aqua
luftfederung

Dauer der Initialladung Winstonzellen


Axel1960 am 19 Mai 2019 09:12:31

Hallo zusammen,

seit Montag 15 Uhr hängen meine vier Winston 700 AH Zellen an einem Ladegerät mit 10 Ampere Leistung zur Initialladung.
Vor dem Anschließen lag die Spannung bei 3.32 Volt, nach 138 Stunden liegt die Spannung bei 3.39 Volt.

Bisher war ich der Meinung das die Zellen mit 50 Prozent vorgeladen sind, beim 2.800 Ah sind das 1.400 Ah somit müsste die Zellen doch jetzt voll sein.

Sehe ich da was falsch ?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Acki am 19 Mai 2019 09:22:24

Vielleicht weil es 4 Zelken parallel sind ... :wink:

Variophoenix am 19 Mai 2019 10:18:04

4x700Ah gleich 2800Ah

Axel1960 am 19 Mai 2019 10:24:09

Bei 2800 wären sie voll, jetzt habe ich 1400 geladen.
Hätten die Zellen 50 % gehabt müssten sie sich jetzt voll sein.
Bei 10 Ampere Ladestrom und keinerlei Erwärmung können doch keine Verluste entstehen.

thomker am 19 Mai 2019 10:39:55

Moin Axel,

da würde ich mal ganz entspannt und geschmeidig einfach abwarten und weiter laden. Was haste für ne Spannung eingestellt? Verluste vielleicht noch über das Kabel oder Klemmen, sonst nix.

Gruß
Thomas

Axel1960 am 19 Mai 2019 10:43:46

Das Ladegerät (von Lisunernergy) lädt mit 3,65 Volt.

stoppie am 19 Mai 2019 11:15:26

Das mit dem Abwarten sehe ich genauso. Die meisten Erstuser von LiFeYPO4-Akkus sind sehr ungeduldig. ;)
2.800Ah sind schon eine ordentliche Kapazität. Rein rechnerisch bei fast leeren Akkus und 10A Ladestrom 11 - 12 Tage Ladedauer.
Fließen denn tatsächlich 10A dauerhaft? Wenn es weniger ist, dauert es entsprechend länger. Den genauen Ladezustand der Akkus kennst Du ja nicht.

thomker am 19 Mai 2019 12:25:15

Für eine Initialladung solltest du auf mind. 3,8 V kommen.

Axel1960 am 19 Mai 2019 14:44:04

Solange die Stadtwerke mir den Strom nicht abdreht lasse ich das Ladegerät arbeiten .
Ob es unbedingt 3.8 Volt sein müssen kann ich nicht beurteilen.

thomker am 19 Mai 2019 15:03:07

Axel1960 hat geschrieben:Ob es unbedingt 3.8 Volt sein müssen kann ich nicht beurteilen.

Was sagt denn der Verkäufer dazu?

Axel1960 am 19 Mai 2019 17:30:08

Litrade empfiehlt 3.8 Volt, Lisunernergy 3.65 Volt, Faktor 4.0 Volt, Winston 4.0 Volt.

Also jeder was anders, wenn die 3.65 Volt erreicht sind kann ich mit einem Lobornetzgerät von einem Elektriker bis 3,8 Volt nachladen.

Das Gerät kann ich aber nicht für Wochen ausleihen, deshalb lade ich jetzt mal soweit wie ich komme.

thomker am 19 Mai 2019 23:46:31

Das dauert dann auch nicht mehr lange...

geralds am 20 Mai 2019 08:54:50

Hallo Alex,

nach meinen Erfahrungen mit meinem Li-Akku (kein Winston) würde ich sagen, 3,65V / Zelle Ladeendspannung reichen.
Und - nur Geduld, einfach weiter laden. Du wirst es am Strom und der Spannung sehen wenn der Akku voll ist.

Gruß Gerald

Axel1960 am 22 Mai 2019 10:40:11

Heute scheinen die Zellen voll zu werden, 3.55 Volt haben die erreicht.

thomker am 22 Mai 2019 16:35:58

Ja, bei 700 Ah wird die Geduld schon strapaziert :-)

Axel1960 am 23 Mai 2019 09:59:40

Die vier Zellen sind gestern Abend nach 9 Tagen und bei 3.65 Volt angekommen.

Geladen hatte ich mit einem 10 Ampere Ladegerät.

Um zu prüfen ob sie tatsächlich voll sind habe ich mir danach ein Laborladegerät geliehen und es heute morgen um 9 Uhr 03 angeschlossen.

Um 9 Uhr 10






Um 9 Uhr 32






Um 9 Uhr 38






Dann habe ich die Initialladung beendet um die Zellen nicht weiter zu stressen.

Was die Zellen in den 35 Minuten noch aufgenommen haben ist nicht der Rede wert.
Im Mittel waren es 6 Ampere auf ein halbe Stunde macht 3 AH Ampere auf einen Block mit 2800 AH.

thomker am 23 Mai 2019 13:00:58

Super, sieht sehr gut aus. Am Ende doch wie erwartet. Da die jetzt schön vorbereitet sind, würde ich sie gerne heute Abend abholen, so gegen 19 Uhr? :-)

Gruß
Thomas

Axel1960 am 23 Mai 2019 17:52:08

Ja Thomas,

das glaube ich gerne, ich lasse den Akku erst mal ein paar Tage zu stehen.

So können sich die Zellen gegenseitig balancieren.

thomker am 23 Mai 2019 19:21:21

genau so muss das...

Axel1960 am 26 Mai 2019 21:14:35

Meine Zellen balancieren sich nun seit Donnerstag Mittag gegenseitig.

Aktuell liegt die Spannung bei 3.6 Volt, man liest ja das die Zellen möglichst nicht sehr lange auf einer hohen Spannungen bleiben sollen.

Nun meine Frage sind 3.6 Volt eine schadhaft hohe Spannung ?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ladebooster Schaudt WA121525 - Lädt zu wenig?
EZA 130v2 LiFePO Batterie schaltet nicht mehr ein
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt