Caravan
motorradtraeger

Rabatte beim Kastenwagenneukauf


WERNER1953 am 14 Nov 2014 16:02:38

Liebe Kastenwagenfreunde,

nach langen Überlegungen, ob ein TI oder ein Kastenwagen neu angeschafft werden soll, soll es nun doch ein Kastenwagen nach unseren Wünschen (Individualbestellung mit Einzelbetten, 150 PS, Automatik, Ducato Faceliftmodell))) werden.
In Betracht kommen La Strada, Westfalia, Carthgo Malibu, Knaus, Rapido, Camperve, da uns das bei den anderen eingebaute sog. Raumbad nicht gefällt. Karmann und die baugleichen Chausson und Roller scheiden wegen des viel zu kleinen verschiebbaren Waschbeckens und den nicht hoch klappbaren Einzelbetten aus.
Wir geben kein Fahrzeug in Zahlung und können bar bezahlen.
Wir wundern uns, dass uns die aufgesuchten Händler trotz ernsthaften Kaufinteresses und "Nachhaken" nur 5 % Rabatt auf den Listenpreis einräumen wollen. Sie erklärten jeweils, bei einem Kastenwagen gäbe es anders als bei einem TI oder VI (8 - 10 %), keinen höheren Rabatt.
Wir können uns damit nicht zufrieden geben.
Frage daher: Welchen Händlerrabatt haben andere Forummitglieder beim KaWA Neukauf bekommen? Bei welcher Marke und welchem Händler?
Wir wohnen sowohl in NRW als auch in Niedersachsen. Bei wirklich günstigen Konditionen würden wir aber auch in einem anderen Bundesland kaufen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

fhhien am 14 Nov 2014 16:30:43

Hallo,
5 % sind wohl allgemein üblich, mehr war bei uns trotz Barzahlung auch nirgends drin.
Ist anders als beim PKW-Kauf.


tztz2000 am 14 Nov 2014 16:33:48

WERNER1953 hat geschrieben:Wir wundern uns, dass uns die aufgesuchten Händler trotz ernsthaften Kaufinteresses und "Nachhaken" nur 5 % Rabatt auf den Listenpreis einräumen wollen.

Moin Werner,

ketzerische Frage: möchtest Du Rabatte kaufen oder DEN Kastenwagen Deiner Wahl? :D

Ernsthaft, warum sollen sie mehr Rabatt geben als nötig? Das wären schlechte Verkäufer, wenn sie die Fahrzeuge, trotz hoher Nachfrage oder langer Lieferzeiten, verschleudern würden. Und wegen 2 oder 3 % das Fahrzeug bei einem weit entfernten Händler kaufen? Versuche doch lieber abseits vom Rabatt irgendwelche "Beigaben" herauszuholen, die Du ohnehin bestellen würdest, z. B. Markise, Winterreifen, Fahrradträger....

Und noch was... es ist auch etwas Verhandlungsgeschick nötig, um einem Verkäufer mehr Rabatt aus der Nase zu ziehen. Eine plumpe Masche (ich möchte Dir das nicht unterstellen :wink: ) zieht in der Regel gar nicht. Die Leute gehen auf Schulungen, wo sie lernen (sollten :D ), wie sie mit Kunden umzugehen haben. Kann auch sein, dass der Verkäufer "am Ende" ist, dann muss man halt den Verkaufsleiter oder den Chef hinzuziehen. Der hat immer noch ein paar % mehr im Säckel.

Gast am 14 Nov 2014 17:49:57

Moinsen, die Frage lese ich nun zum Xten mal,auch in anderen KAWA-Foren, ich kenne keinen der mehr als 5% bekommen hat.
Kästen verkaufen sich sehr gut und haben Lieferzeiten.
Rabatte gibt es auf die 2014er Modelle,weil die Händler Platz benötigen,das wars dann schon.
Da ist so manches Schnäppchen möglich und der Vorteil ist,du siehst was du kaufst.
Hast du schon mal die 2015er Modelle von Clever gesehen ?
Die haben richtig was getan.
Rudi

mercurius46 am 14 Nov 2014 18:41:40

Hallo Werner,

es gibt derzeit zwei Trends in der Szene:

1. Umstieg von 3,5-to-Weissware auf Kastenwagen von Paaren, die den Haupturlaub wieder in Hotels in der Ferne verbringen und den KaWa nur noch für Kurztripps nutzen
2. Umstieg von 3,5-to-Weissware auf grössere Modelle (Concorde, Phönix, Morelo usw.), weil angefallene Erbschaften "unter die Leute" gebracht werden müssen

Mit 5% Nachlass bist Du bestens bedient (ich würde als KaWa-Händler keinen Cent nachlassen...)

tennismichi am 14 Nov 2014 19:00:05

Also ich habe 9,3 % Nachlass auf den Listenpreis plus Zubehör für ca.300€ bekommen. Alles andere gern als PN.

Michi

mercurius46 am 14 Nov 2014 19:39:55

Hall Michael,

"die Botschaft hör' ich wohl - allein, mir fehlt der Glaube!"

Weisst Du, wo das steht?

tennismichi am 14 Nov 2014 20:06:21

Tragödie-Faust

Grisu1965 am 14 Nov 2014 20:47:30

So jetzt mal ein wenig Inseiderwissen. Zuerst mal, mit 5% beim Kasten ist man gut beraten. Der Gewinn beim Kasten liegt bei knapp über 10% die der Händler hat.
Jetzt mal eine kleine Rechnung. Von dem Gewinn gehen 5% an den Käufer, 1% bekommt der Verkäufer sofern nicht der Chef selber und von den letzten 4% müssen Löhne und Unkosten für den Laden so wie die Zinsen für die Fahrzeuge die auf dem Hof stehen bezahlt werden.
Wenn ihr Prozente verhandeln wollt kauft euch einen PKW.
Jetzt noch einen kleinen Geschichte dazu. Auf der Messe Düsseldorf habe ich einem Kunden ein Angebot für einen Pössl 2Win gemacht und die 5% Rabatt abgezogen. Er schaute mich an wie ein Auto. Dann kam wieder der nette Versuch seiner seits " In München hat mir ein Händler aber 10% angeboten" Meine Reaktion darauf, ich habe meine Mappe zugeklappt und nur gesagt er soll dann schnell zu dem Händler gehen und da kaufen.
Es kommt einem schon hoch wenn diese Rabattfeilscherei los geht. Der Händler muss auch leben oder wo wollt ihr hingehen wenn ihr ein Problem habt oder einen neuen Kasten braucht.
Es geht dann meist noch was beim Zubehör aber beim Fahrzeugpreis ist bei 5% Schluss. Es sei denn der Händler hat keine weitere Kosten oder hat Geld zu verschenken.
Diese Geiz ist Geil Gesellschaft ist echt übel geworden.

Roman am 14 Nov 2014 20:59:34

Selbst bei Kawa´s, die direkt über den Hersteller vertrieben werden, geht nicht mehr als 5%. Ist nun mal so.

Warum wurde oben schon ausführlich erläutert.

Wem es mehr um Rabatte geht als um ein bestimmtes Womo oder eine bestimmte Gattung, der sollte sich wirklich bei den großen Händlern mit hunderten von Weißware Womos auf dem Hof umschauen. Da gibt es immer wieder welche, die einfach raus müssen. Da sind dann tatsächlich höhere Nachlässe drin.


Roman

fcawl am 14 Nov 2014 21:03:25

Grisu1965 hat geschrieben:Diese Geiz ist Geil Gesellschaft ist echt übel geworden.


das ist noch freundlich ausgedrückt ...

mercurius46 am 14 Nov 2014 23:20:35

Hallo Grisu,

"Besserwissermodus ein:"

Du sprichst nicht vom "Gewinn" sondern von der Handelsspanne (die beträgt in der Branche allerdings etwa 25% vom Listenpreis)! Davon gehen ab die Kosten des Händlers, und was davon übrig bleibt, das ist dann das Betriebsergebnis. Vom Betriebsergebnis gehen noch einmal ab die neutralen Kosen wie Steuern usw., und was davon übrig bleibt, das ist dann der Gewinn (wahrscheinlich 1-3 Prozent vom Listenpreis).

"Besserwissermodus aus"

Wieso sollte ein Händler seine Existenz auf's Spiel setzen, nur weil ein Interessent besonders billig einkaufen will?

Grisu1965 am 14 Nov 2014 23:51:23

Schön das du dich so gut auskennst.

Ludo am 14 Nov 2014 23:56:26

Mit ein paar Tricks sind beim Sprinter auch 25% möglich.

Ciao

Ludo

Roman am 15 Nov 2014 00:11:46

Ludo hat geschrieben:Mit ein paar Tricks sind beim Sprinter auch 25% möglich.


Das ist nichts neues. Mein MB Händler hätte mir 26% auf den von mir konfigurierten Sprinter gegeben. Ist allerdings trotzdem uninteressant, da die Ausbauer über Mischkalkulation dies an den Kunden weitergeben.
Bzw. wenn man beabsichtigt, einen leeren Kawa an zu liefern, der nur noch ausgebaut werden soll, ist der Ausbau eben entsprechend teurer.

Daher sind MB Händler Prozente nicht relevant, sondern nur die 5% die der Ausbauer aufs fertige Produkt gibt.


Roman

Ludo am 15 Nov 2014 02:28:49

"Früher" gabs die kawas auch zu besseren preisen beim Peugeot Händler..... mit Peugeot-Chassis natürlich...

Könnte man ja mal nachfragen.....

Ciao

Ludo

tennismichi am 15 Nov 2014 14:08:41

Das die Händler hier unter Euch sagen, nicht mehr als 5%, verstehe ich natürlich. Kann man aber im Kastenwagenforum oder bei den Kastenwagenfreunden anders lesen und ich habe es nun mal anders erfahren.

Michi

kurzvorschluss am 15 Nov 2014 16:02:09

Hab' da mal 'ne Frage:
(eigentlich zwei)
Wer heute bei einem Nutzfahrzeughändler einen Sprinter oder Ducato kauft, bekommt (mit Gewerbeschein, vielleicht auch ohne?) 25-30% Rabatt, ohne irgendwelche Diskussionen.

Wie viel % Rabatt bekommt z.B. Pössl als Großabnehmer bei Fiat?

Wie viel davon gibt Pössl an Händler und Endkunden weiter?

Schönes Wochenende

Roman am 15 Nov 2014 17:41:11

tennismichi hat geschrieben:Das die Händler hier unter Euch sagen, nicht mehr als 5%, verstehe ich natürlich. Kann man aber im Kastenwagenforum oder bei den Kastenwagenfreunden anders lesen und ich habe es nun mal anders erfahren.


Einmal würde mich interessieren, welche "Händere hier" Du meinst. Zum anderen kann ich nur von den Fällen sprechen, die ich tatsächlich erlebt habe. Das waren "La Strada, HRZ, Bresler, CS, Joko und Dopfer" Bei allen sind max. 5% drin. Das ist Fakt.

Dass macher Pössl Großhändler sich im Einzelfall auch mal weiter drücken lässt als 5%, weil er weiß, dass er den Verlust beim nächsten oder übernächsten Kunden der weniger penetrant verhandelt wieder reinholt, mag sein. Ist aber sicher nicht die Regel.


Roman

tztz2000 am 15 Nov 2014 18:54:21

tennismichi hat geschrieben:Das die Händler hier unter Euch sagen, nicht mehr als 5%, verstehe ich natürlich.

Michi, kannst Du bitte mal ein paar Fakten auf den Tisch legen, ohne den Namen des Händlers zu nennen.
Interessant wären Marke und Modell, Lager- oder Bestellfahrzeug, Vorjahresmodell oder aktuelles Modell usw.

tennismichi am 15 Nov 2014 19:43:06

Also, ich habe einen Clever Mobil Kids 600, Bj 2014 und ich hatte mir einfach ein Angebot machen lassen und das war dann 9,3% -Listenwert. Wer es nicht glauben will, muß es ja nicht.....Ich denke manchen Händler geht es auch um Kundenbindung und da wir mit Kauf,Service und Übergabe sehr zufrieden waren, bleiben wir natürlich Kunde.
Anderen geht es z.Bsb so:
AW: Freeway 630 oder Roadcruiser Revolution oder 2 win Vario? Fragen über Fragen!
. Wir haben jetzt für unseren Westfalia Amundsen einen Preisvorteil von über 7000 Euro vom Listenpreis bekommen. Gerade jetzt wo alle auf's Facelift vom Ducato warten kann man Glück haben. Noch 3 Tage.... Dann können wir unser Schmuckstück endlich abholen...


Michi

wolfherm am 15 Nov 2014 20:11:38

War das ein Lagerfahrzeug oder ein Bestellfahrzeug?

thomas56 am 15 Nov 2014 20:38:07

ein Lagerfahrzeug ist relativ schnell verfügbar, z.B. aus der Ausstellung, ein Bestellfahrzeug muss eben bestellt und dann erst gebaut werden.

wolfherm am 16 Nov 2014 09:29:17

Ja, Thomas, der Unterschied ist klar.....

Ich möchte nur gerne wissen, um was es sich bei dem Fahrzeug mit dem "hohen" Preisnachlass handelt.....

tztz2000 am 16 Nov 2014 09:57:16

...oder ein "altes Modell" vom Vorjahr ist...

...oder ob das Fahrzeug z. B. in einer schwer verkäuflichen Farbe herumstand...

alles Dinge, die einen Verkäufer dazu bewegen könnten, etwas mehr Nachlass zu geben,
weil z. B. eine Lieferung neuer Lagerwagen bevorsteht und er flüssige Mittel braucht.

Eine Regel kann man aus dem Einzelfall mit den 9,3% Nachlass jedenfalls nicht festmachen,
noch dazu, wo sich Clever ohnehin am unteren Ende der Preisskala bewegt.

Endlcih am 16 Nov 2014 12:27:36

Ich hab kürzlich einen Westfalia Amundsen Neu bestellt. Dazu hab ich mit den angefragten Händlern (es waren 4) alle persönlich gesprochen, also nix email rundmail. Ich hab gar nicht mit denen gefeilscht, sondern um ein für beide Seiten faires Angebot gebeten. Nachlässen waren dann so zwischen 5 und 7%, nur einer hat aus der Art geschlagen (für mich im positiven Sinne) und weil er der einzige war, der noch ein konfigurierbares Fahrzeug zu meinem Wunschtermin hatte, habe da dann zugeschlagen.

Ich hab auch immer mit offenen Karten gespielt, mir war auch relativ egal ob es nu 5,6 ode 7% waren. Wichtiger war mir gegenseite Sympathie und Diskussion auf Augenhöhe (da viel der erste Sprüchekloppfer gleich raus...), bei den anderen beiden hätte sogar der "teuerste" den Zuschlag erhalten, da dort die Chemie und Entfernung stimte, konnte aber leider nicht liefern.

So hatte ich am Ende eh keine Wahl, da sonst unsere Reisepläne für nächstes Jahr nicht geklappt hätten. Im April 2015 bin ich dann schlauer... :razz:

StefanDe am 16 Nov 2014 17:15:17

Endlcih hat geschrieben:...Wichtiger war mir gegenseite Sympathie und Diskussion auf Augenhöhe


Ich denke, das ist doch der entscheidende Punkt. Hauptsache, man begnet sich fair und weder Käufer noch Verkäufer fühlen sich über den Tisch gezogen. Ich kaufe gerne online und dann auch schon mal beim Günstigsten. Aber bei einem Wohnmobil handelt es sich doch um eine Produkt, wo es auch mal zu einer Reklamation kommen könnte ;-)
Und wenn ich dann dem Händler meines Vertrauens zum "2. Mal im Leben begegne", werde ich mit Sicherheit zufriedener vom Hof fahren, wenn in der Vergangenheit ein fairer Deal über die Bühne gegangen ist.

tennismichi am 16 Nov 2014 19:10:54

Es war ein Bestellfahrzeug und sogar ohne handeln:
Also, ich habe einen Clever Mobil Kids 600, Bj 2014 und ich hatte mir einfach ein Angebot machen lassen und das war dann 9,3% -Listenwert. Wer es nicht glauben will, muß es ja nicht.....Ich denke manchen Händler geht es auch um Kundenbindung und da wir mit Kauf,Service und Übergabe sehr zufrieden waren, bleiben wir natürlich Kunde.


Michi

Siede1969 am 25 Sep 2019 13:57:34

Hallo Michi,

könntest Du Dich bitte mal melden bei mir!?

Ich darf noch keine Nachrichten senden, da ich erst kürzlich hier zu gekommen bin!

Gruß Siede

wolfherm am 25 Sep 2019 14:05:23

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum.

Dir ist klar, dass der Beitrag, auf den du dich beziehst, schon mehrere Jahre alt ist. Die damals erzielten Rabatte wird es heute nicht mehr geben.....

gastino am 27 Sep 2019 21:59:25

Mein Rabatt: Vor kurzem etwas über 7% auf den Listenpreis bei Neubestellung. Händler vor Ort, daher ist sicherlich auch der spätere Service, den ich dort durchführen lassen werde, in die Kalkulation mit eingepreist. Habe auch nicht groß verhandelt, da mir vorher schon klar war, dass die erzielbare Spanne gering sein wird und die Geschäfte derzeit auch ohne mich als Kunde sehr gut laufen.

ollimk am 08 Okt 2019 14:56:54

Wenn wir schon das alte Thema wieder aufwärmen: Wir hatten 2017 im Juli bestellt und vorher natürlich Preise für das Wunschauto eingeholt (Pössl Roadcruiser auf Citroen Jumper 130 BlueHDI, Anzal der Extras überschaubar). Ein Händler bot ein paar Euro ÜBER Listenpreis, einige Händler boten Listenpreise an und zwei Händler boten 6,5 bzw. 6%, konkret waren es 3300 und 3000 Euro Nachlass auf Listenpreis 47.129 Euro. Verhandelt wurde da nicht viel, fair muss fair bleiben. Denn einerseits muss es mich als Kunde natürlich nicht interessieren, wie viel Gewinn der Händler macht; andererseits muss eben auch klar sein, dass die Möglichkeiten, Gewinn zu machen, bei einem Kastenwagen in der Citroen/Pössl-Liga eben begrenzt sind.
Überlegt doch mal selber: bezahlt haben wir 44129 Euro. Zieh die Umsatzsteuer raus, bleiben ziemlich genau 37000 Euro übrig. Davon müssen ein nackter Kastenwagen bei Sevel, Transport nach Deutschland, Umbau zum Womo bei Dethleffs, Vertriebskosten bei Pössl, Transport zum Händler und dessen Marge bezahlt werden. Und dann schaut mal auf den Listenpreis für einen nackten Kastenwagen.

Will heißen, ein solcher Preis samt dem hier eingeräumten Nachlass für uns geht überhaupt nur, weil alle Beteligten mit sehr knappen Handelsspannen arbeiten und weil Sevel / Citroen die Autos wohl stark rabattiert an die Womo-Ausbauer abgibt.

Ich will die Händler nicht unterstützen, die die derzeitige, für sie sehr günstige, Marktsituation ausnutzen und außer einem muffeligen Listenpreis-"Angebot" dem interessierten Kunden nichts bieten wollen. Aber es ist eben auch nicht möglich, so ein Produkt mit 20% Nachlass zu verticken, das gibt die Spanne einfach nicht her.

Ausnahmen bei Abverkäufen von Lagerfahrzeugen usw. bestätigen die Regel.

Grüße
OlliMK

tztz2000 am 08 Okt 2019 15:21:07

Danke gastino und OlliMK für Eure Beiträge, das scheint der zur Zeit übliche Level zu sein! :ja:

Bei Lagerfahrzeugen und Vorjahresmodellen mag es durchaus ein paar Punkte mehr geben.

anton-reiser am 08 Okt 2019 18:03:11

ich habe für meinen neu bestellten Robeta 10% von Liste bekommen. Sehr gut ausgestattet. Listenpreis wäre knapp über 80 000.

Anton

tztz2000 am 08 Okt 2019 19:00:38

Da muss offenbar ein "Marktneuling" ein bissel mehr tun. Das ist auch verständlich, denn später ist ein gebrauchtes Fahrzeug von einem vergleichsweise wenig bekannten Hersteller auch schwieriger bzw. mit Abschlag zu verkaufen. Das hat jetzt nix mit der Qualität zu tun, sondern damit dass für einen gleichwertigen Pössl oder Knaus einfach aufgrund des Bekanntheitsgrades mehr Nachfrage besteht.

kawabenemsi am 08 Okt 2019 21:02:39

2019 ist wohl der denkbar schlechteste Zeitpunkt bei Kastenwagen um Neuwagerabatte zu feilschen . Der Verkauf boomt und alles was ein Neuwagenkäufer eroieren sollte ist :

- ist mein Verkäufer ein seriöser (ggf.ein alteingesessener ) Händler
- ist mein Verkäufer regional/ überregionnal gut beleumundet
- ist mein Händler für einen guten "Aftersales-Service" bekannt
- ist mein Verkäufer überhaupt mit einer leistungsfähigen (ggf. vom Hersteller meines Wunschmobils zertivizierten) Werkstatt im Background versehen
-ist es Wert hunderte Kilometer wegen eines vermeintlichen "Rabatts" gegen den ggf. ortsnahen gut beleumdenden Händler zu "tauschen" .Das hat schon viele "Schnäppchenjäger" zahllose Tage und hunderte Kilometer und viele Euros gekostet.

VG

kurzvorschluss am 09 Okt 2019 09:59:35

30% überteuert anbieten und dem Kunden 10% Rabatt gewähren.
Das ist die Idealsituation.
Klassische Win-win-Situation

LG

tztz2000 am 09 Okt 2019 10:14:57

Wie kommst Du auf dieses dünne Eis? :nixweiss:

Kannst Du das irgendwie belegen?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Saison 2020 PÖSSL Neuheiten
Sprinter L1 mit Hochdach
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt