Dometic
cw

Automatik Modelle selten , warum ? 1, 2


knauhy am 19 Mär 2018 12:26:46

Tinduck hat geschrieben:Ein weiteres Problem ist, dass keine Automatik mit auf die Straße schaut (vielleicht kommt das ja noch). Man hat nur das Gaspedal als Steuerungsmöglichkeit, das ist einfach zu eindimensional, was sich dann (wie oben schon erwähnt) in erbaulicher Hektik des Getriebes ausdrückt, wenn doch schnell ein anderer Gang her muss.


Gibt's zumindest im LKW-Bereich auf jeden Fall - da wird dann mit "Über-" oder "Unterschwingen" gearbeitet.
Wenn 80 km/h eingestellt sind beschleunigt das Fahrzeug vor einem Berg auf (z. B.) 85 km/h und läßt den LKW im Laufe des Berges auf 75 km/h runterfallen wenn die Kuppe nicht mehr weit ist.

Rolls-Royce hat damit auch schon vor 5 Jahren angefangen (hier ein Artikel --> Link, leider nur auf Englisch), soweit ich weiß wurde das dann auch bei BMW eingeführt - groß Werbung machen sie aber wohl nicht damit...

Hier noch ein Artikel darüber auf Deutsch: --> Link

Tinduck am 19 Mär 2018 12:32:56

Ja, das senkt den Verbrauch. Aber ein Berg ist nicht so richtig eine ungeplante Situation :D das lässt sich ja trefflich mit GPS-Daten prophezeien.

bis denn,

Uwe

knauhy am 19 Mär 2018 12:34:31

Tinduck hat geschrieben:Ja, das senkt den Verbrauch. Aber ein Berg ist nicht so richtig eine ungeplante Situation :D das lässt sich ja trefflich mit GPS-Daten prophezeien.


Was läßt sich denn nicht mit GPS-Daten prophezeien (was für die Steuerung des Getriebes relevant wäre)?

leoline am 19 Mär 2018 12:44:33

Wir fahren nicht oft auf Keile, aber wenn, dann mit wenig Gas, kein Problem.
Auch anfahren im Stau geht ganz sanft , ohne Gas geben. M. E. nicht viel anders als mit Schaltgetriebe. Ich merke jedenfalls keinen Unterschied. Nur dass ich eben nicht im Stau immer mal die Kupplung schleifen lassen muß. Ein entspannteres Fahren.

thomas56 am 19 Mär 2018 12:49:03

bei meinem automatisierten Getriebe (ZF) habe ich keinen Vortrieb wie beim Wandler.

RichyG am 19 Mär 2018 12:50:49

Mit schleifender Kupplung fahre ich eigentlich nie. 1.Gang rein und die Fuhre rollt sanft und langsam im Standgas dahin. Selbst bergauf, wenn´s nicht grad senkrecht ist :wink:

Tinduck am 19 Mär 2018 12:52:01

knauhy hat geschrieben:Was läßt sich denn nicht mit GPS-Daten prophezeien (was für die Steuerung des Getriebes relevant wäre)?


Ungeplante Verkehrssituationen? Brems mal mit nem DSG abrupt ab und gib dann wieder Gas, da kommt Freude im Getriebe auf...

bis denn,

Uwe

leoline am 19 Mär 2018 12:52:27

Na ja, passiert halt manchmal, eher aus Versehen.

peter1130 am 19 Mär 2018 12:54:14

Stimmt das dauert prinzipbedingt bis der richtige Gang gefunden ist.

schneggenhaus am 19 Mär 2018 13:00:42

wir müssen seit der Luftfederung selten auf Keile fahren und wenn, dann ist es mit dem Automat besser als wie mit dem geschaltenen Gang meinte ich ..... aber immer eine Situationssache vor Ort und wieviele Leute zu schauen ;)

mit lieben Grüssen Schneggehaus

knauhy am 19 Mär 2018 14:32:55

Tinduck hat geschrieben:Ungeplante Verkehrssituationen? Brems mal mit nem DSG abrupt ab und gib dann wieder Gas, da kommt Freude im Getriebe auf...


Ach so, Du meinst Ausnahmesituationen - ich bin jetzt vom normalen Fahrbetrieb ausgegangen...

Palmyra am 19 Mär 2018 14:48:58

Ergänzend muss man allerdings schon noch anfügen - wenn es zur Sache geht - also z.B. "Steil am Berg anfahren - oder dort Rangieren " dauert es nicht lange bis die Kupplung fürchterlich zu stinken anfängt . Dies hat man scheinbar noch nicht im Griff - oder die Kupplung hält dies lange aus - hat hier jemand Erfahrung damit ?

PittiC am 19 Mär 2018 14:53:30

Tinduck hat geschrieben:Ungeplante Verkehrssituationen? Brems mal mit nem DSG abrupt ab und gib dann wieder Gas, da kommt Freude im Getriebe auf...
bis denn,
Uwe

Ich fahre schon seit über 20 Jahren Automatik ( PKW), davon schon 13 mit DSG. Habe noch irgendwelche Probleme in der Richtung gehabt und Vollbremsungen waren einige dabei.

peter1130 am 19 Mär 2018 20:23:06

knauhy hat geschrieben:
Ach so, Du meinst Ausnahmesituationen - ich bin jetzt vom normalen Fahrbetrieb ausgegangen...



Das ist durchaus normaler Fahrbetrieb. Dazu brauchst nur rechts abzubiegen und wieder gasgeben.

Rockerbox am 19 Mär 2018 21:44:14

Also ich fahr jetzt im 5. Jahr DSG‘s, zuerst in einem Passat Diesel, seit knapp 2 Jahren in einem Tiguan Benziner Allrad und kann keine der hier genannten Mängel feststellen. Und ich bin als technischer Außendienstmitarbeiter wahrlich genug km im Jahr unterwegs, auch in nicht alltäglichen Verkehrssituationen ........ ich bin sehr zufrieden mit dem DSG.

hampshire am 20 Mär 2018 00:41:31

Wenn die Automatik mal nicht den vom Fahrer gerade gewünschten Gang findet ist sie also schlechter als ein Schaltgetriebe. Als machten Menschen keine Schaltfehler... Diese Argumentation ist schon ziemlich Banane.
Soll jeder fahren was er will.
Die automatisierte Kupplung passt gut zum WoMo. Da stören mich die Schaltpausen nicht. Geschäftswagen ohne Automatik - nicht für mich. Nur im Mini wird noch geschaltet und der wird einem i3 weichen, da hat sich das mit dem Schalten eh erledigt.

teuchmc am 20 Mär 2018 10:02:03

Moinsen! Wenn Automatik , dann nur richtige WANDLERautomatik. Dieser ganze DSG/aut.Ruckomaten-Kram kommt mir nicht ins Kfz.Überzeugt mich nicht und im Störungsfall sind selbst die zuständigen Werkstätten regelmäßig überfordert.
Sonnigen weiterhin. Uwe

nulpe am 20 Mär 2018 11:55:53

Gerade das DSG ruckt von allen Automaten bzw. automatisierten Schaltgetrieben (und ich fahre seit über 40 Jahren Automatik UND Schaltgetriebe) im laufenden Betrieb am allerwenigsten und schaltet am unmerklichsten. Die olle Variomatik vom DAF mal ausgenommen. Allenfalls ist ein leichtes Rucken nur beim Anfahren zu spüren.
Aber da mein Bulli ein Langstreckenfahrzeug ist, ist das unwichtig.
Wer das DSG als "Ruckomaten" bezeichnet hat es mit Sicherheit noch nicht gefahren!
Das einzige, was stört, ist bei den zunehmenden Kreisverkehren (wenn viel Verkehr und Stop-and-Go ist) die Stop-und Start-Automatik.
Aber die kann man ja abschalten.
Viel Schäden bei der VW-DSG neuerer Bauart sind mir auch nicht bekannt. Im Gegensatz zur AGR*, die reihenweise die Motoren schrottet.

*Gemeint ist der "hochinnovative" AGR-Kühler aus Alu von Pierburg. (5.2er Reihe)

Tinduck am 20 Mär 2018 12:40:24

Ja, den durfte ich auch schon 2x wechseln, weil das olle AGR-Ventil nicht mehr wollte und sich halt selber mit dem AGR-Kühler verschweisst. Pfusch ab Werk.

Unser T6 hat jetzt SCR und kein AGR mehr. Mal sehen, was dann da kaputtgeht.... auf jeden Fall nicht das DSG für 7500 Euro ohne Einbau, das ist nämlich nicht an Bord :D

bis denn,

Uwe

teuchmc am 20 Mär 2018 22:37:38

Naja, nulpe, wenn ich das DSG nicht selbst erfahren hätte, hätte ich mich dazu nicht so geäußert.
Wenn die sogenannten DSG das Allheilmittel sind, warum gibt's dann noch Wandlerautomaten?
Sonnigen weiterhin. Uwe

Inselmann am 21 Mär 2018 08:35:16

Wenigstens kriegt man das DSG noch repariert. Bring mal nen BMW mit Automatikgetriebe zum freundlichen, die können nur ein komplettes Getriebe tauschen.
Ich habe meins bei einer freien Werkstatt "reparieren" lassen müssen.
Ersatzteile gibts nämlich auch keine, weder von BMW oder Getrag.
Noch nicht mal Ölwechesel ist vorgesehen von BMW (filled for life), obwohl es von Getrag empfohlen wird.

peter1130 am 21 Mär 2018 08:48:01

Ich habe 7 Jahre einen S-Max mit Powershift gefahren und jetzt im zweiten Jahr nen Sharan mit 2.0 TDI und DSG.

Bei beiden Fahrzeugen schaltete das DSG kurz vorm Ölwechsel kalt nur zögerlich hoch. Was mich aber wirklich stört ist die Gangsucherei nach dem abbiegen bzw. starken abbremsen und weiter fahren. Das läßt sich beim DSG aber nicht ändern da das Getriebe die Gänge nicht überspringen kann sondern durchschalten muss.

Das VW DSG ist aber schon deutlich besser.

Ich muss allerdings dazu sagen das die Kupplung bei uns ziemlich belastet wird da die Autos ca. 2,5T wiegen und es hier auf der Alb halt ständig auf und ab geht.

Einer der großen Nachteile der DSG Getriebe bzw automatisierten Schaltgetriebe ist die Kupplung. Bei einem Wandlergetriebe kann man ohne Probleme und Verschleiß zb. im Stau kriechen. Beim DSG und A. Schaltgetriebe geht das auf die Kupplung da die dann sehr viel Schlupf haben und entsprechend heiß werden.

silverdawn am 21 Mär 2018 09:45:32

peter1130 hat geschrieben:
Bei einem Wandlergetriebe kann man ohne Probleme und Verschleiß zb. im Stau kriechen.

Beim DSG und A. Schaltgetriebe geht das auf die Kupplung da die dann sehr viel Schlupf haben und entsprechend heiß werden.



Es wird ja auch empfohlen, bei Stau, möglichst Abstand zum Vordermann halten und mit einem Ruck anzufahren ?

Fahrkomfort stelle ich mir anders vor !

Gruß
Harald

Rockerbox am 21 Mär 2018 09:54:29

Also, ich mach gerade im Stau das Abstands-Radar an, den Rest macht das Auto in Verbindung mit dem DSG bis zum Stillstand und Wieder-Anfahren :mrgreen:

teuchmc am 21 Mär 2018 10:00:16

Naja,Inselmann, auch ein DSG tauscht der Vertragshändler aus und bringt es zum Getriebereperateur. Zumindest bei einem großen örtlichen VW-Händler ist das so.
Ölwechsel bei MB und Co. ist in der Tat aktuell nur mittels Spezialwerkzeug möglich.Nebenbei stand ein Ölwechsel bei meinem Omega A(Facelift ab 90) auch nur für Taxi oder erschwerte Bedingungen im Serviceheft drin.Also nüscht Neues.
Bei keinem unserer Verbrauchtfahrzeuge mit Wandlerautomatik gab es Probleme.Selbst bei nem 806erPeugot mit bekannten
Problem(Ventilblock in bestimmten Baujahren)fuhr die Karre immer mit eben leichten Komforteinbußen. Nem DSG o.ä. trau ich da nicht wirklich übern Weg.
Da meine Kfz allgemein zu alt für DSG sind und dann nicht bevorzugt von der WOB-Companie kommen, bleibe ich wohl von Langzeitproblemen dieser Getriebe verschont. ;D
Sonnigen weiterhin. Uwe

thomas56 am 21 Mär 2018 10:09:03

silverdawn hat geschrieben:
Es wird ja auch empfohlen, bei Stau, möglichst Abstand zum Vordermann halten und mit einem Ruck anzufahren ?


bei dieser Fahrweise würdest du jedes mal über die Keile hopsen, also nicht sehr praxisgerecht solche Aussagen!

Hatte im letzten Wagen das 12-Gang Automatisierte und das sind schon reine Computer die sich um alles kümmern.
Da gibt es z.B.
SmartShifting, Hochschaltunterstützung, Idle Speed Driving, Last-Erkennung, Neigungserkennung, Freischaukel-Funktion.
Die Gänge werden nicht durchgeschaltet, sondern auch mal übersprungen und somit immer der optimalste Punkt gewählt.

Das Teil fährt sich wie in Butter und ein Rucken habe ich in keiner Situation erlebt. Ich kenne auch LKW Wandlergetriebe und einen Vorteil kann ich da nicht mehr entdecken.
--> Link

skytwo am 21 Mär 2018 10:46:05

Ich habe die Automatik, wie sie funktioniert ist mir egal, ich will kein Kupplungspedal tretten und nicht Schalten, genau das muss ich nicht mehr machen, also ist meine Automatik für mich die richtige. Mein nächstes WoMo hat wieder eine Automatik.
LG Bernd

peter1130 am 21 Mär 2018 13:39:04

Ist ja auch ok. Man muss allerdings wissen das es im Falle eines Defektes Kompfortzuschlag gibt.

Gegen Wandlergetriebe ist vom fahren her auch nix zu sagen. Nur die automatsierten Schaltgetriebe ( dazu zähle ich das DSG eigentlich nicht) sind für mich ne absolute Krücke.

Ich würde mir allerdings auch keine Klimatronik kaufen. Manuell finde ich besser.

Palmyra am 24 Mär 2018 19:34:29

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.


Mich auf den Verkehr konzentrieren .... :D

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Rimor Aufbau auf Sprinter 413CDI
Bürstner auf Iveco Bj91 mit Wasserschaden kaufen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt