Caravan
anhaengerkupplung

Fahrräder und motorisierte Zweiräder in F


rtiker am 31 Okt 2018 17:34:23

Ihr kennt (hoffentlich) alle die französischen Verkehrsvorschriften wenn ihr in Frankreich mit dem Wohnmobil unterwegs seid.
Viele von euch (mich eingeschlossen) haben Fahrräder oder motorisierte Zweiräder dabei. Auch hier gibt es im Gegensatz zu Deutschland abweichende Vorschriften und können bei Nichtbeachtung streng bestraft werden.
Da heute nicht wirklich gutes Outdoor- Wetter ist habe ich mal die wichtigsten Vorschriften (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) zusammengestellt.

Fahrradfahren in Frankreich:
Nachts oder bei schlechter Sicht müssen Radfahrer außerhalb geschlossener Ortschaften eine Warnweste tragen. --> Link
Kinder unter 12 müssen seit Anfang 2017 beim Radfahren einen Helm tragen. Bei Nichtbeachtung kann ein begleitender Aufsichtsberechtigter hierfür mit einer Strafe von bis zu 375 € belegt werden. --> Link
Straßenbegleitende Radwege sowie Radstreifen sind durch zwei Arten von Schildern gekennzeichnet: runde und viereckige. Runde blaue Schilder mit Fahrradsymbol markieren eine Benutzungspflicht. Die Benutzungspflicht gilt nicht für Fahrräder mit Anhänger (remorque). Zusätzlich gibt es eckige blaue Schilder mit Fahrradsymbol, diese werden zur Benutzung empfohlen, sind aber nicht verpflichtend.
Jedes Fahrrad muss über eine funktionstüchtige Beleuchtung verfügen. Bei Missachtung dieser Vorschrift kann ein Bußgeld von 33 € verhängt werden.


Motorisierte Zweiräder in Frankreich
Helm:
Es besteht sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer Helmpflicht. Bei Missachtung droht ein Bußgeld von bis zu 375 €.
Handschuhe:
Seit Anfang 2017 ist das Tragen von Handschuhen mit CE-Kennzeichnung für Fahrer und Beifahrer Pflicht. Bei Verstoß kann ein Bußgeld von 180 € verhängt werden.
Warnweste:
Der Führer eines Motorrads ist gehalten, eine reflektierende Warnweste mit CE-Kennzeichnung mit sich zu führen und sie bei einer Panne des Gefährts anzulegen.
Die Missachtung dieser Vorschrift zieht bei Nichtmitführen einer Warnweste eine Strafe von bis zu 33 € nach sich und im Falle einer Panne kann ein Strafe von bis zu 375 € verhängt werden.
Beleuchtung:
Alle motorisierten Zweiräder müssen über ein intaktes Fern- und Abblendlicht sowie über funktionstüchtige Positions- und Bremsleuchten verfügen. Eine Zuwiderhandlung wird mit einem Bußgeld geahndet.Werden bei Nacht oder schlechten Sichtverhältnissen fehlende, nicht zugelassene oder defekte Vorder- und Rücklichter festgestellt, kann die Stilllegung des Fahrzeugs angeordnet werden.Die Missachtung dieser Vorschriften kann mit einem Bußgeld von bis zu 180 € geahndet werden und die Stilllegung des Fahrzeugs nach sich ziehen.

rtiker am 31 Okt 2018 20:08:23

Nachtrag: Die Pflicht ein Ersatzlampenset mitzuführen gilt in Frankreich auch für motorisierte Zweiräder– jedoch nicht für Fahrzeuge mit Xenon- oder LED-Leuchten.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

kommt der grosse SP-anbieter?
Bretagne Tour Oktober 2018 Bilder
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt