Dometic
hubstuetzen

D-63741 Aschaffenburg Willigisbrücke 1, 2


Stefan.1 am 22 Jul 2018 20:15:11

Moins,

aktuelle Bilder von heute . . .











Stefan

Stefan.1 am 09 Mär 2019 20:35:54

Moins,
Update, Stellplatzgebühr pro Tag von 5 € auf 8 € erhöht.

Die Fahrwege auf dem Stellplatz sind nun geteert, staubt nicht mehr.

Hennes

werzi am 11 Mai 2019 09:20:10

Aktuelles aus Aschaffenburg:

Die Camper können jetzt kommen

Tourismus:Reisemobil-Abstellplatz der Stadt Aschaffenburg am Mainufer vergrößert und modernisiert
 
Mit einer kleinen Feier an der Einfahrt ist am Montag der erweiterte und modernisierte Reisemobilstellplatz in Aschaffenburg neu eröffnet worden.

Besserer Komfort für Camper: Für rund 180 000 Euro haben die Aschaffenburger Stadtwerke den Reisemobilabstellplatz am Main zwischen Adenauer- und Willigisbrücke umfassend modernisiert. Jetzt war offizielle Eröffnung.

Seit 16 Jahren gibt es den Stellplatz unweit des Schlosses und direkt am Volksfestplatz, erinnerte Oberbürgermeister Klaus Herzog (SPD). 2003 wurden hier die ersten 20 Stellplätze geschaffen, damals noch kostenlos und ohne Komfort. Der ungepflasterte Platz verwandelte sich allerdings bei Regen in Matsch und bei Trockenheit in eine Staubwüste. Entsprechend fiel auch die Kritik aus.

Billiger als veranschlagt

Zudem vermissten die Camper eine Stromversorgung und eine Möglichkeit, ihre Frischwassertanks zu füllen und die Gebrauchwassertanks zu entleeren. Im Dezember 2016 gab dazu einen Ortstermin des Stadtrats. Anfang August 2017 wurde beschlossen, den Platz zu sanieren. Für veranschlagte 240 000 Euro, die von den Stadtwerken aufzubringen seien. Diese hatten die Bewirtung des Platzes von den städtischen Touristikbetrieben übernommen.

Dass die Summe erheblich kleiner ausfiel, ist nach Aussage von Dieter Gerlach, Geschäftsführer der Stadtwerke, dem Umstand zu verdanken, dass für die Asphaltierung des Weges, der rundum zu den Abstellplätzen führt, doch nicht der Untergrund erneuert werden musste. Dies war zunächst mit veranschlagt.

Kostenloses W-Lan

Im Rahmen der Sanierung wurden die Abstellmöglichkeiten von 18 auf 30 erweitert, ebenso die Steckdosen für die Stromversorgung. Auf dem ganzen Platz gibt es zudem jetzt kostenfreies W-Lan.

Das Ganze ist natürlich nicht kostenlos. Acht Euro am Tag sind jedoch billiger als ein Tag im Parkhaus. Bei einer Verweildauer von zwei oder drei Tagen wird es zudem günstiger. Bisher, so Gerlach, habe es wegen des Preises noch keine Beschwerden gegeben.

Mit der Einlasskarte, die man ähnlich wie in einem Parkhaus beim Einfahren zieht, kann man am Automaten den entsprechenden Tarif zahlen - gegebenenfalls auch Tage verlängern. Über diesen Automaten kann man zudem bei der Parkleitüberwachung Probleme und Missstände melden, etwa überquellende Mülltonnen.

Hinweise noch verbessern

Mit den Tickets dürfen die Nutzer während der Gültigkeitsdauer so oft ein- und ausfahren, wie sie wollen. Zudem öffnet diese Karte auch die Türe zu einer Station an der Realschule (Parkplatz Volksfestplatz), an der die Camper ihre Frischwassertanks kostenlos auffüllen können, wie auch ihre Brauchwassertanks entleeren.

Stadtrat und Hobbycamper Rainer Kunkel (CSU), der mit Stadtrat Rudi Huth (SPD) seit den 1980er-Jahren für einen Reisemobil-Abstellplatz in Aschaffenburg eingetreten ist, erklärte, dass sich der Aschaffenburger Platz vor vergleichbaren in Europa nicht verstecken müsse. Er sei allerdings noch verbesserungsfähig, etwa was die Hinweise zu der Versorgungsstation an der Realschule angehe.

Der Weg dorthin werde besser markiert, erklärte Gerlach. Ebenfalls fehlten noch Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Restaurants und sonstige Angebote in der Stadt wie Freibad und Eisstadion. Das soll ebenfalls noch erfolgen.

Gerlach erwartet, dass der Platz im Sommer voll sein wird. Im März, also noch in der Vorsaison, wurden hier 254 Wohnmobile registriert; das sind etwa 500 Übernachtungsgäste.

Trinkwasserbrunnen am Radweg

Im Rahmen der Bauarbeiten wurde an der Einfahrt zum Reisemobilabstellplatz auch ein kleiner Trinkwasserbrunnen errichtet, der von der Steinmetzschule gefertigt wurde. Dessen Wasserfluss reicht zwar nicht aus, um große Wasserbehälter zu füllen, für eine Tasse Tee aber allemal. Gedacht ist er vor allem für Radfahrer, die auf dem Mainradweg hier entlang kommen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

D-71364 Winnenden, Wunnebad
D-09322 Penig, OT Tauscha Zur Lochmühle
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt