[Admin] am 18 Jan 2017 14:32:57

Art des Platzes: Freistehplatz
Name des Platzes: Schleswig Armeegelände

Adresse: Deutschland, 24837 Schleswig, Auf der Freiheit, Auf der Freiheit

Latitude: 54.513878
Longitude: 9.589751

V/E: Nein

Stellplatz eingetragen von: rubberrol --> Link


Link zum Zielpunkt: --> Link


Bild

rubberrol am 23 Jan 2017 14:30:38

Von der Lage und Aussicht her einer der schoensten SP direkt an der Schlei mit Blick auf das andere Ufer. Leider inoffiziell auf einer riesigen Brache die bebaut werden soll. Vmlt ex Militaergelaende da Slipanlage. Am Ortsrand. Betonplatten. In Sichtweite zwei weitere kleinere inoffizielle SP. Zentrum nur per Rad. Nur fuer voll autarke Womo. Wenn noch nicht bebaut auch fuer laenger. Womo werden geduldet auch wenn Polizei vor Ort war keine Ansprache.

rubberrol am 23 Jan 2017 14:50:34

20550

Dooley am 10 Feb 2017 16:22:21

Das stand heute im Flensburger Tageblatt.
Dann ist wohl Schluss ist frei stehen direkt an der Schlei im Schleswig.
:?



Seit Jahren klafft eine große Lücke zwischen den „Strandhäusern“ im westlichen Teil der Freiheit. Man könnte auch sagen: eine große Wunde. Sämtliche Versuche, die Brachfläche, wo einst der „Alte Fabrikhof“ stand, zu entwickeln, waren bisher gescheitert. Es fand sich kein Investor. Doch mittlerweile hat die Projektgesellschaft Team Vivendi endlich einen Abnehmer gefunden: Die Firma Manke-Bau aus Henstedt-Ulzburg hat das 9075 Quadratmeter große Grundstück vor wenigen Wochen gekauft. Er freue sich, „dass dieses Filetstück des Stadtteils am Ufer der Schlei“ nun von der familiengeführten Bauträgergesellschaft entwickelt werde, teilte Team-Vivendi-Geschäftsführer Volker Schlüschen auf SN-Anfrage mit. Über den Kaufpreis machten beide Seiten keine Angaben.

Christian Manke, Geschäftsführer der gleichnamigen Bauträgergesellschaft, spricht von einer „einzigartigen Lage“ des Grundstücks. „Wir wollen dazu beitragen, dass das Quartier noch schöner wird.“ Manke nimmt dabei Abstand von Team Vivendis ursprünglichen Plänen für das Fabrikhof-Ensemble. „Das entspricht nicht unseren Vorstellungen“, sagt er. Das U-förmig angedachte Hauptgebäude sei ihm zu massiv. „Wir werden das luftiger und lockerer gestalten“, so Manke. Wie genau die vier vorgesehenen Baukörper aussehen werden, könne er allerdings noch nicht sagen. Seine Architekten hätten erst in dieser Woche mit den Planungen angefangen. Der vorhandene Bebauungsplan sieht für die Gebäude überwiegend drei Geschosse mit Staffelgeschoss vor.

Entstehen solle ein Mix aus Eigentums- und Mietwohnungen, erklärt Manke. Als Baubeginn avisiert er das Frühjahr 2018. Zwei Jahre später könnten die ersten Bewohner auf ihrem Balkon sitzen und die Aussicht auf die Schlei genießen.

Die Firma Manke mit heute rund 50 Mitarbeitern ist seit 57 Jahren am Markt – hauptsächlich in der Hamburger Metropolregion sowie an der Ostseeküste. Auf die Schleswiger Freiheit habe er aber schon 2009 ein Auge geworfen, berichtet Christian Manke. „Damals wollte ich Herrn Schlüschen schon Grundstücke abkaufen. Wir sind aber nicht zueinander gekommen.“ Er habe die Entwicklung des neuen Stadtteils seither aber stets weiter beobachtet, bis es nun schließlich doch zu einem Vertragsabschluss gekommen ist.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

D-34626 Neukirchen-Knüll
D-64832 Babenhausen (Hessen) Amtsgasse
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt