aqua
anhaengerkupplung

Wer hat auch Automatikprobleme ? - Ducato 250 3 Ltr Motor 1, 2


ecki1962 am 20 Apr 2019 16:55:43

dieter2 hat geschrieben:Habe kein Comformatik,kann mir aber vorstellen das die einen Wandlergetriebe nachahmen will,also komfortabel weich anfahren.
Das geht nur mit schleifender Kupplung.

Im PKW habe ich ein DSG Getriebe,da schleift auch ewig die Kupplung.
An der Ampel hat der Wagen immer das Bedürfnis langsam loszufahren wenn ich die Bremse nicht trete,wie beim Wandler..


Beim VW-DSG wird das "kriechen" der Wandlerautomatik simuliert.
Trifft auf den Ducato nicht zu, der tut das nicht.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Airemperor am 20 Apr 2019 17:11:53

das ist einfach nur ein Schaltgetriebe mit nem Automat der die Kupplung und den Schalthebel bedient. Und deswegen schleift die Kupplung immer beim Anfahren.
Der Ducato fährt nicht an wenn man von der Bremse geht. Erst wenn man aufs Gas latscht.

dieter2 am 20 Apr 2019 17:17:57

Im Herbst kommen ja die 2020er Modelle von Capron raus,laut Händler mit neuen Motoren auch mit einen Wandlergetriebe von ZF.
Da wir ja ein neues Womo kaufen sind wir stark am überlegen das zu orden.
Es soll gute 3 K€ kosten.

ecki1962 am 20 Apr 2019 17:23:12

Airemperor hat geschrieben:das ist einfach nur ein Schaltgetriebe mit nem Automat der die Kupplung und den Schalthebel bedient. Und deswegen schleift die Kupplung immer beim Anfahren.
Der Ducato fährt nicht an wenn man von der Bremse geht. Erst wenn man aufs Gas latscht.


Keine Frage, so ist das. Aber das Schleifen, wenn man aufs Gas "latscht", ist inzwischen so minimiert, dass es auch die "besten Autofahrer" vom Stammtisch nicht mehr unterbieten können. Daher gibt es keinen besonderen Kupplungsverschleiß

wolfherm am 20 Apr 2019 17:27:15

Kennt ihr eigentlich noch das Thema hier? Automatikprobleme, Ducato 250, 3 Liter.

nanniruffo am 20 Apr 2019 17:33:27

ecki1962 hat geschrieben:
Keine Frage, so ist das. Aber das Schleifen, wenn man aufs Gas "latscht", ist inzwischen so minimiert, dass es auch die "besten Autofahrer" vom Stammtisch nicht mehr unterbieten können. Daher gibt es keinen besonderen Kupplungsverschleiß


Genau so ist es, aber die meisten "Stammtischbrüder" fahren ja leider keine Comfortmatic. Daher lassen sich einmal gefasste "Vor"urteile auch nur so schwer verändern. :mrgreen:

Was die Probleme mit der Comfortmatic angeht, gibt es offenbar 2 Problemgruppen. Zum einen die "verdunstenden" Hydraulic-Flüssigkeiten in den Systemen für Kupplung und Schaltroboter. Und zum anderen Kontakt- und Masseprobleme an diversen Bauteilen. Wirklich gravierende Probleme mit den Innereien des Getriebes sind recht selten und treten wahrscheinlich mit der gleichen Wahrscheinlichkeit auf, wie bei den Schaltern. Das Ducato-Getriebe ist eben nur für max 400 NM ausgelegt, egal ob es manuell geschaltet wird, oder per Comfortmatic bedient wird. Mit dem Gewicht des Womo´s hat das eher zweitrangig zu tun, sondern eher mit der Kraft des Motors bei Max-Last.

Tom

wolfherm am 20 Apr 2019 17:34:31

Hilft das dem TE?

dieter2 am 20 Apr 2019 17:38:41

wolfherm hat geschrieben:Hilft das dem TE?

...nein, den kann hier auch keiner Helfen,außer mit Mutmaßungen.

Aber das Thema Automatik allgemein ist doch auch interessant,da kommt es schon mal zum diskutieren.

ecki1962 am 20 Apr 2019 18:13:33

wolfherm hat geschrieben:Hilft das dem TE?


ja, er erfährt aus der Diskussion dass zwischen Bj. 2012 und heute technisch wohl etwas dazwischen liegt.

wolfherm am 20 Apr 2019 18:32:16

Das löst nicht seine Probleme. Diese Automatikdiskussionen haben wir schon oft gehabt. Meistens mit den hier auch wieder agierenden Protagonisten. Die Argumente gleichen sich auch jedes Mal. Also, nichts Neues. Langweilig.

ecki1962 am 21 Apr 2019 20:40:47

Basta. Mag ich nicht. Weg damit.

WomoToureu am 21 Apr 2019 21:37:53

nanniruffo hat geschrieben:Daher lassen sich einmal gefasste "Vor"urteile auch nur so schwer verändern. Was die Probleme mit der Comfortmatic angeht, gibt es offenbar 2 Problemgruppen. Zum einen die "verdunstenden" Hydraulic-Flüssigkeiten in den Systemen für Kupplung und Schaltroboter. Und zum anderen Kontakt- und Masseprobleme an diversen Bauteilen.....


Zum ersteren stimme ich Dir voll zu, das ist eben so. Ich komme seit knapp 90 tsd km sehr gut mit der Comfortmatic klar und bin sehr zufrieden.

Bei zweiten Punkt bin ich der Ansicht, dass es zumindest einen weiteren Schwerpunkt gibt und das ist die Erneuerung aller drei Flüssigkeiten der Comfortmatic. D.h. Getriebeöl wechseln, Hydraulikflüssigkeit und Bremsflüssigkeit auch. Letzteres wird meines Wissens auf jeden Fall von Fiat empfohlen, bei Getriebeöl bin ich mir nicht ganz sicher, ich meine da war auch ein km Intervall angegeben. Habe mein Getrieböl gewechselt und was da raus kam, sah nicht wirklich gut aus. Total schwarz, recht zähflüssig und mit Metallpartikel belastet.

Zusätzlich ist zu erwähnen, das dieser Druckspeicher ( Kugelspeicher ) gern ausfällt und nach maximal 10 Jahre erneuert werden sollte. Das muss ich noch machen, wobei man hier sehr vorsichtig vorgehen muss, auch ohne Strom steht er unter sehr hohem Druck ! ( für die Selbstschrauber )

ralle1967 am 26 Apr 2019 12:07:31

Hallo, ich habe den Wechsel nach den Anleitungen von Adriapilot vollzogen und muß sagen, es macht absolut Sinn, mal einen zweiten, tieferne Blick zu investieren. Mein Arto ist mit dem 3 Liter Motor und der Comfortmatik ausgestattet, EZ 06/2012, 60.000 km. Bei der letzten Inspektion im September 2018 wurde die Bremsflüssigkeit im Bremskreislauf gewechselt, aber die beiden Flüssigkeiten der Comfortmatik offensichtlich nur auf den Füllstand geprüft, welcher durch die Behälterwand sichtbar ist. Aber der Inhalt...

Die Bilder sprechen für sich, was ich da herausgeholt habe. Die Bremsflüssikkeit vom Kupplungsgeber ist schon mit nachgezogener Frischware verdünnt, sah also noch schlimmer aus.

url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]


Grüße,

Ralf

bayernfranzl am 07 Aug 2019 15:12:36

dieter2 hat geschrieben:Ich gehe meist auf "N" wenn es etwas länger dauert weil mir das nicht so richtig gefällt.


Hab ich am Anfang auch gemacht, und in einem anderen Forum berichtet....da meldeten sich sofort die Automatik(Wandler) spezialisten und schrieben, das es ein Fehler ist beim kurzzeitigen Warten auf ,,N,, zu stellen, denn Schaltvorgänge mit dem Wählhebel ist so ziemlich das Einzige was nicht gut für eine Wandlerautomatik ist.
Habs dannn nie mehr gemacht...jetzt313000km rauf....ob es anders wäre wenn ich ständig auf N gegangen wäre weiß ich nicht.

MfG
Franzl

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Aguti Gurtbock Einbau
Fiat Ducato 230 - Erfahrung mit Reparatur benötigt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt