Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Alfa Tube Wlan-Adapter


charlie48 am 05 Dez 2014 01:03:07

Hallo,
bin seit kurzem stolzer Besitzer eines r36 Routers und eines Alfa Tube-U (N) Wlan-Adapters mit entsprechender Antenne.
Habe alles im Testlauf auch prima hingekriegt, allerdings sind mir einige Dinge noch unklar:
- die Abstrahlleistung des Tube soll regulierbar sein. Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, dass das nur geht, wenn der Tube an den PC angeschlossen ist und das RaUI-Utility verwendet wird. Ich habe in diesem Programm keine Möglichkeit gefunden, die Leistung zu verändern bzw. die Zone "ETSI" einzustellen. Kann mir jemand da weiterhelfen? Ich habe die Version 5.0.1.0., ist vom Okt. 2012.
- Wollte den Treiber und das Utility zunächst auf einem Win7 64Bit System installieren, ging absolut nicht, es kam immer der Hinweis "nicht vorhanden" bzw. im Gerätemanager die Meldung, Windows könne die Treiber nicht hochladen (Code 31). Bei 2 Win7 32Bit Systemen verlief alles problemlos. Kann es sein, dass die Treiber win7 64Bit nicht unterstützen? Habe verschiedene Treiberversionen ausprobiert, sowohl die von der beigelegten CD (da ging gar nichts- Absturz), wie die vom Shop, wo ich das Teil gekauft habe wie auch die neueste vom Hersteller. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Eine Lösung ist zwar nicht zwingend erforderlich (kann für den Tube auf den 64Bit-PC verzichten), aber interessieren tät's mich schon, warum das nicht geht.
- welche Erfahrungen gibts mit dem Direktanschluss des Routers an das 12V-System des Womos. Alfa hat ja einen Kfz-Adapter im Angebot, zB hier --> Link, aber ich glaube kaum, dass da was anderes als die gerade vorhandene Batteriespannung beim Gerät ankommt.
So, das wär's fürs erste. Vielen Dank für eure Anworten im Voraus.
charlie48

Anzeige vom Forum


Gast am 05 Dez 2014 08:29:02

Vielleicht hilft das weiter unten im rot eingekreisten Bereich:

--> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Rofalix am 05 Dez 2014 17:29:21

charlie48 hat geschrieben:Hallo,
aber ich glaube kaum, dass da was anderes als die gerade vorhandene Batteriespannung beim Gerät ankommt.


Hallo Charlie,

ich habe den Router, den Tube und eine Antenne seit 7 Monaten im Einsatz. Der "VOLTCRAFT 12 Volt PKW / Kfz / Auto-Adapter (ca 5 €)" habe ich nicht von alpha, sondern im Web gekauft und es kommt genügend Strom am R36 an. Absolut kein Problem und läuft problemlos.

--> Link (WLan)
--> Link (wegen dem Voltkraft)

Rolf

Anzeige vom Forum


charlie48 am 05 Dez 2014 18:18:11

Hallo,
vielen Dank für eure Hinweise.
zu rofalix: wenn es mit dem Voltkraftadapter funktioniert, dann wird auch eine Festverbindung mit dem Womonetz funktionieren; will natürlich einen Schalter + Sicherung dazwischen setzen.
zu marc: wenn in den Link richtig verstehe, wird in der Tabelle lediglich die maximal mögliche Ausgangsleistung beschrieben. Bei uns in D wäre das so nicht zulässig. Ich suche deshalb nach einem Hinweis, wo und wie ich diese regulieren kann.
Dennoch vorest mal danke.
charlie48

Gast am 05 Dez 2014 22:26:11

ät charlie: wollte dir zeigen, dass die die Ausgangsleistung wohl nicht in mW darstellen. Für mich eine Möglichkeit das zu übersehen und eine Möglichkeit zu suchen mW einstellen zu wollen. Kenne von der Materie zu wenig und habe auch das Teil nicht.

usareidi am 05 Dez 2014 23:52:33

Bordstrom genügt problemlos, sei es mit dem Adapter zum R36 oder einem allgemeinen, mit dem passenden Stecker.
Unter Win 7 / 8 mit det 64 Bit Version habe ich die SW auch nicht zum Laufen gebracht.
Wo ich Die Leistung einstellen kann würde mich auch interessieren :D

pipo am 06 Dez 2014 16:40:17

charlie48 hat geschrieben:dass das nur geht, wenn der Tube an den PC angeschlossen ist und das RaUI-Utility verwendet wird. Ich habe in diesem Programm keine Möglichkeit gefunden, die Leistung zu verändern

IMHO geht das nur über den R36, also Zustand Tube am R36. Am PC hatte ich die Tube noch nie angeschlossen, daher bin ich mir ziemlich sicher das es so ist :!:
Müsste das Equipment aus dem Womo holen und mal schauen, wenn die Frage niemand anderes bestätigen kann..

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Eine Lösung ist zwar nicht zwingend erforderlich (kann für den Tube auf den 64Bit-PC verzichten), aber interessieren tät's mich schon, warum das nicht geht.

Komisch die selbe Frage hat mir heute ein Forumsmitglied gestellt.. :mrgreen:
Ich meine mich zu erinnern, dass es keine 64Bit Treiber gibt, aber die 32 Bit trotzdem laufen sollen. Bei Interesse kann ich eine Link zum Treiber/Software einstellen..

- welche Erfahrungen gibts mit dem Direktanschluss des Routers an das 12V-System des Womos.

Wie schon beschrieben ist der 12V Problemlos möglich :ja:

Gast am 06 Dez 2014 16:54:20

vielleicht hilft das:

--> Link

Sonst da fragen.....

charlie48 am 06 Dez 2014 19:38:44

-
IMHO geht das nur über den R36, also Zustand Tube am R36. Am PC hatte ich die Tube noch nie angeschlossen, daher bin ich mir ziemlich sicher das es so ist :!:

Meines Wissens betreffen die Einstellungen auf der Routeroberfläche nur den Router, nicht den angeschlossenen Adapter. Es wird hier nur die Sendeleistung des Routers geregelt. Aber auch diese Möglichkeit finde ich bisher nirgendwo.

vielleicht hilft das:

--> Link

Vielleicht funktioniert die Einstellung für den Tube mit Backtrack5 genauso einfach, habe aber dieses Linuxsystem nicht installiert.

charlie48 am 09 Dez 2014 00:14:03

Hallo,
will mal kurz über meine Wochenendbeschäftigung berichten: Habe mir die Mühe gemacht und Backtrack5 auf eine DVD gebrannt und meinen PC mit dieser Linuxversion gestartet. Bin dann genau nach der Anweisung des Links von marc vorgegangen. Wie dort war die TxPower meines Adapters auf 0dBm eingestellt. Habe dann wie beschrieben zunächst auf 20, dann testweise 30 dBm umgestellt. Hat alles wunderbar geklappt. Allerdings konnte ich bei der anschließenden Nutzung unter win7 (mit Linux kenne ich mich zu wenig aus, um das zu testen) keinen signifikanten Unterschied im Empfang bei den unterschiedlichen dBm-Einstellungen feststellen: weder in der Anzahl der empfangbaren Wlannetze, noch in in deren Signalstärke. Ich kann mir darauf keinen Reim machen. Zwischen 0 dBm und 30 dBm müsste doch sowohl in der Anzahl wie in der Signalstärke der empfangenen Netze ein Unterschied feststellbar sein. War aber nicht.
Dazu noch zwei weitere Ungereimtheiten:
Im Info-Bereich des Utility ist die Tx-Power bei allen Einstellungen mit 100% angegeben! Auf was bezieht sich diese Prozentangabe? Auf die mögliche Maximalleistung oder auf die landesspezifische Leistung die über den Ländercode festgelegt ist?
Bei diesem Ländercode habe ich versuchsweise statt der für Europa üblichen CH1-13 die CH1-14 (ist glaube ich Asien) eingestellt. Mit dieser Einstellung hatte ich ein paar Netze mehr, allerdings war die Signalstärke der mit 1-13 empfangenen Netze etwa gleich.
Erklären kann ich mir das nicht, vielleicht weiß einer von euch mehr.

charlie48

sternleinzähler am 09 Dez 2014 00:51:54

charlie48 hat geschrieben:Hallo,
Wie dort war die TxPower meines Adapters auf 0dBm eingestellt...... Habe dann wie beschrieben zunächst auf 20, dann testweise 30 dBm umgestellt. Zwischen 0 dBm und 30 dBm müsste doch sowohl in der Anzahl wie in der Signalstärke der empfangenen Netze ein Unterschied feststellbar sein. War aber nicht.

Mit dieser Änderung änderst du das TX-Signal, also deinen SENDER, am Empfang ändert sich dadurch nichts!

Anzeige vom Forum


xbmcg am 09 Dez 2014 09:26:35

Ich würde mal davon ausgehen, dass der Empfänger immer auf voller Empfindlichkeit läuft (Rx),
für den Empfänger gibt es auch keine Länderspezifischen Regularien, ist reine Physik.

Reguliert ist nur die Sendeleistung (Tx oder Transmit), damit kannst Du die Reichweite Deines
Senders erhöhen und bist dann weit über die Grenzen Deines Stellplatzes zu empfangen.

Um in den Genuss einer besseren WLAN Reichweite zu kommen, muss der Betreiber der Basis-
Station seinen Sender ebenfalls ordentlich aufdrehen / verstärken. Sonst nutzt das Ganze
nicht wirklich viel. Du hast zwar einen etwas besseren Empfang Dank Außenantenne, riesen
Reichweitenverbesserungen wirst Du aber nicht erreichen, da dafür beide Seiten aufrüsten
müssten.

Die Empfangsempfindlichkeit wird bei guten Geräten automatisch angepasst. Sobald eine
Verbindung aufgebaut wurde wird heruntergeregelt um so schwache benachbarte Störsender
auszufiltern / zu unterdrücken und Strom zu sparen.

Bei modernen Geräten mit Mehrantennentechnik kann auch Räumlich die Sendeleistung /
Empfangsleistung gebündelt werden und so die Signalqualität / Leistung / Reichweite
verbessert werden, bei deiner Anlage mit nur einer Antenne ist das aber nicht möglich,
ist ein reiner Rundstrahler.

Ludo am 09 Dez 2014 09:37:46

Hi,

ich hab meine alte FritzBox direkt ans KFZ-Netz angeschlossen, UMTS-Stick eingesteckt--------funzt.

ciao

Ludo

xbmcg am 09 Dez 2014 10:08:39

Die Fritte ist sehr gut für den KFZ Einsatz geeignet, sie wird ja sonst auch mit 12V betrieben, zieht aber ca. 1A.

Richtig Sinn macht sie in Verbindung mit Internet über SAT (auch als DECT Basis für Festnetztelefonie im WoMo + FAX),
sonst reicht das Tethering vom Smartphone vollkommen aus (bis hin zu LTE) und ist die Energie-effizienteste Variante.

Bei schwachem Empfang kann ich mein Sony-Smartphone (Wasserdicht) aufs Dach legen
und schon gehts los, laden kann man über USB-Kabel.

Ich hab auch ein Huawei UMTS WLAN Router mit Akku (so groß wie ein kleines Stück Seife),
spare mir aber mit meiner Smartphone Methode die zweite SIM Karte.

schnatterente am 09 Dez 2014 14:57:22

xbmcg hat geschrieben:Die Fritte ist sehr gut für den KFZ Einsatz geeignet, sie wird ja sonst auch mit 12V betrieben, zieht aber ca. 1A.
...
Richtig Sinn macht sie in Verbindung mit Internet über SAT

:ja: Seit über 4 Jahren bei uns im Einsatz :-)

--> Link

charlie48 am 10 Dez 2014 00:52:45

Hallo,
langsam wird`s kompliziert aber evtl. auch ein bischen klarer. Am Tube einstellbar ist gegebenenfalls die Sende- nicht die Empfangsleistung! O.K. Aber: In Verbindung mit dem R36 sendet ja nicht der Tube, sondern der R36 - der Tube empfängt lediglich.Ist das richtig? Dann wäre ja egal, wie die Sendeleistung (tx) eingestellt ist. Oder ist das zu naiv gedacht?
charlie48

Variophoenix am 24 Mär 2015 19:55:16

Leider hat niemand auf diese Frage geantwortet ob man die Sendeleistung am R36 mit angeschlosenem Tube reduzieren kann.
Aber vileicht geschehen ja noch Wunder.

SaharaJoe am 25 Mär 2015 13:07:34

theoretisch sollte das gehen, aber Ich schaue das mal bei mir an.

-edit-
Ich hatte das schon mal für ein andern User geklärt.
Du Kannst den R36, bei angeschlossener Tube, runterregeln.
-edit ende-


was auf jedem Fall nicht geht, ist die Leistung der Tube runter zu regeln, bei angeschlossenen R36.

Jochen

PLA am 19 Jun 2015 10:55:12

Ich rüste nun auch gerade im Wohnmobil das Internet via R36 auf. Ist denn jemand von Euch bereit, mir abends mal telefonisch bezüglich des R36 ein wenig Rede und Antwort zu stehen? Idealerweise jemand, der selbst den R36 einsetzt. Ich würde mich sehr darüber freuen.
Bitte kurz PN an mich. Zeitlich am liebsten abends (ab 18 Uhr oder später), es eilt auch nicht.

buschdie am 19 Jun 2015 13:14:14

hokeyass hat geschrieben:Leider hat niemand auf diese Frage geantwortet ob man die Sendeleistung am R36 mit angeschlosenem Tube reduzieren kann.
Aber vileicht geschehen ja noch Wunder.

Hallo Du gehst auf der Startseite in Advance /Einstellungen dort kannst Du die Zeit und die Sendeleistung einstellen. Bild Screenshot --> Link
Bilder einfügen geht ja nicht mehr

Ich habe in der Nacht 25% sonst 50% Leistung, ergibt weniger Stromverbrauch und der Router wird nicht so Warm.

Variophoenix am 19 Jun 2015 15:11:08

Super Danke buschdie

DigiMik am 19 Jun 2015 21:41:29

buschdie hat geschrieben:Hallo Du gehst auf der Startseite in Advance /Einstellungen dort kannst Du die Zeit und die Sendeleistung einstellen.

Soviel ich weiß, regelst Du damit die Sendeleistung für Dein lokales W-Lan, nicht die des Tube.
Imho kann man die Sendeleistung des Tube nicht über den R36 regeln.

Die Sendeleistung des Tube habe ich über die Oberfläche auf Automatisch gestellt, in der Hoffnung, dass er nur bei Bedarf hoch fährt. Ob das richtig ist? Keine Ahnung....

LG vom Mikesch

Variophoenix am 08 Sep 2015 12:09:37

Bei mir findet der R36 plötzlich keine Wlan sender mehr. gestern ging es noch. Auf dem Laptop selber findet er welche. Habe neugestartet Antenne kontrolliert und wieder reingeschraubt. USB kabel von Alfa tube ist drin. Ich wohlte den Alfa tube direkt am Laptop einstecken aber da geht die Software Ralink nicht. Kommt einfach nichts wenn ich hochstarte.
Hat sonst noch jemand einen Tip?

Isarcamper am 01 Jul 2018 17:44:04

ausgebuddelt :)


habt ihr die Tube schon mal mit einem anderen Router probiert ?Ich habe hier im Haus einen kleinen TP-Link kann auch per USB eine Antenne anschließen und läuft mit einem 5v 1A Steckernetzteil zuverlässig als Repeater.

Vorteil vom TP link wäre das er über die normale USB Dose betrieben werden kann.


Gibt es denn auch noch andere Tubes außer die Alfa Tube-U N die fürs Womo taugen?


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

TV hängt schief
Fragen zum dvbt 2 Empfang
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt