Dometic
motorradtraeger

Minoan Lines cancelled Fährverbindung


emmes am 05 Apr 2015 15:01:48

Gestern hatten wir einen Anruf von Minona Lines aus Griechenland erhalten, dass unsere gebuchte Fährverbindung von Triest nach Patras Ende Mai und wieder zurück Mitte Juni gestrichen wurde. Als Begründung nannte man uns den Ausfall eines Schiffes. Alternativ können wir zum gleichen Preis auf die Verbindung Ancona-Patras gebucht werden. Einen Preisnachlass konnte uns auf die deutlich kürzere Verbindung nicht angeboten werden. Wenn wir diese Alternative nicht nutzen möchten, würde man uns den bereits errichteten Fährpreis zurückerstatten.
Wir sehen die Sache mit einen weinenden und einem lachenden Auge. Wir haben uns jetzt, auf Grund der aktuellen Situation entschieden, in diesem Jahr nicht nach GR zu fahren. Man weiß ja nicht wie sich noch alles entwickelt. Allerdings hätten wir die Reise auch gern angetreten und die Menschen vor Ort unterstützt! Aber wer weiß für was es gut war das die Fährverbindung ausfällt!? Dann halt im nächsten Jahr wieder, hoffentlich hat sich bis dahin alles etwas stabilisiert!!

Andi

schotty am 05 Apr 2015 15:16:35

Hatten in den letzten Jahren 4x Triest - Patras mit Anek - immer mit 8 - 12 Std Verspätung

Dann 1 x ab Ancona mit Anek, ca. 30 min. Verspätung

Im Mai werden wir wieder ab Ancona cruisen. Mal sehen, was uns dann erwartet :)

berny2 am 05 Apr 2015 15:36:14

Hallo Andi, ich denke, dass Ihr richtig gehandelt habt bzw. auch handeln werdet.

RichyG am 05 Apr 2015 15:48:34

Alternative könnte auch der Landweg nach Griechenland sein. Bin ich früher öfter gefahren. Da gab es nur wenig Autobahn. Heute schon sehr viel komfortabler. Wenn der Weg das Ziel ist, prima!
ich möchte mir das gerne wieder einmal antun!
und frohe Ostern
Richy

Gast am 05 Apr 2015 16:23:59

Ist das ein Zeichen zurück gehender Fahrgäste?

frauke am 05 Apr 2015 18:07:20

emmes hat geschrieben:Gestern hatten wir einen Anruf von Minona Lines aus Griechenland erhalten, dass unsere gebuchte Fährverbindung von Triest nach Patras Ende Mai und wieder zurück Mitte Juni gestrichen wurde. Als Begründung nannte man uns den Ausfall eines Schiffes.
...
Andi


Hallo Andi,
auf welches Schiff wart Ihr gebucht?

emmes am 05 Apr 2015 19:05:33

Hallo Frauke,
auf der Reservierungsbestätigung stand kein Schiffsname! Es war AB2-Allinclusive Camping. Wir hatten es direkt bei Minoan in GR gebucht.


ENTDECKER am 05 Apr 2015 20:01:02

emmes hat geschrieben:Hallo Frauke,
auf der Reservierungsbestätigung stand kein Schiffsname! Es war AB2-Allinclusive Camping. Wir hatten es direkt bei Minoan in GR gebucht.

Du kannst aber den Schiffsnamen durch die Abfahrtszeit (Tag) rausfinden. Der Fahrplan ist fix.

,
Christian

shooting guard am 11 Apr 2015 15:24:12

Mir ist das gleiche passiert.
Minoan hat wohl die Eurolink ausrangiert oder verkauft (wahrscheinlich eine gute Entscheidung) und deshalb in der Nebensaiaon den Fahrplan umgestellt und die Abfahrt an einigen Tagen gestrichen.
Gerd

juergen1807 am 24 Mai 2015 09:36:04

Hallo Andi,
Wir haben per Mail von der Streichung unserer Buchung ab Triest am 4.5. 2015 erfahren. Die bisherige Kommunikation verlief sehr unbefriedigend. So verlangte Minoan z.B. von uns, dass wir unsere Tickets per Kurier nach Kreta schicken sollten, obwohl wir online gebucht hatten und die Tickets am Hafen abholen sollten. Der ab gebuchte Betrag wurde bisher nicht erstattet. Hast Du wenigstens Dein Geld zurueckeralten? Wie ist das gelaufen? Ich werde jedenfalls Minoan zu künftig meiden. Jürgen.

leo46 am 24 Mai 2015 12:04:04

RichyG hat geschrieben:Alternative könnte auch der Landweg nach Griechenland sein. Bin ich früher öfter gefahren. Da gab es nur wenig Autobahn. Heute schon sehr viel komfortabler. Wenn der Weg das Ziel ist, prima!
ich möchte mir das gerne wieder einmal antun!
und frohe Ostern
Richy




Hi Richy,

was meinst du denn mit "früher"? Wann war das denn?
Ich bin das letzte Mal Anfang der 80er Jahre mit dem Auto von München nach Athen gefahren (und zurück natürlich).
Da war aber alles Autobahn bis auf die letzten 300 km im damaligen Jugoslawien Richtung griechische Grenze.

VG Leo

volki am 24 Mai 2015 14:36:32

leo46 hat geschrieben:Hi Richy,was meinst du denn mit "früher"? Wann war das denn?
Ich bin das letzte Mal Anfang der 80er Jahre mit dem Auto von München nach Athen gefahren (und zurück natürlich).Da war aber alles Autobahn bis auf die letzten 300 km im damaligen Jugoslawien Richtung griechische Grenze.VG Leo


Das erste Mal von Mittel-Europa nach GR war 1966. Da gab's nur Autobahn bis Venedig dann war Schluss.
in den Jahren 2000 bis 2015 wurde an der Strecke des früheren Autoput intensiv wirkliche Autobahnen gebaut. Sogar 2015 wird zuunterst in Serbien noch das letzte Stück des alten Autoput (100km durch die Schlucht) in Autobahn gebaut. Auch in Mazedonien hat es noch 2 Stücke die noch alt sind.

Sorry, Es kann also 1980 höchstens "Der Autoput" gewesen sein und keine Autobahn

leo46 am 24 Mai 2015 20:52:03

Das erste Mal von Mittel-Europa nach GR war 1966. Da gab's nur Autobahn bis Venedig dann war Schluss.
in den Jahren 2000 bis 2015 wurde an der Strecke des früheren Autoput intensiv wirkliche Autobahnen gebaut. Sogar 2015 wird zuunterst in Serbien noch das letzte Stück des alten Autoput (100km durch die Schlucht) in Autobahn gebaut. Auch in Mazedonien hat es noch 2 Stücke die noch alt sind.

Sorry, Es kann also 1980 höchstens "Der Autoput" gewesen sein und keine Autobahn[/quote]


Hi Volki,

eine 6-spurige Bahn wie in CH :D wars natürlich nicht, aber sagen wir mal autobahnähnlich.
War wirklich gut zu fahren.

VG Leo

volki am 25 Mai 2015 14:06:48

leo46 hat geschrieben:eine 6-spurige Bahn wie in CH :D wars natürlich nicht, aber sagen wir mal autobahnähnlich.
War wirklich gut zu fahren.VG Leo

der ist gut, 6 Spuren in CH
Ich hatte damals auf dem 2 spurigen "Autoput" ein anderes Erlebnis, War unten noch VOR Skopie, da war die damalige Jugo-Armee noch mit "Vollgummi-Rad-Lastwagen" und 25km/h unterwegs und ich mit dem Käfer mit fast 100km/h. :!:
Hinter einer Krete war dach genau ein Unfall mit GR-LKW, einem Franzosen und den Staatsautos. Es reichte noch soweit zum Abbremsen dass ich nur einen Kotflügel etwas eindrückte. Aber das TamTam. Keiner der Polizisten sprach "ausländisch", man müsse erst in Skopie einen Dolmetscher holen. Sie gaben sich dann aber mit einem Blatt der Grünen Karte zufrieden

Zu Hause meinte meine Versicherung, dass da nie etwas komme, weil das im damaligen Jugoslawien so kompliziert sei , dass es schon Tote geben müsse,

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Venedig- Patras
über Land nach GR, Balkan-Adria
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt