Zusatzluftfeder
luftfederung

Motor rußt Kurbelwelle Nockenwelle Dieselpumpe Einstellen


walluwde am 02 Aug 2020 14:37:26

Hallo an Alle,

ich bin hier ziemlich neu, deswegen eine kurze Vorstellung meinerseits.
Ich wohne in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. In der nähe des Bodensees, nicht weit vom Schwarzwald..... Seit 10 Jahren und fast 60tkm stolzer Besitzer eines Citroen C25 mit Hymer "Camp 55" Aufbau.
Motor U25/661 2,5l/54kW (73PS).
Ich selbst bin gelernter Metaller mit Zusatzausbildungen, und seit ich motorisiert unterwegs bin....Selberschrauber!

Nun trifft's wohl irgendwann jeden. Ich habe ein Problem mit besagtem Motor.
Nach dem der Wellendichtring der Kurbelwelle hinüber war komme ich nicht drum herum die Zahnriemen zu demontieren und in diesem Fall gleich zu erneuern (war eh an der Zeit). Nach dem ich also wunderschöne Markierungen an den Riemenscheiben und alten Zahnriemen angebracht hatte wurden diese sogleich auch demontiert. Den WeDI schnell rausgepopelt und alles schön mit Bremsenreiniger gereinigt. Danach den Neuen WeDi eingeklopft, die Dichtlippe gezogen und nochmals alles vorsichtshalber mit Bremsenreiniger abgereinigt. Die Markierungen vom alten ZR auf den Neuen übertragen.
Jetzt ging die Misere los. Beim ansetzen des Neuen Zahnriemens musste ich zu meinem Schreck feststellen: Meine Markierungen habe ich weggereinigt!
Aber so ein alter Schrauber weiß, jeder Motor hat von Haus aus "seine" Marker. Die Markierungen habe ich gesucht, und auch gefunden.
Die Schwungscheibe besitzt eine solide erkennbare Nut zur Blockseite. Das Nockenwellenrad eine kleine Fräsung auf einem der äußeren Zähne. Die Markierung mit einem Werkstatthandbuch "peugeot/citroen" verglichen, zu Sicherheit mit Ducato Werkstatthandbuch gegengeprüft. Einstellwerkzeug für
"Lucas DPC MA 260" Dieselpumpe bestellt. Nun sollte die der Zusammenbau und die Einstellung kein Problem sein.......dachte ich, und wurde eines besseren belehrt.
Nachdem ich die Kurbelwelle und die Nockenwelle nach den Büchern justiert und fixiert hatte, den Zahnriemen aufgezogen und gespannt hatte versuchte ich den Motor im 5.Gang über ein aufgebocktes Vorderrad zu bewegen. Die Ernüchterung erfolgte prompt. Der Motor gehjt auf Block. Die Kolben kollidieren mit den Ventilen! Fakt: die Markierungen sind nicht wie in den Büchern beschrieben. Nach verschiedenen Versuchen den OT herauszufinden blieb mir keine andere Wahl als den Zylinderkopf abzunehmen. Den OT mittels Messuhr (0,01) ausgependelt und eigene Markierung mit Dremel gesetzt. Nachdem ich die Ventilschaftdichtungen getauscht und sämtliche Einzelteil gereinigt und kontrolliert habe setze ich den Zylinderkopf auf, montiere die Kipphebel und pendle mittels Messuhr die Ventile auf dem 4. Zylinder aus. Markierung wieder mittels Dremel an der Riemenscheibe der Nockenwelle angefräst. Erneurter Versuch den Zahnriemen aufzuziehen ist erfolgreich, Motor lässt sich drehen, Markierungen stehen auch nach mehreren Umdrehungen überein, bei KW OT findet auf dem 4.Zylinder der Wechsel zwischen Auslass- und Einlassventil statt. Soweit alles gut.
Was jetzt folgt erweist sich als Buch mit sieben Sigeln.
Das Einstellwerkzeug für die Dieselpumpe habe ich erworben. entsprechender Taststift, Winkelhalter und Messuhr ist vorhanden. Ich drehe den Motor wieder auf OT, installiere die Messuhr auf der Dieselpumpe und nehme das Maß "4,05" direkt auf der Pumpe ab. Die Vorgehensweise kurz erläutert: Messuhr aufsetzen, Pumpe entgegen der Drehrichtung bewegen bis der Taster unten auf dem Bund aufliegt. Messuhr Nullen. Dieselpumpe im Uhrzeigersinn langsam drehen bis die Messuhr anspricht. Jetzt auf Maß (4,05 in meinem Fall) drehen und Markierung anbringen. Oberer Zahnriemen aufziehen und......
Motor springt nicht ohne Hilfe an, Rußt extrem, kommt nicht auf Drehzahl hält Drehzahl nicht.
Hat hier Citroen Geheimnisse? Wo liegt der Fehler? Vielleicht gibt es einen ehemaligen oder aktiven PSA Spezialisten der mir weiterhelfen kann?

LG

Uwe W.


gespeert am 02 Aug 2020 18:07:07

Wo hast Du Zylinder 1 gesucht und gefunden??

walluwde am 02 Aug 2020 18:20:45

der 1. Zylinder in Fahrtrichtung links. Oder, wenn man vor dem Fahrzeug steht rechts der erste. Oder, anders ausgedrückt auf der Getriebeseite.
Ist bei den alten Franzosen sogar deutlich auf dem Ventildeckel eingegossen.

Beste Grüße

Uwe W.

Anzeige vom Forum


teuchmc am 02 Aug 2020 18:29:52

Moin! Evtl.von den Mods verschieben lassen. Citroen bei Renault ist etwas Kontraproduktiv.
Sonnigen weiterhin. Uwe

walluwde am 02 Aug 2020 18:35:49

hab's bewusst hier platziert. Citroen-Forum hab ich keines gefunden. Und der Motor wurde so 1zu1 im J5 verbaut.

Gruß zurück

gespeert am 02 Aug 2020 18:50:26

Ja, Du hast ihn richtig gesucht, bei allen Problemen die ich bisher mitbekam, suchte der Monteur auf der Keilriemenseite.
Bleibt nur die EInspritzpumpe bzw. die Reihenfolge.
Gibt es Positionen zum Abstecken der Nockenwelle, evtl. hast DU mit deinen Fräsaktionen falsche Marken genutzt. Rad um 180 Grad verdreht aufgesetzt??
Nimm nur Originalmarken und verzeichne Abweichungen dazu in deinen Unterlagen.

Elgeba am 02 Aug 2020 18:57:19

Mein Rat: Nimm Kontakt mit der Firma Steitz in Groß-Gerau auf und lass die ESP dort richtig einstellen,alles andere bringt nichts.Ich hatte auch Ärger mit meinem J 5, meine Stammwerkstatt hat es nicht hinbekommen,ich habe dann das Fahrzeug 60 km weit zur Fa.Steitz schleppen lassen,seit der dort erfolgten Generalüberholung der ESP läuft das Auto wieder exzellent.


Gruß Bernd

walluwde am 02 Aug 2020 19:10:03

gespeert hat geschrieben:Gibt es Positionen zum Abstecken der Nockenwelle, evtl. hast DU mit deinen Fräsaktionen falsche Marken genutzt. Rad um 180 Grad verdreht aufgesetzt??
Nimm nur Originalmarken und verzeichne Abweichungen dazu in deinen Unterlagen.


Das mit den original Marken ist so eine Sache. Bei der jetzigen Position OT sehe ich die Kerbe (Marke) der Schwungscheibe in keinem der Öffnungsfenster , die Marke der Nockenwelle liegt ca. 190-200°Grad weiter, heisst um mehr als eine halbe Umdrehung weiter. Falsch montieren kann man eigentlich beides nicht. deswegen ist das ganze ist für mich ein RIESENGROSSES Rätzel.

Ich werde Morgen noch einmal auf die Suche gehen. Evtl. kann in der Nut der Schwungscheibe von aussen etwas abgesteckt werden.....

gespeert am 02 Aug 2020 21:43:33

Sicher daß die Kerbe die OT Markierung ist und keine Marke zum Abblitzen/Förderbeginneinstellung??

kamann am 02 Aug 2020 22:34:59

hallo Uwe;
Der Rat des Experten mit der Blitzlampe der ist echt gut..
Wenns dich denn weiter bringt!!
mfG KH

teuchmc am 03 Aug 2020 04:56:29

walluwde hat geschrieben:hab's bewusst hier platziert. Citroen-Forum hab ich keines gefunden. Und der Motor wurde so 1zu1 im J5 verbaut.

Gruß zurück

Moin! Die SEVEL-Kfz aller Marken(Fiat/Citroen/Peugot)werden im Ducato-Teil abgehandelt.
Was mich ernsthaft interessiert, wie das mit einer Blitzlampe beim Diesel funktioniert.
Sonnigen weiterhin. Uwe

walluwde am 03 Aug 2020 06:18:33

Blitzlampe? Wo nehm ich beim Diesel den Impuls? Ein Benziner besitzt dazu die Spule/Zündkakabel,....aber der Diesel......

mv4 am 03 Aug 2020 08:15:56

vergiss mal das Blitzlichtgewitter... der Motor hat keine OT Markierung...dafür andere

--> Link

hast du dir das mal durchgelesen ?

fschuen am 03 Aug 2020 09:13:13

Wie wird denn die Einspritzpumpe angetrieben? Eine um 180° versetzte Nockenwelle/ um 360° versetzte Kurbelwelle ist dem Ventiltrieb egal, aber die Einspritzung erfolgt dann im Überschneidungs-OT. Dann müsste bei gelöstem Zahnriemen - an den Markierungen - die Kurbelwelle einmal rumgedreht werden.

Viel Erfolg, Manfred

walluwde am 03 Aug 2020 10:46:24

mv4 hat geschrieben:vergiss mal das Blitzlichtgewitter... der Motor hat keine OT Markierung...dafür andere

Jepp den Beitrag hatte ich schon gefunden. Die Markierung, wie diese beschrieben wurde ist tatsächlich auf dem NW-Rad. Die Frage ist: wenn dies nie für OT beatimmt war, für welche Position ist diese dann bestimmt. In den handelsüblichen Reparaturbüchern wird diese deutlich als OT Markierung definiert.

walluwde am 03 Aug 2020 11:04:04

fschuen hat geschrieben:Wie wird denn die Einspritzpumpe angetrieben? Eine um 180° versetzte Nockenwelle/ um 360° versetzte Kurbelwelle ist dem Ventiltrieb egal, aber die Einspritzung erfolgt dann im Überschneidungs-OT

Guten Morgen Manfred,
Die Pumpe wird über NW ebenso über einen zweiten Zahnriemen angetrieben. Allerdings haben wir 3 Schrauben an der KW-Scheibe, in 120° Teilung. Eine Verdrehung um exakt 180° ist somit nicht möglich.
Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch schon. Aber Mal ohne Schnickschnack......
Wäre es denkbar, daß in früheren Zeiten irgendjemand von einer links nach rechts Anordnung der Zylinder ausgegangen ist? Den Ersten Ventilsatz überschneidend und Zyl. 4 auf OT. Wie müsste dann die ESP konfiguriert sein? Die Zündreihenfolge wäre nach wie vor unverändert.
Ich hatte sogar schon mit dem Gedanken gespielt das ich mit der NW einen Zahn weiter müsste. Aber mach dem ich dann nachgelesen hatte wo die Öffnungs-/Schließwinkel der E- Auslassventile liegen (E2°52' n.OT/A4°12'v.OT) bin ich mir über die Stellung der KW in NW sicher. Kann also nur an der Pumpe liegen.
Weiß jemand wie die Druckleitungen in der Reihenfolge "Standard" angeschlossen sein müssen?

fschuen am 03 Aug 2020 11:11:43

walluwde hat geschrieben:Die Pumpe wird über NW ebenso über einen zweiten Zahnriemen angetrieben. Allerdings haben wir 3 Schrauben an der KW-Scheibe, in 120° Teilung. Eine Verdrehung um exakt 180° ist somit nicht möglich.


Ja, Vorsicht: Ich dachte an eine Kurbelwellendrehung (mit Einspritzpumpe, aber ohne Nockenwelle) um 360°, also eine volle Umdrehung. Einspritzpumpe und Nockenwelle arbeiten ja nur halb so schnell wie die KW, also bei jedem zweiten Takt. Wenn das vertauscht ist, erfolgt die Einspritzung beim falschen OT.

Je nach Zugänglichkeit der Zahnriemen kann man den Motor natürlich auch mit Nockenwelle, ohne Einspritzpumpe exakt einmal herumdrehen, müsste denselben Effekt haben.

Gruss Manfred

walluwde am 03 Aug 2020 11:24:27

Ja, Vorsicht: Ich dachte an eine Kurbelwellendrehung (mit Einspritzpumpe, aber ohne Nockenwelle) um 360°, also eine volle Umdrehung. Einspritzpumpe und Nockenwelle arbeiten ja nur halb so schnell wie die KW

Jepp ist korrekt. Aber wie ganz oben beschrieben, der OT wurde mit Meßuhr bestimmt. Und die Überschneidung der Ventile findet auf Zyl.4 statt. D.h. Zyl.1 steht schon seit 1/4 Takt mit geschlossenen Ventile, wurde gerade verdichtet und wartet auf Zündung.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Bekomme ich 225 75 16 Zoll eingetragen Duc Bj 18?
Fiat Ducato 2015 Euro5 ,Wasserpumpe wechseln wann?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt