Dometic
luftfederung

iPhone als Navi - welche App? 1, 2, 3


gabilele am 19 Mär 2015 21:48:30

Liebe WoMo-Spezialisten!

Wir bekommen nächste Woche unser erstes eigenes Wohnmobil - hurra!!! Einweihen wollen wir's mit einer Tour über den Gardasee nach Venedig (von München aus).

Vor zwei Jahren waren wir in der Normandie und hatten da ein paar Naviprobleme.

Jetzt wollen wir unser iPhone als Navi nützen; mir fehlt da aber jede Erfahrung. Da ich ja im Urlaub keine Unmengen an Roaming-Gebühren zahlen will, geht's ja eigentlich nur mit fertig geladenem Kartenmaterial, oder?

Welche App bzw. welches Programm nutzt Ihr denn mit Erfolg?

Vielen Dank für Eure Tipps und herzliche !

gabilele

Anzeige vom Forum


silent1 am 19 Mär 2015 22:07:51

Ich nutze mit Recht großer Zufriedenheit Navigon auf dem IPhone und dem iPad.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Variophoenix am 19 Mär 2015 22:09:02

Seit 3 Jahren Navigon Europa. Bin sehr zufrieden.

Anzeige vom Forum


gabilele am 19 Mär 2015 22:17:55

Gleich 2 mit demselben - klingt schon mal gut! ;)

Ist das Kartenmaterial da offline verfügbar? Und kann man mit GPS-Koordinaten fahren?

LG!
gabilele

tztz2000 am 19 Mär 2015 22:27:24

Scheint gut zu sein dieses Navigon! :D

Ja, ich hab's auch, auf iPad und iPhone und bin sehr zufrieden. :ja:

gabilele hat geschrieben:Ist das Kartenmaterial da offline verfügbar? Und kann man mit GPS-Koordinaten fahren?

Ja, beides.

silent1 am 19 Mär 2015 22:41:23

Bei Bedarf gibt es als in App auch Truck- und Wohnmobilnavigation.

tourbis am 19 Mär 2015 22:43:49

Kauf Dir ein Lumia (WindowsPhone/Nokia). Halt nur zur Navigation und als Reservetelefon. Die Karten sind kostenlos, aktuell und offline Nutzbar. Weltweit.

abenn am 19 Mär 2015 22:51:24

Hallo,
oder vieleicht zum probieren ob das iphone das richtige ist Nokia Here Maps für iOS, ist offline tauglich und kostenlos.

--> Link


Alf

wippi63 am 19 Mär 2015 22:54:05

Ich nutze die Navigon App und bin sehr zufrieden.

gabilele am 19 Mär 2015 23:01:27

Wie schön, wie schnell man hier immer geholfen wird! :D

Extra ein neues Smartphone zu kaufen, erscheint mir doch etwas hoch gegriffen. Jetzt werde ich mir mal das viel gelobte Navigon anschauen. (Ich hab' inzwischen mal geschaut: ca. 90 Euro, oder?) Die Truck-Variante hätten wir in Frankreich brauchen können, dann hätten wir in Yport ein echt abenteuerliches Abenteuer weniger gehabt... - aber jetzt wird's ein Kastenwagen, und ich hoffe, wir kommen da Pkw-ähnlicher zurecht.

Vielen Dank Euch - und herzliche voller Vorfreude!
gabilele

tourbis am 19 Mär 2015 23:04:47

Das Smartphone kostet auch nur zwischen 80 und 110 Euro und man kann es zusätzlich mit den SIM Karte des Landes bestücken.

Anzeige vom Forum


raribay am 19 Mär 2015 23:10:49

Hallo,
solltest du Telekom Kunde sein, ist die Navisoftware kostenlos bzw. die Erweiterungen erheblich günstiger.

mjabn am 19 Mär 2015 23:17:25

CoPilot Europe, sehr gute und kostengünstige Offlinenavigation.

Nutze ich täglich im Außendienst.

Markus_ am 20 Mär 2015 07:10:50

Guten Morgen Gabilele,

Ich benutze seid drei Jahren die Navigations App Copilot HD Premium auf dem IPhone, und bin mir ihr zufrieden. Wenn man sich in meinem Thread --> Link zu dieser App hier im Forum einliest, weiß man auch wie das mit selbst eingebunden POI´s geht. Bei weiteren Fragen dazu helfe ich gerne weiter.

usareidi am 20 Mär 2015 07:11:27

Navigon ist ein gute Wahl (ob sich der Erwähnte Zusatz Truck / WoMo lohnt - ich finde nicht, würde es nicht noch einmal kaufen)
Als Alternative schlage ich Sygic vor, finde ich gerade so gut und ist etwas günstiger in der Grundversion und hat ein paar allenfalls interessante (kostenpflichtige) Zusatzfunktionen.

Gast am 20 Mär 2015 07:42:01

--> Link

guggsu :-)

gabilele am 20 Mär 2015 10:56:07

Vielen Dank für all die guten Tipps!

an Richard: Das klingt natürlich toll! Welche Navisoftware stellt die Telekom denn kostenfrei zur Verfügung? Das ist aber nicht Navigon, oder?

Herzliche Sonnengrüße!
Gabilele

ToMTuR.de am 20 Mär 2015 11:10:00

gabilele hat geschrieben:Welche Navisoftware stellt die Telekom denn kostenfrei zur Verfügung? Das ist aber nicht Navigon, oder?


Hi Gabilele,

doch, Navigon, hab' ich auch.

Ich bin allerdings nicht sicher, ob es diese Aktion noch gibt, ist schon eine Weile her.

VG Harriet

raribay am 20 Mär 2015 12:42:09

gabilele hat geschrieben:Vielen Dank für all die guten Tipps!

an Richard: Das klingt natürlich toll! Welche Navisoftware stellt die Telekom denn kostenfrei zur Verfügung? Das ist aber nicht Navigon, oder?

Herzliche Sonnengrüße!
Gabilele


Bei Apple gehts du in den App Store, suchst nach Navigon select, lädst diese runter und dann kannst du unter Extras weitere Features kaufen.


rorei am 20 Mär 2015 13:25:55

Ich habe auf dem Apfelphone Scout von Skobbler mit der Europakarte ( 4,99€ ), funktioniert auch offline. Nutze es aber nur im Notfall im PKW wenn Navi vergessen.
Roland

kurzvorschluss am 20 Mär 2015 13:42:29

rorei hat geschrieben:Ich habe auf dem Apfelphone Scout von Skobbler mit der Europakarte ( 4,99€ ), funktioniert auch offline. Nutze es aber nur im Notfall im PKW wenn Navi vergessen.
Roland


Habe ich auch. Gibt es ganz neu und heißt jetzt so:
--> Link

Sehr, sehr gewöhnungsbedürftig nur online mit der in Städten notwendigen Genauigkeit.
Ansonsten nutze ich oft Sygic.


Dan-Hu am 20 Mär 2015 16:17:20

Ich nutze auch Navigon und bin seit Jahren quer durch Europa damit unterwegs.
Die Karten sind Offline zu Nutzen. Nur die Verkehrsmeldungen kommen über das Internet angeflogen, wenn man es eingeschaltet hat.

Ich habe alternativ auch schon einige anderes getestet und bin immer wieder zurück zum Navigon gekommen.

Warum habe ich überhaupt andere getestet, wenn ich doch soooo zufrieden mit Navigon bin?
Ich wollte eigentlich im WoMo das Bild des iPhone auf den Rückfahmonitor gespiegelt haben.
Doch Navigon lässt das nicht zu: Wiedergabe auf 2. Monitor aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich.
(Weder über Apple-TV noch über Kabel)

So bleibe ich bei meinem iPhone 6 und Navigon. Alle anderen haben mit nicht gefallen.

gabilele am 20 Mär 2015 17:56:31

Schaaaade! Die Idee mit dem Rückfahrmonitor hatte ich nämlich auch; das wäre sehr praktisch gewesen. Hm. Aber wenn Navigon so gut ist, findet sich da sicher eine andere Lösung.

Danke auch für die Tipps, wie/ wo ich's bei Apple finde! Da werde ich heute Abend gleich 'mal auf die Suche gehen.

Herzliche !
gabilele

usareidi am 20 Mär 2015 19:30:27

gabilele hat geschrieben:Schaaaade! Die Idee mit dem Rückfahrmonitor hatte ich nämlich auch; das wäre sehr praktisch gewesen. Hm. Aber wenn Navigon so gut ist, findet sich da sicher eine andere Lösung.

Herzliche !
gabilele



Sygic könnte das -> HUD (Head-up Display) ob das taugt, k.A.

tri0003 am 22 Mär 2015 21:28:14

HiHo,
ich hatte letztes Jahr die gleiche Fragestellung...
und mich für Copilot HD Premium entschieden.
Sowohl auf dem Iphone als auch Ipad.
Bisherige Erfahrung:
Offline ohne Probleme quer durch Deutschland, Norwegen, Schweden und Dänemark.
In der Anschaffung günstiger als Navigon.
Ich würde es wieder nehmen.

VG Tri

dylan08 am 23 Mär 2015 15:31:33

Verwende seit 1-2 Jahren auch CoPilot HD Premium auf iPhone und iPad. Bisher in D, I, A und DK keine Probleme.
Bei den Navis mit Eingabe von Höhe, Gewicht, ... des Fahrzeugs immer daran denken: Das Navi kann nur berücksichtigen, was in den Karten vermerkt ist :) :wink:

KaeptnBlaubaer am 28 Mär 2015 22:03:32

CoPilot hab ich bisher nur in den USA benutzt. Hier gefällt mir Navv DACH besser.

Tuwok am 29 Mär 2015 18:04:09

Hallöchen,

ich hänge mich mit meiner Anfrage einmal an diesen Thread. Wir fahren Ende Mai wieder mit dem Wohnmo nach Frankreich. Seit kurzem bin ich Besitzer eines Iphones und eines Ipads. Super wäre natürlich nun, wenn ich das Ipad zur Navi nutzen könnte. Welches der kaufbaren Programme ist denn da zu empfehlen. für das Ipad besitze ich leider keinen Telekomvertrag. Wäre da dankbar für jede Empfehlung.

Danke für die Hilfe im voraus.


raribay am 29 Mär 2015 18:22:02

Tuwok hat geschrieben:Hallöchen,
Welches der kaufbaren Programme ist denn da zu empfehlen. für das Ipad besitze ich leider keinen Telekomvertrag.
Danke für die Hilfe im voraus.


Navigon fürs iPhone downladen und die beiden Geräte mit iTunes synchronisieren.

tztz2000 am 29 Mär 2015 18:42:51

...und mit der Osteraktion ist die Navigon-App um 25% reduziert und einige In-App-Käufe um 35%.
--> Link

Tuwok am 29 Mär 2015 19:28:27

Ja. Danke. Schaue ich mir einmal an. Bei den Navigon Geräten gab es früher noch ein ADAC Camping Addon. Gibt es das noch?

tztz2000 am 29 Mär 2015 19:36:02

Ja, als separate App: --> Link

Navigon startet direkt aus der App heraus, d.h. Du kannst direkt zu einem selektierten Platz navigieren ohne Eingabe von Adresse oder Koordinaten.

Tuwok am 29 Mär 2015 19:49:39

Ja supi. Das könnte die Lösung fürs Ipad sein.

silent1 am 29 Mär 2015 19:52:43

Tuwok hat geschrieben:Ja supi. Das könnte die Lösung fürs Ipad sein.

Definitiv eine gute Lösung :ja: .

ottomar am 30 Mär 2015 00:38:56

Das ist zweifelsfrei eine gute Lösung.

Das Bessere ist aber der Feind des Guten:

CoPilot mit allen bekannten Verzeichnissen von CP und SP.

Problemloser "Einbau" ohne Jailbreak.


Ich lasse mich gerne eines besseren Weges belehren. Dazu aber gleich eine Frage:

Wie kann man die besagten Verzeichnisse auf dem iPad in Navigon einschleusen?

raribay am 30 Mär 2015 10:02:24

Du wählst im ADAC CP/SP Führer einen Platz aus, drückst einen Button und übergibst den Platz sozusagen an Navigon, die Navigation startet und führt dich zum gewählten Platz.

tztz2000 am 30 Mär 2015 11:20:58

Nein Richard, der Ottomar will was ganz Anderes: er will seine POI-Sammlung(en) mit einbinden und das geht eben bei Navigon mit Bordmitteln nicht.

Ich brauche das nicht, aus allen meinen CP- und SP-Apps (und das sind ca. 40.000 Plätze, als mehr als ausreichend für die nächsten 6 Wochen :D ) kann ich Navigon direkt starten. Und mehr POIs als in Navigon serienmässig drin sind (Tankstellen, Sehenswürdigkeiten usw), habe ich auch noch nie gebraucht.

Ich speichere separate POIs lieber in Pocket Earth, die Karten in Navigon sind zum Navigieren sehr gut, aber um Landkarten anzusehen, ist das Kartenmaterial in Pocket Earth deutlich besser geeignet.

Allsquare am 30 Mär 2015 13:49:19

Entgegen der vorherrschenden Meinungen, hier eine negative Stimme:

Ich habe während meiner letzten USA-Tour (6.000 km) ein SmartPhone als Navi benutzt.

Erfahrungen:

1. Das SP zeigte öfters Überhitzungswarnungen an (Windschutzscheibenhalter)

2. Die Positionsfindung vor dem Start dauert ewig

3. In Städten (mit mehrspurigen Straßen), Bergen und Wäldern nicht zu verwenden

4. Man kommt irgendwo an, und das SP kennt exakt seine gefundene Position. Am nächsten
Morgen nächstes Ziel eingegeben, das SP sucht eine viertel Stunde nach der eigenen, am
Vortag erreichten Position.

5. Die Adressen-Eingabe in den heruntergeladenen Karten (Osmand = Open Street Map)
ist nicht mit einem Navi vergleichbar, da kaum Hausnummern vorhanden. Man sollte immer
die nächste Kreuzung kennen.

Alles in allem halte ich das für eine Lösung die viel Kompromisse verlangt. Ich denke, ein
Telefon wurde zum Telefonieren erfunden, ein Navi zum Navigieren. Wir erliegen zu gerne
der Illusion, daß man eine eierlegende Wollmilchsau kauft; spielen, fotografieren, Blutdruck
messen, Schrittzähler, Musikbox etc. ... leider sind die meisten Eier faul.

Ich würde wieder ein Navi kaufen und es vor dem Rückflug in der Halle der Autoverleiher
wieder verkaufen. Navis sind mittlerweile so billig, daß man auf solch schlechte Kompromisse
verzichten kann.

Meine Meinung !

Allsquare

ottomar am 30 Mär 2015 17:49:46

Hallo Richard, hallo Thomas ... und alle anderen, die vielleicht eine Antwort wissen,

- ich kann die von Thomas benannten 40 000 CP und SP aus ihren Apps heraus heraus über Navigon starten

- ich kann POI in Pocket Earth einbinden

- ich kann mir mit Pocket Earth Landkarten anschauen

- ich kann mit Navigon navigieren

Aber:

Ich kann alle POI in CoPilot einbinden, CoPilot als Navigationsprogramm benutzen und aus dem laufenden Programm heraus zu einem der folgenden POI navigieren:

- die o.g. 40 000 CP/SP
- alle Wild Camping in GB
- alle Schlösser/Burgen in F
- alle Museen in F
- alle FIAT-Werkstätten in F
- alle Schlösser und Gärten, verwaltet von National Trust und English Heritage
- alle Brauereien in GB
- alle Supermärkte in F, GB etc.
- alle CP des englischen Caravan Clubs
- alle Megalith-Monumente in E
- alle Museen in E
- alle historischen Denkmäler in E

Das ist nur eine Auswahl, und es sind eben die, die ich brauche ... und die Navigon nicht zur Verfügung stellt.

Ich halte es so, dass ich, je nach Reiseland, POI in CoPilot ein- oder ausbaue.

Der bis jetzt unschlagbare Vorteil von CoPilot ist, dass ich während der Fahrt aus der laufenden Navigation heraus mir z.B. einen nahe gelegenen SP aussuchen oder schauen kann, ob in der Nähe ein interessantes Museum zu finden ist, dann entweder dieses Ziel ansteuere oder zur alten Route zurückkehre.

Dies alles mit wenige Male antippen.

Wenn dies nun auch mit Navigon möglich wäre, dann sähe ich hier eine gute Alternative, denn, und nun folgt ein zweites

Aber:

Seit dem letzten Update muckt CoPilot etwas herum, was erstens nervt und zweitens das ungute Gefühl vermittelt, es könnte mal im Urlaub seine Dienste nicht mehr verrichten wollen.

Thomas und Richard, Ihr meint ja, es sei nicht möglich, Navigon entsprechend zu tunen. Das hatte man bei CoPilot auch gedacht, bis Forumsfreund Markus sich der Sache annahm. :D

Daher setze ich hiermit einen Preis aus für denjenigen, dem es gelingt, eine praktikable Lösung zu finden, wie man beliebige POI in Navigon einschmuggeln kann.


Bild

knutschkugel am 30 Mär 2015 18:38:22

Ja das wäre fantastisch, aber leider ..............

ottomar am 02 Apr 2015 08:56:41

Ich hole den Thread mal eben hoch, da ich nicht glauben kann, dass in den Weiten des Forums kein Spezialist sein soll, der meine oben gestellte Frage beantworten kann.

Wer weiß, wie man zusätzliche POI in Navigon auf dem iPad einbauen kann?

Wer eine praktikable Lösung nennt, erhält einen anspruchsvollen Preis.

pitkawa am 02 Apr 2015 11:51:58

Hmm beim Navi kein Prob da musst nur die Beschränkung in "Mypoi" aufheben in den Settings und die Pois dort als .CSV ablegen. Dann dauert aber das Laden der Pois am Start deutlich dann kann ich z.zb. bei Navigon 775 40000Campingplätze ablegen z.b. oje böses Wort darf ich nich schreiben sorry :eek: :roll:
Ottmar ich bin zu "jung" darf keine PN`s schreiben bin aus RW wenn Lust hast kannst mich ja mal kontaktieren Du darfst ja wohl PN`s schreiben?
Pit

raribay am 02 Apr 2015 12:11:15

Pit, dann erklär mal die Vorgehensweise beim Apple iPad wie von Ottomar gewünscht. Bei einem Navigon Gerät ist das machbar.

ottomar am 02 Apr 2015 13:05:48

raribay hat geschrieben: Bei einem Navigon Gerät ist das machbar.


Hallo Richard,

genau so ist es. Ich hatte mal das Navigon 90, das aber nach Jahren treuen Dienens den Geist aufgab.

Da konnte man die Anzahl der POI auf bis zu 100 000 hochdrehen.

Wenn ich es richtig erinnere, waren es unsere Forumsfreunde Siggitim und Nasenbär, die dies vor Jahren ausführlich beschrieben.


Doch darum geht es nicht ... vielleicht rafft sich über Ostern ein Kenner der Materie auf?

pitkawa am 02 Apr 2015 14:05:00

Auf den Navigon Geräten kein prob bis auf dass es etwas länger dauern kann beim Starten bis my pois geladen sind.
Beim Androit such ich noch den Ordner den Navigon erstellt wegen den Einstellungen die Karten+POIS sind exakt die gleichen wie auf den Navis hab schon 1/2015 geladen.
Beim Apfel wirds mühseliger da ich kein Apfelmann bin ( werde doch nicht freiwillig Mitglied bei der NSA) :D :D müsste aber dann genauso gehen wie bei Androit


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Oyster II Sat-Anlage
CamperC App ohne Stellplatzbilder
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt