PaulCamper
PaulCamper

Robel alle Typen » Robel Delmun 600 FB Alkoven

Reisemobil Beschreibung

    Fahrzeugdaten
    Robel Delmun 600 FB AlkovenFahrzeugbezeichnung (Hersteller, Typ, Modell)
    Robel auf VW T 4 BasisHersteller und Typ des Basisfahrzeuges
    Robel alle TypenAufbau
    Bj. 2002, 198700 Km, 102PS, 2,5TDI mit 5 Gang Schaltgetriebe und Tempomat, Motorklima. Je 4 permanente Sitz- sowieSchlafplätze.Detailierte Angaben zu Ausführung, Baujahr, Kilometerstand
    35000Kaufpreis
    GebrauchtNeu oder gebraucht gekauft?
    598 (ohne Träger)Fahrzeuglänge
    276Fahrzeughöhe
    8-12 l ( Gaspedalstellung....)Kraftstoffverbrauch
    Mittelsitzgruppe, Doppelbett im Heck, AlkovenbettRaumaufteilung (Halbdinette, Stockbetten?)
    Robel Vollsandwichkonstruktion, GFKMaterial des Aufbaus (GFK, Alu, etc?)
    Aussenlänge zu I nnenraum - unschlagbar.Warum für dieses Modell entschieden?
    keine ernsthaften, nur WartungWas gab es bisher für Probleme?
    Wenn ich noch mal gleich alt / jung wäre, JA!Würdest Du dieses Womo wieder kaufen?
    In 12 Jahren ca. 100.000KM durch ganz Europa, immer mit Sportenduro auf dem Heckträger.
    Dank Luftfederung keine Probleme mit Bodenfreiheit, egal ob Fähre oder Speedbumps in Südeuropa.
    Die Seitenwindstabilität hat enorm zugelegt, der Grip der Antriebsräder ebenso. Zusätzlich gibt es den Schiffschaukeleffekt nicht mehr, den sicher viele Wohnmobilisten nur zu gut kennen.
    Mit echten 135Km/h ist es auch flotter als einem wegen der dann doch argen Windgeräusche auf Dauer angenehm ist, ausserdem steigt dann der Spritverbrauch deutlich an.
    Das Womo selbst ist voll Wintertauglich, bei weniger als -20 Grad waren wir jedoch nie wirklich unterwegs, höchstens mal auf dem Weg in den Süden.
    Wir haben in den ganzen Jahren nie ein Fahrzeug gefunden, welches zum einen einen vergleichbaren Charme, aber v.a. dieses Platzangebot bei der Fahrzeuglänge bietet.
    Egal ob Kind oder Hund, alle finden Ihren Platz und zusätzlich verfügt der Gute über eine Menge Stauraum.

    Fernseher haben wir nie wollen und Solar wäre höchstens für die Reisefreie Zeit sinnvoll, um die Batterie nicht abklemmen zu müssen. Die 120l Frischwasser begrenzen die "Stehdauer" mehr als die 140Ah Gelbatterie. Und wo in Europa kann man noch länger als 2-3 Tage wild campen?

    Leergewicht 2500 KG, zul. Ges.Gew. 3300 Kg, Auflastung auf min. 3,5t wäre möglich für uns aber nicht wichtig.

    ( der genannte Kaufpreis 2007 ist ohne die Luftfederung sowie den Heckträger )
    Detailierte Beschreibung Deines Fahrzeuges (Zusatzausstattung, gefahrene Touren, Kilometerleistung, Wintertauglichkeit, bisherige Reparaturen, maximale Anzahl der Mitfahrer, Raumgefühl.....etc)
    04 Mär 2019 18:23:23Erstellt am
    Eingetragen von
  • Bilder:
  • Zuletzt bearbeitet am 04 Mär 2019 19:19:11 von wohe
 
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kategorien

Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt