Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

OVP und UVP Test mit Wiederstandskaskade


HALUS am 06 Sep 2018 19:56:54

Hallo zusammen,

meine Planung für die Umrüstung von GEL auf LifeYPo4 schreitet voran und ich mache mir Gedanken, wie ich die Schaltung (BMS) testen kann um sicher zu gehen, dass alles korrekt funktioniert.
Dafür würde ich eine Widerstandskaskade zusammenbauen und mittels eines Labornetzteil Über- und Unterspannung simulieren.
Ich denke da an 8 x 15 Ohm 25W Wiederstände in Reihe --> Link ( da ich 24V benötige ) an denen ich die Balancer Anschlüsse anschließen würde. Macht das Sinn ? Oder wie Testet ihr eure Schaltungen ?

VG Uwe

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

xbmcg am 07 Sep 2018 14:20:41

Am Objekt, BMS an die Batteriezellen anschließen und mit Voltmeter beim Laden / Entladen
manuell überwachen.

Bei meinem BMS lassen sich die Schwellen programmieren, da kann man auch einfach die
Schwellen absenken bzw. anheben und das Auslösen provozieren ohne die Zellen zu stressen.

Richtig auf der sicheren Seite bist Du nur, wenn du live testest.

Was hast Du denn für ein BMS?

HALUS am 07 Sep 2018 15:21:41

Momentan plane ich mit dem Balancer/Equalizer Protect V3.2
--> Link an dem sind die ovp und uvp m.E.
fest eingestellt.

xbmcg am 10 Sep 2018 13:52:36

Du kannst die Schwellen auch an kleinen LiFePO4 Rundzellen testen, ohne die richtigen zu stressen.

--> Link

Du brauchst 4 dieser 18650 LiFePO4 Zelen und ein passendes Ladegerät, das bis zu 16V liefern kann. Dann kannst Du die Schwellen nachstellen,
mit 1.5Ah kann man die schnell laden / entladen und schauen, was die Balancer anstellen. Belasten mit maximal 12V / 15W, Ladestrom sollte bei
ca. 1A liegen, da kann man ein schwaches Ladegerät hernehmen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gedriftete Zellen heilbar ?
Akku Super B Lithium
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt