Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Windows 10 1, 2, 3, 4


xbmcg am 27 Jan 2016 16:52:44

Ja, ist ein alter Hut. Geht das mit W10 auch?

Wobei, viele Sachen lassen sich trotz GodMode nur über die Registry bereinigen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

siggitim am 27 Jan 2016 19:03:30

xbmcg hat geschrieben: Alter Hut!



Für manche User vielleicht nicht?


xbmcg hat geschrieben: Geht das mit W10 auch?



Yepp!

kintzi am 29 Jan 2016 18:51:34

Also, eines kann Win 10 gut, habe gestaunt: Recovery bei angeschossenem System.
Dazu sollte man aber relativ regelmäßig (wie bei den anderen Betr.-Systemen ab XP) einen Registry-Cleaner mit
mind. 10 nachfogenden Wiederherstellungspunkten einsetzen.
Bei mir installierte ich problemlos eine neue Nvidia-Treiber-Software, danach Update v. High Definition Realtek Audio. Dabei verhedderte sich einiges: noch nicht fertig mit der Install.-Routine bootet Rechn. neu , brach dann immer wieder ab u. gab dann mit einem netten Bildschirm mit Smiley auf. Im Rep. Menü gab ich den letzten Wiederherstellungspunkt ein, das System versuchte u. bedauerte, nicht möglich. Ich fuhr d. Comp. runter u. startete neu, die Hoffnung aufgebend, u. oh Wunder, Win suchte sich einen tauglichen Wiederherstellungspunkt u. fuhr das System hoch.Ees war ein Punkt, 5 Tage zuvor, merkte das daran, daß alles, was zwischenzeitlich (bis auf Dokumente) neu war, fehlte. Ich brauchte nur nachzuinstallieren u. die Sache war erledigt. Dabei merkte ich noch, daß der alte Netzmanager der Telekom in w 10 nicht funktioniert, der neue (Online Manager) bietet nichts vergleichbares zum Alten. Gr. Richi

kintzi am 21 Feb 2016 19:24:32

Nix mehr zum Schimpfen über Win 10 ? Hätte mein altes 8.1 gern wieder, geht aber nach 7 Mon nicht ohne neu machen. Gr. Richi

bechti am 21 Feb 2016 19:28:22

kintzi hat geschrieben:Nix mehr zum Schimpfen über Win 10 ? Hätte mein altes 8.1 gern wieder, geht aber nach 7 Mon nicht ohne neu machen. Gr. Richi



ist das wirklich dein Ernst? ich war bisher nur zu faul zum win10 zu installieren.....

kintzi am 21 Feb 2016 21:46:02

Ja! 2 oder 3 Progr. gehen garnicht mehr, z.B. der bisherige Netzmanager v. T-online, den neuen Ersatz kannst
man vergessen. Einiges ist umständlicher, auchnach Test (Comp-Bild, Chip langsamer , besser Rep.Fkt. s.o. Gr. Richi

WoRo1 am 22 Feb 2016 10:34:42

Ich bin mit Windows 7 voll zufrieden. Warum soll ich dann auf Windows 10 upgraden? Nur weil es im Augenblick noch kostenlos ist? Wenn es ab 2020 Updates auf Windows 7 nicht mehr gibt, kaufe ich dann eben Windows 10. Finanziell ruinieren wird mich das wohl nicht. Außerdem ist Windows 10 bis dahin sicherlich vollkommen ausgereift. Für die, die das genauso sehen, könnte ein Problem sein, dass Microsoft neuerdings das Upgrade automatisch auf Windows 7-und 8.1-Rechner runterlädt. Das allerdings nur dann, wenn man sich - was ja wohl sinnvoll ist - in der Systemsteuerung für die automatische Installation von Updates für 7 bzw. 8.1 entschieden hat. Dieses Problem ist aber keines, wenn man den „Zwangs-Update-Killer“ von computerbild installiert hat :
--> Link

ganderker am 22 Feb 2016 10:49:45

Hallo Wolfgang,
wenn ich "Benachrichtigung wenn neue updates" eingeschaltet habe, bekomme ich keine Info über neue Updates mehr?

xbmcg am 22 Feb 2016 11:50:53

Ich habe mir W10 in einer virtuellen Maschine zum Anschauen installiert und nach viel Recherche
und ettlichen harten Eingriffen in der Registry und den Group-Policies und unter Nutzung der
Powershell schließlich geschafft, dass sich das Sysem wie ein ordentliches Windows 7 verhällt,
inclusive Startmenu (Classic Shell) und deaktivieren und Ersetzen des MS Explorers / Edge und ohne
den MS Store.

Ich hab das gesamte aufgesetzte Kachel-Subsystem endlich deaktiviert bekommen, auch die nervigen
aktiven Ecken und die Wischbedienung, sowie die ganzen Datensammeleien und Zurückmelden
an Microsoft, auch die Zwangsupdates sind Geschichte.

Ist aber ein weiter Weg und nur was für Geübte. Das System ist dadurch schlanker und schneller
und man kann es wieder wie gewohnt mit Maus und Tastatur nutzen. Mit zunehmender Integration
der Verwaltungstools in die doofe Metro Oberfläche wird es aber immer schwierigen, das System
zu bereinigen. Schade eigentlich. Mir wäre lieber, MS würde die Kacheloberfläche als wählbare
Option / Addon anbieten, die man bei den Systemeinstellungen bei Bedarf installieren / entfernen kann.

Dieses Zwitter-System ist total am Anwender vorbei entwickelt, im Profi-Umfeld ist die App-Wischerei
eine Katastrophe, auch die ganze zentrale Lizenzverwaltung und Datenschutz / Informationssicherheit
sind mit W10 im Unternehmen nicht gegeben - wenn jeder Mitarbeiter einfach so kostenpflichtige
Dienste bestellen / installieren kann und Firmendaten ausgespäht werden können.

W7 war bislang das lezte einigermaßen vertrauenswürdige System fürs Büro - zwar auch nicht ohne
Probleme, aber noch verwaltbar.

klink_bks am 22 Feb 2016 12:25:04

:) Danke xbmcg :)

fuer den informativen Erfahrungs-Bericht zu Windows 10.

Ich selber habe Windows 8.1 am Laufen, und bin eigentlich recht zufrieden. Und nach reichlicher Ueberlegung mit den Gedanken, das Windows 10 mit viel Arbeitsaufwand so zu veraendern, dass quasi wieder ein modernes Windows 7 oder 8 entsteht, habe ich mich dazu entschlossen, Bei 8.1 zu bleiben.

Jedenfalls die Jahre, die das denn noch gepflegt wird.

Gruss an alle
Achim

WoRo1 am 22 Feb 2016 12:40:11

ganderker hat geschrieben:Hallo Wolfgang, wenn ich "Benachrichtigung wenn neue updates" eingeschaltet habe, bekomme ich keine Info über neue Updates mehr?

Bei mir ist es ebenfalls (noch) eingeschaltet, bekomme aber keine Info über neue Updates, offenbar, weil ich ja gleichzeitig "Updates automatisch installieren" angeklickt habe. Also entweder "automatisch" oder "Info".

kintzi am 22 Feb 2016 13:21:03

Vielen Dank xbmcg, das ist ein differenzierter, fundierter u. von tieferem Wissen zeugender Beitrag,im Gegensatz zu meinem lückenhaftem Wissen u. Gefühl zu der Sache. ER gefällt mir gut . Dafür einen Guten !
Ja, habe aber irgendwo das Richtige gemacht: Von den insgesamt 7 Lap-Maschinen wurde eine,
Acer V3 771, eine schnelle Spaßmaschine, von 8.1 auf 10 aufgerüstet, von der ich meine Erfahrung habe. Übrigens, der Kompatibilitätsmodus f. ältere Software in Win 10 ist gut. Alle anderen Laps habe ich bei W 7 belassen, 2 davon noch mit Doppelboot XP-win7. Die Celsius 2- 4-Core Masch. haben RS232,welche ich brauche. Alle mit Samsung EVO SSD bis 1 TB ausgerüstet,
Alle Rechner-FP sind v. einem Master-Lap geklont u. somit im ganzen Haus u. Womo gleich, die Treiber u. Freischaltung angepaßt, bis auf den ACER. So setzt man sich immer an das fast gleiche Gerät u. Mails usw ist gesichert.
Beim Acer war ich im letzten Sommer dumm, die mech. 1 TB FP (HDD) kam auf Platz 2 , die von dieser geklonten 1TB SSD auf Platz 1 u. dann win 10 auf 1 druff, im Glauben, somit sei der Zustand von vor Win 10 auf FP 2 gesichert; aber Pfeifendeckel, die bootet win 10 allein so wie FP 1. Habe dann die Frist zu Reverse versäumt.
Solange win7 noch "betreut" wird, bleibe ich dabei, dann wird man sehen. Linux ?? Im Alter nochmal umlernen ? Microsoft ist mir zu eigenwillig/eigensüchtig/ "reinlegerisch", unehrlich/unbequem/ trotz Abschaltung der meisten Automatiken immer wieder einmischend u.bremsend
geworden.
WEnn Microsoft Support win 7 sterben läßt, wer weiß Möglichkeit , win 8/8.1 drauf zu kriegen, ohne alles neu installieren zu müssen? Gibt solche (teuren) Programme, sollen aber nicht viel taugen. Für Linux auch? Möchte wahrscheinlich win 10 meiden, obwohl in meinem Fall das einfachste: auf einem Masterrechner installieren u. die geklonten FP in die anderen reinschieben. Gr. Richi

kintzi am 22 Feb 2016 13:27:11

Sorry! Wollte eben den Guten vergeben, geht nicht ! Können nur in Fachbereichen vergeben
werden ! Also: Computer sind kein Fachbereich, macht die Putzfrau nebenher :razz:
Werde Dir den Punkt dafür mit kl. Kommentar in irgend einem Fachbereich geben, dür den Saldo isses wurscht. Gr. Richi

mithrandir am 22 Feb 2016 13:42:38

Hallo,
ich nutze Windows seit Version 2.0 (kein witz).
Ich habe jedes Update mitgenommen, weil ich beruflich immer vorne dabei sein muss.
Bis auf Vista hatte ich mit keinem System Probleme.
Selbst WIn 98 lief sauber, wenn man sauber installiert und nicht rumfrickelt.
Aber zum Thema:
Von Win 7 auf Win 8 und Win 8.1 war eine Umstellung mit Gewöhnungsbedarf. Ich habe das Startmenü auch vermisst, aber nach einiger Zeit kam ich ohne klar.
Win 10 ist meiner Meinung nach 1a. Startmenü ist wieder da (Classic shell ist unnötig), Boot ist richtig schnell (und dass mit einer sieben Jahre alten Möhre, allerdings mit SSD).
Edge nervt, das stimmt, lässt sich aber relativ einfach in der Systemsteuerung auf den IE umstellen.
Cortana habe ich auch deaktiviert, weil es nervte.
Ob Kachel oder Desktop kann man auch recht einfach in der Systemsteuerung umstellen.
Bis jetzt musste ich nicht wirklich in der Registry fummeln um das System nutzbar zu machen.

Ich denke, das Hauptproblem bei den meisten hier liegt daran, dass das Update einfach drübergenudelt wird.
Das fange ich erst gar nicht an. Ich empfehle immer einen Clean Install!!
Sprich: Altes system sichern, Platt machen, neues System jungfräulich installieren. Bedarfsgerecht konfigurieren. daten wieder aufspielen. Notwendige Software wieder installieren (nach und nach).
Alle Verbiegungen im alten System neigen dazu bei einem Update kaputt zugehen.
Und eine Neuinstallation nach dem o. a. Motto ist weit weniger stressig, als ein missglücktes Upgrade geradezubiegen.

kintzi am 22 Feb 2016 14:52:27

Gell, SSD ist schon d e r Booster, da verblaßt alles bis auf viel Arbeitsspeicher, bei mir 16 GB, einbaubar 32.
Aber am Drüberinstallieren liegt es bei mir nicht. Habe alles störende so wie Du, abgeschaltet, das System wird mit Registry Cleaner gepflegt,
bootet schnell (40s) bei der Menge drauf, Graphik bei guter Hardware in hoher Aufl. (1920) in aero FS 45 fpm, läuft vieles recht gut, aber einiges war in 7 oder 8 besser. Aber halt auf Spitzen-Rechner, da fällt die Mehrbelastung durch das Betr.-System nicht so, deshalb Deine Erfahrung mit älterem Rechner interessant. Na ja, sammle weiter Erfahrung, vielleicht ändert sich meine Ansicht noch oder Microsoft ändert..... Gr. Richi

xbmcg am 22 Feb 2016 15:40:00

Wie gesagt, ich hab das auf einer VMWare laufen, zum Testen.

Mir ging es primär darum, herauszufinden, wie man das "Nach Hause Telefonieren" komplett killen kann
und die Kacheln los wird. Dabei ist eben aufgefallen, dass sehr viel unerwünschter Verkehr durch
die Updater funktionen, Cortana, den Store und auch Edge Browser erzeugt wurde. Die Cloud Dienste
hab ich als erstes deaktiviert.

Dann hab ich Schritt für Schritt die Geschwätzigkeit eingekreist und deinstalliert - zum Teil mit
entsprechenden Schaltern / Policies in der Registry, zum Teil auch durch Administrato - Uninstall
und Service deaktivierungen. Außerdem lassen sich auch einige Störfeuer durch entsprechende
Firewall Regeln einbremsen und auch durch abschalten der entsprechenden Metering System Tasks
im Taskscheduler.

Ich wollte wissen, ob man es schaffen kann, das gesamte Metro Subsystem mit seinen aufgesetzten
Berechtigungen und Hintergrundkommunikation komplett zu entfernen / zu stoppen.

Wie gesagt, man kann, ist aber ein Mordsaufwand. Google hilft aber weiter, ich bin nicht der erste,
der das schon mal gemacht hat...

Eine Sache hab ich noch nicht herausbekommen. Ich kann zwar das Windows Update auf komplett
Manuell verbiegen und er kontaktiert auch nicht mehr MS um neue Updates zu suchen. Will ich manuell
nach neuen Updates suchen, kann ich den gewohnten Knopf drücken, ich bekomme aber dann nicht die
Updates aufgelistet und kann dann vor der Installation wählen - er rennt einfach los und installiert gleich
alles was da ist.

Man kann die Updates zwar dann wieder deinstallieren. Das ist aber nicht der Sinn der Sache.
Blos dafür einen WSUS Server Dienst zu installieren ist ein wenig wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Sinn der Übung ist ja, dass wenn man unterwegs ist und mit WLAN Thetering und 3G / 4G ins Internet geht
möchte man nicht, dass Windows Update das ganze Datenvolumen im Hintergrund verbrät. Vor allem
im Ausland ist das sehr kritisch und kann richtig teuer werden. MS setzt voraus, dass WLAN Verbindungen
nix kosten - ist natürlich nicht immer so.

kintzi am 22 Feb 2016 16:35:02

Zitat:
Sinn der Übung ist ja, dass wenn man unterwegs ist und mit WLAN Thetering und 3G / 4G ins Internet geht
möchte man nicht, dass Windows Update das ganze Datenvolumen im Hintergrund verbrät. Vor allem
im Ausland ist das sehr kritisch und kann richtig teuer werden. MS setzt voraus, dass WLAN Verbindungen
nix kosten - ist natürlich nicht immer so.


Das ist die größte Sch..... Ich möchte das von mir Bezahlte selbst verbraten, und was passiert: Microsoft verbrät es, aber am wenigsten da u. zu der Zeit wo ich es will. Das einfachste ist z.B. im Ausland , die Updates abzustellen, auch wenn sie noch hysterisch so dringend hingestellt werden, haben Zeit, bis ich Zeit/Lust/günstige Verbindung habe, aber die Burschen treiben sich immer mehr , z.T. unbremsbar in dunklen Gassen rum. Gr. Richi

mithrandir am 22 Feb 2016 21:51:18

Ich nutze weder Reg Cleaner und beschneide weder die Updater Funktion, noch die Heimtelefoniererei.
Ich habe zu Beginn vieles bei den Abfragen deaktiviert, weil ich keine interessenbezogene Infos oder Werbung will.
Wer heute noch glaubt, dass er was verbergen kann ist naiv. Ich glaube auch nicht, dass die MS Jungs, Appler oder Androiden wirklich viel aus dem System ziehen. Der Großteil hinterlässt doch genug Duftspur im Internet.
Ich gehöre nicht zur "Habnichtszuverbergen-Fraktion", aber alles mit Bedacht und Verstand. Wer zu viel deaktiviert bremst das System auch wieder ein. Installiert Software mit Verstand, dann braucht ihr keinen Reg Cleaner.
Ich schaue ab und zu in die msconfig und schalte AUtostartprogrämmchen ab, die ich nicht mag. Aber das hält sich in Grenzen.
Ganz selten benbötigte Programme versuche ich als Portable Version zu nutzen.
Lasst keine Schmutzfinken in die Wohnung, dann müsst ihr nicht so oft putzen ;-)

kintzi am 22 Feb 2016 22:42:20

Du erinnerst mich so an einen Freund von mir: erfolgreicher Handwerker u. erfolgreicher Unternehmer, guter LKW/BaggerMasch-Fahrer u.Pilot.Wieder neues Womo, wieder keine Rückfahrkamera, gegen meinen Rat. Und dann 2000€ Rückfahrschaden, Hindernis war diesmal zu nieder.Jetzt hat er eine. Gr. Richi

xbmcg am 23 Feb 2016 11:53:11

Da bin ich anderer Meinung. Ich halte nichts von "Wartungsverträgen". Wenn etwas zu tun ist,
beauftrage ich den Handwerker (oder mache es selbst). Um bei deinem Bild mit der Wohnung
zu bleiben:

Du läßt Deine Wohnungstür ja auch nicht offen, damit der Herdhersteller täglich in Deine Wohnung geht
und nachsieht, ob er den Heizstab wechseln kann, der Klempner alle 10 Minuten nach den Wasserhähnen
schaut und die Dichtungen wechselt, der Schlosser die Schließzylinder täglich austauscht, der Elektriker
alle Sicherungen ein mal pro Woche wechselt, der Matratzenhersteller täglich die Matratzen wendet
und die Temperatur und Durchbiegung alle 5 Minuten misst und erfasst, während Du drin liegst, der
Fernsehheini sich täglich aus deinem Fernseher die angesehenen Sendungen und die ZAP-Zeitpunkte
herauszieht, um sie Weiterzuverkaufen, damit man Dir eine personalisierte Werbung liefern kann, der
Bauer Heinrich in Deinen Kühlschrank nach den Eiern und der Milch schaut und so weiter.

Du würdest die Wohnung dauerputzen müssen, wenn Du der Neugier deiner Lieferanten keine Schranken setzt.
Und auf Herd, Strom, Wasser, Milch und Eier zu verzichten ist auch keine Lösung.

Deshalb:

Auto-Updates für alle Programme ausschalten - außer Virenscanner. Die Diagnose / "anonymisierte"
Statistiken verbieten / unterbinden, Registry sauber halten, Zugriffsrechte beschränken, wenn sie für
die jeweilige Funktion nicht notwendig sind. Das nennt man Systempflege.

Bei Android & Co. hilft nur Root-Rechte für den Nutzer (sonst ist man das Opfer der Technik), exposed
Framework + XPrivacy zur Kontrolle aller Systemaufrufe und Kommunikationsversuche der Apps und
zusätzlich die Android Firewall, die die Verbindungen ins Internet analysiert, protokolliert und filtert.
Ergänzend wäre noch der AddAway zu nennen, der wirksam alle Werbenetzwerke blockt und die
Einstellung "auf manuelle Updates" und keine Nutzung von Cloud Diensten zur Datenspeicherung.
Eine Komplett-Verschlüsselung des Systems ist bei Diebstahl auch nützlich.

Bei Windows ist das schwieriger, weil anderes Berechtigungskonzept. Aber auch hier ist die eingebaute
Firewall mit eingeschaltetem Logging ein großer Gewinn an Kontrolle über das System, Adblocker,
BetterPrivacy und Noscript und entsprechende Einstellungen zur Haltbarkeit von Cookies machen das System
sicherer. Man möchte gar nicht glauben, wieviele Java-Scripte von Fremdseiten beim Surfen aufgerufen werden,
die völlig nutzlos und potentiell gefährlich sind.

ganderker am 23 Feb 2016 13:10:52

Hallo xbmcg

vielen Dank für deine Fleißarbeit!
Für viele Nur-Nutzer und "kein neues Hobby-haben-wollende" wie ich, sind solche Zusammenfassungen immer wieder wichtig.
Und dein Bild mit der Wohnung ist auch gut verständlich und einprägsam.
Danke, hast ein Plus verdient finde ich... :)

ach, merke gerade: geht hier nicht :D

kintzi am 23 Feb 2016 16:05:56

Dann gib es ihm doch wo anders, aber is ja von Dir wohl eher ironisch gemeint !

ganderker am 23 Feb 2016 16:26:29

kintzi hat geschrieben:Dann gib es ihm doch wo anders, aber is ja von Dir wohl eher ironisch gemeint !


ironisch? nein ganz und gar nicht. Bewertungen sollen einen Sinn haben (und daher zum entspr. Beitrag gehören), ist jedenfalls meine Meinung

kintzi am 23 Feb 2016 16:30:59

Kann man in Summa eh nicht mehr differenzieren.

dietergli am 23 Feb 2016 23:56:04

Auf meinem Ultrabook (Asus mit i5-Prozessor und 254 Gb SSD) sollte automatisch das November-Update (Build 10586) installiert werden. Das ist eigentlich eine ganz neue Version, 3 GB gross !
Aber das funktionierte nicht, blieb immer bei 92% hängen, auch nach mehreren Stunden abwarten.
Wenn ich den Rechner dann ausgeschaltet habe, wurde beim Neustart alles wieder zurückgewickelt. Aber Windows versucht das dann bei Gelegenheit wieder, und wieder, und wieder, ...
Gestern habe ich irgendwo im Netz gefunden, dass man ggf. bis zu 20 Stunden Geduld haben soll. Alternativ : den Virenscanner deinstallieren. Also habe ich gestern der Rechner vom Internet getrennt, Avira deinstalliert, und noch mal das Upgrade laufen lassen. Das war dann nach etwa einer Stunde fertig. Virenscanner wieder installiert, und alles war gut.

P.S.:
Ansonsten habe ich mich auf den Umstieg von win 7 auf win10 gut gewöhnt, mein win 10 sieht inzwischen fast wieder wie win 98 aus. Das war das erste mal, das ein in-place upgrade wirklich geklappt hat, alle Apps waren mitsamt Einstellungen noch da, meine Daten habe ich eh´ auf einer extra Partition. Vista und win 8 hatte ich mir geschenkt.

P.P.S.: diverse Linuxe habe ich mir auch angesehen, Unix kann ich fliessend, ich habe mehrere Jahre beruflich Software für Sun´s unter Sollaris entwickelt. Aber für das, was ich jetzt mit dem Rechner mache, gefällt mir windoof noch am Besten.

kintzi am 24 Feb 2016 02:45:49

Und ich habe wieder andere Sorgen: Auf allen win7 Rechnern laufen auf allen Browsern Maxdome u. Prime Video on Demand sowie natürlich die live-Ausgaben der TV-Sender einwandfrei.
Auf dem ACER, vorher 8.1 auch, seit win 10 nur noch die Streams von TV, Amazon prime u. Maxdome nicht. Silverlight u.
Adobe Flash alles i.O. Maxdome Hotlines erster Rat hat auch nicht geholfen, soll noch was über Microsoft fix it probieren.
WEiß jemand etwas dazu ? Dank u. Gruß Richi

xbmcg am 24 Feb 2016 11:40:02

dietergli hat geschrieben:P.P.S.: diverse Linuxe habe ich mir auch angesehen, Unix kann ich fliessend, ich habe mehrere Jahre beruflich Software für Sun´s unter Sollaris entwickelt. Aber für das, was ich jetzt mit dem Rechner mache, gefällt mir windoof noch am Besten.


Ich habe mir auch einige Jahre lang Ubuntu angetan, seit dem Cannonical immer weiter richtung Cloud driftet
und genau so neugierig ist (Zeitgeist, Tracker & Co, Appstore), wie W10 sah ich keinen Grund mehr, das einzusetzen.

Ich habe mir auch mal Opensolaris / Open Indiana / PC-BSD angesehen, die haben alle ihre Vor- und Nachteile.
Ich finde es sehr schade, dass Solaris so eingeschlafen ist nach der Übernahme durch Oracle, war ein gutes,
recht ausgereiftes Unix mit ZFS (+ Zeitleiste und Snapshots) und den Containern zur Virtualisierung. Am Ende
war es mir aber zu viel Aufwand, so ein System auf dem Laufenden zu halten.

Ich nutze nur noch eine vom USB Stick bootbare abgespeckte Version von BSD ( NAS4Free ) für meine Datenhaltung /
NAS Server zu Hause (ZFS - Storage mit CIFS und Autosnapshots, Tripple-RAID1, VirtualBox, PFSense Firewall,
OwnCloud Jail...) als headless Appliance. Die verrichtet ihren Job schon seit Jahren und hat mir schon viele
graue Haare erspart.

Win7 brauche ich eh beruflich und ist es erst mal richtig konfiguriert, läuft es meist sorgenfrei.

Waldi am 15 Mär 2016 10:28:37

Morgen zusammen

Vielleicht kann mir jemand in meiner Not helfen.
Ich habe trotz innerem Bauchgefühl Anfang November meinen PC auf Windows 10 umgestellt . Und seit dem ist nichts mehr wie es war, mein PC war total zerschossen. Nach vielen besuchen von selbsternanten Spezialisten so wie mehreren Anrufen bei der Telecom Computerhilfe ( die auch schon mal das Netz trennen wenn sie nicht weiterwissen 3X ). Irgendwann wurde dann wieder umgestellt auf Wi.7 . Danach ging es wieder einigermaßen es trat nur der Fehler auf , daß der PC mehrmals abstürzt, bis zu 5X .

Für eventuelle Hilfe bedanke ich mich schon im voraus

Waldi

kintzi am 15 Mär 2016 12:13:41

1) Überprüfe mal die Festplatte auf Fehler : Start-Computer-Eigenschaften-Tools-Fehlerüberprüfung- und jetzt Prüfen. Weiter wie angegeben.
2) Systemdatei-Überprüfungsprogramm sfc.exe: Dazu Start-Feld Suchen "cmd" eingeben- re. Maust. auf Eingabeaufforderung und als Administrator ausführen . Evtl. Kennw. eingeben u. Zulassen. An der Eingabeauff. (DOS-Bildschirm) eingeben: "sfc /scannow" . Den Space
beachten! Und enter. Kannst Du Nachlesen --> Link
3)Virenscanner updaten u. System scannen.
4)Evtl.Tune up drüber schicken u. aufräumen, persönlich gute Erfahrung. Gr. Richi

pipo am 15 Mär 2016 13:23:13

Waldi hat geschrieben:Danach ging es wieder einigermaßen es trat nur der Fehler auf , daß der PC mehrmals abstürzt, bis zu 5X .

Kann nicht sein. Ich nehme an, dass Du ein Hardwareproblem hast. Evt. Speicher def. oder so.
Egal welche Windows Version, sie laufen i.d.R. stabil.

Was hast Du für eine Hardware?

kintzi am 15 Mär 2016 13:55:39

Ja, Speichertest richtig, läuft aber grob schon im Bios oder Uefi. Gr. Richi

mithrandir am 15 Mär 2016 21:40:58

Naja, deine Symptombeschreibung ist etwas mager.
Was meinst du mit abstürzen? Kommt ein blauer Bildschirm mit einer Meldung? Bootet der Rechner plötzlich neu? sonstige Fehlermeldung?
Eine Ferndiagnose ist hier echt schwer. Man müsste in den Eventviewer schauen, den Geräte Manager prüfen.
Ich habe das Gefühl deine Kenntnisse reichen dazu nicht aus.
Aber wenn deine "Experten" das nicht hinbekommen haben, was soll man da sagen....
Wie alt ist dein PC?
Vielleicht lohnt es sich mal bei der Frickelbude um die ecke reinzuschauen. Da kann man vielleicht einen unverbindlichen Blick drauf werfen und eine Prognose abgeben.

kintzi am 15 Mär 2016 22:08:07

Nix genaues weiß man nicht. Was ist eine "Frickelbude", kenne nur "Frittenbude".
Er soll doch erstmal die vorgeschlagenen Tests mit evtl. autom. Reparatur fahren, das schafft doch ein Laie auch. Dann sieht man weiter.
Gerätemanager ist doch auch einfach, erklär's im doch , wie er den aufruft u. Fehler sieht, evtl. Teiber aus dem Netz aktualisiert, anstatt ihn zu
entmutigen: Zitat "Ich habe das Gefühl deine Kenntnisse reichen dazu nicht aus". !Er bittet doch um Hilfe! Gr. Richi

Waldi am 16 Mär 2016 06:35:04

'Guten Morgen
Vielen Dank für eure spontane Hilfe, ich muß zugeben der Spezialist bin ich wirklich nicht.
Gestern Nachmittag wurde ich von einem Spezi auf eine Frickelbude :D in Bad Mergentheim hingewiesen , die sollen einen sehr guten Ruf haben.
Nochmals Danke an euch alle :top: für die schnelle Hilfe.

Grüßle Waldi

Beduin am 01 Apr 2016 20:06:24

Ich habe es auch getan ;D gestern, nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft es jetzt, aber wirklich schneller starten oder booten tut mein Läppi nicht :(
Wenn ich ihn anmache kommt nur "Hallo User" ärgert mich natürlich. Habe jetzt gegoogelt aber mit meinem Namen werde ich wohl nur begrüßt wenn ich Cortana aktiviere?????
Habe ich eigentlich keinen Bock drauf, bissen Privatsphäre will ich ja doch noch haben

pipo am 03 Apr 2016 08:58:56

Das Hallo kommt nur nach der erstmaligen Einrichtung. Danach startet der Rechner mit dem Desktop.
Fastboot funktioniert nur mit UEFI. Ich nehme mal an, dass es ein Update von Win 7 oder Win 8.x war.

mithrandir am 03 Apr 2016 12:04:35

Beduin hat geschrieben: Habe ich eigentlich keinen Bock drauf, bissen Privatsphäre will ich ja doch noch haben

Ich empfehle --> Link herunterzuladen. Damit kannst du übersichtlich die verschiedenen Kommunikationen an-/abschalten.

JamesBond am 05 Apr 2016 17:35:21

Ich habs jetzt auch getan.

Vor einigen Wochen, der Lappi von Win 8 und gestern den Großen von Win 7

Ein Programm habe ich gefunden welches nicht mehr geht. Bin jetzt aber auch nicht ganz sicher, ob es noch unter Win 7 ging.




Aber jetzt zu meinen Problemen.

1. Alle meine kleinen Progrämmchen auf dem Desktop sind weg. Ich glaube das nennt man auch Gadgets.
Sowas wie Wetter, Spiegel Online, schnelles Ausschalten mit einem Knopfdruck, Regenradar usw.
Gibt es jetzt auch so etwas in der Art unter Win10?

2.Dann hatte ich immer eine OfficeShortcut Leiste. Diese ist nun nicht mehr aktiv. Alle meine Programmverküpfungen lassen sich von dort aus nicht mehr öffnen.
Jetzt darf ich mir den Bildschirm mit meinen ganzen Programmverknüpfungen zuballern. Das finde ich jetzt ziemlich blöd. Vorher war alles schön aufgeräumt am Monitorrand.

3. Aber am meisten stinkt mir, dass ich jetzt jeden Link aus Outlook bestätigen muss, mit welchem Programm ich es öffnen möchte. :evil:
Ob ich den Haken weiter unten setze, dass ich immer den Internet Explorer will, ist im völlig wumpe. Jedes Mal die gleiche blöde Frage.


Habt Ihr zu den drei Punkten Lösungen?

zweibruecker am 05 Apr 2016 18:42:53

warum nutzt man nicht einfach ein Ubuntu bzw. Mint Linux man vermisst nichts, nebenbei auch recht Sicher. Mit gängigen Chipsätzen geht es auch problemlos.

beret am 05 Apr 2016 19:06:48

...und warum ist die Banane krumm? es geht um Windows 10 :wink:

mithrandir am 05 Apr 2016 21:44:51

JamesBond hat geschrieben:1. Alle meine kleinen Progrämmchen auf dem Desktop sind weg.

Nutze ich nicht, aber Tante Google sollt helfen: --> Link

JamesBond hat geschrieben:2.Dann hatte ich immer eine OfficeShortcut Leiste. Diese ist nun nicht mehr aktiv. Alle meine Programmverküpfungen lassen sich von dort aus nicht mehr öffnen.

Die Office Shortcut Leiste brauchst du nicht mehr.
Wenn ein Programm offen ist, rechte Maustaste auf das Symbol in der Taskleiste --> an Taskleiste anheften Dann hast du das Symbol zum Starten immer unten. Bei diversen Programmen kannst du auch mit der rechten Maustaste auf das Symbol die zuletzt geöffneten Dateien aufrufen.

JamesBond hat geschrieben:3. Aber am meisten stinkt mir, dass ich jetzt jeden Link aus Outlook bestätigen muss, mit welchem Programm ich es öffnen möchte. .

Welches Outlook verwendest du? Womöglich ist es zu alt, hatte ich früher auch mal. Das sit eine Sicherheitsfunktion, die evtl. nicht mit Win 10 kompatibel ist.

JamesBond am 06 Apr 2016 13:07:13

zweibruecker hat geschrieben:warum nutzt man nicht einfach ein Ubuntu bzw. Mint Linux man vermisst nichts, nebenbei auch recht Sicher. Mit gängigen Chipsätzen geht es auch problemlos.



Warum?


Warum nicht einfach mal die Finger stillhalten, wenn man nichts sachdienliches beizutragen hat? :roll: :roll: :roll:

JamesBond am 06 Apr 2016 13:12:37

="mithrandir"]
JamesBond hat geschrieben:1. Alle meine kleinen Progrämmchen auf dem Desktop sind weg.

Nutze ich nicht, aber Tante Google sollt helfen: --> Link

JamesBond hat geschrieben:2.Dann hatte ich immer eine OfficeShortcut Leiste. Diese ist nun nicht mehr aktiv. Alle meine Programmverküpfungen lassen sich von dort aus nicht mehr öffnen.

Die Office Shortcut Leiste brauchst du nicht mehr.
Wenn ein Programm offen ist, rechte Maustaste auf das Symbol in der Taskleiste --> an Taskleiste anheften Dann hast du das Symbol zum Starten immer unten. Bei diversen Programmen kannst du auch mit der rechten Maustaste auf das Symbol die zuletzt geöffneten Dateien aufrufen.

JamesBond hat geschrieben:3. Aber am meisten stinkt mir, dass ich jetzt jeden Link aus Outlook bestätigen muss, mit welchem Programm ich es öffnen möchte. .

Welches Outlook verwendest du? Womöglich ist es zu alt, hatte ich früher auch mal. Das sit eine Sicherheitsfunktion, die evtl. nicht mit Win 10 kompatibel ist.





Danke Dir, für die ausführlichen antworten.


1. werde ich nachher mal reinschauen.

2. Ja, das kenne ich. Wollte ich eigentlich nicht machen, da es mir zu unübersichtlich ist. Ich hatte das immer schön sortiert in Gruppen. Z.B. Office, Grafik, Video usw... Aber ich werde es dann so wie Du es beschrieben hast machen müssen.

3. Daran kann es natürlich liegen. Es ist Office Professional Plus 2010. Na ja, nicht mehr ganz neu aber für mich eingespielt und immer tadellos funktioniert.

mithrandir am 06 Apr 2016 21:21:00

JamesBond hat geschrieben: 2. Ja, das kenne ich. Wollte ich eigentlich nicht machen, da es mir zu unübersichtlich ist. Ich hatte das immer schön sortiert in Gruppen. Z.B. Office, Grafik, Video usw... Aber ich werde es dann so wie Du es beschrieben hast machen müssen.

ALternativ kannst du "an Start anheften", da kannst du ein wenig gruppieren, hast aber einen Klick mehr, auf den Startbutton.

klink_bks am 07 Apr 2016 06:53:11

:) Kann man eigentlich sagen ? :)

ob die nervige Aufforderung zum Update auf windows 10 irgendwann mal verschwindet ?
Auch bei den Updates selber ist die Option ja staendig angewaehlt, da muss man hoellig aufpassen, wenn man aus welchen Gruenden auch imer nicht updaten will.

Gruss
Achim

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sim Karte für GPS Ortung
Achtung! Mails von Paymentsolution...
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt