Caravan
cw

Ein Anti-Kipp-Gummiband im Schrank??


marenralf am 28 Mär 2017 12:05:55

Hallo zusammen,

ein entfernter Bekannter hat in seinen Badezimmerschränken so ein Gummiband an den Schrankinnenwänden angeklebt.
Dann fallen einem nach längerer Fahrt nicht immer die hohen Behälter, wie Creme, Duschgel und Haarspray entgegen.
Jetzt habe ich da mal gegoogelt, konnte dazu jedoch nichts finden. Hat mir jemand eine Einkaufsquelle?
die Gummibänder werden an den Seitenwänden festgeklebt und evtl verschraubt? so genau habe ich mir das damals nicht angeschaut.

Helmchen am 28 Mär 2017 12:44:20

Geht vielleicht aus sowas? --> Link Die gibt es in 2 Längen und 2 Farben, kein schrauben, einfach einklemmen. Wir kommen bestens damit klar.

tweiner am 28 Mär 2017 13:05:22

Hallo,
die sind ganz einfach selbst gemacht - und passen dann auch von der Länge.
Was du brauchst:
1x guter Baumarkt
1x Kabelzange für (Elektro-) Kabeloese
2x Kabeloese, dazu passend:
1x Gummiband, am besten mit Gewebeummantelung (gibt es auch beim Baumarkt)
2x Schrauben und dazu natürlich einen Schraubendreher.

und schon kann das losgehen :-)
Am besten das Gummiband durch die Kabeloese ziehen und einen Knoten (auf Seite der Schraube) setzen.

gruß Thomas

ToMTuR.de am 28 Mär 2017 13:19:51

Wir haben uns Kunststoffbehälter in die Schränke gestellt, aber das war ja nicht die Frage... :)

Im letzten Jahr habe ich in einem WoMo eine Lösung gesehen, die bestand aus einem breiten Gummiband (gibt es in vielen Farben und Breiten) und Linsenkopfschrauben in Edelstahl, ganz simpel in Abständen im Schrank festgeschraubt. Sah schick aus und praktisch.

VG Harriet

Ganzalleinunterhalter am 28 Mär 2017 14:53:57

Ich hatte vor dem selben Problem gestanden und wollte ursprünglich auch dünne Expanderschnur verwenden.
Habe mich zu zwei dünnen Acryscheiben entschieden, diese habe ich in zwei Führungen rechts und links an der Schrankwand eingelassen ( ganz dünner Kabelkanal ohne Deckel als seitliche Führung )
Die Scheiben decken etwa das untere viertel der Höhe ab.
Der Vorteil, es schützt auch kleiner Dinge vor dem herausfallen.

Hab ich jetzt schon 2 Jahre im Einsatz, seither nichts mehr nach der Fahrt entgegengefallen






KaeptnBlaubaer am 28 Mär 2017 18:58:26

Ich hab Tischtennisnetze mit Klettband drin. Unterwegs und nach der Ankunft schützen sie die Dinge vorm Rausfallen, stehen wir länger, mach ich sie ab.

Bild

tantefrieda am 28 Mär 2017 19:04:29

Wir haben mittlerweile in allen Schränken und im Kühlschrank Barkeeper in Benutzung und das hat sich super bewährt.
Es fällt nichts mehr raus und dennoch kann man jederzeit alles einfach und problemlos entnehmen.

--> Link

gembrasil am 28 Mär 2017 22:52:05

ansonsten Gummiseil z.B. bei Drachenmarkt.de

geralds am 28 Mär 2017 22:55:17

Da haben sich ja viele eine Lösung einfallen lassen. Da fragt man sich warum insbesondere in Badschränken nicht etwas von den Herstellern vorgesehen wird.

Meine Lösung sieht so aus.



In die Seiten Löcher gesenkt (nicht durch gebohrt) und Stäbe aus Glasfaser eingespannt (die hatte ich noch im Keller rumliegen).

RichyG am 28 Mär 2017 22:59:23

Hallo Horst,
tolle Lösung mit Deinem Kabelkanal und dem Plexiglas. Werd ich mir merken, denn so was kann man immer wieder brauchen :daumen2:

jazzfriend am 29 Mär 2017 07:09:38

Ich habe in unserem Forster, diese Dinge benutzt:
--> Link

--> Link
--> Link

Klaus

Thoddie am 29 Mär 2017 09:58:17

geralds hat geschrieben:... Da fragt man sich warum insbesondere in Badschränken nicht etwas von den Herstellern vorgesehen wird...

Weinsberg hat das im aktuellen [PEPPER] realisiert:
Bild

RichyG am 29 Mär 2017 10:04:58

Das gab es auch schon im nicht-aktuellen CaraCompact von 2015 :wink:
Aber über der Küche besteht leider noch immer Absturzgefahr :?

Thoddie am 29 Mär 2017 10:12:15

RichyG hat geschrieben:Das gab es auch schon im nicht-aktuellen CaraCompact von 2015 :wink:
Aber über der Küche besteht leider noch immer Absturzgefahr :?

Weinsberg ist da offensichtlich dichter "am Puls der Zeit".
Für die Küche habe ich jetzt reichlich Anregungen, werden uns vermutlich den "Bartender"/Gardinenstange montieren.
Das geht am schnellsten und ist ohne Bastel-, Bau-, Fräs-, Säge-, Feil-, Tacker-, Niet-, Schraub-, Nagel- und Klebearbeiten ein- und wieder ausgebaut.

RichyG am 29 Mär 2017 10:17:51

Aber die Sache mit dem Plexiglas und den Führungen aus Kabelkanal hat schon was elegantes :wink:
Würde gut zu unseren Weinsberg-Luxuswohnmobilen passen :wink:

KaeptnBlaubaer am 30 Mär 2017 11:44:11

Mich würde bei den fest installierten Wänden vorne, auch wenn sie aus Plexiglas sind, immer stören, dass ich die Gegenstände da drüber fummeln müsste. Ich finde eine Lösung, die man vor Ort entfernen und problemlos irgendwo hin stauen kann, deutlich angenehmer. Aber - jede Jeck ist anders.

Thoddie am 30 Mär 2017 12:43:12

Das ist doch das Wunderbare hier: Du bekommst Hilfe, Tipps und Erfahrungswerte ohne Ende! Letztendlich musst du dich nur noch für eine Lösung entscheiden.
Was schwer genug ist. Zum Thema "Regal in Heckgarage" bin ich zur Zeit total überfordert. Aber ich schweife ab.

rkopka am 30 Mär 2017 12:51:30

KaeptnBlaubaer hat geschrieben:Mich würde bei den fest installierten Wänden vorne, auch wenn sie aus Plexiglas sind, immer stören, dass ich die Gegenstände da drüber fummeln müsste. Ich finde eine Lösung, die man vor Ort entfernen und problemlos irgendwo hin stauen kann, deutlich angenehmer.

Mich würde eher die Biegsamkeit des Materials etwas beunruhigen. Wenn man nicht was ziemlich dickes nimmt, biegt es sich leicht. Außerdem dürfte man das Teil leicht rausnehmen können ? Andererseits muß man es dann wieder wo verstauen und vor der Abfahrt darf man nicht vergessen, es wieder zu montieren.

Den Streifen kann man wohl recht niedrig lassen. Zumindest wenn es nur darum geht, daß die Sachen nicht rausfallen, wenn man aufmacht. Während der Fahrt werden sie ja durch die Kastentür gehalten. Schlimmstenfalls liegen sie dann schräg auf dem Streifen. Und allgemein sollte da sowieso nicht viel Luft sein, da sonst alles herumkugelt.

Futuristische Idee: beim Losfahren wird von der Tür her ein Lufsack aufgeblasen, der alle im Inneren nach hinten drückt. Damit braucht man sich nicht mehr um den Inhalt kümmern.

Oder etwas realistischer: man spannt mehrere Gummiseile wie ein Netz (aber nicht verbunden; wie macht man es vorne ?). Die Sachen werden jeweils in eine Öffnung gestellt.

RK

Ganzalleinunterhalter am 30 Mär 2017 14:05:39

rkopka hat geschrieben:
Den Streifen kann man wohl recht niedrig lassen. Zumindest wenn es nur darum geht, daß die Sachen nicht rausfallen, wenn man aufmacht. Während der Fahrt werden sie ja durch die Kastentür gehalten.


Genau so verhält es sich bei mir - und seitdem nichts mehr gefallen.
Bezüglich durchbiegen der Acrylscheibe könnte man auch noch am Regalboden in der Mitte ein kleines Stück dieses selbstklebenden Kabelkanal anbringen - sah bei mir bisher keine Notwendigkeit. Auch ist es keine Fummelei die Sachen hinter der Scheibe hervorzuholen.

Hatte halt immer die Sorge, dass irgend etwas schweres nach unten schlägt und die Toilette, Waschbecken oder Duschwanne zu Schaden bringt.

bernie8 am 30 Mär 2017 15:51:51

Hallo,

Bei uns war es eine Dose mit Vitaminpillen.
Jedes Mal wenn man die Klappe öffnete fiel die heraus und traf unseren armen Hund, der in der Dinette lag.
Das war so "täglich grüßt das Murmeltier" :D

CCHT am 31 Mär 2017 08:24:44

geralds hat geschrieben:
Meine Lösung sieht so aus.





Schöne Lösung! Aber muss ich mich jetzt als Schmutzfink fühlen? Dein Schrank ist ja fast ein halber Drogeriemarkt! :wink:
Für die flachen Sachen ist die Plexi-Lösung von Horst natürlich auch gut geeignet.

Gruß
Christoph

geralds am 31 Mär 2017 09:59:49

Hallo Christoph,

da wir beide in Rente sind und auch schon mal länger unterwegs sind sorgt meine Holde schon manchmal großzügig vor. Und einem Sonderangebot wird auch nicht immer widerstanden. Ach ja, was zu Hause "fast leer" ist kommt auch mit "das brauchen wir unterwegs auf". So sammelt sich halt das eine oder andere an. :D
Und man lernt ja auch in über 40 Jahren Ehe, in welche Sachen man sich am besten nicht einmischt. :ja:

Die flachen Sachen fallen eigentlich nicht heraus, die werden unterwegs von der Tür aufgehalten. Es sind eher die hohen Sachen die kippen und beim Öffnen heraus purzeln.

Gruß Gerald

Ganzalleinunterhalter am 31 Mär 2017 10:14:38

Für diejenigen die meine Version als Anregung umsetzen wollen , habe mal weitere Bilder von der Gesamtansicht gemacht.
Der Kabelkanal ist von MARLEY - Minikanal 8x6mm und eignet sich für Acrlyglas von 4-5mm, im Baumakt bei den Elektroinstallationsartikeln erhältlich.
Der Acrylglasstreifen hat eine Höhe von 5 cm





marenralf am 09 Apr 2017 09:37:38

Super Feedback von allen...
Da kann ich mir mal Gedanken machen....Danke an alle
Viele Grüße
Ralf

GB63 am 09 Apr 2017 09:44:07

Danke für den Hinweis welcher Kabelkanal.
Jetzt darf mein Göttergatte wieder basteln :mrgreen: Bad wird neu gestylt.

rkopka am 01 Jun 2017 23:56:55

Ich habs jetzt auch gebastelt.
Bild

Den kleinen Kabelkanal konnte ich hier nicht bekommen. Das "Kunstglas" hat nur 3mm. Das geht aber mit einem 10x10mm Kanal, wenn man die Verschlußzunge hineinbiegt und vom Rest den vorstehenden Teil abschneidet. Die Zunge drückt dann auf das Glas. Das ließ sich übrigen sehr einfach und sauber schneiden mit einem Dremel Trio - eine Art kleinere handlichere Oberfräse.

Ich habe 7cm genommen, womit es schwer einzulegen ist. Von oben ging es nicht. Also habe ich es gebogen und von vorne reingesteckt. Zum Glück ist es dabei nicht gebrochen.

RK

Tinduck am 02 Jun 2017 08:48:58

geralds hat geschrieben:Da haben sich ja viele eine Lösung einfallen lassen. Da fragt man sich warum insbesondere in Badschränken nicht etwas von den Herstellern vorgesehen wird.


Kommt ganz auf den Hersteller an, in unserem Badschrank haben alle 3 Regale ca. 40 mm hohe Schlingerleisten, da fällt nix raus, es sei denn, man stapelt hoch :D

bis denn,

Uwe

xbmcg am 02 Jun 2017 09:05:04

Ich hab mir einen kleinen Einsatz mit Unterteilung aus Sperrholz gebaut, den ich einfach in das Fach einlege.
Dann kollert nichts mehr herum. Die anderen Fächer in den Klappen haben Einlegeböden aus dünnem Sperrholz
bekommen mit einer Alu- Winkelschiene als Abschluß:

Bild
Bild

Die Gummiband -Lösung hab ich in der "Bibliothek"

Bild

Bodimobil am 02 Jun 2017 09:16:14

Tinduck hat geschrieben:Kommt ganz auf den Hersteller an, in unserem Badschrank haben alle 3 Regale ca. 40 mm hohe Schlingerleisten, da fällt nix raus, es sei denn, man stapelt hoch :D

bis denn,

Uwe


Genauso bei unserem.
Wahrscheinlich kommt heutzutage so manches Fahrzeug mit serienmäßigen Schrankeinbauten bzw. Unterteilungen nicht mehr unter die 3,5t :versteck:

Und der Badezimmerschrank darf erst am Zielort gefüllt werden wie es ja auch bei vielen Wassertanks ist.

Gruß
Andreas

Tinduck am 02 Jun 2017 10:17:06

Bodimobil hat geschrieben:Und der Badezimmerschrank darf erst am Zielort gefüllt werden wie es ja auch bei vielen Wassertanks ist.

Gruß
Andreas


Genau betrachtet, kann man die Möbel ja auch per Spedition vorschicken und dann am Zielort reinschrauben. Frau und Kinder fliegen hinterher, so klappts bestimmt mit den 3,5 Tonnen :D

bis denn,

Uwe

rkopka am 29 Mai 2018 09:55:14

rkopka hat geschrieben:Den kleinen Kabelkanal konnte ich hier nicht bekommen. Das "Kunstglas" hat nur 3mm. Das geht aber mit einem 10x10mm Kanal, wenn man die Verschlußzunge hineinbiegt und vom Rest den vorstehenden Teil abschneidet. Die Zunge drückt dann auf das Glas.

Leider hat der geklebte Kabelkanal nicht lang gehalten. Ich habe überlegt ihn zu verschrauben, bin dann aber zu einer anderen Lösung gekommen.
Bild
Das war im 3D-Druck schnell gemacht. Die Farbe paßt nicht ganz, aber immerhin braun. Montage mit Schrauben.

RK

Ganzalleinunterhalter am 29 Mai 2018 22:44:54

:daumen2: das ist doch mal eine Profilösung

rkopka am 29 Mai 2018 23:03:13

rkopka hat geschrieben:Das war im 3D-Druck schnell gemacht.

--> Link

RK

Elgeba am 30 Mai 2018 00:24:22

Es gibt einstellbare Klemmstangen mit denen man Gegenstände in Schränken sichern kann,ich verwende die auch und bin sehr zufrieden.


Gruß Bernd

rkopka am 30 Mai 2018 00:28:20

Elgeba hat geschrieben:Es gibt einstellbare Klemmstangen mit denen man Gegenstände in Schränken sichern kann,ich verwende die auch und bin sehr zufrieden.

Die habe ich auch an einigen Stellen. Sie nutzen aber nichts, wenn dort sowohl hohe Gegenstände als auch recht flache drin sind und es keine Leiste zum Stoppen gibt. Außer man pflastert die Öffnung zu damit.

RK

Elgeba am 30 Mai 2018 00:54:51

Ich verwende in zwei Schränken zwei dieser Spreizstangen wegen des von Dir schon beschriebenen Problems.


Gruß Bernd

WomoHexe am 02 Jun 2018 20:42:38

dann google mal nach
KiiPER MiNi

die netzten dir was. Gibt es für alle möglichen Bereiche im Womo.

Gruß und schöne Ordnung
WomoHexe

wocaraft am 03 Jun 2018 19:12:14

Die eine oder andere der hier dargestellten Sicherungen haben wir auch schon getestet. Unter dem Strich bleibt für uns nur die Lösung: Jedes Fach / Ablage wird immer mit den gleichen Utensilien voll gestellt. Bei uns fällt nichts um oder raus............

Gruß Wolfgang

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Omnistore 9200 Elektroantrieb nachrüsten
Unbekanntes Zubehör Challenger Genesis 43
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt