halsbonbon am 27 Apr 2017 18:26:01

Hallo!

Schöner Umbau!

Wie und wo hast Du denn die knapp 60kg Batterie befestigt?

Gruß,
René

dombolino am 28 Apr 2017 15:28:24

Wie man auf dem ersten Bild sieht, war die Originale mit Gurt am Bodenbrett gesichert.

Das hilf natürlich echt nur sehr begrenzt.

Hab daher an der Bodenplatte Stopper angeschaubt damit sie nicht rutschen kann, und überlege noch ob ich den Gurt überhaupt wieder dran mache.

dombolino am 28 Apr 2017 19:23:13

Danke Alf.

Aber das Fraron war mir doch ein bisschen zu teuer. Hab nach netter Rücksprache mit den Junx von Winner jetzt das Loadchamp LC20.0 besorgt
--> Link

Das macht automatisch die Entsulfatierungsladungen und an Landstrom hab ich ja keine Eile und die 20A reichen dann auch aus. Unschlagbarer Preis by the way.

Das LC kann dauerhaft angeschlossen werden und ich werde vom Einbau berichten.
Hab da schon ne Idee wo das noch hinkann ;D

Gruß dombolino

thomas56 am 28 Apr 2017 19:31:01

baust du da noch Ventilatoren ein, oder wie kommt die Abwärme da raus?

KudlWackerl am 28 Apr 2017 19:31:52

Das Paco aka Loadchamp 20 A habe ich auch hier, irgendwo findest du von mir einen ausführlichen Test dazu. Halte ich nicht für Womo Einbau geeignet.

Benutze ich nur für ausgebaute offene Batterien. Da kocht schon mal was über.

Grüße, Alf

dombolino am 28 Apr 2017 22:34:55

Hallo Alf,

auf meine Frage ob ich das LC20 im Womo verbauen kann und dauerhaft angeklemmt lassen könnte, antworteten die Winner Junx:

das ist richtig Sie können das Loadchamp dauerhaft angeschlossen lassen.

Das Loadchamp prüft den Innenwiederstand der Batterie und auf Grund dessen wird automatisch die Entsulfatierungsladung gestartet.

Wir empfehlen vielen Kunde welche Batterien einlagern und nicht verwenden, das Loadchamp angeschloßen zu lassen.


Werde trotzdem mal nach Deinem Bericht suchen, Danke.

Hallo thomas56, bis jetzt wurde da noch nix warm, hab da aber auch schon drüber gegrübelt und werde evtl. kleine Öffnung und Mini-Ventilator nachrüsten.

Gruss dombolino

dombolino am 01 Mai 2017 21:48:55

Lieber Alf, Du hattest mal wieder Recht.

Das Loadchamp ist gelinde gesagt Grütze und geht zurück.

Die Winner war runter auf 12,2V (lt. Wechselrichter Kapazität 50%) und das LC lud in Hauptladung als auch in Absorption mit sagenumwobenen 14,0V !!! Dann behauptete es nach nur 1Std fertig geladen. Eine Entsulfatierungsladung hat es törlich nicht durchgeführt, ist auch doof das nicht steuern zu können.

Das Ladegerät in meinem Wechselrichter läd ja schon mit 14,5V und sagt Batt erst bei 75% und lädt gerade fröhlich weiter.

Werde dann doch Fraron anrufen und mir das BLG30M12V kaufen --> Link

Selber essen macht stark und lernen durch Schmerzen. :lach:


PS: rolfblock, die Kabel sind 2x16 qmm, also ausreichend, wurden auch so mitgeliefert.

flo16v am 22 Jul 2017 07:55:36

Moin,

Nutzt du das integrierte LG des WR häufig ?

Mir ist aufgefallen das bei betrieb des Ladegeräts die Lüfter in Intervallen anspringen.

Das ist besonders nachts sehr nervig.

Ist das bei dir auch so ?

Gruß flo

dombolino am 22 Jul 2017 13:50:51

Hallo flo

das integrierte Ladegerät nutze ich gar nicht mehr, da es meine Winner Solar 280Ah nicht mit 14,6V oder mehr laden kann.

Ich hab ein Fraron Ladegerät eingebaut --> Link

Und den WR so verschaltet das ich ihn von Landstrom trennen kann, somit bleibt auch nachts der Lüfter aus :ja:

Gruß dombolino

flo16v am 22 Jul 2017 14:20:34

Hi,

Aber sobald du landstrom anlegst um die interne Vorrang Schaltung zu nutzen fängt das interne Ladegerät doch an zu laden?

Oder nutzt die nvs auch nicht ? :-)

Gruß flo

dombolino am 22 Jul 2017 15:23:47

Die NVS greift nur für Spülmaschine und Senseo.

Wenn ich eins von beidem einsetze dann schalte ich den WR auf Landstrom. Und nachts eben aus.

flo16v am 22 Jul 2017 16:20:19

Hm...

Also trennst du den WR separat vom landstrom denn sonst lädt das Interne Ladegerät auch im ausgeschalteten Zustand.

Ist auch ne Möglichkeit aber irgendwie nicht im Sinne des Erfinders.

Meiner Meinung nach sollten die Lüfter beim Laden mit geringen Strom nicht anspringen. Mein vorheriges LG mit derselben Leistung hat nichtmal Lüfter :-)

Ich werd das nochmal ausgiebig prüfen und mich zur Not an den Lieferanten wenden

Gruß flo

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wechselrichter zum Dumpingpreis
Stromerzeuger FME 1000 springt nicht an
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt