Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Lade-Wandler bei EURA Contura 2006 nachrüsten


GerdKrueger am 16 Dez 2016 17:19:23

Hallo zusammen,
ich bin möchte bei meinem 2006-er EURA Contura einen Lade-Wandler mit IUoU-Ladetechnik nachrüsten. Die beiden Bordbatterien (je 105Ah) befinden sich im Boden d. Garage, das serienmäßige Ladegerät im Staukasten unter der Längseckbank und die Lichtmaschine wie eben beim DUCATO vorne.
Nun meine Frage:
- wo sollte sinnvollerweise der Lade-Wandler installiert werden?
- sollten Kabel mit größerem Querschnitt verlegt werden?
- wenn ja, zwischen welchen Komponenten sollen diese Kabel vergrößert werden (Lima - Ladegerät bzw. Lade-Wandler und/oder Lade-Wandler - Batterien)

Vielleicht ist unter den Lesern jemand der bereits eine solche Maßnahme an seinem Mobil vorgenommen hat und kann mir die Vorgehensweise entsprechend beschreiben.
Vorerst herzlichen Dank und freundlichen Gruß
Gerd

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

andwein am 16 Dez 2016 18:30:32

Leider schreibst du nicht met welchem Hersteller/Fabrikat du nachrüsten willst und auch die bestehende Kabelstärke von Lima zu den Aufbaubatterien fehlt. Dehalb nur eine grundsätzliche Info:
Nimm einen Ladewandler, der zusätzliche "Sense" Leitungen für Plus/Minus hat, die dann an den "Garagenbatterien" angeschlossen werden.
Verdoppele den Qeurschnitt der bestehenden Leitungen zwischen Startbatt und den Aufbaubatterien (einfach Kabel parallel ziehen) Das Problem wird sein, diese in entsprechende Kabelschuhe/Anschlussklemmen am B2B zu bekommen.
B2B in Nähe zur Startbatt installieren.
Wenn du den B2B in der Nähe der Aufbaubatt installierst funktioniert die Korrektur mit den Senseleitungen nur auf den kurzen Kabeln zu Aufbaubatt, aber leider nicht auf dem langen Eingang von Lima/B2B.
Gruß Andreas

GerdKrueger am 16 Dez 2016 20:56:18

Danke für deine erste Antwort Andreas,
ich werde einen VOTRONIC VCC 1212-25 Lade-Wandler einbauen. Den vorhandenen Kabelquerschnitt zwischen Serienladegerät in der Eckbank und den Aufbaubatterien muß ich noch ermitteln, vermute jedoch nicht mehr als 2,5mm2.
Beim Einbauort des VCC denke ich an folgendes, wird das Gerät im Betrieb warm ist es vermutlich nicht ratsam die Montage in dem relativ kleinen bereits mit Serienladegerät, Sicherungskasten, FI-Schalter usw. belegtem Staufach unter dem Sitz vorzunehmen. Dieser Staukasten hat Verbindung zum beheizten Doppelboden und es ist auch noch ein Heizungsschlauch darinnen verlegt, ich befürchte demzufolge eine zu starke Wärmeentwicklung.
Der beste Montageplatz wäre in der Garage, dort könnte evtl. anfallende Abwärme im Raum abkühlen.
Wenn ich es jetzt richtig sehe, sollte ich in diesem Fall einen entsprechend groß dimensionierten Kabelquerschnitt zwischen Serienladegerät und VCC und zwischen VCC und Aufbaubatterien verlegen. Eventuell sollte in diesem Zusammenhang auch ein stärkeres Kabel zwischen Lima und Serienladegerät eingesetzt werden?
Von der Durchfürbarkeit wäre das die beste Lösung, wenn es dann auch noch technisch OK ist wäre es super.
Jetzt wünsche ich einen schönen Abend , Gruß
Gerd

AntonCoeln am 16 Dez 2016 21:06:58

Es ist richtig das das Ladegerät mit 2,5²mm an Deiner Verteilung angeschlossen ist, das L-Gerät liefert auch nur Knapp 16A und die Leitung ist auch sehr kurz, die Leitungen von der Starterbatterie zum Anschluss an der Verteilung ist aber mit 10²mm ausgeführt, bei der Art wie die Leitungen verlegt sind müsste dies reichen, achte nur darauf das Du kein D+ finden wirst denn dieses wird von der CBE-Anlage selbst simuliert.

Viel Spaß beim Einbau

andwein am 17 Dez 2016 11:10:20

AntonCoeln hat geschrieben:achte nur darauf das Du kein D+ finden wirst denn dieses wird von der CBE-Anlage selbst simuliert.
Viel Spaß beim Einbau

Au, au, spätestens jetzt wird es schwierig werden wenn keine elektrischen Fachkenntnisse vorhanden sind.
Mein Rat, such eine Fachwerkstatt.
Gruß Andreas

GerdKrueger am 17 Dez 2016 19:34:08

Danke Andreas für den gut gemeinten Rat, aber so war auch meine Planung. Ich wollte halt nur nicht bei der Werkstatt stehen und mir ein X für ein U vormachen lassen,
die letzlich fachgerechte Montage überlasse ich den Profis.
Vielen Dank bis hierher für die Hilfe, allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und viele unbeschwerte Reiseerlebnisse im neuen Jahr.
Gruß Gerd

AntonCoeln am 18 Dez 2016 11:49:01

Hallo Gerd,
sind die Angaben bezüglich des Fahrzeuges richtig? der 2006er Contura hat doch serienmäßig eine Alde-Heizung, wieso hast Du dann mit Doppelboden ein Heizschlauch, dies könnte bei dem Bj eher die Frisch-Anlage sein die dieses Fahrzeug haben müßte

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wohin mit Abwärme und Wasserdampf Efoy?
efoy frostfest - neues feature?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt