aqua
luftfederung

Griechenland Bargeld Info


piloteur am 28 Jun 2015 15:09:04

Nur zur Info : Ein Hinweis des Auswärtigen Amtes.

Aktueller Hinweis
In Griechenland kann es bei der Bargeldversorgung zu erheblichen Wartezeiten kommen, auch zu Engpässen beispielsweise bei der Ausstattung der Automaten mit Bargeld. Reisenden nach Griechenland wird geraten, sich vor der Reise mit ausreichend Bargeld zu versorgen und sich zur Lageentwicklung über diese Reisehinweise und die Medien informiert zu halten. Die Reisehinweise werden bei Bedarf aktualisiert.

--> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 28 Jun 2015 15:24:10

Ich habe eben N24 gesehen,vor Bankautomaten standen Menschen schlange,es kann heikel werden wenn man nicht genügend Bargeld hat und der Tank möglichst voll ist.

Arno

bonjourelfie am 28 Jun 2015 22:17:17

Vielleicht kann mal jemand berichten, der gerade in Griechenland ist? Ich glaub wir müssen unsere Pläne für den Herbst überdenken. ..
LgElfie

Alkoven78 am 28 Jun 2015 22:34:24

Wo ist das Problem ???
Ich bin grieche, fahre jedes Jahr runter und zahle einkaufe und tanke immer mit EC .
Ok bargeld nehm ich naturich auch mit aber es helt mich nicht davon ab nach Griechenland zu fahren

OscRa am 28 Jun 2015 23:35:43

Glaube nicht das eine Kredit-Karte oder EC-Karte einer deutschen Bank nicht bedient wird. Betroffen sind doch die griechische Banken, nicht die anderen.
In meinen Augen eine Panikmache die unsere Medien sehr gerne verbreiten. Propaganda ist das Wichtigste um Menschen zu lenken.

Ich nehme so oder so immer genug Bargeld mit, kann man in so einem WoMo sehr gut an mehreren Stellen verstecken. Problem erkannt, Problem gelöst. Hat sogar in Brasilien funktioniert obwohl kein WoMo mit gewesen ist.

, Oskar

volki am 29 Jun 2015 00:43:42

OscRa hat geschrieben:Glaube nicht das eine Kredit-Karte oder EC-Karte einer deutschen Bank nicht bedient wird. Betroffen sind doch die griechische Banken, nicht die anderen. In meinen Augen eine Panikmache die unsere Medien sehr gerne verbreiten. Propaganda ist das Wichtigste um Menschen zu lenken. , Oskar

SOOOO einfach ist es auch nicht.
EC-Karte bedingt eine Online-Verbindung vom Bankomat zu der Herausgeber-Bank, zB ob die Karte gesperrt ist. Wenn aber die Banken 6 Tage geschlossen sind?
Um einen Bankomaten mit Noten zu befüllen, brauchte es genügend Noten-Geld in Euro. Wenn jeder Tag bald 1 Milliarde bar an Euro-Noten bezogen wird und die die Europ. Zentralbank nicht weiteres Notengeld, per Flugzeug, täglich anliefert, gehen die Noten zum Wieder-befüllen der Bankomaten aus. Die vorher bezogenen Euro-Noten kommen ja nicht gleich wieder in den Umlauf, sondern werden gehortet, also fehlen zu Nachfüllen.

Es mag ja sein, dass es in Athen "Auslandbanken" gibt, aber ich habe noch nirgend einen Nicht-Griechische Bank-Bankomaten gesehen

Auch wenn der "GR-Schnorri" bei Günter Jauch heute Abend das Gegenteil behaupte hat, wenn die Banken geschlossen sind, klappt das auch nicht mit den Kreditkarten, die ja immer eine griechische Partner-Bank als "Zwischenhändler" haben, zB Alfabank. Zumindest war das bei allen Belegen so, die ich vor 1 Monat bei Gebrauch meiner Visa oder Master-Karte bekommen habe

Ich habe schon seit Monaten geraten:
Keine Panik, Griechenland ist immer noch ein Reiseland, aber..........................

Mehr Bargeld mitnehmen und den Tank so weit gefüllt halten, dass in eines der Nachbar-Länder "geflüchtet" werden kann.
Albanien beginnt 30 km hinter Igoumenitsa oder 70 km ab Ioaninna
Mazedonien ist nur 70 km von Thessaloniki entfernt

mwdd am 29 Jun 2015 10:45:48

volki hat geschrieben:...
EC-Karte bedingt eine Online-Verbindung vom Bankomat zu der Herausgeber-Bank, zB ob die Karte gesperrt ist. Wenn aber die Banken 6 Tage geschlossen sind?
...


Für die "Online-Verbindung" ist es völlig egal, ob und wie lange Banken geschlossen sind.

volki hat geschrieben:...
... der "GR-Schnorri" bei Günter Jauch ...


Willst Du helfen oder hetzen?

volki hat geschrieben:klappt das auch nicht mit den Kreditkarten, die ja immer eine griechische Partner-Bank als "Zwischenhändler" haben, zB Alfabank. Zumindest war das bei allen Belegen so, die ich vor 1 Monat bei Gebrauch meiner Visa oder Master-Karte bekommen habe


Es gibt keinen "Zwischenhändler", sondern nur den Automatenbetreiber, das Kreditkartenunternehmen und die kartenausstellende Bank. Die Belege weisen den Automatenbetreiber aus.

brawo1 am 29 Jun 2015 11:19:10

OscRa hat geschrieben:Glaube nicht das eine Kredit-Karte oder EC-Karte einer deutschen Bank nicht bedient wird. Betroffen sind doch die griechische Banken, nicht die anderen.

Was bringt mir meine deutsche Karte, wenn der Bankautomat kein Geld mehr ausspuckt, weil die Bank den Automaten nicht mehr mit Euros füttern kann, oder habe ich etwas falsch verstanden?

Schnecke am 29 Jun 2015 11:19:48

Wir sind im Moment in Griechenland. Wie es in den großen Städten ist, kann ich nicht beurteilen. Auf dem Land ist gespannte Ruhe , die Gastfreundschaft nach wie vor unverändert. Wir haben mit Bargeld vorgesorgt - auch wenn ich mit meiner ausländischen Kreditkarte problemlos Geld bekomme, so möchte ich mich doch ungern in die Schlange der Einheimischen einreihen, die nur wenig Geld abheben können.
Wir genießen unseren Urlaub hier in GR, werden die Lage jedoch genau beobachten.
,
Elke

OscRa am 29 Jun 2015 11:49:55

OscRa hat geschrieben:klappt das auch nicht mit den Kreditkarten, die ja immer eine griechische Partner-Bank als "Zwischenhändler" haben, zB Alfabank. Zumindest war das bei allen Belegen so, die ich vor 1 Monat bei Gebrauch meiner Visa oder Master-Karte bekommen habe


Das habe ich nicht geschrieben, da ist was durcheinander gekommen mit den Zitaten. Bitte ändern.

, Oskar

Acki am 29 Jun 2015 11:53:01

brawo1 hat geschrieben:Was bringt mir meine deutsche Karte, wenn der Bankautomat kein Geld mehr ausspuckt, weil die Bank den Automaten nicht mehr mit Euros füttern kann, oder habe ich etwas falsch verstanden?

Aktuelle Information heute Morgen in "unserem" Radio von Touristikexperte vor Ort:
Heute funktionieren viele Bankomaten nicht!
Ab Dienstag (Morgen) wieder Normalbetrieb für ausländische Karten (Touristen).
Für Griechen maximal 60 Euro pro Tag.

mwdd am 29 Jun 2015 12:20:11

OscRa hat geschrieben:...
Das habe ich nicht geschrieben, da ist was durcheinander gekommen mit den Zitaten. Bitte ändern.
, Oskar


Du hast Recht, entschuldige bitte.
Aber wie kann ich den Beitrag editieren?

OscRa am 29 Jun 2015 14:16:27

Ein Admin kann so was.

Alkoven78 am 29 Jun 2015 17:03:03

Was willst du mit barggeld wenn es eh nichts zu kaufen gibt.

Bild"

Acki am 29 Jun 2015 17:14:34

Hier würde ich auch nicht primär einkaufen, wenn ich in GR wäre.
Ich denke, in den Geschäften und Märkten der Einheimischen gibt es sicher was frisches!
Und damit auch ein wenig Unterstützung für die Bevölkerung ...

mwdd am 30 Jun 2015 08:20:03

Acki hat geschrieben:...
Ich denke, in den Geschäften und Märkten der Einheimischen gibt es sicher was frisches!
Und damit auch ein wenig Unterstützung für die Bevölkerung ...


Auch in den Landesablegern der europaweit tätigen Discounter arbeiten Griechen, werden Produkte aus Griechenland verkauft und es werden in Griechenland Steuern gezahlt. (Auch) Deswegen kaufen die Einheimischen dort sehr gern ein.
Laut der Korrepondentin im DLF gestern sind die Regale in den Läden übrigens voll.

Lancelot am 30 Jun 2015 09:37:42

Acki hat geschrieben: Ich denke, in den Geschäften und Märkten der Einheimischen gibt es sicher was frisches!


Wir haben gestern mit Freunden, die gerade von 3 Monaten GR zurück sind, darüber gesprochen ...

Klar : in den großen Städten gibt´s Supermärkte, die sind "voll". Allen voran wohl LIDL.
Aber : in kleinen Städten, Dörfern und Tourigegenden sieht´s ganz mager aus. Die Märkte stehen da, ganz wenig Ware wird angeboten, viele Bäcker/Metzger verkaufen nur auf Vorbestellung, Kneipen sehr oft geschlossen, auch gute Restaurants nur mit 2 oder 3 Tischen besetzt ...

Unsere Freunde sagen : (fast) ein wenig beängstigend, jedenfalls ein dramatischer Wandel zu ihrem letzten Besuch in 2012 dort ... die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

BernhardK am 01 Jul 2015 15:03:11

Wir sind gerade in Griechenland. Von einer Krise kann man eigentlich nichts spüren. Das Problem an den Geldautomaten ist wohl der, dass die Griechen selbst nur 60 Euro abheben können. Den Banken gehen somit die kleinen Geldscheine aus. Leere Regale in den Geschäften haben wir noch nicht gesehen. Wir haben ohne Probleme mit Kreditkarte bzw. EC- Karte bezahlt.
Ich kann nur sagen, nehmt für alle Fälle genug Bargeld mit und fahrt nach Griechenland. Der Tourismus wird gebraucht, man muss auch vor niemanden Angst haben.

loetzi am 03 Jul 2015 11:01:34

Hallo BernhardK

schön das alles immer noch gut läuft und du auch ganz entspannt darüber berichtest. Wir fahren in 3,5 Wochen über Ancona nach Patras und machen uns eigentlich auch keine Gedanken. Wäre toll wenn du weiterhin berichtest wie es aktuell so aussieht damit wir uns entsprechend mit dem Bargeld vorbereiten können. Wenn es so wie du schreibst möglich ist mit ec-Karte zu bezahlen ( speziell beim Einkauf , Tankstellen etc. ) ist doch alles gut ! Wünsche dir noch ne tolle Zeit !!! Wo treibst du dich denn aktuell rum ??

LG loetzi

BernhardK am 03 Jul 2015 14:33:31

Hallo Loetzi !
Morgen geht leider unsere Fähre von Patras zurück nach Ancona. Noch stehen wir auf Ionion Beach, bei Glifa. Wir sind über das Fernsehen bestens über die Lage in Griechenland informiert. Von einer Krise spüren wir hier absolut nichts. Den Campingplatz habe ich wie immer mit Visa bezahlt. Vermutlich sieht es in Athen anders aus als in den Kleinstätten. Es gibt keinen Grund nicht nach Griechenland zu fahren, man sollte wohl etwas mehr Bargeld als sonst mitnehmen, obwohl wir keinerlei Schwierigkeiten hatten mit Karte zu bezahlen. Weder beim Tanken, die Maut von der Riosbrücke oder bei Lidl.
Man kann auch alles an Lebensmittel kaufen, die Regale sind voll gefüllt.
Wir sind jetzt 5 Wochen in Griechenland, und es war wie immer, alle sind freundlich, keinerlei Anfeindung.

geloni am 11 Jul 2015 21:27:27

Seit 10 Wochen bin ich nun auf dem Süd-Peloponnes, und ich habe die Entwicklung natürlich genau verfolgt. Bisher habe ich, allen Unkenrufen zum Trotz, keinerlei Probleme beim Einkauf von Gütern des täglichen Bedarfs gehabt. Die Supermärkte und Einzelhändler sind gut sortiert, noch ist kein Mangel erkennbar.
Wartezeiten an Geldautomaten muss man allerdings akzeptieren, die Länge der Warteschlangen variiert stark: Während des Vormittags 5-15 Leute, während der Siesta zwischen 15 und 17.30Uhr kaum/keine Wartezeiten. Mit EC-Karte bekommt man mindestens 300 €
In den großen Städten mag das anders sein, hier in der Provinz ist die Situation noch relativ entspannt. Allerdings zeigt sich bei den Griechen eine deutliche Zurückhaltung bei Restaurant-Besuchen, und auch der innergriechische Tourismus ist stark zurück gegangen.

geloni

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Lampenfieber vor der ersten Fahrt
Gasadapter
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt