LowCostDriver am 17 Feb 2015 09:59:17

Hersteller: LMC
Modellbezeichnung: Breezer A - Modell 714 G
Modelljahr: 2015

Fahrzeugdaten:

Motorleistung85 / 115
Hubraum2,0 JTD
MotorartDiesel
Antriebmanuelles 5- Gang Getriebe
AufbauartAlkoven
Länge737cm
Breite232cm
Höhe312cm (Innenstehhöhe 198cm)
Leergewicht2857kg, fahrbereite Masse 3047kg
Zuladungbis zu 643kg
Tankinhalt Kraftstoff60l
Tankinhalt Frischwasser102l inkl. Boiler
Schlafplätze4
Sitzplätze mit Gurt4
Grundpreis51.790,- €

Basisfahrzeug:

Auch bei LMC wird der Alkovenaufbau auf das Arbeitspferd der Wohnmobilindustrie, den Fiat Ducato, gesattelt. Zum Einsatz kommt der Ducato 35 mit Tiefrahmen, 16 Zoll- Bereifung, ABS und Fahrerairbag. Dazu gibt es Armlehnen für Fahrer- und Beifahrersitz, ein höhenverstellbares Lenkrad, Tagfahrlicht, elektrische Fensterheber, und eine Zentralverriegelung (nicht für Aufbautür) mit Fernbedienung.
Auch ESP ist bereits serienmäßig mit an Bord.
All das und vieles mehr muss der 2,0 JTD Multijet Motor mit seinen 85kw / 115PS natürlich auch erstmal vom Teller ziehen, keine leichte Aufgabe, der den LMC Breezer A 714 G wohl eher zu den ruhigeren Vertretern auf Autobahnen und Landstraßen machen wird. Anders währt die Reise sowieso nur kurz, denn mit nur 60 Litern Kraftstoffvorrat ist jedes km/h zu viel recht schnell mit dem nächsten frühen Tankstopp verbunden.

Aufbau:

Der Aufbau besteht zeitgemäß aus einem nahezu holzfreiem Aufbau unter Verwendung einer XPS-Ausschäumung mit PU-Leisten sowie einem Hochleistungs-Isolierkern.
Dach und Unterboden sowie die Heckwand sind in GFK gefertigt, hierauf gibt LMC bei regelmäßiger (jährlicher) Kontrolle eine 12- jährige Dichtigkeitsgarantie (bis max. 120.000km)! Dies bietet ein sehr ordentliches Polster und dürfte auch für den Zweitkäufer noch von Interesse sein. Wichtig ist hier dann natürlich ganz besonders ein lückenlos zu übergebendes Serviceheft!

Der übrige Aufbau offenbart keine Schwächen. Das begehbares Dach, der Hartgummibelag in der Heckgarage oder eine dimmbare Deckenbeleuchtung und die Klarglasdachhauben werten den LMC deutlich auf. Optisch sorgt umfangreiches Holzdekor für ein gehobenes Ambiente.

Raumaufteilung:

Dank der enormen Aufbaulänge von über 7 Metern kommen im Heck je 2 Längsbetten zum Einsatz. Dies ist wohl die größte Besonderheit zum sonst üblichen Alkoven- Grundriß.
Sofort könnte man meinen, dass die Eltern bequem die beiden Einzelbetten für sich beanspruchen, wenn da nicht die Länge wäre! Das längere der beiden Betten mag mit 197cm Länge (Breite 81cm) gerade noch für den europäischen Durchschnittsbürger reichen, allerdings bieten 188cm Länge des kürzeren Bettes (Liegebreite ebenfalls 81cm) durchaus lediglich etwas kleineren Personen Platz. Hier sollte man unbedingt probeliegen, ob einem die Länge noch ausreicht. Die Alternative ist zweifelsohne der geräumige Alkoven mit einer Liegefläche von 200x141cm, hier hapert es dann weniger in der Länge, sondern eher in der Breite.
Auch sollten Familien bedenken, dass die Eltern bei der Wahl des Alkovenbettes auch eine gewisse Beweglichkeit mitbringen sollten und sich an den bauartbedingten engeren Raumverhältnissen im Alkoven nicht stören.

Der übrige Schnitt des LMC erlaubt sich keine Schwächen, obgleich die Dinette nicht alkovenüblich nicht mit einer vollwertigen doppelten Sitzbank aufwartet, sondern im Stile eines teilintegrierten Wohnmobils auf das Einschwenken der beiden Sitze des Fahrerhauses in den Wohnraum setzt. So entfällt die rückwärtig zur Fahrtrichtung gesetzte Sitzbank.
Hinter der Dinette folgt auf gleicher Seite die Kochecke, welche in einem geschwungenen "L" eine gewisse Dynamik offenbart. Das daneben allerdings, je nach Ausstattungsvariante, sofort der Kleiderschrank folgt, sorgt ggf. für ungewollte Kontakte zwischen "Essen" und "Schlafen". Nicht jeder mag diese fehlende Abgrenzung.
Auf der gegenüberliegenden Seite bietet eine kleine Sitzbank einen weiteren Sitzplatz (im Stand) für eine Person, nach der Aufbautüre folgt sofort das geräumige Badezimmer mit Dusche und Toilette, den Abschluss bildet das Längsbett.

Sonstiges:

Die Masse in fahrbereitem Zustand beinhaltet das Leergewicht des Fahrzeuges (Eigengewicht des Fahrzeuges inklusive Fahrer und Kraftstofftank zu 90% gefüllt) und die folgende Grundausstattung mit gefülltem Wassertank (teilweise mit für die Fahrt reduziertem Tankvolumen), eine Gasflasche zu 100% gefüllt und eine Kabeltrommel.
Ein bisschen wenig wenn man bedenkt, was ein familienfreundliches Alkoven- Wohnmobil an Zuladung mitbringen sollte, damit alle einen entspannten Urlaub genießen können und nicht Unterwäsche doppelt auftragen müssen. Kurzum: 7 Meter Wohnmobil mit Alkoven und 3,5- Tonnen? Das ist kühn! Auf jeden Fall sollte man sich die Gewichtsverhältnisse genau anschauen und ggf. schon die mögliche Auflastung bis zu 4,25to in Anspruch nehmen.

Der LMC Breezer A bietet ansonsten ein wertiges Wohnmobil mit einer guten Serienausstattung, allerdings auch auch zu einem gehobenen Preis.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hobby - Siesta V 60 GF
Weinsberg - Cara Home 700 DG
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt