CampingWagner
luftfederung

12 Volt Ladegeräte für E-Bike Akkus


Powerbutler am 27 Feb 2020 12:15:05

Hallo zusammen,
für viele von uns Wohnmobilisten stellt sich die Frage, wie wir unterwegs unsere E-Bike Akkus laden können, ohne zwingend Stellplätze mit 230 V Landstrom anzufahren. Anhand dieser Aufgabenstellung bin ich zu Powerbutler gekommen. Wie genau, habe ich ausführlicher auf meiner Website beschrieben.
Seit gut einem Jahr biete ich den Powerbutler jetzt wieder an und wir haben Powerbutler nicht nur nach dem Tod des ursprünglichen Entwicklers, Herr Tief wieder auf den Markt gebracht, sondern weiter verbessert und auch für mehr E-Bike Akkutypen angepasst. Mittlerweile haben wir 12 Volt Ladegeräte für Bosch, Yamaha, Brose, Specialized, Impulse, Impulse Evo und einige mehr. Natürlich werden wir auch weiter an dem Thema arbeiten mit dem Ziel möglichst viele verschiedene E-Bike Akkus zu unterstützen.
Zur Zeit gibt es drei verschiedene Varianten: Powerbutler Single lädt einen Akku, Powerbutler Dual zwei Akkus eines Herstellers und die dritte Variante ist Powerbutler Multi, der zwei Akkus unterschiedlicher Hersteller gleichzeitig laden kann.
Ich werde mich bemühen hier an dieser Stelle Fragen zu beantworten und zu beraten. Und natürlich lese ich auch gerne, was Ihr Euch für die Zukunft von Powerbutler wünscht.

Herzliche Grüße

Frank Rosmann

chrisc4 am 27 Feb 2020 12:36:23

Auf der Suche nach einer 12 Volt Lösung für unsere Bosch Pedelec Akkus bin ich auch auf den Powerbutter gestoßen, mir ist aber der Preis viel zu hoch! Bei dem hohen Preis wird der Powerbutter ein Nischenprodukt bleiben.
Es wird wohl doch ein Sinuswechselrichter, mit hohem Wirkungsgrad werden.
Damit kann ich dann auch andere Geräte mit betreiben.
Eigentlich Schade!

Marsu123 am 27 Feb 2020 12:47:05

Hallo Frank,

wenn ich 2 E-Bike Akkus mit meinen vorhandenen 12V Akkus (Aufbau-Batterien) aus dem WoMo laden möchte,
welche Kapazität sollten die WoMo Akkus haben ?
Solar ist nicht vorhanden.
Ich vermute das ich mit 2 X 110Ah nicht weit komme, oder ?

Grüße Ralf.

Bodimobil am 27 Feb 2020 12:51:47

Es kommt drauf an ob die E-Bike Akkus komplett leer sind, wie groß die sind und ob du per Powerbutler o.ä. oder über Wechselrichter lädst.
Schau mal hier: --> Link
Gruß Andreas

Powerbutler am 27 Feb 2020 13:01:57

Hallo Ralf,

Der Powerbutler hat im Gegensatz zu Wechselrichtern und der damit verbundenen doppelten Wandlung eines sehr hohen Wirkungsgrad von über 90%. Wenn Du also mit Deiner Energie haushalten musst, bist Du mit einem Powerbutler besser bedient.
Um einen komplett leeren 400Wh Akku zu laden sind mit dem PowerButler vereinfacht 400Wh / Wirkungsgrad = 400Wh / 90% = 444Wh nötig.
Aus einem 12V-Akku würden demnach etwa 37Ah (444Wh / 12V) entnommen. Besitzt Dein E-Bike Akku noch Ladung, dann natürlich entsprechend weniger.

Grüße Frank

Inselblick am 27 Feb 2020 13:07:34

Powerbutler hat geschrieben:Zur Zeit gibt es drei verschiedene Varianten: Powerbutler Single .....
Frank Rosmann

Stolzer Preis von 199 Euro für das Singlegerät und 299 für Dualgerät...
Da lade ich doch kostengünstiger über vorhandenen Wechselrichter.

Marsu123 am 27 Feb 2020 13:10:31

Hallo Frank,

danke für die schnelle Antwort :-)

Dann kommt das leider nicht in Frage :-(
Ich habe zwei 600Wh Akkus, macht dann wohl 1200Wh / 90 % = 1333Wh.
1333Wh / 12V = 111Ah.
Soviel geben die 12V Aufbau-Batterien leider nicht her.
Muss dann wohl doch Landstrom zum Laden nutzen :cry:

Grüße Ralf.

Marsu123 am 27 Feb 2020 13:12:01

Inselblick hat geschrieben:Stolzer Preis von 199 Euro für das Singlegerät und 299 für Dualgerät...
Da lade ich doch kostengünstiger über vorhandenen Wechselrichter.


Gute Wechselrichter sind deutlich teurer.

Powerbutler am 27 Feb 2020 13:23:09

Hallo Ralf,
es kommt wirklich darauf an, wie Deine Reisegewohnheiten sind.
Wenn Du permanent stehst und Deine E-Bike Akkus immer komplett leergefahren sind, gebe ich Dir recht. Ich wechsle auf meinen Reisen oft den Standort und lade meine E-Bike Akkus auch während der Fahrt. Auch reichen 500Wh bis über 100 Kilometer mit dem Bike. Die meisten fahren eher kürzere Touren und laden mit dem Powerbutler dann nach.
Und wenn Du Solarmodule auf dem Dach hast, ist es noch unproblematischer.

Grüße

Inselblick am 27 Feb 2020 13:28:20

Marsu123 hat geschrieben:
Gute Wechselrichter sind deutlich teurer.


Gute Wechselrichter kosten kein Vermögen. Und der Aufpreis ist gut angelegtes Geld. Natürlich nur, wenn man sich den kleinen Luxus gönnen möchte.

Powerbutler am 27 Feb 2020 13:39:16

Zu den Kosten für einen guten Wechselrichter, den man für die meisten 230V E-Bike Ladegeräte auch braucht, kommen ja auch noch die Installationskosten. Außerdem braucht man dafür auch Platz im Wohnmobil.
Powerbutler ist klein und leicht, gut zu verstauen und einfach über den 12V-Anschluss (Zigarettenanzünder) zu betreiben. Außerdem können dann auch noch die 230V-Ladegeräte für die E-Bikes zuhause bleiben.

silver34 am 27 Feb 2020 16:06:38

Ich denke sehr viele haben sowieso einen Wechselrichter!
Deshalb ist die Kostenseite nicht so relevant!

Eher sind da die Verluste ausschlaggebend!
Ich denke die Meisten haben die Batteriekapaziaet nicht so dick das Das keine Rolle spielt.

So 600-700Wh rauszusaugen meist sind da noch 2. ist schon nee Hausnummer.

An alle Wechselrichterverfechter sollten Bodimobil|s Faden mal durchlesen.

Grundlast meist bei 1A plus die Verluste von 10-20% des Wechselrichters.
Dann sind die meisten 230V Ladegerte nicht Leistungsoptimiert , es merkt ja keiner das nur 80 oder 85% als Ladung sausgehen…

Aber der Preis ist halt auch nicht ohne...

Bodimobil am 27 Feb 2020 16:22:30

Ich habe da mal eine Frage an Frank (Powerbutler)
Wenn ich einen Powerbutler mit Anschluss Bosch kaufe und einige Zeit später auf ein Fahrrad mit Yamaha wechsle, muss ich dann einen neuen Powerbutler kaufen? Auch wenn beide 36V haben?
Warum macht man nicht einen Powerbutler (oder verschiedene für verschiedene Spannungen) und dann steckbare Kabel für die verschiedenen Akkutypen. So bräuchte ich beim Markenwechsel nur ein neues Adapterkabel und der Powerbutler wäre eine echte Langzeitinvestition bei der sich der Preis eher rechnet.

Gruß Andreas

rolf51 am 27 Feb 2020 16:32:05

Hallo Powerbutler,
gibt es für Forumsmitglieder beim Kauf einen Rabatt :wink:

Powerbutler am 27 Feb 2020 17:32:36

Hallo Andreas,
der heutige Powerbutler ist so konzipiert, dass Du beim Markenwechsel (E-Bike) einfach einen neuen Adapter kaufen kannst; jedenfalls, wenn Du bei 36V bleibst. Um bei Deinem Beispiel zu bleiben: Du kannst den Bosch Adapter einfach gegen den Yamaha Adapter austauschen oder umgekehrt. Oder wenn Du zwei unterschiedliche E-Bikes hast, aber nicht ständig zwei Akkus gleichzeitig laden musst, kannst Du auch einen Powerbutler Single verwenden und einen zweiten Adapter dazu kaufen.

Grüße Frank

Powerbutler am 27 Feb 2020 17:36:59

Hallo Rolf,

bislang gibt es noch keinen Rabatt für Forumsmitglieder.

Gruß Frank

Bodimobil am 27 Feb 2020 18:02:14

Powerbutler hat geschrieben:Du kannst den Bosch Adapter einfach gegen den Yamaha Adapter austauschen oder umgekehrt.


OK! Jetzt habe ich die Info auch auf der Webseite gefunden.
Ich fände es logischer und übersichtlicher mit einer Preisliste mit den verfügbaren Adaptern?

Gruß Andreas

rabi am 27 Feb 2020 18:14:04

Powerbutler: Ich habe 36V Panasonic-Akkus. Darüber finde ich nichts auf eurer Website.

Powerbutler am 27 Feb 2020 18:34:00

Hallo Rainer,
ja, das ist korrekt. Powerbutler für Panasonic Akkus haben wir noch nicht. Für die älteren Modelle vor 2014 wird es aber bald eine Lösung geben.

Grüße Frank

rabi am 27 Feb 2020 18:49:28

Danke Frank....schade :roll:

spechtinator am 27 Feb 2020 19:05:24

Hallo Firma Powerbutler,

im letzten Jahr war ich auf der Suche nach einem 12V Ladegerät für einen 36V Akku. Dabei bin ich auch über den Powerbutler gestolpert. Das Gerät stand als lieferbar im Shop. Trotz dem wahnsinnigen Preis habe ich wegen dem Stecker eine Anfrage per Mail geschickt. Auf eine Antwort warte ich leider noch heute.

Inzwischen habe ich direkt aus China zwei 12V Ladegeräte für insgesamt 50,- € gekauft und somit 250,-€ gespart. Funktioniert super.

Wenn ich irgendwann mal ein 42V Fahrrad haben sollte und meine Mails auch ernst genommen werden, können wir ja noch mal reden.

Bye Christian

Powerbutler am 27 Feb 2020 19:27:22

Hallo Christian,
ich bedaure, dass Deine Mail unbeantwortet blieb. Das kann vereinzelt vorkommen. Das E-Mail Aufkommen war letztes Jahr teilweise extrem hoch und ich habe Powerbutler letztes Jahr auch noch nebenberuflich betrieben.

In der Regel werden E-Mails aber zeitnah beantwortet.

Grüße Frank

peterGufi am 28 Feb 2020 11:00:04

An Powerbutler.

Was ich in der Liste der unterstützten Ebike Motoren vermisse, ist Shimano.
Dazu hört man nichts von Powerbutler. Ist Shimano zu unbedeutend, gibt es technische Probleme oder verhindert Shimano die Unterstützung aktiv ?

Powerbutler am 28 Feb 2020 12:58:04

Hallo Petergufi,
wir haben recht hohe Nachfrage nach Powerbutler für Shimano. Unbedeutend ist dieser Antrieb im Markt sicher nicht. Und, dass man von Powerbutler dazu nichts hört, ist nicht ganz korrekt. Wir antworten jedem, der danach fragt.

In der Tat arbeiten wir an einem Powerbutler für Shimano, können aber zum derzeitigen Zeitpunkt noch keinen Termin für ein fertiges Produkt nennen. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, ist die Adaption für Shimano etwas aufwändiger als für andere Akkutypen.

Und weil die Fragen auch häufiger gestellt werden: Wir arbeiten auch an Lösungen für Panasonic (vor 2014), Panasonic SIB, E-Bike Solutions und Yamaha Intube.

Grüße Frank

Micha111 am 07 Mär 2020 12:38:03

Hallo Powerbutler,
ich hatte mir im Herbst vorigen Jahres ein E-Roller (36v Akku) gekauft, unter Anderem auch um ihn im Urlaub mit dem WM zu nutzen.
Hab dann im Netz nach einen 12V Ladegerät für denn Roller gesucht, und auch ihre Firma deswegen per Mail zweimal angefragt. Leider bis heute keine Antwort bekommen. :(
Hab mir dann auch wie "spechtinator" ein China-ladegerät im Netz gefunden für ein drittel des Preises gekauft, funtioniert tatellos.

Lipperlandexpress am 13 Mär 2020 12:41:44

Mein Fahrradhändler hat mir beim Kauf der E-Bikes von Ladegeräten von Fremdherstellern
aus Gewährleistungsgründen dringend abgeraten. Ich habe jetzte ein originales 12 V Ladegerät
von Bosch gekauft. Funktioniert einwandfrei....

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt