berge Reiseideen gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt