Zusatzluftfeder
luftfederung

ATU Ölwechsel 1, 2


stugapra am 27 Apr 2015 10:12:28

Hallo
Möchte an meinem Sprinter 313CDI bei ATU Ölwechsel machen lassen.
Preis 80 Euro bei Merzedes 200.
Hat jemand schon eigene Ehrfahrungen mit ATU.
Hermann

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

topolino666 am 27 Apr 2015 10:44:43

.... welche Erfahrungen willst Du hören?
ATU ist eine Kette bei der Du als Kunde (im Gegensatz zum Stern)
schneller, steriler, "abgefertigt" wirst. Kaffee oder Sekt ;-) für lau gibts auch keinen. Die Werkstatt arbeitet sicherlich emotionslos betrachtet "gut", oft darf man näher ans Auto als in vielen Markenwerkstätten. Meine Erfahrungen mit div. PKWs ist durchweg positiv. => wie so oft hängt viel vom Meister / Mechaniker ab.

volki am 27 Apr 2015 11:32:18

stugapra hat geschrieben:Hallo
Möchte an meinem Sprinter 313CDI bei ATU Ölwechsel machen lassen. Preis 80 Euro bei Merzedes 200.
Hat jemand schon eigene Ehrfahrungen mit ATU. Hermann


Was heisst denn schon 80 Euro für den Oelwechsel?
Das einzufüllende Oel wählst du doch selbst, oder?
und wie viele Liter die einfüllen müssen weisst du doch auch?

Mein LT-35 braucht 8 Liter, 8 x 10 Euro = 80 Euro wäre eigentlich günstig :cry:

pipo am 27 Apr 2015 11:39:20

stugapra hat geschrieben:Hat jemand schon eigene Ehrfahrungen mit ATU.

Bislang keine Probleme mit ATU gehabt. Aufbocken, Oel ablassen, Oel auffüllen und gut ist.
Und das verwendete Oel wird 100% von Mercedes freigegeben sein..

Labrador am 27 Apr 2015 13:14:29

stugapra hat geschrieben:Hat jemand schon eigene Ehrfahrungen mit ATU.


Keine solchen, dass ich dich dorthin empfehlen könnte.
Hol doch einfach mal ein Kostenangebot dort und von deiner dir vertrauten Werkstatt ein und vergleiche :)

jochen-muc am 27 Apr 2015 13:19:08

Labrador hat geschrieben:Keine solchen, dass ich dich dorthin empfehlen könnte.


Weil ?

topolino666 am 27 Apr 2015 13:30:50

Labrador hat geschrieben:Hol doch einfach mal ein Kostenangebot dort und von deiner dir vertrauten Werkstatt ein und vergleiche :)


.... der TE hat doch schon 2 Angebote und nach diesen stehts 1:0 für ATU. ;-)

wolfherm am 27 Apr 2015 13:33:09

Hallo,


ich habe jetzt am Wochenende für einen 416 in einer freien Werkstatt 85 Euro für Ölwechsel bezahlt.

quax1968 am 27 Apr 2015 13:55:23

Kleiner Tipp (Generell, nicht ATU spezifisch):
Kratze mal den Ölfilter vorher an, sofern er zugänglich ist.
So erkennst Du später ob dieser auch gewechselt wurde.

jaspi64 am 27 Apr 2015 17:31:05

ATU genießt leider auch den Ruf diese " einfachen" Leistungen günstig anzubieten und dann dem Besitzer angeblich unbedingt notwendige Reparaturen aufzuschwatzen...z.B. die Bremsen sind aber auch überfällig...und wenn man keine Ahnung hat...?


Andreas

schnecke0815 am 27 Apr 2015 18:08:28

...du sprichst von den Leuten die auch von einer Brücke springen wenn man es ihnen sagt :?:

ubruesch am 27 Apr 2015 18:27:47

Hallo allerseits,

war heute bei Tante Atu und habe Ölwechsel an meinem alten 290 machen lassen.
Durfte die ganze Zeit dabei bleiben und habe dem Mechaniker zurückhaltend auf die Finger geschaut.
Er hat anständig gearbeitet und ich konnte mir mein Wohnmobil in Ruhe von unten anschauen.
Ich musste die Jungs ausbremsen bei der Menge Öl die rein gehört.
Laut ihrer Datenbank sollten es 6,4 Liter sein und ich habe drauf bestanden das wir mit 5 Liter anfangen und dann mal schauen was noch fehlt.
Und siehe da, es reichen 5,4 Liter vollkommen aus.
Er hat es bei 5 Liter belassen da ATU entgegen der Webseite kein 15W40 vom Fass mehr hat.
Die haben nur noch 15W40 in 5 Liter Kanistern.
Das bisschen was noch fehlt fülle ich dann von meinem Kanister nach.
Auch den Ölfilter hat er brav und anständig gewechselt. Neuen Dichtring hat er an der Ölablassschraube auch genommen.

Eigentlich sollte ATU auch den Dieselfilter wechseln.
Aber nachdem ich ihnen gesagt hatte das er nicht selbst entlüftet und das man den neuen Dieselfilter vorher auffüllen sollte schauten mich ein paar Mechanikeraugen fragend an.
Außerdem müssten sie dann erst mal Diesel an der Tanke holen.
Ich habe daraufhin auf den Dieselfilterwechsel dankend verzichtet.

Ach so, der Spaß hat aufgerundet 52€ gekostet.
Dafür lege ich mich nicht unter das Wohnmobil.
Mann muss bei ATU halt immer dabei bleiben wenn man will das es vernünftig gemacht wird.
Auch wegen dem Aufschwatzen kann ich nichts sagen. Mir wurde nichts versucht aufzuschwatzen.
Einzig auf einen rostigen Auspuff wurde ich hingewiesen.



Udo

wolfherm am 27 Apr 2015 18:36:21

Udo,

die haben den Kundigen erkannt......und es nicht versucht. :D

Menkehorstbecker am 27 Apr 2015 23:51:02

Habe vor kurzem bei meinem 313cdi das Öl selbst gewechselt:
Kosten notwendige Menge Öl LiquiMoli TopTec 4200 (mit entsprechender Freigabe ) ca. 65€ (war im Angebot) + Kosten Ölfilter 13 € = 78 €. Arbeitsaufwand ca. 20 min. Absaugen reicht übrigens vollkommen, da beim 313cdi kaum eine Restmenge bleibt.
80€ ist daher aus meiner Sicht ein absolut fairer Preis, wenn man das richtige Öl bekommt. Und man hat zudem keinen eigenen Arbeitsaufwand und wird auch gleich das Altöl los.

Nebenbei bemerkt: Den Tip mit dem Markieren des Ölfilters finde ich sehr interessant.

Viele
Thomas

amino am 28 Apr 2015 07:17:36

15W 40 ??? Billiger gehts wohl echt nicht. ...
sowas steht sich bei uns in der Firma kaputt.

quax1968 am 28 Apr 2015 07:38:00

Noch eine sehr feine Sache:
Ich habe zu Hause an meinem Spass-Fahrzeug, eine Stahlbus-Ölablassschraube.
Da lässt sich das Öl dann sehr einfach und sauber selber wechseln. Geht quasi über einen Bayonettverschluss:

Wen es interessiert hier ist der Link:
--> Link

Hier ist die Funktionsweise als Video:
--> Link

a.miertsch am 28 Apr 2015 09:38:59

jaspi64 hat geschrieben:ATU genießt leider auch den Ruf diese " einfachen" Leistungen günstig anzubieten und dann dem Besitzer angeblich unbedingt notwendige Reparaturen aufzuschwatzen...z.B. die Bremsen sind aber auch überfällig...und wenn man keine Ahnung hat...?


Andreas


Kann ich so nicht bestätigen. Allerdings den Tipp mit dem angekratzten Ölfilter wende ich aus gemachter Erfahrung - allerdings bei den sogenannten Fachwerkstätten(SMART)-an. Dort ist über 2 Ölwechsel der Filter nicht gewechselt worden.
ATU bei mir immer 1. Wahl. Grund, das Personal unterliegt dort keiner Fluktuation, man kennt sich also. Die Beratung war bisher immer sehr gut, auch wenn man nach Alternativen fragte. Mach das mal bei MB! :mrgreen:
Albert

quax1968 am 28 Apr 2015 09:49:39

Man kann sowohl bei A.T.U als auch bei einer Markenwerkstatt gute, als auch schlechte Erfahrungen machen.
Das liegt aber an dem jeweiligen Mechaniker bzw. an den tätigen Mitarbeitern.

a.miertsch am 28 Apr 2015 09:55:51

[quote="quax1968"]Noch eine sehr feine Sache:
Ich habe eine Stahlbus-Ölablassschraube.
Da lässt sich das Öl dann sehr einfach und sauber selber wechseln. Geht quasi über einen Bayonettverschluss:

Prima Tipp! Wo bekomme ich die exakte Abmessung für meinen idTD BJ. 1999 her?
Weiterer Vorteil ist beidem Ventil, man kann das Öl richtig warm fahren und dann ablassen.
Für andere Schraubenabmessungen müsste man noch einen Adapter bekommen, dann wäre es optimal.
Albert

quax1968 am 28 Apr 2015 10:24:51

Ich denke, Du findest die Größe am einfachsten, wenn Du nach dem ET der Ölablassschraube im Internet suchst.
Bei Stahlbus selbst, gibt es die verschiedensten Ausführungen.

Ich schätze mal dass es bei Dir die M22 x 1,5 ist:
--> Link

Der grösste Vorteil ist, dass das Ölwannengewinde nicht verschleißt.
Oft knallen die Werkstätten die Schrauben dermassen zu, dass man die nur mit hohem Kraftaufwand öffnen kann.
Irgendwann ist die Wanne dann halt hin.

ubruesch am 28 Apr 2015 11:28:54

äd amino: In der Bedienungsanleitung steht nun mal 15 W 40 als Standard Öl drin.
Das gute Stück ist 24 Jahre alt und Synthetik wurde damals noch nicht vertrieben.
Außerdem kommt hinzu das der Motor Italienische Ingenieurskunst ist.
Wenn man dem ein zu gutes Öl gibt bekommt das dem auch nicht unbedingt.
Das schwitzen könnte sich dann zu einer Undichtigkeit ausdehnen.
Also bekommt er das was vorgesehen ist und gut.

Udo

stugapra am 28 Apr 2015 13:58:07

Hallo
Danke für die schnellen Antworten
Eine Frage an Thomas welche Pumpe hast Du zum Öl abpumpen
habe auch schon daran gedacht.
Das Problem beim ablassen unten ist der Unterfahrschutz.
Hermann

Menkehorstbecker am 28 Apr 2015 22:41:10

Hallo Hermann,

die Pumpe heisst PELA - Ölabsaugpumpe PL 6000, gibt es z. B. bei SVB (Yachtbedarf, ca. 40 €). Besteht aus einem 6 l fassendem Behälter mit einer manuellen Luftpumpe, die einen Unterdruck erzeugt, der das Öl über eine Sonde heraussagt. Ist der Behälter voll, die Sonde herausziehen, dann fliesst kein Öl mehr, und den Ausgiesser auf den Behälter setzen. Das Altöl kann dann z. B. in einen Kanister umgefüllt werden. Einfach, robust und idiotensicher. Setze ich seit einigen Jahren ein.
Beim Sprinter 313cdi habe ich nach dem ersten Absaugen dann nochmal probeweise die Ölablassschraube geöffnet, es kam nur noch ein dünner Faden altes Öl heraus, der Motor scheint daher (im Gegensatz zu BMW) auf Ölabsaugen ausgelegt zu sein.
Die Unterbodenverkleidung lässt sich übrigens durch zwei Schrauben lösen und kann dann nach hinten weggezogen werden. Ich werde aber beim Sprinter zukünftig nur noch absaugen, erspart das Gekrieche unter dem Auto und den Ölarm.

Du benötigst allerdings für die Ölfilterkappe noch idealerweise einen Ölfilterschlüssel 14kant / 74,4 mm Hazet 2169-10, da der Zugang zum Ölfilter recht eng für anderes Werkzeug ist.

Viele
Thomas



Tip: vorher das Öl ordentlich warm fahren, dann geht es schneller.

Kuno am 21 Aug 2015 14:30:31

Hallo
Ich hab gerade Öwechsel machen lassen bei ATU.
Ducato 244 2,3L
Ölwechsel mit Filter
5W-40 6,5 Liter
zum Angebotspreis

55,02 Euro

wenn dein Auto mit 10 W-40 zufrieden ist kostet das ganze nur 45 Euro
und ich konnte dabei sein und zuschauen.

kastell am 21 Aug 2015 18:58:53

ich bin mit ATU sehr zufrieden -die Jungs sind super kompetent , freundlich und die Preise bei Aktionen sprechen für sich...
zb. hatte dort vor 2 Jahren TÜV gemacht für ca.85 Euro, jetzt war wieder Zeit für TÜV - ich auf Reisen da habe ich bei Ad Autodienst in der nähe von Berlin machen lassen ... für die die gleiche Leistung habe ich 117 Euro bezahlt... hab mich geärgert denn bei mir war wieder so ein super Angebot für 85,_( aber nur ein Tag am 14 August)

wisst Ihr das ATU bis ende August eine Aktion hat?
es geht um Klimaanlage Wartung - K.Mittel Wechsel für 62 Euronen ... am Montag ist meine dran...

kheinz am 21 Aug 2015 23:22:44

Menkehorstbecker hat geschrieben:Hallo Hermann,
die Pumpe heisst PELA - Ölabsaugpumpe PL 6000, gibt es z. B. bei SVB (Yachtbedarf, ca. 40 €).....
Viele
Thomas
Tip: vorher das Öl ordentlich warm fahren, dann geht es schneller.


Was aber gerne vergessen wir ist , dass das reinigen des Absaugschlauches, nach dem Absaugen des Motoröles, eine mittlere Sauerei ist. Aus diesem Grund bin ich wieder zu der herkömlichen Methode zurück gegangen.

MfG kheinz

schnecke0815 am 22 Aug 2015 08:11:59

kastell hat geschrieben:.....es geht um Klimaanlage Wartung - K.Mittel Wechsel für 62 Euronen ... am Montag ist meine dran...


lt. meinem Freund (eigene Kälte-und Klimaanlagenfirma) ist der Wechsel des Kältemittels der größte Schwachsinn. Das Kältemittel kann nicht verschleissen, altern oder sonstwas.

Solange eine Anlage dicht ist macht eine sogenannte Wartung nicht den geringsten Sinn.

Gast am 22 Aug 2015 08:16:50

Habe im Herbst zum Gewichtstuning die Klimaanlage Aus dem Roadster ausgebaut. Nach 11 Jahren und gut 100.000 km war das Kältemittel noch klar und hellgrün wie am ersten Tag.

Da wird bei ATU wohl nur Geld geschnitten.

Dein Alf

Menkehorstbecker am 23 Aug 2015 00:57:42

Was aber gerne vergessen wir ist , dass das reinigen des Absaugschlauches, nach dem Absaugen des Motoröles, eine mittlere Sauerei ist. Aus diesem Grund bin ich wieder zu der herkömlichen Methode zurück gegangen.


Kann ich nicht nachvollziehen, von außen einmal mit einem Zewa abreiben, die Schlauchenden ineinanderstecken (der schwarze Sondenschlauch der Pela passt fast perfekt in den Anschluss des Stutzens), damit bleiben mögliche geringe Ölreste im Schlauch, stört ja nicht.

Vielleicht hast Du eine andere Pumpe, die von der Konstruktion nicht so durchdacht ist.

Viele
Thomas

Gast am 23 Aug 2015 10:00:56

amino hat geschrieben:15W 40 ??? Billiger gehts wohl echt nicht. ...
sowas steht sich bei uns in der Firma kaputt.


Stop -->>
Ölwechsel an meinem alten 290 machen lassen.

Sicher wäre noch 10W-40 Ok gewesen aber höherwertiger würde ich nicht empfehlen ....(schlechte Erfahrungen)
ist doch OK -> hätte er 5W -30 genommen wäre es für die alten Motor Typen ungeeignet :!: Leckagen vorprogrammiert.

zum Thread :
80 € ist ok .
Ich war auch schon bei ATU ->waren ganz schön "rabiat" beim rauffahren auf die Bühne aber ansonsten zufriedenstellende Arbeit abgeliefert.
PS: Loses Öl gibts ab 2,50 € , etwas besseres ab 3,00 und gutes Öl (erstraffiniert) ab 3,50€/L -> verhungern werden DIE nicht bei den Preisen :wink: Kommt aber auf die Ölsorte an -> meine Beispiele sind Öle der Spez 10W -....

Bedenken sollte man aber auch , billig ist in solchen Dingen mal eine andere Sache -> Werkstätten müssen auch leben -> soll ja keiner Samariter werden , aber wer es nicht selbst kann , sollte mal bedenken was passiert beim Motorschaden -> der Der bei Mercedes war , bekommt idR. auch den Schaden mit Ursache erklärt und bei einer guten Werkstatt vielleicht sogar Kulanz !
Bei ATU ist man eine Nummer am Tor ....
Bitte nicht kommentieren , ich arbeite in der Werkstatt - nicht bei ATU und auch nicht bei Mercedes.

Gast am 23 Aug 2015 10:13:38

Die Jungs welche hier immer wieder auf die Notwendigkeit von Super Öl hinweisen sollten mal bedenken, dass ein vernünftiger Motor im normalen Transportereinsatz 50.000 km mit einer Ölfüllung macht.

Zum Beispiel bei meinem 316er WoMo mit 9,5 Litern Öl im Motor empfahl mir der Mercedes Nutzfahrzeug Service nur alle 2 Jahre oder 35.000 km zum Kundendienst zu kommen, da dann sowieso TÜV und Gasprüfung fällig ist.

Mehr braucht es nicht.

Liebe , Alf

taps am 23 Aug 2015 11:07:12

jaspi64 hat geschrieben:ATU genießt leider auch den Ruf diese " einfachen" Leistungen günstig anzubieten und dann dem Besitzer angeblich unbedingt notwendige Reparaturen aufzuschwatzen...z.B. die Bremsen sind aber auch überfällig...und wenn man keine Ahnung hat...?


Andreas

Hallo Andreas,
Das ist mir auch schon passiert, da sollte nur die Abblendlichtbirne gewechselt werden (kam da schlecht ran und draußen war es zu kalt und immer dunkel wenn ich Zeit hatte)
Beim Abholen bekam ich einen "Totenschein" für meinen alten Corsa:
Kostenvoranschlag von 1800€ für dringende Reparaturen, Fahrzeugwert vielleicht noch 1000€.
Habe das dann in einer anderen Werkstatt für die Hälfte machen lassen.
Ich fand es nicht verkehrt, auf den Zustand hingewiesen zu werden. Man muss es ja dann nicht dort machen lassen.


Andreas

hanton am 23 Aug 2015 12:01:54

Ich habe im Frühjahr bei ATU zur Faschingszeit ein SUPER Ölwechselangebot bei meinem 244 Ducato durchführen lassen. Die Ölmenge war bei dem Sonderangebot auf 4 Liter begrenzt. Der Rest wurde nur zum gleichen Sparpreis aufgerechnet. Der Filter war original Iveco, das Öl 5W40. Superpreis und 100% zufrieden, mache ich immer wieder und nur zu empfehlen.


hanton

hanton am 23 Aug 2015 12:07:22

amino hat geschrieben:15W 40 ??? Billiger gehts wohl echt nicht. ...
sowas steht sich bei uns in der Firma kaputt.


Hallo Torsten,
arbeitest Du in der Mineralölindustrie und verkaufst gerne teure Öle? 15W40 ist vollkommen ausreichend, gerade bei nicht neuen Fahrzeugen, vor allem wenn sie nur im Sommer gefahren werden. Ich kenne jemand bei einer Spedition. Die fahren nur dieses Öl und Ölwechsel alle 80.000 km!! Die Fahrzeuge werden bei ca. 300.000 km ausgesondert.


hanton

klabauterfrau am 23 Aug 2015 12:23:57

Erfahrungen ATU:
Jahrelang habe ich bei ATU halbjährlichen Reifenwechsel und Reifeneinlagerung machen lassen. Durch Kundenrabatte kamen dann die Inspektionen hinzu. Falls etwas außer der Reihe aufgefallen war, sprach mich der Werkstattleiter darauf an und machte einen mündlichen Kostenvoranschlag. Es gab darüber hinaus eine Notiz im Anhang zur Rechnung, auch wenn ich es nicht hatte machen lassen. Spontane Inanspruchnahme (z.B. abgefahrener Rückspiegel) wurden kostengünstig oder auch mal so nebenbei erledigt.
Das ging so lange gut, bis (wohl aus Kostengründen) der Werkstattleiter ausgewechselt wurde und mit ihm etliche der jahrelangen Monteure.
Damit wurde ATU "seinem oftmals schlechtem Ruf" gerecht und ich suchte mir eine neue Werkstatt.
Eine Odysee, die letztlich wieder beim "teuren", aber zuverlässigen Vertragshändler endete.

mfG,
klabauterfrau

jorgito am 23 Aug 2015 12:31:37

[quote="hanton"]Ich habe im Frühjahr bei ATU zur Faschingszeit ein SUPER Ölwechselangebot bei meinem 244 Ducato durchführen lassen. Die Ölmenge war bei dem Sonderangebot auf 4 Liter begrenzt. Der Rest wurde nur zum gleichen Sparpreis aufgerechnet. Der Filter war original Iveco, das Öl 5W40. Superpreis und 100% zufrieden, mache ich immer wieder und nur zu empfehlen.

und der preis dafür ?????

Webusta am 23 Aug 2015 12:50:38

Die Angaben SAE) 10-40, 5-50 , usw. haben aber nichts mit der Qualität zutun sondern geben nur die Zähflüssigkeit eines Öles an wie es sich im Kalten und im Warmen zustand verhält.

Die Qualität beim Öl wird erst durch die zugabe der Adiditive und Detergenzien erreicht wo bei die Detergenzien dafürsorgen sollen das die Ablagerungen beseitig werden und genau da fängts an weil viele Dichtungen mit Ablagerungen dichten und wenn man sie "Säubert" halt undicht werden.

Also muss 10-40 nicht "Schlechtes" Öl sein oder genauer.... es kann sogar besser für einen Motor sein als ein mit 5-50er das vollgestopft mit aditiven und dtergenzien ist.

Daher sollte man ruhig mal auf der Freigaben-Liste des Herstellers schauen welche SAE für den Motor zulässig ist.



Levent

flairmichel am 23 Aug 2015 16:13:31

bei ATU ist das Problem meiner Meinung nach
die "finden" was gaaanz schlimmes mit dem die dich nicht vom Hof lassen wollen...
bei Frauen klappt das öfter....

lg
Michel

kastell am 23 Aug 2015 17:17:14

flairmichel hat geschrieben:bei ATU ist das Problem meiner Meinung nach
die "finden" was gaaanz schlimmes mit dem die dich nicht vom Hof lassen wollen...
bei Frauen klappt das öfter....
lg
Michel

deine Meinung ?...ich sehe sie eher als einseitig, ist aber nur meine Meinung.
Also nenn konkrete Quellen die Deine Aussagen belegen!
Oder hast Du Deinen Feind gefunden der Schuld daran ist das Dein Auto Reparaturbedürftig ist ?

rolf51 am 23 Aug 2015 17:51:26

Hallo,
bei ATU auf die Angebote achten. Z.B. Bremsflüssigkeitswechsel bei Aktion 25€.

kastell am 23 Aug 2015 18:06:27

rolf51 hat geschrieben:Hallo,
bei ATU auf die Angebote achten. Z.B. Bremsflüssigkeitswechsel bei Aktion 25€.

danke Rolf,
mal sehen ob mein E-Mail Anbieter auch auf diese Option Rabatte hat ?...ja das gibt es , meist geben die noch 5 Euro Gutschein :D

hanton am 23 Aug 2015 20:04:26

und der preis dafür ?????[/quote][/quote]

Der Preis dafür 47,49 EUR incl. Filter, ich war daneben gestanden. Es ware eine "Faschingsaktion". Aber ich habe mich getäuscht, es war schon 2014. Die Zeit vergeht und man kriegt es gar nicht mehr so richtig mit.

hanton

Heidet am 24 Aug 2015 16:53:37

Hallo Zusammen,
ich lasse seit Jahren meine gesamte Fahrzeugflotte bei ATU warten. Neben einem anständigen Flottenrabatt auf die eh schon günstigen Preise kann ich nur gutes berichten. Nicht umsonst ist diese ATU-Werkstatt vor drei oder vier Jahren vom ADAC als beste Werkstatt Deutschlands getestet worden!
Für mich immer wieder ATU

udob am 25 Aug 2015 08:24:49

Beim Abholen bekam ich einen "Totenschein" für meinen alten Corsa:
Kostenvoranschlag von 1800€ für dringende Reparaturen, Fahrzeugwert vielleicht noch 1000€.

Andreas[/quote]

Mein alter Volvo 245 war vor vielen Jahren auch zu einer Inspektion bei dieser Firma. Beim Abholen gab es eine lange Liste von Reparaturbedarfen. Die Kosten haben sie nicht ermitteln können, aber es sollte > als 1500 € nur für die Teile sein.
Angeblich poröse Bremsleitungen. Diese haben dann noch 2 Mal den TÜV überstanden, waren nicht porös, sondern nur verdreckt, die anderen Reparaturbedarfe habe ich auch nicht umgesetzt sondern den Wagen dann 6 Jahre später gegen die Abwrackprämie getauscht. Ich bin dann auch nie wieder dort hingefahren....
Das Geschäftsmodell schreckt wohl viele ab, aber es scheint trotzdem aufzugehen, denn viele trauen den Ausführungen der netten Verkäufer :)

schnecke0815 am 25 Aug 2015 16:51:33

udob hat geschrieben:Das Geschäftsmodell schreckt wohl viele ab, aber es scheint trotzdem aufzugehen, denn viele trauen den Ausführungen der netten Verkäufer :)


Auszüge aus dem Handelsblatt lassen anderes vermuten:

„Private Equity löst für Unternehmen die Probleme, die ein Unternehmen ohne Private Equity nie gehabt hätte.“

Ganz sicher gilt es für die Schrauber-Kette ATU und deren Finanzinvestor KKR. Beide Seiten haben sich inzwischen voneinander getrennt. Doch während KKR munter zu neuen Ufern schreitet und sich beispielsweise am Fußballerstligisten Hertha BSC beteiligt, bleibt ATU auch nach dem dritten Besitzerwechsel eine heillos verschachtelte Eigentümerstruktur mit Finanzvehikel auf den Cayman Islands und Tochtergesellschaften in London. Der ehemals solide Mittelständler mit 600 Niederlassungen und Hauptsitz im beschaulichen bayerischen Örtchen Weiden kämpfte ein gutes halbes Jahr, um eine Insolvenz abzuwenden. Seine neuen Eigentümer schreckten dabei vor keinen Tricks zurück, um möglichst steuerschonend und zu Lasten der meisten alte Gläubiger das Unternehmen fortzuführen - mit ungewissem Ziel.

Da ist zum Beispiel die Stadt Weiden. Dort trat an einem außergewöhnlichen Termin der Stadtrat zusammen: Bürgermeister Kurt Seggewiß hatte am ersten Nachmittag nach den Weihnachtsfeiertagen zu einer Sondersitzung des Stadtrats geladen. Auf der Tagesordnung am 27. Dezember stand ein Punkt: Der Erlass der Gewerbesteuer in Höhe von 80 Millionen Euro für ATU.

Immerhin: Die Diskussion war hitzig und hatte etwas von einer Phantomdebatte: Zwar hätte das Geld aus der ATU-Gewerbesteuer gereicht, um Weiden zu entschulden, zweifelhaft war aber, ob es jemals geflossen, oder A.T.U vorher pleite gegangen wäre. Durch den Verzicht bleibe, wie Weidener Bürger nach Bekanntwerden des Beschlusses bemängelten, die Stadt weiter „bedürftig“. „Es ist unglaublich. Erst schlachtet die Heuschrecke den Braten, und dann rennen die Stadträte noch mit viel Geld hinterher. Welcher kleine Unternehmer bekam in Weiden jemals die Gewerbesteuer erlassen“, fragt ein Betroffener in einer erbosten Stellungnahme zwei Tage nach dem Beschluss.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sprinter Allrad Wohnmobilhersteller
Reserveradhalter Sprinter 416
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt