Dometic
anhaengerkupplung

Realisierte lifepo4 Anlagen 1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13


Hans Kroeger am 01 Nov 2019 06:12:23

Hans Kroeger hat geschrieben:Frage (hallo Lars): wo finde ich eine det. Beschreibung?

Bodimobil hat geschrieben:Ich geh davon aus, dass das ein Betriebsgeheimnis ist da Eigenentwicklung. Versuch doch mal bei anderen Batteriezusammenschraubern solche Details zu erfahren. Da bekommt man noch viel weniger Details über das verwendete BMS.

Hallo Andreas,
ist das so? Ich habe bei den BMS Systemen, "die ich im Auge hatte" zum Teil detaillierte Beschreibungen gefunden.
Ich dachte, dass es genauso bei der Superlast (komischer Name) ist. Inzwischen bin ich auch teilweise fündig geworden......
Wenn es so ist, dass die Sonderprogrammierung der Schaltschwellen Betr.geheimnis ist, dann ziehe ich meine Frage natürlich zurück.
Nichts liegt mir ferner, als im "Teich von Lars zu fischen", da ich ihn außerordentlich schätze, wegen seines unermüdlichen Einsatzes an der LiFe Front.
Servus Hans


biauwe am 13 Dez 2019 20:04:53

Schon vergessen?
Vor gut 7 Jahren.
Alles ohne CE-Zeichen

--> Link

George67 am 13 Dez 2019 20:30:34

Langsam bin ich soweit, dass ich meine Anlage auch als realisiert ansehen darf. Da es aber LiIon ist, passt es hier wohl nicht rein.
Aber einen eigenen thread aufmachen? Ich fürchte jetzt schon die Schläge, die ich dafür bekomme... :D

Anzeige vom Forum


holger65 am 27 Jan 2020 21:11:52

Mein Akku ist auch fertig.

Danke Lisungenergy für den unglaublichen Support und die schnelle Lieferung - TOPP !!
Danke auch an die User hier, die mir geholfen haben bei meinen Fragen!

Winston 200 Ah aus 8 Zellen/100 Ah. Ging leider einbautechnisch nicht anders, musste für den Carthago lang und schmal sein.


Axel1960 am 27 Jan 2020 23:08:16

Hallo zusammen,

auch von mir einen großen Dank an Lars, für seine Beratung und Hilfe. Der 700 AH Block tut seinen Dienst störungsfrei seit August 2019.

Bisher hat der Block 500 KW geliefert, immer ohne Ausfälle und auch ohne nennenswerten Drift.

Obwohl wir mit einem Induktionskochfeld kochen, einen Kompressor Kühlschrank nutzen, über Strom grillen, mit Strom Wasser erwärmen und alle drei Tage einen 1000 Watt Ebike Akku laden, sind wir nie unter 20% Restkapazität gerutscht.

Und selbst bei 20% kann ich den Akku noch mit 4 KW belasten und die Spannung bleibt trotzdem über 12 Volt.




pfeffersalz am 28 Jan 2020 16:27:27

Axel1960 hat geschrieben:Hallo zusammen,

auch von mir einen großen Dank an Lars, für seine Beratung und Hilfe. Der 700 AH Block tut seinen Dienst störungsfrei seit August 2019.



700 Ah (Tippfehler? :mrgreen: ) Das ist ein Wort!

Hast du hier irgendwo die zugehörige Bauanleitung bzw. dein Projekt dokumentiert? Danke für einen Link falls dir möglich. Übrigens ein genialer Thread hier!

Axel1960 am 28 Jan 2020 17:19:27

Hallo,

nein dokumentiert habe ich das nicht, das hätte mir für zu viele Tippfehler gesorgt.

WomoTechnikService am 29 Jan 2020 08:33:07

pfeffersalz hat geschrieben:700 Ah (Tippfehler? :mrgreen: ) Das ist ein Wort!


Da kennst Du wohl den René (Variophönix) noch nicht.... --> Link, der dürfte im Forum den wohl größten Akku und auch die größte Solaranlage --> Link haben.

LG Peter

fschuen am 29 Jan 2020 13:13:54

Meine Anlage (falls hier noch Ergänzungen erwünscht ist, aber muss ja keiner lesen):
Knaus Sport Traveller auf Renault Master mit serienmässigem Ladegerät (Calira)
60 Ah LFP von i-tecc mit aufgeschraubten Balancern
180 Wp Solar mit MPPT-Regler
2000 W Wechselrichter, wahlweise schaltbar an Aufbau - oder Starterbatterie
Alle Lademöglichkeiten (Solar, Trennrelais) abschaltbar; Batteriehauptschalter; Batteriecomputer

Details gibt es hier: --> Link

Was ich nicht habe: BMS und Ladebooster, beides halte ich für entbehrlich. Ausserdem habe ich noch keine Li-Starterbatterie, das soll sich dieses Jahr ändern. Meine Kapazität ist wesentlich geringer als die der meisten Anlagen hier, reicht aber aus. Die Batterie liefert 150A Dauerstrom laut Spez.

Gruss Manfred

--> Link

viking92 am 29 Jan 2020 23:03:28

Seit November das Faktor 200Ah Set mit dem Greenswitch.
Das original LG flog raus. Ladung bei Landstrom erfolgt über den Booster.

Läuft absolut problemlos. :top:

bernierapido am 01 Feb 2020 11:18:32

Meine neuen, Winston LiYFePo4, 200Ah-Akkus sind jetzt auch verbaut.
Die besten 4 der alten 90Ah-Akkus von 2009 stecken in einem Koffer (1kWh Powerbank), die anderen vier auf meiner Werkbank zur weiteren Verwendung.
Vielen Dank für die Beratung, Lars.
Ich habe unter den Akkus die thermostatgesteuerte 25W-Wärmeplatte liegenlassen. Die Akkus habe ich mit Korkplatten isoliert und einen Plexiglasdekel gebogen.
Die Anschlüsse der Akkus habe ich nach links gelegt, wo sie nicht mehr stören. Rechts auf die Akkus habe ich in eine Schaumstoffabdeckung 4 Voltmeter und 4 Reedkontakte eingelassen und diese mit den einzelnen Zellen verkabelt. Die Voltmeter werden einfach mit einem Magnet aktiviert, so dass ich die Spannungen der einzelnen Zellen einfach mal zwischendurch ablesen kann.
Vorn links steht der Microinverter, mit dem ich zu Hause den sonst nicht genutzten Solarstrom ins Hausnetz einspeise.

nanniruffo am 01 Feb 2020 13:23:06

Wir haben uns in dieser Woche bei Fa Gammert in Mühlacker, 200 A - Winston und eine 320 Watt-solaranlage, sowie einen victron-Batteriecomputer mit bluetooth einbauen lassen. Wir hatten schon einen victron-Wechselrichter, so dass nun unsere ganze Batterieperipherie von einem Hersteller ist und fein aufeinander abgestimmt werden könnte.

Ich finde, das ist nun alles sauber installiert und macht, zumindest für mich als E-Laie einen beruhigenden Eindruck.

Ob wir nun ggg. auch noch einen Ladebooster brauchen, wird sich in den nächsten Monaten herausstellen.

Erfahrungen mit dem neuen System werden wir aber erst nach der nächsten Tour machen können.

Bis dahin
Tom

bernierapido am 01 Feb 2020 13:42:52

nanniruffo hat geschrieben:.... 200 A - Winston und eine 320 Watt-solaranlage, sowie einen victron-Batteriecomputer mit bluetooth ....

Darf man Fragen, wieviel das Gesamt-Packet gekostet hat. Ist ja bestimmt auch noch der Victron Solarladeregler dabei.
Kannst du die Kosten für Material und Lohn differenzieren.
Ich habe ja seit Fertigstellung des Trailers (2009) schon Lithium-Technik gehabt und daher immer wieder neu konfigurieren und selbst einbauen müssen, da erst seit etwa 5-8 Jahren gut abgestimmte Systeme für Freizeitfahrzeuge erhältlich sind und daher den Überblick verloren, was das jetzt so kostet.

bigben24 am 01 Feb 2020 17:32:50

Moinsen,

dann verlinke ich hier mal, der Vollständigkeit halber, noch Mein Umbauprojekt, 200Ah LiFeYPo4 (Lisunenergy) in einem Hymer Exsis-T 588, welches Dank der Wissenden in diesem Forum erfolgreich umgesetzt wurde. --> Link



Gruß

tztz2000 am 01 Feb 2020 17:58:05

Seit Anfang November 2019 im Einsatz:

Hat Peter bei mir eingebaut, Material von Lars:

LiFeYPO4 200 Ah Sonnentau Travel
Votronic Ladebooster 50A
Votronic Batteriecomputer getauscht*
Victron Solarregler getauscht*
2 x 100 wp Solarpanels Schindeltechnik montiert (vorher 2 x 55 wp)

* die alten Geräte waren nicht zur neuen Technik kompatibel


Bild


Die Winkelprofile, die man seitlich sieht, sind die Halter der alten Panels, die liessen sich nicht verwenden und auch nicht ohne weiteres entfernen, also hat Peter sie gelassen und die neuen Panels um 90° gedreht montiert.

Bild


Fazit nach einigen Wochen Nutzung:

Alles läuft so, wie es soll! :ja:

Wir sind nun wirklich keine Stromsparer.... bei Kälte Durchheizen mit der Dieselheizung, Kompressorkühli, Wechselrichterbetrieb (Nespresso, div. Ladegeräte usw.), 2 Tage ohne Landstrom gehen bequem, evtl. auch 3 Tage. Mehr brauchen wir nicht, da geht uns eher das Wasser aus! :D

Batterie ist beim Fahren durch den Ladebooster ratzfatz wieder voll.... feine Sache! :top:

bstocker am 01 Feb 2020 21:38:38

bernierapido hat geschrieben:Ich habe unter den Akkus die thermostatgesteuerte 25W-Wärmeplatte liegenlassen.


Frage: Gibts es zum Thema "(Lixx-) Akkus beheizen" schon irgendwo einen Thread und womoeglich Produktangaben? Die SuFu bringt mich gerade nicht wirklich weiter.

Danke, Bernd.

bernierapido am 01 Feb 2020 23:49:01

Heizfolie, z.B. diese hier --> Link
Auf eine dünnes Alublech in der größe der Zellen kleben. Darunter eine Alufolie und dann eine Korkplatte.
Die Folie wird über ein einfaches Thermostat, z.B. diesen hier, da es rein mechanisch ohne Stromverbrauch funktioniert --> Link.
Den Fühler stecke ich einfach zwischen die Batterien.
Natürlich wird in die 12V-Zuleitung noch eine Sicherung und ein Ausschalter eingebaut. Da kann man die Heizfolie dann ausschalten, wenn man sie nicht braucht.
Der Temperaturschalter ist so eingebaut, das er bei 25 ausschaltet und darunter angeht.

hmarburg am 02 Feb 2020 00:02:33

bstocker hat geschrieben:...Frage: Gibts es zum Thema "(Lixx-) Akkus beheizen" schon irgendwo einen Thread und womoeglich Produktangaben? Die SuFu bringt mich gerade nicht wirklich weiter...


Es gibt schon Hersteller auf dem Markt die einen beheizbaren LiFePO4-Akku vertreiben, der bei unter 0°C elektrisch beheizt wird. Hier übernimmt das BMS die Steuerung der Heizung. Es leitet den Ladestrom erst in die Heizung und nach Überschreiten der 0°C dann in die Zellen.

Gruß, Holger

bstocker am 02 Feb 2020 00:53:32

Bernhard und Holger, danke fuer die raschen Antworten, das waren die Infos nach denen ich gesucht habe.

LG Bernd

Variophoenix am 02 Feb 2020 01:13:16

WomoTechnikService hat geschrieben:
Da kennst Du wohl den René (Variophönix) noch nicht.... --> Link, der dürfte im Forum den wohl größten Akku und auch die größte Solaranlage --> Link haben.

LG Peter


Oh Danke Peter für deine Erwähnung. Ja habe nun ja 1400Ah da Gasfrei. Und das ganze sogar ohne Balancer. Und warum ich ohne Balancer arbeite, habe ich hier beschrieben: --> Link

Laika57 am 21 Feb 2020 23:55:36

Drei mal Robur a. 120 AH. Machen was sie sollen. Wir sind sehr zufrieden.



Kabel zum Wechselrichter 70mm2, zur Verteilung 50 mm2, Absicherung m.Automat u. Streifensicherung 250A.
Plus - u. Minuspol abschaltbar.
VG Egbert

ridgeback am 24 Feb 2020 22:22:49

Das sieht mal aufgeräumt aus!

ridgeback am 24 Feb 2020 22:39:27

Dank der Informationen dieses Forums bin ich jetzt auch fast fertig.
100Ah Winston, geladen über Votronic Booster 121230 und Solarrregler mpp 165 sowie Victron Bluepower-Charger.
Alle Ladequellen sind schaltbar, damit keine 100%-Ladung zwangsweise erfolgt.
EV-Power BMS mit Lastabschaltung über Victron BatteryProtect 65.
Max. Stromabnahme liegt bei 40A.

28639

lisunenergy am 25 Feb 2020 16:48:02

Wie hast Du denn ovp gelöst?

ridgeback am 25 Feb 2020 22:48:13

Ich gehe davon aus, dass der nicht eintritt.
Die Ladequellen sind zuverlässig, und ich behalte das System im Auge.
Sollte ich gewisse Tendenzen beobachten, kommt noch eine OVP-Abschaltung dazu.

biauwe am 26 Feb 2020 09:58:18

ridgeback hat geschrieben:Die Ladequellen sind zuverlässig, und ich behalte das System im Auge.
Sollte ich gewisse Tendenzen beobachten, kommt noch eine OVP-Abschaltung dazu.


So hale ich es auch.
Bis heute konnte ich an den 4 Li-Akkus keine Tendenz zum OVP erkennen!
Spannungen über 15,0 V sind generell im Womo tabu.
z.B. würde der W-Lan-Router schaden nehmen.

MountainBiker am 26 Feb 2020 10:12:55

Hallo,

nur zur Richtigstellung OVP-Abschaltung hat nichts mit Spannungen oberhalb 15V zu tun, sondern mit Zellspannungen über z.B. 4V (je nach BMS)! Bei driftenden Zellen kann das schon unterhalb 14,2V der Fall sein!
"ridgeback" benutzt doch eine EV-Power BMS Schleife (daisy-chain) - die müßte doch nicht nur bei UVP sondern auch bei OVP auslösen?

lisunenergy am 26 Feb 2020 11:43:43

Also ich habe jetzt mal ein gutes Beispiel :letzte Woche hat sich ein Kunde gemeldet, der innerhalb kürzester Zeit. 5 Minuten ovp hatte. Was war passiert :Ein EV Power Balancer hatte einen Defekt, und hat 1A balanciert obwohl er es hätte nicht tun dürfen. Jetzt war die Anlage aus der Balance und ovp hat den Akku geschützt. So viel dazu, daß das nie eintrifft.

ridgeback am 26 Feb 2020 12:33:13

MountainBiker hat geschrieben:
"ridgeback" benutzt doch eine EV-Power BMS Schleife (daisy-chain) - die müßte doch nicht nur bei UVP sondern auch bei OVP auslösen?


Auslösen ja, es ist aber keine Abschalteinrichtung verbaut.
Bisher ist nur UVP durch einen Victron BP abgesichert.

MountainBiker am 26 Feb 2020 13:00:39

Auslösen ja, es ist aber keine Abschalteinrichtung verbaut.
Bisher ist nur UVP durch einen Victron BP abgesichert.


Die EV-Power Balancer unterscheiden kein UVP/OVP - es wird die Kette nur unterbrochen! Benutzt Du die OVP des Victron Batterieprotect? Dieser arbeitet nicht Zellselektiv!

ridgeback am 26 Feb 2020 15:46:38

Der BP wird durch die Überwachungsschleife des BMS aktiviert, und wirft bei UVP/OVP die Lasten ab.
Der Ladeweg bleibt erhalten.

MountainBiker am 26 Feb 2020 15:52:14

Hallo,

dass heißt Du wirfst bei OVP die Last ab und lädst munter weiter? Ich würde das nicht machen, aber jeder muß selber wissen, was er macht!

Nur meine Meinung dazu!

biauwe am 26 Feb 2020 17:38:33

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

nur zur Richtigstellung OVP-Abschaltung hat nichts mit Spannungen oberhalb 15V zu tun, sondern mit Zellspannungen über z.B. 4V (je nach BMS)!

Hallo,

wer schlecht balanciert oder defekte Zellen benutzt, der hat da wohl ein Problem.
So war des auch bei dem genannten Beispiel, BC nicht beachtet!
preiswertes BMS --> Link
Video --> Link

ridgeback am 27 Feb 2020 22:20:16

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

dass heißt Du wirfst bei OVP die Last ab und lädst munter weiter? Ich würde das nicht machen, aber jeder muß selber wissen, was er macht!

Nur meine Meinung dazu!


Nein, da lade ich nicht munter weiter.
Wie weiter oben schon geschrieben, behalte ich das System im Auge.
Sollte mal OVP- Alarm anstehen, werde ich die Ladequellen abschalten.
Das ist ein Freizeitmobil, ich bin immer in der Nähe, wenn wirklich voll geladen wird.

hannilein01 am 02 Mär 2020 19:07:00

Hallo,

und auch mein Bobil ist nun mit einer LiFePo4 100AH Batterie und 1000W Wechselrichter ausgestattet.
Allerdings spartanisch, ohne Booster und BC. Quasi nur ein Batterietausch

--> Link

viele Grüße

Wolfgang

filfin am 18 Mär 2020 20:27:29

Hallo, nach dem Peter bei mir eine 160ah Winsten von Lisunenergy Ende November eingebaut hat,
und ich sie nun nach einer 12 Wochen Reise ausreichend Testen konnte kann ich nur eines sagen.
An alle die hier Ihr Wissen teilen und so wie mir mit Rat und Tat beiseite stehen ein Herzliches Dankeschön.!!!
Ich hätte nie ohne das Forum auf LiFeYPO4 umgestellt. Ich bin völlig begeistert von dem Gelben Bist unter dem Beifahrersitz.
Egal ob man den Fön, die Kaffeemaschine, oder unseren Staubsauger über den Wechselrichter anschalte sie tut immer Ihren Dienst.
Da ich nur einen Verbrauch von ca.30AH am Tag habe, geht mir nun das Wasser nach 3Tagen Freistehen vorher aus. Am Anfang habe ich jeden Tag ein paar mal auf den BC. geschaut und es wurde immer weniger auf der Reise .Es ist kein Vergleich zu meinen alten zwei AGM's.
So noch ein Gruß
an alle bleibt Gesund
Ralf

Stocki333 am 19 Mär 2020 16:11:31

filfin hat geschrieben: Ich bin völlig begeistert von dem Gelben Bist unter dem Beifahrersitz.

Jetzt hast du schlafende Hunde geweckt. Wenns es hier im Forum einen Namen des Jahres gäbe, hast du gute Chanchen auf den Titel.
ich glaube, dieser Spitzname wird bleiben. Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge Überschriften wie:
Will mir ein Gelbes Bist einbauen.Booster ja oder nein.
Grinsend Franz

filfin am 20 Mär 2020 15:58:56

Hallo Franz,
Die Anlage läuft mit einem Votronic Booster 1212-30,einer 300Watt Solaranlage mit Votronic Solaregler MPPT 430,ein Ladegerät von Votronic 25ah Leistung,
das CBE ist ausgeschalten.
Gruß Ralf

bstocker am 20 Mär 2020 20:12:37

Stocki333 hat geschrieben: ...vor meinem geistigen Auge Überschriften wie:
Will mir ein Gelbes Bist einbauen.


...aber bitte nicht mit kurzem "i" :) ... (z.B.: du bist ein) gelbes Biest, tut meinem Klugscheisser-Auge nicht so weh. :lol:

LG Bernd und sorry 4 o.t.

Mischkaku am 27 Mär 2020 09:08:10

Hallo,
auch ich habe umgestellt auf gelben Strom.
8 x 130Ah eingebaut im Carthago Batteriefach.
Danke an das Forum hier, echt toll.

Viele Grüße,
Michael

Legionaer am 01 Apr 2020 08:14:01

Moin zusammen,

meine 500 Ah LifePO4 von Relion und die neue
Stromverteilung sind nun auch fertig.





mivoc am 01 Apr 2020 09:18:13

Kostet eine Relion 100Ah 12V 1400 Euro :eek: ?

Mimi2020 am 24 Apr 2020 14:30:20

Hallo ihr lifepoianer,
nachdem ich lange und interessiert mit gelesen habe, stand mein Entschluss ( will ich auch habe) fest.
Lange Rede kurzer Sinn: baue zur Zeit eine lifepo4 zusammen, welche aus 12 Zellen 12 Volt liefern soll. Mein Entschluss stand dann fest: keep it simple. Bei Sonntau/ Lars/ Herr Eichler wurde ein individuelles Seit bestehend aus dem sonder programmierten Philippi, den CBM 400 Modulen und den "daneben benötigten Teilen" Zusammengestellt.
Mein Problem war die Wartezeit, welche bis zum Eintreffen der Zellen verging.
Ich habe bei Ali express bestellt und war zunächst nur die PayPal Bezahlung wirklich beruhigt. Aber jetzt sind SIE da. 12x 280Ah. Eigentlich zu viel, aber.....
Die Kiste wurde aus Siebdruckplatten gebaut. Die Verbinder habe ich aus Kupfer selbst hergestellt.
Mein Bastelkeller ist noch ein wenig "unaufgeräumt".
Ich hoffe, das es mit dem hochladen der Fotos klappt.

Mimi2020 am 30 Apr 2020 19:02:54

Mein erster Versuch Bilder zu Laden ging daneben.
Nächster Versuch.
Mittlerweile ist die Batterie fertig, zumindest wie ich es sehe. Der Einbau muss noch erfolgen.
Mal sehen, was die MIMI dazu sagt. url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]

url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]

Mimi2020 am 01 Mai 2020 06:24:02

url=https://www.wohnmobilforum.de][img]https://www.wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Die-Hochzeit_119410_02ae.jpg[/

url=https://www.wohnmobilforum.de][img]https://www.wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Spielerei_119410_a4ab.jpg[/img[/url]

url=https://www.wohnmobilforum.de][img]https://www.wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Spielerei_119410_a4ab.jpg[/img[/url]


url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]

url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Lithium Akku für den Peak nutzen
OVP / UVP - Ansteuerungsplatine für bistabiles Relais
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt