Dometic
motorradtraeger

Kaufentscheidungshilfe Kastenwagen Knaus Freeway


Apus am 04 Jul 2016 11:03:35

Hallo,

mein Name ist Alex. Ich verfolge dieses Forum schon einige Zeit, da meine Freundin und ich uns ein Wohnmobil kaufen wollen und hoffe, dass ihr mir etwas helfen könnt.
Wir haben einen Teilintegrierten und einen Kastenwagen gemietet und uns nun dafür entschieden einen Kastenwagen zu kaufen.

Wir waren gerade mit einem Knaus Freeway zwei Wochen in der Bretagne und recht zufrieden damit. Der Vermieter hat uns das Fahrzeug
nach der Mietsaison, anfang Oktober, für 45 Tsd. Euro angeboten. Ich habe dies Angebot mit anderen im Netz verglichen und es erscheint mir als Fair.

Der einfache Weg wäre jetzt, das Fahrzeug zu kaufen ohne lange zu vergleichen und auf Messen zu fahren.

Kurz noch zu unseren Anforderungen und Wünschen. Ich bin 1,90m und wir wollen deswegen ein Fahrzeug mit Längsbetten und die "hohe" Ausführung.
Das Konzept des Raumbads hat uns überzeugt und unser Fahrzeug sollte damit ausgestattet sein.
Wir würden ggf. auch ein 6m langes Fahrzeug kaufen, allerdings habe ich keine gefunden die Längsbetten haben und über 2m Innenhöhe haben.

Ich möchte ich Euch bitten mal über Angebot und Ausstattung des Fahrzeugs zu schauen,
ob das in Ordnung ist oder ob ich etwas übersehe.


Knaus Boxtar Freeway 2016
(ohne Hubbett)

FunLine:
Front- Seitenrollos
Radio
elektr. Trittstufe
Markise
Kabel für Sat Solar

Fiat Paket:
Klima
Tempomat
Airback Beifahrer
Außenspiegel elektr.
Höhenverstellung Beifahrersitz

Einparkhilfe
Automatik Getriebe
2,3L 150 PS


Viele Grüße
Alex

hampshire am 04 Jul 2016 11:14:53

Hi Alex,

wenn Euch Händler und Fahrzeug gefallen ist die Entscheidung doch schon fast gefallen.
Was die Ausstattung angeht -
was hat Euch in Eurem Urlaub gefehlt?
wohin wollt Ihr noch und was bräuchte man dazu?

Grüße,
Max.

marco2 am 04 Jul 2016 11:20:47

Moin moin,

ich denke es ist ein gutes Auto mit einer guten Ausstattung.
Wenn dir der Freundliche noch eine Sat Schüssel (bei gleichem Preis)
drauf macht ist es auch ein Schnapper ;-)

Greetz aus Mittelfranken

zeus am 04 Jul 2016 11:23:00

Wir haben uns als PKW Ersatz zusätzlich zu unserem EURA Mobil einen KaWa von Weinsberg gekauft (gehört zu Knaus), 5,41, für kleine Fahrten am WE.
Am letzten WE waren wir mal testhalber an der Ostsee. Ich hätte nie gedacht, dass wir beide in dieses kleine Bett gepasst hätten, und es war auch noch bequem. Wir haben für dieses etwas spartanischer ausgestattete Mobil 40.000 € bezahlt, allerdings für 1200€ noch Solar und 2. Batterie einbauen lassen. Daher denke ich, dass das von Dir beschriebene Mobil, welches ja noch besser ausgestattet ist, zu einem guten Preis zu haben ist. Ich würde zuschlagen. Alltagstauglich sind die Kastenwagen auch, habe ich festgestellt.

Roman am 04 Jul 2016 11:26:07

Apus hat geschrieben:...Der Vermieter hat uns das Fahrzeug nach der Mietsaison, anfang Oktober, für 45 Tsd. Euro angeboten. Ich habe dies Angebot mit anderen im Netz verglichen und es erscheint mir als Fair....


Hallo Alex,

das ist der einzige Punkt, der mir nicht so gut gefällt. Habe mal etwas gegoogelt und gesehen, dass das Modell neu für knapp unter 45.000 Euro angeboten wird...?
Gehen wir mal davon aus, dass noch für 5.000 Euro Sonderpakte enthalten sind, wird aus dem Angebotspreis des Vermieters aus meiner Sicht immer noch kein guter Preis.
Denn wenn das Fahrzeug neu auf 50.000 Euro käme wärst du mit einem realistischen Neuwagennachlass von 4-5% bei rund 47.000 Euro. Ersparnis 2.000 Euro....
Das wäre mir zu wenig. M.E. müsste sich der Vermieter schon auf die 42-40.000 Euro zu bewegen....Das Fahrzeug hat sicher am Ende der Vermietsaison um die 20.000 km auf dem Tacho.

Aber evtl. gehe ich ja auch von falschen Zahlen aus...

Gruß
Roman

Gast am 04 Jul 2016 12:05:31

Hallo, klingt auf den ersten Blick nicht schlecht. Der Händler lässt sich nicht in die Karten sehen, wird mutmaßlich aber auch nicht mehr als 45000 Euronen für den Kastenwagen bezahlt haben.
Ein Fahrzeug, welches am Ende der Saison 25 TKM auf dem Tacho hat und für den Händler "nicht mehr nutzbar ist" und weg muß.
Es ist eine individuelle Betrachtungsweise.
I c h (mit Verwandschaft in Schwaben) würde diesen Preis n i c h t bezahlen wollen.
Wie schon angedacht, sollte der Händler das Fahrzeug dann komplett ausgestattet übergeben und als Kaufanreiz noch eine SAT Anlage und eine komplette Inspektion drauflegen sowie einen Radsatz mit Ganzjahresreifen oder Winterreifen.
Soll nur einmal deutlich machen, welchen Handlungsspielraum der Händler/Vermieter durchaus hat.
Am Saisonende werden diverse Vermieter ihre Fahrzeuge abgeben wollen. Mit Minimalausstattung gibt es auch Kastenwagen für 35 oder 36 TSD.
Weshalb vorschnell ohne weitere Vergleiche so viel Geld ausgeben?
Ein paar kleine Besichtigungstouren mit einigen Gesprächen und Eindrücken?
Geld ist doch nur Papier, spielt doch keine Rolle?
"Wasch dasch wieder ohne Not koscht", würde mein Onkel sagen.

Apus am 04 Jul 2016 12:19:57

... wäre mir zu wenig. M.E. müsste sich der Vermieter schon auf die 42-40.000 Euro zu bewegen....Das Fahrzeug hat sicher am Ende der Vermietsaison um die 20.000 km auf dem Tacho.

Aber evtl. gehe ich ja auch von falschen Zahlen aus...

Gruß
Roman


Hallo Roman,

danke Dir und den anderen für die schnelle Antworten.

Der Preis stellt sich laut Händler so zusammen:
Freeway Typ 630 ME 48890€
Funline Paket 1670€
Fiat Paket 1850€
Einparkhilfe 305€
Traction + 95€
Automatik 2075€
2,3l 150Ps 2110€

Also ca. 57000€

Wir hatten das Fahrzeug gemietet und es hatte nach unserem Urlaub 5800km runter.
Bisher sind noch drei weitere Vermietungen bis Okt. geplant.

Ich tue mich auch mit dem Kaufvertrag zu diesem Zeitpunkt etwas schwer. Da ich ja einen Kaufvertrag unterschreibe und weiß noch nicht, wie das Fahrzeug im Okt. genau aussieht.
Laut Kaufvertrag wird es als unfallfrei verkauft. Der genaue Zustand ist nicht beschrieben. Laut Händler können übliche Gebrauchsspuren vorhanden sein aber keine Defekte.
Also kleine Steinschläge, Kratzer im Laderaum usw. sind normal. Wir haben selber einen ca. 8cm langen Riss in der Fliegenschutztür verursacht. Das hat der Händer bei Rücknahme kulant behandelt, da er es flicken/kleben wollte. Was für mich als Mieter gut war. Er meinte aber selber, dass so ewtas beim Verkauft strittig sein könnte ob Gebrauchsspur oder defekt.
Anderseits habe ich aber auch mitbekommen, wie sich der Händler gegenüber anderen Kunden bei Reklamationen verhalten hat und habe das als positiv und fair empfunden.

Grüße Alex

tztz2000 am 04 Jul 2016 13:02:13

Moin Alex,

willkommen im Forum! :)

Wenn ein Neufahrzeug, wie z. B. dieses hier für (unverhandelt) 46.600,00 € (ohne Automatik) angeboten wird....
--> Link

.... oder dieses in fer-metallic beim gleichen Händler für 48.300,00 € (ohne Automatik)....
--> Link

.... dann erscheinen mir 45k € doch etwas happig. Ein Mietfahrzeug muss ja nichts schlechtes sein, viele hier im Forum fahren ex-Mietfahrzeuge und sind zufrieden damit. Der Preis muss halt stimmen. :ja:


Nur als Hinweis, über das Autohaus Frey, der die beiden Neuen anbietet, gibt es hier im Forum einen Thread.

Apus am 04 Jul 2016 13:02:56

123daswars hat geschrieben:H
..."Wasch dasch wieder ohne Not koscht"...


Hallo Holger,

du hast natürlich recht, dass man nicht ohne weitere Vergleiche vorschnell so eine Menge Geld ausgeben sollte.
Ich bin auch noch in der Entscheidungsphase und will Meinungen von Menschen einholen die mehr Erfahrung auf dem Gebiet haben.
Wir hatten uns schon andere Fahrzeuge von Pössel, VanTourer, Weinsberg angesehen. Viele Konzepte erscheinen uns durchdacht und sinnvoll. Allerdings glaube ich,
dass ein Praxistest durch eine Reise mit dem Mobil nicht zu ersetzen ist. Da wir die mit dem Freeway gemacht haben, zufrieden waren und der Wagen zum verkauft steht ist der kauf jetzt eine Option.

Grüße Alex

Roman am 04 Jul 2016 13:06:49

Apus hat geschrieben:Der Preis stellt sich laut Händler so zusammen:
Freeway Typ 630 ME 48890€
Funline Paket 1670€
Fiat Paket 1850€
Einparkhilfe 305€
Traction + 95€
Automatik 2075€
2,3l 150Ps 2110€

Also ca. 57000€


Hallo Alex,

das liest sich schon besser. Evtl. kannst du ja wie oben schon erwähnt noch eine SAT-Anlage und/oder einen Satz Reifen raushandeln.
Ein superduper Sonderangebot ist es auch mit dem von dir genannten Neupreis immer noch nicht, da ich denke, dass ca.10.000 Euro der ganz normale Wertverlust ist, den man bei einem solchen Fahrzeug nach einem Jahr in Kauf nehmen muss. Zumal man ja nicht die 57.000 Euro bezahlt hat sondern sicher nur um die 54.000 oder sogar noch deutlich weniger.

Aber du wirst sicher auch nicht über den Tisch gezogen. Das Risiko bereits jetzt einen Vorvertrag ab zu schließen, würde ich als kalkulierbar ansehen, da der Händler dir ja wichtige Zusagen zur Funktion und zum Zustand gemacht hat.

Du könntest dir natürlich die Mühe machen und dir bei einem anderen Knaus Händler das Fahrzeug neu anbieten lassen. Dann siehst du wieviel Spielraum drin ist. Entweder landest du bei den o.g. 54.000 Euro oder du musst dir, bei sagen wir 49.999 Euro die Frage beantworten, wieviel mehr dir ein Neufahrzeug wert ist.... :wink:

Ich würde in dem Fall sicher die 4-5000 Euro drauf legen.

Gruß
Roman

Apus am 04 Jul 2016 13:16:07

tztz2000 hat geschrieben:
.... dann erscheinen mir 45k € doch etwas happig. Ein Mietfahrzeug muss ja nichts schlechtes sein, viele hier im Forum fahren ex-Mietfahrzeuge und sind zufrieden damit. Der Preis muss halt stimmen...


Hey Thomas,

danke, dass du dich gleich auf die Suche gemacht hast.
Das ist sehr konkrekt,hilfreich und relativiert das Angebot in der Tat.

Grüße Alex

tantefrieda am 04 Jul 2016 20:48:35

Hi,

Ganz ehrlich würde ich heute noch keinen Kaufvertrag unterschreiben, sondern abwarten.
Der Verkäufer will das Ding möglichst schnell loswerden, da ja auch das Euro6 Thema ansteht, je früher desto besser, denn Sobald die 2017er Modelle mal da sind, wird es vermutlich schwieriger.
Aber nicht nur für ihn, drum würde ich es riskieren zu pokern und abwarten, vermutlich werden auch die aktuell neuen Modelle dann eher im Preis verfallen und dann kannst du entweder bei diesem Modell noch was machen, oder aber ein neues/altes 16er Modell ähnlich günstig bekommen, dann aber eben neu.

Apus am 04 Jul 2016 21:16:29

tantefrieda hat geschrieben:Hi,

Ganz ehrlich würde ich heute noch keinen Kaufvertrag unterschreiben, sondern abwarten.
Der Verkäufer will das Ding möglichst schnell loswerden, da ja auch das Euro6 Thema ansteht...



Ja, vermutlich ist das eine gute Strategie um meine Position in der Preisverhandlung zu stärken.

Bezügl. Euro 6 bin ich ja auch hin und hergerissen. Wenn die neuen Modelle ohne SCR-Kat kommen, dann bin ich Versuchskaninchen für die Technik.
Deswegen dachte ich, dass die bewährte Technik vielleicht die bessere Alternative ist, trotz der Nachteile die Euro 5 möglicherweise irgendwann mit sich bringt.

Papa2011 am 04 Jul 2016 23:04:06

Ich kann Euch nur zum Kauf raten...hatten auch mal einen und waren super zufrieden. Sind nur auf einen Alkoven umgestiegen, da wir für unseren Nachwuchs mehr Platz brauchten und unser Reiseverhaltem sich verändert hat.

Fragt mal bei Eurem Händler nach, ob er eine Dachklima drauflegt oder zumindest sehr günstig einbaut, wir haben sie sehr geschätzt. An der Costa Brava übrigens ist ein Paar mit einem Mit-Kastenwagen ohne Dachklima vor kurzem entnervt vorzeitig abgereist, da sie ihrem Kastenwagen in der prallen Sonne stehen hatten und diesen zur Nacht nicht mehr normal runtergekühlt bekommen haben....d kamen noch an unseren Alkoven ran und fragten, ob sie sich mal die Dachklima anschauen dürften....

Ist nur mene subjektive Sicht der Dinge - mit dem Freeway macht Ihr nichts falsch, tolles Fahrzeug. Wir hatten übrigens damals noch Alus (Gewicht!) und Spurverbreiterung dazu geordert - hat sich bezahlt gemacht....

Tinduck am 05 Jul 2016 07:41:14

Ich würde einen Vorvertrag machen mit Rücktrittsklausel, wenn sich am Fahrzeugzustand etwas entscheidendes ändert (z. B. Reparatur im Wert von mehr als 1000 Euro).

Ist der Wagen nach den Vermietungen noch OK, nehmt Ihr ihn ab, passiert was Dummes, eben nicht.

Was den Preis angeht, kann man ja sicher noch verhandeln. Die 57K hat wahrscheinlich noch nie jemand für den Wagen bezahlt, das ist ein reiner Listenpreis. Auf der Messe würde der dann wohl für 52K oder weniger verschnackt, wahrscheinlich eher für 49.999 €.

Dass der Händler jetzt scharf auf einen Vertrag ist, ist klar; wenn er den Hobel im Herbst verkauft, wenn die Mietmobilschwemme auf den Markt schwappt, bekommt er die 45K nie und nimmer.

bis denn,

Uwe

road-king am 05 Jul 2016 08:11:49

Hallo Alex ..
ich habe ja auch den Freeway ... aber mit tv, Solar, 2ter BAtterie , NAvi , Anhängerkupplung und Maxifahrwerk, dafür Ohne Automatik , und finde den Preis für ein Mietfahrzeug auch etwas zu hoch ...
Ich habe in Düsseldorf auf der Messe gekauft , und dort einen vieeel besseren Preis erhalten als das bei den Händlern auf dem Hof angeboten wurde ... und ein Auto kaufen , das noch 10000 km Nutzung von Womoneulingen vor sich hat wäre nicht mein Ding
Mein Tip :Ruf mal bei Frey an und lass dir einen ausrechnen.. oder geh auf die Messe in Düsseldorf ...
LG
Klaus

Apus am 05 Jul 2016 12:55:57

road-king hat geschrieben:
...Mein Tip :Ruf mal bei Frey an und lass dir einen ausrechnen.. oder geh auf die Messe in Düsseldorf ...


Hallo Klaus,

so werde ich es wohl machen. Thomas hatte mich auch schon auf den Händler Frey hingewiesen und ich werde mal vorbeischauen, zumal ich nur 30 Km entfernt wohne.
Dann kann ich ggf. in Düsseldorf auch noch die Preise mit Angeboten der neuen Modelle vergleichen.

Ich bin mir halt noch unsicher ob Euro 5 o. Euro 6 die bessere Wahl für mich ist.

Viele Grüße
Alex

tantefrieda am 05 Jul 2016 13:31:26

Hallo Alex,

bezüglich Euro 5/Euro 6 solltest du vielleicht auch einen möglichen Wiederverkauf in Betracht ziehen.
In einigen Jahren werden die Käufer bei ziemlich gleich alten Fahrzeugen eher ein Womo mit Euro 6 kaufen bzw. das Euro 5 Fahrzeug nur mit erheblichem Preisnachlass ...

Roman am 05 Jul 2016 13:59:00

tantefrieda hat geschrieben:...In einigen Jahren werden die Käufer bei ziemlich gleich alten Fahrzeugen eher ein Womo mit Euro 6 kaufen bzw. das Euro 5 Fahrzeug nur mit erheblichem Preisnachlass ...


Das mag sein. Aber sicher nur dann, wenn der Betrieb eines Euro 5 Fahrzeugs reale Nachteile mit sich bringt. Und diese Frage steht m.E. noch in den Sternen.
Glaubst du, dass man mit einer "Blauen Plakette" wieder den gleichen Aufriss machen will, wie vorher mit der Grünen ? Wieder die ganzen Schilder im Land umbauen, erneut scharfe Kontrollen einführen, die bei der Grünen Plakette gerade weitgehend abgeschafft wurden, usw. So doof kann man doch in Berlin gar nicht sein..... ;D

Gruß
Roman

Apus am 05 Jul 2016 14:38:49

Ich vermute, dass es in betroffenen Stadgebieten (z.B Stuttgart) sicherlich eine Pflicht der blauen Plakete geben wird.
Der Aufwand der Beschilderung ist relativ, wenn man dadurch gesundheitlichen Schaden der Bevölkerung abwenden kann.
Ich fände es auch positiv, ein Auto mit reduzierten Schadstoffaustoß zu fahren und wäre bereit dafür mehr zu bezahlen.

Es ist einzig die Sorge vor Kinderkrankheiten einer neuen Technik, die sich in der Breite noch nicht bewährt hat.

Herbi2017 am 25 Jan 2017 22:52:11

Hallo zusammen
Das hab ich mir Monate anhören müssen
Euro 5 auf jeden Fall nehmen super Angebote. Der Händler alle wollen Euro 5 bis man dahinter kann
Der will nur sein Hof lerren. Der nächste Euro 6 ist der Grüße mist .
Dann hab ich einen Kollegen gefragt und sein Spezialist Euro 6 gibt es seit 10 Jahren bei LKW s
Funktioniert absolut super. Dann haben wir nach vielen Angeboten unser traummobil auf der cmt17
Gefunden allerdings Euro 6 doch die haben kein ed blu sondern Abgasrückführung soll gut klappen
Sind mal gespannt was draus wird. Im mai bekommen wir den boxstar Freeway mit sät und Rückfahr.

uCler am 26 Jan 2017 01:22:13

Mein Übersetzungscomputer ist defekt

partliner am 26 Jan 2017 09:39:24

uCler hat geschrieben:Mein Übersetzungscomputer ist defekt


sehr wahrscheinlich :lol:

oder der Herbi hatte bereits 1 - 2 Rotwein vor dem Schreiben ;D

Herbi2017 am 26 Jan 2017 23:22:32

Hallo
Heute mal ohne Rotwein stimmt schon war etwas zusammen gehudelt.
Mal von vorne wir haben vor ein paar Monaten entschieden ein Wohnmobil muß her
Also zum Händler der zeigte uns ein Kastenwagen Euro 5 plus gutes Angebot der Preis mit sat und Rückfahrtkamara. Meinte auch gleich Euro 6 wär mist funktioniert nicht .
Das selbe Lied ungefähr bei drei Händlern. Aber ich denk mal wenn man einen Euro 5 nimmt
Und den mal in drei Jahren verkaufen will möcht den kein Mensch mehr.
Also erkundigte ich mich bei einem Spezialisten für LKW der meinte die laufen schon 10 Jahre
Mit blu Technik und die Regierung will dem Diesel an den Kragen da kommt noch was man sollte
Euro 6 nehmen.jetzt auf der cmt am Sonntag bei pössel der Händler nehmen sie Citroën der ist der einzigste mit ed blu Zuführung Fiat hat nur die Abgasrückführung.Also seiner Meinung sind dann alle Wohnmobil
Händler mit Fiat geistige Tiefflieger so ein Motor zu nehmen .Bei Knaus dann die wollen nur ihre billigen Motoren verkaufen. Mir war dann seine Meinung auch egal auf jeden Fall haben wir uns für boxstar Freeware euro 6 sat Rückfahrkamera Camp navi 150 PS für 53 000 EUR ENTSCHIEDEN.
so jetzt bin ich mal gespannt auf eure Meinung Grüße an alle

brainless am 26 Jan 2017 23:34:08

Ich finde auch, daß der Händler mit Citröen das bessere Auto empfohlen hat.
Fiat ist jetzt schon in der Kritik mit dem Abgasrückführungssystem - mit AdBlue-Technik wärst Du auf der sicheren Seite,



Volker 8)

Espumas am 27 Jan 2017 09:51:17

Herbi2017 hat geschrieben:wir haben vor ein paar Monaten entschieden ein Wohnmobil muß her


super, gratuliere.
das haben wir vor 5 jahren auch.
gute entschheidung!
viel freude damit.

grüße espumas

Herbi2017 am 27 Jan 2017 22:03:45

Danke Volker
Für deine Meinung, vielleicht haste ja recht aber der Fiat hat ja auch Euro 6
Die könnenja nicht irgendwann sagen " ja das ist ja nicht richtig Euro 6.
Hoffe halt das der Motor auch noch so gut läuft wie früher bei Euro 5.
Grüße Herbert

Herbi2017 am 27 Jan 2017 22:10:40

Hallo espumas
Vielen Dank du hast also auch einen freeway was war denn alles mies und was gut.
Hast du vielleicht Tipps worauf man so achten sollte.
Ist unser erstes Wohnmobil . Danke und Grüße Herbert

zuckerbaecker am 27 Jan 2017 23:48:28

Herbi2017 hat geschrieben:Und den mal in drei Jahren verkaufen will möcht den kein Mensch mehr.


.

In 3 Jahren kauft Dir keiner mehr überhaupt nen Diesel ab.
Egal ob der EUR 5 oder 6 hat.

partliner am 28 Jan 2017 08:55:45

zuckerbaecker hat geschrieben:In 3 Jahren kauft Dir keiner mehr überhaupt nen Diesel ab.
Egal ob der EUR 5 oder 6 hat.


sehr fundierter Kommentar!

dann kauf schon mal alle Freiflächen in BaWü auf. Die wirst Du dann brauchen, um den ganzen Dieselschrott zu deponieren. Wird bestimmt ein riesen Geschäft, und Du kannst der Erste sein. ;D

tztz2000 am 28 Jan 2017 09:03:49

Herbi2017 hat geschrieben:Vielen Dank du hast also auch einen freeway was war denn alles mies und was gut.
Hast du vielleicht Tipps worauf man so achten sollte.

Nein, sie hat einen Sprinter Selbstausbau!


zuckerbaecker hat geschrieben:In 3 Jahren kauft Dir keiner mehr überhaupt nen Diesel ab.

Hast Du 'ne Null vergessen? :gruebel:

Wenn nicht, dann suche Dir schon mal einen E-Camper! :D

zuckerbaecker am 28 Jan 2017 09:49:10

Warten wirs mal ab.

Wenn ich mitbekomme was in großen Städten zum Thema Feinstaub so abgeht ......

Verbote für Diesel stehen schon in den Stadrtlöchern/werden angedacht.

Dann schauen wir mal in welche Richtung das läuft.

road-king am 28 Jan 2017 09:57:16

Hallo

Du hast gefragt was am Knaus gut und schlecht ist ? Ich schreibe hier gerne meine Meinung mal auf
1.
zuerst .. ich finde den Wagen gut und würde Ihn nach eingehender Prüfung der Alternativen auf der Cmt wieder kaufen .
2.
Das hohe Dach ist vom Design her sicher nicht optimal gelungen .. aber Ich brauche den Platz .. in der normalen höhe stosse ich mir den Kopf mit 1.90 m .. ist einfach zu eng .
3.
aus dem Grund brauche ich auch die Längsbetten .. allerdings habe ich mir auch das ( mit 250 € recht teure ) Zusatzteil gekauft , das die keilförmige Lücke zwischen den Betten schliesst .. jetzt habe ich ein 190 / 195 grosses Bett , das mir ausreichend komfortabel ist .. meine Freundin verlangt aber nach einem Topper ... und natürlich entfällt damit die Trittstufe .. geht also nur wenn Ihr mindestens 180 gross seif , sonst ist der Betteinstieg zu hoch .
Generell ist der Bettenbau nicht optimal gelöst .. mann muss viele Teile ausräumen , um von innen an den Kofferraum zu kommen .. da gibt es bessere Klapplösungen
4.
Ein echtes Problem ist der Kompressorkühlschrank .. der ist recht laut , und falsch eingebaut . Es fehlt eine Hinterlüftung , sodass es mangels abluftnach aussen sehr warm wird , und die Kühlleistung im Hochsommer reduziert wird .
Das Ding braucht am Tag etwa 50 Ah Strom . man kommt also ohne eine 2 te Batterie und Ohne Solar nicht aus ..
Das kostet alles viel Geld und Gewicht .. Ich würde daher die Option Absorber wählen .. kostet meines Wissens 350 € aufpreis .. dafür sparst du dir die 2te Batterie . Ich habe das so gelösst , dass ich eben ein Abluftgitter mit zusätzlichem Lüfter eingebaut habe , und einen Ausschalter für nachts ( dann kommt ein grosses Kühlaccu ins Eisfach , und Ruh ist nachts
5.
Damit Kommen wir zum Gewicht .. Ich habe die 2te Batterie , 200 w Solar , Anhängerkupplung mit dem Atera Dl Träger für die Räder , und Das Heavy Maxi Fahrgestell . Wenn man mit 2 Personen fährt , mit vollem Gepäck , Rädern und volle Gas und Wassertanks , dann fährt man ca 5 % überladen .. Das Fahrgestell ist aber auf 4 T ausgelegt und ohne technische Änderung auch so zuzulassen ... du hast also jetzt mehrere Optionen
1. entweder du gehst ein Risiko ein mit 5 % kontrolliert zu werden und zahlst 10 €
2. oder du lastest auf 4 Tonnen auf und fährst in Zukunft 100 .. oder gehst das Risiko ein zu schnell geblitzt zu werden
2 . oder du reduzierst das Gewicht , wofür es einige Optionen gibt ... kein Heavy Fahrwerk ( 4o KG ) keine 2 te Batterie und Solar ( 40 KG ) keine Anhängerkupplung ( 20 KG ) keine Räder mit Träger ( 60 kg ) kein TV mit Autosat ( 20 KG ) keine Markise ( 30 Kg)
6.
Dann wird hier gerne über das harte Fahrwerk gesprochen . Ich empfinde das sehr sicher zu fahren und nicht härter als bei einigen anderen Wohnmobilen die ich gefahren bin . dafür eben mit einer straffen Strassenlage mit geringer Wankneigung .. allerdings ist der Komfort nicht mit dem eines Pkw zu vergleichen .. man kann das aber wohl mit 18 Zoll rädern wesentlich verbessern , weil man da mit wesentlich geringerem Reifendruck fährt ... wem das 2800 wert ist
7-
Ich fahre den 148 Ps Motor .. der 130 hätte sicher auch gereicht .. das Ding läuft fast 170 ... habs ausprobiert :-)
macht man aber nicht ... 140 kann man aber schön fahren .. da braucht er dann aber auch ca 15 l .. wenn du 110 fährst 10
bei 80 etwa 8 .ich habe einen Durchschnittsverbrauch von 11 l
8.
ach ja .. Das Heki .. ist ab 11o so laut dass du dich nicht mehr unterhalten kannst .. da gibt es aber eine andere Dichtung von einem Anbieter aus einem anderen forum .. musst du mal googeln Kastenwagenflüsterer Twister .. dann ist ruhe
9.
Meine Markise hatte keine Dichtung .. daher lief regen direkt in die offene Schiebetür ... die eingezogene Dichtlippe hat das etwas verbessert
10-
der Abwassertankablauf ist winzig .. entsprechend lange dauert es ..ich überlege ein elektrisches Ablassventil einzubauen
11
Wir haben das Raumbad . Damit kann man tatsächlich gut im Kasten duschen .. und man hat genug Platz auf dem Wc .. in den meisten Kästen hätte ich keinen Platz für die Beine , wenn ich auf dem Tron sitze . etwas Verbaut wirkt das BAd trotzdem .. das Becken ist ziemlich in die Ecke gequetscht und man steht immer blöd auf einer Kante der Dusche .. nun ja .. ist wohl das kleinere Übel ... aber ich gestehe . die Bäder von CS HrZ und co sind noch besser .


also zusammenfassend .. das Auto hat noch verbesserungspotential im Bettenbau, dem Kühlschrank und bei der Badgestaltung .. da gibt es bei anderen Herstellern bessere Lösungen , aber die sind dann entweder in einer anderen Preisliga oder haben andere Schwächen die für mich nicht akzeptabel waren ...

ich würde ihn wieder kaufen ,mit absorber

LG

Klaus

Grisu1965 am 28 Jan 2017 11:33:08

Eine kleine Ergänzung zum oberen Beitrag. Ich weiß nicht woher das Gerücht stammt das man den 3,5 T Maxi ohne Änderung auf 4 t Auflasten kann (hab das auch mal geglaubt).
Es ist definitiv ein Gerücht und es geht nicht. Es gibt nämlich einen 3,5 T Maxi und einen 4 t Maxi. Ich habe bei mehreren Überwachungsvereinen (TÜV, DEKRA, KÜS usw.) und bei Fiat / Citroen nachgefragt und es wird so nicht eingetragen. Es braucht um eingetragen zu werden eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von Fiat / Citroen die man aber nicht bekommt.
Auflastung geht also nur mit Zusatzluftfederung oder Spiralfedern und der Bescheinigung vom Silbermeier. Dann geht es aber sogar bis 4,25 t
Wenn einer die 4 t ohne Änderung und ohne Bescheinigung eingetragen bekommen hat dann ist da, ich drücke es mal vorsichtig aus, gemauschelt worden oder es war einer sehr großzügig.
Fakt ist es gibt von Fiat / Citroen keine Bescheinigung das der 3,5 t Maxi/Heavy auf 4 t auf gelastet werden darf. Auch wenn die Achslasten sogar 4,5 t zulassen würden.

Herbi2017 am 28 Jan 2017 18:59:09

Danke Klaus
Für deinen Riesenbericht jetzt hat man ein Praxistest.
Ich hab mir auch einige Kästen angeschaut, aber in der Preisklasse, fand ich den am geilsten.
Das mit dem Kühlschrank werd ich noch über legen,ob nicht doch Absorber.
Danke und grüßen alle

brainless am 28 Jan 2017 19:20:42

zuckerbaecker hat geschrieben:Wenn ich mitbekomme was in großen Städten zum Thema Feinstaub so abgeht ......




Kannst Du vielleicht mal konkret werden, wo es denn in BaWü überhaupt eine große Stadt geben sollte?
Doch wohl nicht Kuhntown, oder?!



Volker ;-)

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Clever auf Citroen Jumper
Pössl Road Cruiser gekauft
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt