cfx
motorradtraeger

Reisebericht Kroatien April 2018


Kakowo am 19 Mai 2018 21:22:52

Die Kinder sind groß und wollen nicht mehr mit. So können wir das erste Mal ausserhalb der Ferien los und dann sogar fast 3,5 Wochen.
Mittwochnachmittags fahren wir los und kommen bis Aschaffenburg zum Wohnmobilstellplatz an der Willigsbrücke. Die Zeit reicht für einen Spaziergang und Abendessen in der Altstadt.
24544
Weiter geht`s es nach Passau zum Dreiflüsse Camping. Da wir schauen, dass die Entfernungen nie so weit sind ,kommen wir "zur Kaffeezeit" an und haben dann noch Lust und Zeit mit den Ebikes in den Ort zu fahren.
24545
Als wir zurück kommen wundern wir uns über den englischen "Kuschelcamper". Er erzählt uns aber sofort,dass er der Reiseleiter einer Gruppe sei, die 19 fabrikneue Wohnmobile als geführte Tour nach England bringe.
24546
Am nächsten Morgen fahren wir bei Urlaubswetter über die Alpen nach Graz und bleiben auf dem "1.Wohnmobilstellplatz". Nachmittags nehmen wir den Linienbuss in die Altstadt.
24547
24548
Es ist endlich Frühling....
24549
Toll fanden wir die doppelte Wendeltreppe in der Grazer Burg
24550
Und "SCHWUPS" waren wir in Kroatien. Zwei Nächte blieben wir im " Bear Camp" da wir uns für die Plitvicer Seen einen ganzen Tag Zeit lassen wollten.
24551
Freunde warnten uns dass es extrem voll werden würde und wir am besten schon um 8.00 Uhr an der Kasse sein sollten.Nur mit dem Unterschied,dass sie im Sommer dort waren. Die sechs Kilometer zum Eingang sind wir mit den Ebikes gefahren (drei davon gingen schön bergauf....) Um ca. 10.00 Uhr waren wir an der Kasse. Die Massen waren überschaubar, es waren nur vier chinesische Reisegruppen dort. Wir sind die "große Runde C " gelaufen. Es wunderschöner Spazierweg für den wir mit Pausen und Böötchenfahrt ca. vier Stunden brauchten. Und obwohl wir "bergauf" die Seen entlangliefen war es nicht wirklich anstrengen.....aber ein echtes Erlebnis !!!!
Auch wenn sich die Sonne leider hinter den Wolken versteckte.
24552
24553
24554
Abends mussten-durften wir selbstgerannten Sliwowitz auf dem Campingplatz trinken.....
Dann sind wir über Knin nach Krka gefahren. Am Strassenrand konnten wir Honig und Käse kaufen .... mmmmmmmh......lecker !!
Der Parkplatz am Nationalparkeingeng ist kostenfrei, Übernachten war aber verboten. Der Stellplatz an einem Hotel hat uns nicht gefallen,sodass wir bei der Weiterfahrt zufällig an dem Schild vom "Autocamp Slapovi Krke" vorbei kamen. 250m ging es über eine Schotterstrasse zu einem leeren Stellplatz für ca 40 Mobile. Saubere Toiletten ,Duschen und .....WLAN !!
N43°47`28,7" E15°58`12,9" sagte mir das Handy....
24555
Wir hätten zu Fuss zum Parkeingang gehen können, sind aber mit den Rädern gefahren.... Nach dem Kauf der Eintrittskarten konnten wir mit dem Shuttlebuss zu den Wasserfällen fahren.
24556
Man konnte gut merken,dass wir nicht mehr so hoch waren.....es war schon viel wärmer und die Bäume grüner....
24557
Und die Sonne kam auch noch raus !
24558
Diese Kröte hat im Abfalleimer übernachtet , wurde von uns befreit und hat sich als Dank brav fotografieren lassen.
24559
Morgen schreibe ich weiter.....

Kakowo am 20 Mai 2018 14:54:05

Irgendwas habe ich anders gemacht....die Bilder sind so klein. Aber wenn man sie anklickt werden sie groß !!

Und weiter ging es nach Sibenik. Parken konnten wir am Hafen und zu Fuß in die Stadt laufen.
Am Rathaus liefen eine Menge wichtiger Leute ,Security und Kamerateams rum...keine Ahnung warum ! Aber eine Gruppe Kinder in " Tracht" drehte weiter Ihre Runden durch die Altstadt und wurde gefilmt,auch von einer Drohne.
24560
Oben von der Burg hatte man einen schönen Blick
24561
Gelandet sind wir für zwei Tage auf der Insel Murter beim Minicamping Lasatka in der Nähe vom Ort Murter. Der war so richtig nach unserem Geschmack : nur 14 Stellplätze und saubere Sanitäranlagen. Nur die Zufahrt hat uns etwas verwirrt,da sie über einen anderen,größeren Campingplatz führte und etwas schmal war....
24562
Endlich am Meer wollten wir einen ganzen Tag....nichts machen. Haben wir auch,nur leider eher im Wagen, da morgens der Wind fies kalt uns den Nieselregen um die Ohren blies.
Nachmittags klarte es doch auf und am nächsten Tag konnten wir in der Sonne mit Meerblick frühstücken.
24563
In Zadar haben wir vor der Altstadt gut parken können, da einfach noch nicht so viel los war!
24564
24565
Dann wurde es schwieriger einen Platz für die Nacht zu finden,viele Plätze waren einfach noch nicht offen.
Fündig wurden wir in Razanac beim Camping Puntika.
Wirklich auf Urlauber eingestellt waren sie noch nicht...das Damen-Waschhaus war noch mit Material vollgestopft(und dann auch schnell abgeschlossen)aber da wir die einzigen Gäste waren war das OK .Auch für die 90 Kuna ohne Quittung ....
24588
Als wir noch ein bisschen spazieren gehen wollten und nicht so die Richtung wussten hat uns der Hund der Besitzer quasi an den Strand gebracht
24566
Auf der Insel Pag gab es auf einmal nicht mehr so viel Grün
24567
Den Ort Pag haben uns auch angesehen
24568
24569
Diese eigenartigen Steinringe haben wir an vielen Häusern gesehen,auch "oben" an den Häuserwänden. Erklären können wir sie uns nicht !!
24570
Ganz in Ruhe sind wir bis zur Nordspitze der Insel gefahren,um uns in Lun die 1000 Jahre alten Olivenbäume anzusehen.
24572
24571
Natürlich haben wir dort auch wieder Käse (und Olivenöl) gekauft,den letzten hatten wir schon aufgegessen !
Dann haben wir das erste Mal einen großen Campingplatz besucht. Camping Strasko bei Novalja hat ca 1000 Stellplätze und Mobilheime
24589
Der Platz hatte tatsächlich den ersten Tag geöffnet, es war wunderbar leer. Eine kleine Ahnung wie der Betrieb im Sommer ist hatten wir trotzden,da alle Jetski auf dem Wasser getestet wurden. Oh je....im Sommer wird das wohl sehr laut sein....
24573
Mit der Fähre dann zurück aufs Festland
24590
Und über die Jadranska Magistrale Richtung Norden
24574
Inseln hatten wir eigentlich genug, aber weil der nächste offene Platz in Nijvice war, sind wir doch noch auf die Insel Krk gefahren.
24591
Jetzt am Wochenende war etwas mehr los,aber auch weil ein "Spring Break Lauf" auf dem Campingplatz endete. Bei einer Tasse Kaffee hatten wir genug zu gucken. Im Ort Nijvice waren gefühlt 3/4 der Läden noch geschlossen und kaum ein Mensch auf der Strasse.
24575
Der Reiseführer empfahl sich Opatija auf jeden Fall anzusehen. Auf der Suche nach einem Parkplatz sind wir erstmal durch gefahren ,haben am Ortsende parken können und sind mit dem Rädern zurück gefahren.
24576
Schon ein Kontrastprogramm nach den ganzen alten Städtchen jetzt die Jugendstil- Hotels....
24577
Dann sind wir weiter an der Küste gefahren und fanden hinter Rabac wieder einen Platz,der den ersten Tag offen hatte: Camping Marina
24578
So ein schöner Flecken Erde !!
Ein toller Platz hoch oben über dem Meer mit wunderbaren Meerblick !!
24579
In Pula konnten wir am Hafen bei den Reisebussen stehen. SOFORT kam ein freundlicher Mensch um uns die Parkgebühr abzunehmen....
24580
24581
Am Strassenrand haben wir oft Verkäufer für den grünen Wildspargel stehen sehen,aber irgendwie konnten wir nie halten. Jetzt auf dem Markt in Pula konnte ich endlich welchen kaufen und die Marktfrau hat mit auf Deutsch gerne erkärt was ich damit anstelle. Es gab also Omlette mit Wildspargel und Pasta !! Lecker !!
24592
Unser Platz für die Nacht war Camping Brioni. Es war nur der hintere Teil den Platzes offen. Die Sanitätanlagen waren neu und man konnte sie nur mit Chiparmbändern betreten. Die restlichen Gebäude hatten noch ....einen Sanierungsstau und den Charme der frühen 70'er Jahre
24582
Weiter nach Rovinj. Auf der Suche nach einem Parkplatz für den Tag folgen wir den Schildern,kommen an einem fast leeren Parkplatz an und denken - er ist es. Brav ziehen wir ein Ticket und laufen in die Stadt. Bei der Rückkehr steht neben uns ein weiteres Womo....mit Parkkralle und fotografierendem Polizisten...Uih
Wir diskutieren ein bisschen,aber nur ein bisschen.. und werden belehrt ,dass der Platz für Womos verboten ist,es steht ja auch ganz klein am Automaten. Nur weil wir sofort bereit sind die Strafe zu zahlen bekommen wir keine Parkkralle - und müssen zum Glück die Strafe auch nicht zahlen - PUH...gut gegangen !!!
Also ..... immer schön alle Schilder lesen,auch die ganz kleinen !!
24584
In der Hauptsaison ist es wohl nicht so friedlich
24583
24585
Einige Plätze haben noch geschlossen,wir fahren ein Stückchen zurück zum Campingplatz Polari. Wieder so ein Riesending mit ca. 2000 Plätzen. Und wieder einer der den ersten Tag geöffnet hat.
24593
Man erzählt uns , dass der Weg vom CP nach Rovinj mit den Rädern wunderschön zu fahren ist, so bleiben wir noch eine Nacht.
24586
24587
24594
Abends gehen wir ins Restaurant am Campingplatz, die Fischplatte war wirklich gut (und die Kellner froh was zu tun zu haben )

Fortsetzung folgt !!!

Kakowo am 28 Mai 2018 22:34:14

Sooooo....weiter geht´s !!!
24689

Als nächstes machten wir einen Abstecher in Landesinnere , nach Motovun. Parken kann man mit den Womos "unten" auf dem Stellplatz (mit Sanitäranlagen) . Gegenüber bekommt man Tickets für den Shuttlebus, der einen "hoch" bringt.
24666
Übernachten wollten wir aber nicht auf dem Schotterplatz. Uns sind Campingplätze irgendwie lieber...vieleicht waren wir zu lange Zelturlauber. An die Parkplätze mag ich mich nicht so gewöhnen....
Nur so ein Riesending haben wir auch noch nie erlebt :
Camping Resort Lanterne bei Porec.
Sagenhafte 3000 Stellplätze (mit Mobilheimen) hat das Ding. Die Fahrspur der Einfahrt war zweispurig.... :-o
Aber wieder hatten wir Glück, dass wir am Tag der Eröffnung ankamen. So hatten wir das "Areal A" ganz für uns alleine und wiedermal einen Platz in der ersten Reihe.
24690
24669
Und da der Platz sagenhafte 3 km lang ist haben wir eine Radtour zum anderen Ende gemacht und sind in einem großen Bogen um den Platz zurück gefahren.
24671
Abends hören wir die Bässe wummern...ein Stück weiter beginnt ein Festival....der Start in die Saison eben...
24667
Wir verlassen Kroatien und fahren nach Slowenien. An diesem Wochenende beginnen Ferien in Slowenien und wohl auch in Italien. Plötzlich sind die Strassen voll wie in Renesse zu Pfingsten. An der Grenze müssen wir eine Stunde warten....
Das Womo können wir ca. 3km vor Piran parken (ausgeschildert) und fahren mit den Rädern in die (fast) autofreie Stadt.
24672
24674
24677
Der nächste Campingplatz auf unserem Weg war der Adria Camping in Ankaran.
Das erste Mal ist der Platz so richtig voll, einen Platz in der ersten Reihe gibt´s auch keinen mehr. Der Platz wird von Dauercampern dominiert,die Sanitäranlagen sind recht sauber, haben aber "einen gewissen Sanierungsstau".
Die Promenade ist mit Betonplatten ausgelegt,in der Ferne sieht man Industrieanlagen.....aber was soll´s....das Wetter ist immer noch phantastisch
24678
Eigentlich wollten wir zwei Nächte am Meer bleiben,entschliessen uns aber spontan nach einer Nacht weiter zu fahren.
Wir sehen uns die Höhle Skocjanske Jame an. Es lohnt sich wirklich !!!
24691
Heimlich schaffe ich es ein Erinnerungsfoto zu machen. Uns erkärt man , dass fotografieren verboten ist, da in der Hochsaison sehr viele Gruppen in kurzen Abständen durch die Höhle geführt werden. Leider hat dass mit den Selfies so Überhand genommen, dass die Gruppen zu langsam werden wenn alle Fotos machen
"Draussen" durfte ich aber wieder....
24679
Unser Plan war dann auch die Burg Predjamski Grad zu besuchen. Weil am Wochenenden viele Menschen diese Idee hatten fanden wir keinen Parkplatz und sind weiter gefahren.....
Bis Ljubiliana !!
Wir bleiben über Nacht auf dem Stadtcampingplatz und fahren mit dem Buss in die Altstadt.
24664
Wir hatten die Stadt nicht wirklich auf dem "Schirm" und waren überrascht....gefühlt jedes Lokal (und es gibt viele)hat eine Aussengastronomie die auch genutzt wird.
Es sind unglaublich viele Menschen auf den Strassen,die es sich gut gehen lassen...
24665
24668
Weiter geht´s dann zum Camping Vierthaler in Pfarrwerfen.
24670
Natürlich ist der Platz nicht wirklich leise.... ist auch klar wenn der Platz im Tal ist, durch das sich der gesamte Verkehr quält....aber da wir schon mal eine Nacht an der Lorelei standen, wissen wir was WIRKLICH laut ist !!!
Lustig ware nur die Dusche....sie hat keinen Vorraum. Aber das war auch kein Problem,weil der Platz fast leer war und wir Frühaufsteher sind .
Unser Ziel waren die Eisriesenwelten .
Diese Eishöhlen erreicht man wenn man von Werfen den Shuttlebus nimmt , vom Besucherzentrum (1000m) zu Fuß zur Wimmer-Hütte läuft( 1080m) , mit der Seilbahn zum Oedl-Haus fährt (1575m) und dann zu Fuß zum Höhleneingang geht (1641m)
24673
24675
24676
In den Eishöhlen hat man nochmal 700 Stufen hoch - und auch wieder runter vor sich . Das geht nur mit geführter Tour. Und aus dem selben Grund wie bei der "anderen" Höhle ist das fotogafieren verboten...und wieder hat es zu einem heimlichen Einnerungsfoto gereicht.
24692
Eigentlich ist es auch nicht schlimm nicht fotografieren zu können...man hat mehr Zeit zum staunen !!!!!
Nächster Halt war Salzburg , wir bleiben auf dem Campingplatz Nord-Sam
Problemlos kann man mit den Rädern in die Altstadt fahren. Bequeme 5 km entlang an Bach und Fluß.
Lustig sind die vielen asiatischen Reisegruppen. Wir haben lange im Mirabellenpark gesessen und "Leute geguckt"
24693
Aber natürlich haben wir uns auch "den Rest" angesehen
24680
24681
24682
24683
dann ein Zwischenstopp in Nördlingen
24684
Übernachtet haben wir in Schillingsfürst auf dem Campingplatz Frankenhöhe. Weil die Strasse wegen Bauarbeiten gesperrt war war die Nacht ... STILL !!!!
Unsere letzte Etappe führte uns nach Linz am Rhein.
24685
Schon im letzten Jahr haben wir uns mit Freunden dort verabredet, um auf einem Schiff Rhein in Flammen zu erleben. Übernachtet haben wir mit unseren Freunden im Hotel, parken konnten wir das Womo am Rhein. Kostenfrei und an der Bundesstrasse....
Der Abend war ein Erlebniss und ein wunderbarer Abschluss von dreieinhalb Wochen !!!
24686
24687
24688
Man sollte sich wenn man sowas vorhat nur ganz genau den Schiffsfahrplan ansehen.... unser Schiff musste warten um die ersten Besucher von Board zu lassen und legte so erst um 2:45 Uhr wieder in Linz an.

Aber .... wir hatten einen wunderbaren Urlaub, unglaubliches Glück mit dem Wetter und im Sommer wäre es uns in Kroatien zu heiss und zu voll !
Alles genau richtig :!:

lilakatze am 29 Mai 2018 12:03:01

So ein schöner Reisebericht, Danke! Und ihr habt echt tolle Fotos mitgebracht. Nach Kroatien haben wir uns noch nicht getraut, aber wenn man das so liest bekommt man direkt Lust, mal dorthin zu starten.

volki am 29 Mai 2018 14:53:17

lilakatze hat geschrieben:Nach Kroatien haben wir uns noch nicht getraut, aber wenn man das so liest bekommt man direkt Lust, mal dorthin zu starten.

"Blöde" Frage: vor was hast du denn "Angst"?
Vielleicht wenn du uns sagt in Was dein Misstrauen besteht, können wir dir gezielt "helfen".

1.) Für Erstbesucher würde ich raten, dass ihr nicht gerade in der Hochsaison dort hin geht.
2.) die Halbinsel Istrien ist "dank" der Nähe zu Slowenien und Italien am meisten besucht.
3.) Wer keinen RambaZamba sucht, an der Flachküste zwischen Zadar und Sibenik hat es buchstäblich hunderte kleine und kleinster, privater "Auto-Camps", meist direkt am Meer (Kein Sandstrand)

Guido90 am 29 Mai 2018 15:51:12

Ja ein sehr schöner Bericht mit so vielen tollen Bildern. Vielen Dank. Nach Kroatien will ich auf jeden Fall auch mal. Als Jugendlicher war ich aufgrund Cres. Das war sehr schön.

janoschpaul am 30 Mai 2018 13:24:52

Hallo Katrin,
vielen Dank für den gut bebilderten und launig geschriebenen Reisebericht.
Wir waren jetzt im Mai in Kroatien und haben es wieder sehr genossen, welch gastfreundliches wunderschönes Land.

Asterixwelt am 30 Mai 2018 13:49:43

Hallo Katrin,

danke für den umfangreichen Reisebericht .

gruß

Michael

TiborF am 03 Jun 2018 08:11:08

So ein schöner Reisebericht und viele schöne Fotos dazu.

Möchte auch Danke sagen für die viele Arbeit, die ja bekanntlich in so einem ausführlichen Reisebericht steckt. Es ist schon sehr wertvoll, wieviel Erfahrungen die Themenstarter mit ihren Reiseberichten hier weitergeben und dadurch anderen Lust machen auf solche Reise, wie ihr sie jetzt im April gemacht habt.

uschi-s am 05 Jun 2018 11:49:13

Schöne Eindrücke dank der Fotos. Ich will auch immer wieder nach Kroatien...

lilakatze am 05 Jun 2018 15:51:46

volki hat geschrieben:"Blöde" Frage: vor was hast du denn "Angst"?
Vielleicht wenn du uns sagt in Was dein Misstrauen besteht, können wir dir gezielt "helfen".

1.) Für Erstbesucher würde ich raten, dass ihr nicht gerade in der Hochsaison dort hin geht.
2.) die Halbinsel Istrien ist "dank" der Nähe zu Slowenien und Italien am meisten besucht.
3.) Wer keinen RambaZamba sucht, an der Flachküste zwischen Zadar und Sibenik hat es buchstäblich hunderte kleine und kleinster, privater "Auto-Camps", meist direkt am Meer (Kein Sandstrand)


Ich habe keine Angst, aber mehrere Dinge finde ich eher umständlich, u.a. die Anfahrt durch Österreich (da bräuchten wir eine GoBox). Dann kann ich die Landessprache gar nicht, könnte nicht mal Schilder lesen und bin jetzt auch nicht so ein Fan von überlaufenden Touristenorten, wo dann jeder deutsch spricht.
Das mit den kleinen Auto—Camps klingt gut! Allerdings sind wir durch die Kinder und unsere Jobs auf die Hochsaison angewiesen :(

Kakowo am 05 Jun 2018 20:50:18

Englisch geht immer und Deutsch fast immer.
Sogar die Frauen am Strassenrand die Käse verkaufen sprechen deutsch.
Für schwierige Schilder hatten wir einen Übersetzer im Handy.
Die Sprache war kein Problem.
Ich glaube nur in Istrien wird es so sehr voll.

kieljast am 07 Aug 2018 14:23:09

Ganz herzlichen Dank für den Bericht. Wahrscheinlich bin ich blind. Bis wann ging die Reise denn und wart ihr schon einmal im Mai/ Juni dort? Wir überlegen nämlich, im Mai nächstes Jahr zu fahren.

Danke und viele Grüße
Jana

Kakowo am 07 Aug 2018 15:30:38

Hallo !
Am 11. April ging es los,am 14. waren wir in Kroatien wo wir dann zwei ganze Wochen blieben.
Es war das erste Mal, d.h.im Mai -Juni waren wir noch nicht da.
Einige Campingplätze waren noch zu,aber dass hat uns nicht so sehr gestört weil es noch schön ruhig war. Im Sommer ist das ja anders.......
Und warm genug war es mir auch .

kieljast am 09 Aug 2018 08:24:49

Super, Danke!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kroatien Unsere erste Reise mit unserem WoMo
Immer weniger Stellplätze
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt