mantishrimp am 16 Feb 2015 12:43:09

Hersteller: Frankia
Modellbezeichnung: A 680 Plus
Modelljahr: 2015

Fahrzeugdaten:

Motorleistung130 PS
Hubraum2,3 l
MotorartDiesel
AntriebFront
AufbauartAlkoven
Länge7,03 m
Breite2,3 m
Höhe3,15 m
Leergewicht3445 kg
Zuladung405 kg
Tankinhalt Kraftstoff60 Liter
Tankinhalt Frischwasser150 Liter
Schlafplätze4
Sitzplätze mit Gurt4
Grundpreis75.990,-€

Basisfahrzeug:

Frankia baut den A 680 Plus auf dem beliebten Fiat Ducato, in der Basisausstattung verfügt das Fahrzeug über den 130 PS Motor und ein Alko Tiefrahmenchassis mit 3850 kg zulässigem Gesamtgewicht. Auf Wunsch sind natürlich auch die stärkeren Motorvarianten und andere Chassis erhältlich, bis maximal 4500 kg sind möglich.
Nach Herzenslust kann man sich in der langen Aufpreisliste austoben und sein Basisfahrzeug individuell ausstatten oder wählt eins der angebotenen Pakete.
Sicherheits und Komfortmerkmale wie ABS, Fahrer und Beifahrerairbag, ESP, elektrische Fensterheber, LED Tagfahrlicht und einiges mehr bringt der Frankia von Werk aus mit.
Alles in allem macht der neue Ducato eine gute Figur, nur grossgewachsene Fahrer werden sich an den Chromringen der Instrumente stören, sie verdecken einen Teil der Anzeigeinstrumente.

Aufbau:

Dach (begehbar), Wände und Unterboden sind beim Frankia komplett in GFK gefertigt, als Isolierung kommt Styrofoam zum Einsatz.
Im beheizten Doppelboden ( 340 mm Höhe) befinden sich die Frisch und Abwassertanks und alle Leitungen sind frostfrei verlegt.
Weiterhin bietet der Doppelboden viel Stauraum, zu erreichen ist er über diverse Klappen im Boden von innen, z.B. ein praktisches Schuhfach im Eingangsbereich oder von aussen über große Klappen und Türen. Hinter einer Aussenklappe verbirgt sich die zentrale Versorgung mit einer Kabeltrommel und einer Frischwasserschlauchtrommel, auch das Grauwasserventil befindet sich in dem Fach.
Die Heckgarage ist über eine Tür an der Beifahrerseite oder über eine große Heckklappe zu erreichen, sie bietet nicht übermäßig viel Platz aber für zwei Räder und die Campingmöbel sollte es reichen. Bei den Rädern muss man evtl. Lenker und Sattel verstellen, die Höhe ist durch die darüberliegende Hecksitzgruppe beschränkt.
Das Fahrzeug verfügt über ein Panoramadachfenster im Alkoven, diverse Hekis und rundum Seitz S7 Rahmenfenster. Alle Fenster sind mit Mückenrollos und integrierter Verdunklung ausgestattet, die Aufbautür mit einer Fliegenschutz Plisseetür.
Der Gaskasten bietet Platz für zwei 11 kg Gasglaschen und der Regler ist mit einem Crash Sensor ausgestattet.

Blick in die Heckgarage:

Raumaufteilung:

Der Frankia verfügt über den beliebten Grundriss für alleinreisende Paare, im hinteren Bereich eine grosse Hecksitzgruppe und vorne im Alkoven Einzelbetten längs. Die Betten im Alkoven erreicht man über eine Leiter mit drei großen Stufen, diese versteckt sich tagsüber im rechten Kleiderschrank.
Oben angekommen kann man wählen ob die Einzelbetten (195 x 75 und 193 x 75 cm) längs genutzt oder doch lieber quer (205 x 144 cm) geschlafen werden soll. Für ausreichende Belüftung sorgen zwei Fenster an den Seiten und ein Heki im Dach. Für den Sternenhimmel gibt es im vorderen Bereich noch ein großes Panoramadachfenster und für Bücher o.ä. eine Ablage und Leseleuchte auf jeder Seite.
Hinter dem abtrennbaren Fahrerhaus findet man zwei Kleiderschränke, einen mit Regalböden und einen mit Kleiderstange.
Auf der linken Seite schliesst sich dann das Bad an, direkt gegenüber findet sich die separate Dusche, zusammen bilden sie das Raumbad.
Der Küchenbereich fällt erwartungsgemäss recht klein aus, Hecksitzgruppe und getrenntes Bad / Dusche brauchen viel Platz. Trotz allem bietet die Küche einen 3 flammigen Kocher und ein rechteckiges Spülbecken mit einer praktischen Abdeckung um die Arbeitsfläche zu erweitern. Im unteren Bereich finden 2 Schubladen und der recht kleine Kühlschrank, für ein reines 2 Personen Wohnmobil sollte die Größe aber ausreichen.
Ganz hinten findet man dann das Aushängeschild des 680 Plus, die große einladende Hecksitzgruppe (auch als 193 x 195 cm Notbett nutzbar) , sie bietet sehr viel Platz und einen stabilen 2 Säulentisch.
Links neben der Aufbautür mit Fenster findet man noch einen kleinen Schrank und über der Hecksitzgruppe bieten die Hängeschränke ausreichen Stauraum.


Der Aufstieg zum Alkoven:





Die einladende Hecksitzgruppe:

Sonstiges:

Alles in allem bietet Frankia mit dem 680 Plus ein solides und geräumiges Wohnmobil für Paare an. Es ist gut ausgestattet aber hat dadurch natürlich auch seinen Preis, mit ein paar Kreutzchen in der Sonderausstattungsliste erreicht man ganz schnell die 100.000 € Grenze.

pegasus1955 am 18 Apr 2015 21:29:48

Hallo Forumsgemeinde,

wir sind seit Februar glückliche Besitzer eines A 680-50 und haben die Variante mit Fahrwerk für 4,5t zGG und dem 3l-Motor mir 180 PS gewählt. In dieser Form bietet der Frankia reichlich Zuladungsreserven und so viel Motorleistung, dass man mit dem 6. Gang und Tempomat Mittelgebirgssteigungen auf der Autobahn vergessen kann. Positiv überrascht bin ich auch vom Diesel-Verbrauch: Bei Tacho 90 haben wir gemessen an der Tankrechnung (!) meistens eine "10" vor dem Komma.
Ein bedeutsames Unterscheidungsmerkmal zu Vorgängermodellen, das in der obigen Beschreibung nicht erwähnt wurde, ist, dass sich statt des Vorhanges zwischen Alkovenbetten und Toilette/Dusche (alte Modelle) jetzt eine solide Schiebetür zwischen Schlaf- und Toiletten-/Badbereich befindet, so dass Partner im Alkoven nun nicht mehr auf die "nackten Tatsachen" blicken müssen, während jemand die Toilette benutzt. Man hat also auch für den Toilettenbesuch das ganze Raumbad zur Verfügung und muss nicht die Tür benutzen, die das Raumbad zum Wohnraum sowie die Toilette allein abschließt. Genau das Fehlen einer Abtrennung zwischen Toilette und Alkoven war für viele Interessenten bisher ein Ausschlussgrund zum Kauf dieses Wohnmobils.

Pegasus

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

CS-Reisemobile - Luxor
SEFAMACC - Challenger 350
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt