Zusatzluftfeder
luftfederung

Realisierte lifepo4 Anlagen 1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23


vpower am 20 Mai 2018 05:04:32

Kann bei votronic nicht passieren
Auszug aus der bedienungs Anleitung votronic
Langer Tastendruck 4 Sek.: Spezial-Ladeprogramm „Lithium Ruhe-Erhaltung“ (LiFePO4 Storage)
für LiFePO4-Betriebspause im Saisonbetrieb
Die Ladeart lässt sich nur bei eingestelltem „LiFePO4-Ladeprogramm“ aktivieren, nicht bei den Blei-Ladeprogrammen!
Taste drücken > 4 Sek. bis die LED-Anzeigen „Battery Full“ und „Main Charging“ schnell blinken, dann Taste loslassen:
Nun blinken „Battery Full“ und „Main Charging“ langsam im Wechsel, das Ladegerät hat umgeschaltet, fertig.
Dies spezielle Ladeprogramm hält die LiFePO4-Batterie bei abgestelltem Fahrzeug automatisch auf einem für die
Lebensdauer vorteilhaften Ladestand von 50-80 % und versorgt dabei auch die 12 V-Aufbauverbraucher und -Systeme wie
Alarmanlagen, WLAN o.ä. sowie die (Blei-) Starterbatterie mit deren Fahrzeug-Ruheverbrauchern etc.
Hinweis: Das Ladegerät bleibt zur Sicherheit immer in dieser Betriebsart, auch wenn zwischendurch mal (irrtümlich) die
Netzversorgung ausfällt, der Motor gestartet wird, eine Solaranlage die Batterie(n) höher lädt, hohe 12 V-Verbraucher-
ströme auftreten etc. Natürlich arbeiten Temperatur-Überwachung für die LiFePO4-Batterie sowie die internen
Geräteüberwachungsfunktionen weiterhin.
Die LED „Current“ leuchtet je nach abgegebener Stromstärke heller oder dunkler und erlischt bei Ladeströmen ca. < 0,2 A.
Beim Beginn dieser Ladeart gibt es in der Praxis nun zwei Möglichkeiten:
1. Niedriger Ladestand der Batterie: Die LED „Current“ leuchtet:
Das Gerät lädt die Batterie auf den gewünschten Ladestand von 50-80 % auf und hält ihn dann konstant.
Weiter ist hier nichts zu tun.
2. Hoher Ladestand der Batterie: Die LED „Current“ ist aus:
Das Ladegerät kann die Batterie nicht selbst entladen, das geschieht durch die angeschlossenen 12 V-Dauerverbraucher.
Die Batterie wird nun so lange entladen, bis sie und die Verbraucher vom Ladegerät automatisch „aufgefangen“ werden und
von nun ab der gewünschte Ladestand von 50-80 % gehalten wird. Weiter ist hier nichts zu tun.
Je nach Verbrauchern und Batteriegröße kann dies lange dauern, Tage, jedoch läuft der Vorgang automatisch ab.
Der eilige Anwender kann die Batterie auch mit starken Verbrauchern soweit absenken bis die LED „Current“ längere Zeit
hell leuchtet bzw. ein vorhandener Batterie-Computer ca. 60-70 % Ladestand anzeigt. Das System pendelt sich dann über die
kommenden Wochen automatisch ein.
Rückkehr zum normalen Standard-LiFePO4-Ladeprogramm:
Das geht ausschließlich und nur wieder durch langen Tastendruck min. 4 Sek. bis die LED-Anzeigen „Battery Full“ und
„Main Charging“ schnell blinken, dann die Taste loslassen, fertig. Netzstecker ziehen o.ä. hat ja keine Wirkung, s.o.
Es erfolgt nun der automatische Ladevorgang mit LiFePO4-Ladeprogramm auf Vollladung, Ende der Saisonpause.

Gast am 20 Mai 2018 09:27:21

vpower hat geschrieben:Kann bei votronic nicht passieren
Auszug aus der bedienungs Anleitung votronic
Langer Tastendruck 4 Sek.: ...
e.


Von welchem Votronic Gerät sprichst du eigentlich?

Grüße, Alf

vpower am 20 Mai 2018 22:42:10

Ladegerät mit li Einstellung
Kaffeemaschinen bauen die nicht :lol:

vpower am 20 Mai 2018 22:48:39

Automatic Charger Pb von votronic haben dieses feature

lisunenergy am 22 Mai 2018 18:56:01

Victron senkt auf 13,4 Volt ab. Tiefer sollte es so wie so nicht gehen.

destagge am 21 Jun 2018 09:18:37

Moin,
Wir haben mal ein Video zu unserem LiFeYPO4- Akku gemacht:
--> Link

Hatte ihn nach der zweiten Saison mal zerlegt um zu prüfen ob es irgendwo Korrosion gibt und hab das gleich genutzt um den Aufbau zu filmen.

Grüße
Michael

Gast am 25 Jun 2018 12:43:58

Bei meiner Anlage gibt es nun die ersten "richtigen" Erfahrungen: --> Link

Grüße, Alf

lisunenergy am 26 Jun 2018 06:24:32

Das ist doch ein sehr guter Wert . Ich würde aber für Überfahrten ein Kompressorkühlschrank mit Kühlschrankmodus zulegen. Bei Überfahrt die Lebensmittel rein und auf Kühlschrank. Bei Rückfahrt Gefrierschrank mit Fisch. Sehr gut finde ich die Engelkühlbox .

WomoTechnikService am 26 Jun 2018 07:25:53

lisunenergy hat geschrieben:ein Kompressorkühlschrank mit Kühlschrankmodus


Lars meint eine Kühlbox... wir haben auch, als wir unsere Hunde gebarft haben, immer unter dem Tisch der Dinette eine Mobicool C40 --> Link stehen gehabt, die über Wandler lief... geht von Kühlschranktemperatur bis Tiefkühlen einzustellen und ist für die gasfreie Zeit auf der Fähre besser als der stromfressende Absorber. Und auf dem Rückweg passen bei 40l viel mehr leckere Fische rein...

LG Peter

Gast am 26 Jun 2018 07:55:09

Es ist die Frage, ob man wirklich alle gefangenen Fische mitnehmen will. Will ich nicht.

Mein Gefrierschrank hat 23,5 l. Wegen der paar Liter mehr rentiert sich die Beschaffung einer zusätzlichen Engelbox die Geld, Gewicht und Stauraum frisst nicht.

Grüße, Alf.

lisunenergy am 18 Sep 2018 13:32:47

Gibt es denn wieder mal interessante Einbauprojekte ?
Es ist sehr ruhig geworden.

holoman6 am 18 Sep 2018 16:21:29

Hallo,liegend funktioniert bestens,meine 100 A Winston liegen hochkannt schon 5 Jahre.

HALUS am 18 Sep 2018 18:18:32

lisunenergy hat geschrieben:Gibt es denn wieder mal interessante Einbauprojekte ?
Es ist sehr ruhig geworden.

Morgen kommen meine 16 x 100 AH Winston für 24V 200AH , dann geht es langsam bei mir los. Vermutlich wird der Akku erst Ende März eingebaut. Ich habe also noch Zeit.
Als nächstes werde ich mich mit dem Thema Verkabelung und Akkugehäuse ( vermutlich Siebdruckplatten ) beschäftigen. Dann gibt es bestimmt noch Fragen von mir.

WomoTechnikService am 24 Sep 2018 18:46:24

lisunenergy hat geschrieben:Gibt es denn wieder mal interessante Einbauprojekte ?
Es ist sehr ruhig geworden.


Finde ich auch... seit Mai habe ich keine Lithiumbatterie eingebaut! Entweder die meisten kaufen die sogenannten Fertigakkus von Fraron usw. und tauschen sie, wie es vom Hersteller verkündet wird, einfach um ohne die Ladetechnik richtig anzupassen oder ?
Zu tun habe ich trotzdem genug, gerade die Pepper-Gemeinde aus dem Pepper-Forum beschäftigt mich schon fast Vollzeit...

Mein Lisunenergy-200Ah-Akku läuft jedenfalls nun schon fast 20 Monate problemlos und wartungsfrei, ich war seit dem Einbau nicht mehr am Landstrom...

LG Peter

biauwe am 24 Sep 2018 19:28:45

WomoTechnikService hat geschrieben:Entweder die meisten kaufen die sogenannten Fertigakkus von Fraron usw. und tauschen sie, wie es vom Hersteller verkündet wird, einfach um ohne die Ladetechnik richtig anzupassen oder ?
LG Peter


So wird es wohl sein und die Chinesen können bei Aliexpress z.Z. keine anbieten :D

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Entscheidungshilfe zu Fraron Lithium Batterie
LifeYpo als Starterbatterbatterie
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt