Dometic
anhaengerkupplung

Steckverbinder für portables Modul?


mansch am 22 Feb 2018 19:16:16

Hallo,

ich überlege, ob ich nicht (erstmal) nur ein portables Faltmodul einsetze und (noch) nichts auf das Dach baue...

Was kann man sinnvoll als Stecker/(Einbau-)Buchse-Kombination für den Anschluß nehmen?
100W Modul mit theor. 6A bei 18V mal angenommen...

Ich habe bei mal schnell Suchen so Ideen wie Zigarettenanzünder-Dose, oder XLR-Stecker gesehen. Das eine scheint mir nicht so recht sicher bzgl. Fehlnutzung, das andere finde ich für 6A-"heiß" doch nicht so doll.
Aber eben eine feste Buchse einbauen und dann das Kabel anstecken können bei Nutzung des Moduls scheint mir sinnvoller ggü. Kabel fest anschließen und "unter den Sitz" stopfen.

Danke!
Manni

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

IchBinsWieder am 22 Feb 2018 19:23:59

Hallo Manni,


ich würde den hier --> Link nehmen.

Administrator am 22 Feb 2018 19:53:31

spottbillig, verpolungssicher und bis 20A --> Link

malefiz am 22 Feb 2018 20:41:47

Mein Vorschlag kann da nicht ganz mithalten - nur 16 A DC.
IP67
Gebe mal bei reichelt.de ca-serie ein.
Abdeckkappe für bordseitigen Anschluss nicht vergessen.

good wireworking
Manfred

Looloo am 23 Feb 2018 19:31:57

Guten Abend,
Ich würde diese hier nehmen

--> Link

Lorenz

Inselmann am 23 Feb 2018 19:38:27

IchBinsWieder hat geschrieben:Hallo Manni,


ich würde den hier --> Link nehmen.


Eur 33 fuer nen Stecker? :roll:

IchBinsWieder am 23 Feb 2018 20:26:48

Inselmann hat geschrieben:Eur 33 fuer nen Stecker? :roll:


krass ne ... SVB steht für Yachtzubehör ... Der durchschnittl. Captain gibt wohl gerne Geld aus.

Mit einer 5sec-Suche kommt man schon auf 15€ --> Link. Ich finde das System halt echt cool. --> Link. Wäre damals meine Wahl geworden. Bin dann aber auf feste Montage gegangen. Hätte natürlich nicht bei SVB bestellt. ;D

Trashy am 23 Feb 2018 21:03:12

Oder was aus der gelben CEE Serie

In dieser Art

mansch am 24 Feb 2018 12:10:29

Tja, die MagCode-Teile gefallen mir auch, aber... Leider nichts mit 15€ :( , das ist nur die Buchse, der Stecker kostet nochmal 15€ und dann noch 5€Porto. :eek:

Was haltet ihr von Anderson oder Neutrik?

Manni

dirkd am 24 Feb 2018 12:52:12

Gerade gestern habe ich mein RM vom Händler abgeholt. Für ein Faltpanel sollte ein guter Anschluß installiert werden. Und siehe da, genau das oben Empfohlene --> Link wurde verbaut. Erfahrungen konnte ich noch nicht sammeln, aber das Ganze sieht sehr wertig und funktional aus.

DonCarlos1962 am 24 Feb 2018 16:25:24

Was mich daran nur wundert:
Vom Solarpaneel gehen wir mit 6mm², oder zumindest mit 4mm² zum Laderegler. Aber der Stecker hat nur 2,5mm².
Ich bin kein Strom-Profi, aber ich stelle es mir so vor, dass an der dünnsten Stelle der größte Wiederstand entsteht und dadurch die Leistung verloren geht?
Passt das zu einem Solarmodul mit 5,6A, oder gar zwei Modulen?

LG Carsten

Inselmann am 25 Feb 2018 12:02:43

DonCarlos1962 hat geschrieben:Was mich daran nur wundert:
Vom Solarpaneel gehen wir mit 6mm², oder zumindest mit 4mm² zum Laderegler. Aber der Stecker hat nur 2,5mm².

LG Carsten


das wunderte mich bei dem Magnetdingens auch. Immer wird sich vor Spannungsabfall und Uebergangswiderstand gefuerchtet und dann so ein Stecker wo zwei kleine Metallflaechen aufeinader gelegt werden. Und das auch noch aus dem Yachtbereich? Wasser, Salz, Luftfeuctigkeit?

Entweder isses gar nicht so schlimm mit den Widerstaenden etc, oder der Stecker ist einfach Mist?

IchBinsWieder am 25 Feb 2018 13:12:15

Zu einem 100 Watt Panel wird man sicher keine 6mm2 legen, vor allem nicht wenn es ein portables Modul ist. Das wäre viel zu sperrig. Hier wird 2,5mm2 oder 4mm2 locker reichen. Vermutlich bekommt man auch ein 4mm2 in diesen Stecker und wenn nicht, knipst man ein paar Adern weg. Das führt nicht dazu, dass das gesamte Kabel als 2,5mm2 durchgeht. Rückseitig ist es eh kein Problem, weil man Flachstecker dazu nutz und die gibt es auch für 6mm2.

Das Kabel an sich stellt schon einen Widerstand dar, und jede Verbindung ist ein Übergangswiderstand..
Die Frage ist halt wie groß ist dieser? Er kann größer oder auch kleiner als bei anderen sein. Wer weiß das schon.
Das würde man nur rausbekommen, wenn man mehrere testet.

Aber der Preis ist schon happig. :roll:

gespeert am 25 Feb 2018 17:03:01

Anderson Powerpole ist gut, nicht nur fuer Funkgeraete, schau bei wimo.

rkopka am 26 Feb 2018 21:16:46

DonCarlos1962 hat geschrieben:Vom Solarpaneel gehen wir mit 6mm², oder zumindest mit 4mm² zum Laderegler. Aber der Stecker hat nur 2,5mm².
Ich bin kein Strom-Profi, aber ich stelle es mir so vor, dass an der dünnsten Stelle der größte Wiederstand entsteht und dadurch die Leistung verloren geht?

Widerstände summieren sich in Serienschaltung. Und Widerstände vom Kabel steigen mit der Länge. D.h. wenn man nur ein kurzes Stück dünnes Kabel hat, dann muß man dort zwar mit dem maximalen Strom aufpassen, der Spanungsabfall wird aber zu vernachlässigen sein, weil die Länge sehr gering ist. Ist wie auf der Autobahn. Eine 30km/h Begrenzung ist lästig, aber wenn es nur 100m sind, wird es sich nicht auswirken (Beschleunigen mal beiseite gelassen).
Wie gut die Kontakte aufeinanderliegen ist ein anderes Thema.

RK

DonJose am 26 Feb 2018 21:56:36

Nabend,

ich habe dafür die XT60 aus dem Modellbau genommen. Die kosten fast nichts, können 60 Ampere, sind verpolungssicher und sind vergoldet (Übergangswiderstand).

--> Link

Gruß
Don

janosch111 am 27 Feb 2018 12:19:59

Hallo DonJose,

ich setze diese XT60 Stecker auch gerne und überall ein. Auch zur WoMo-internen Verkabelung.
Der TE hat allerdings den Wunsch nach einer "festinstallierten Buchse", diese muss dann auch womöglich bei Nichtbenutzung wasserdicht verschließbar sein.
Soetwas kenne ich bei den genannten Modellbausteckern nicht.

Beste Grüße,
Janosch111

dirkd am 05 Mär 2018 12:06:42

Ich habe jetzt diese verbaut
--> Link
Die Kupplung aus dem Batteriefach nach außen geführt, unterhalb der Fahrzeugschürze regensicher. Den Stecker kann ich blind aufsetzen, perfekt. Voller Erfolg: Das 100W Faltpanel schräg gegen die Sonne gestellt brachte deutlich über 6A, bei bedecktem Himmel immer noch 2-3A. Das war mehr, als von den 200W auf dem Dach kamen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dethleffs Globeline Solaranlage effektiv aufbauen
Moove Batterie-welche Einstellung bei Votronic
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt