Dometic
cw

442 BGB Kenntnis des Käufers 1, 2, 3


schnecke0815 am 07 Nov 2018 18:25:34

thomas56 hat geschrieben:Nein, es ist egal ob der Käufer die Sachen selbst einbaut, eine Werkstatt, Hersteller oder Verkäufer.....es geschieht immer auf Anweisung des Käufers!


Geh mal zu Porsche, bestelle dir einen schönen 911er und sag, du möchtest nicht die teuren 255er Schlappen sondern lieber 175er.
Was wird wohl passieren?

Geh mal zu Knaus, bestelle alles was gut, schön, teuer und schwerer als die Zulassung ist.
Was wird wohl passieren? Knaus baut ein :lach:

sonnenscheinfahrer am 07 Nov 2018 19:06:09

thomas56 hat geschrieben:Nein, es ist egal ob der Käufer die Sachen selbst einbaut, eine Werkstatt, Hersteller oder Verkäufer.....es geschieht immer auf Anweisung des Käufers!


Käufer geht zu Chemiefachhandel und bestellt dort eine chemische Bombe.
Verkäufer nimmt die Bestellung an und gibt den Auftrag an das Chemiewerk weiter.
Das Chemiewerk baut die chemische Bombe und liefert diese aus.
Der Käufer zündet ...
Nein, dann hätten wir keinen schuldigen Käufer mehr!
Der Verfassungschutz kann den Käufer vorher abfangen. BOMBIGES THEMA!

Außer dem Käufer hat keiner gegen bestehende Gesetze/Vorschriften verstoßen ... es geschieht immer auf Anweisung des Käufers! :?


Darf KNAUS ein WoMo bauen und in den Verkehr bringen, wenn das WoMo gegen bestehende EU VO verstößt?

Darf ein KNAUS Händler ein WoMo verkaufen, was nicht der EU VO entspricht?


Also stellt sich die Frage:

Wie zum Teufel habe ich einen KNAUS SUN TI 700 MX geliefert bekommen, der so gar nicht hätte gebaut werden dürfen!

... und der KNAUS-Händler mich von seinem Hof mit einem nicht zulassungsfähigen Fahrzeug fahren lassen?

... es geschieht immer auf Anweisung des Käufers! :?

Schuldhafte Unkenntnis - grob fahrlässiges Nichtwissen

Ich bestreite hier ausdrücklich den Vorsatz, dass ich vor hatte, oder die Kenntnis hatte, ein Fahrzeug zu bestellen, das nicht den gestzlichen Vorschriften entspricht und somit nicht zulassungsfähig sowie nutzbar ist.

babenhausen am 07 Nov 2018 19:18:37

Darf KNAUS ein WoMo bauen und in den Verkehr bringen, wenn das WoMo gegen bestehende EU VO verstößt?

Darf ein KNAUS Händler ein WoMo verkaufen, was nicht der EU VO entspricht?



Ja,
was der Käufer damit macht ist nicht Sache des Herstellers.
Du könntest das Fahrzeug ausserhalb der EU Vorschriften zulassen wollen :evil:

thomas56 am 07 Nov 2018 19:22:56

sonnenscheinfahrer hat geschrieben:Käufer geht zu Chemiefachhandel und bestellt dort eine chemische Bombe.

Du bist bestimmt der Einzige, dem keiner mehr einen Blitzerwarner verkaufen würde!

RETourer am 07 Nov 2018 19:29:52

babenhausen hat geschrieben:Ja,
was der Käufer damit macht ist nicht Sache des Herstellers.
Du könntest das Fahrzeug ausserhalb der EU Vorschriften zulassen wollen :evil:


Nein. Er hätte nur das Fahrzeug bauen dürfen. Aus Ausstellen der CoC-Bestätigung hätte er nicht machen dürfen, da ihm hierzu die notwendige EG-Typgenehmigung fehlte.

MUC77 am 07 Nov 2018 19:50:14

Woher wisst ihr alle dass Knaus den Fehler gemacht hat? Ich habe mir bei einem Händler einen Pössl bestellt. Der Händler bekommt ihn geliefert und hat dann meine Sonderwünsche, AHK, Fahrradträger, Solar... angebaut.
Wenn ich jetzt nur noch 40 kg Zuladung hätte, wer ist dann schuld? Pössl, der Händler oder ich, weil ich zu wenig nachgedacht habe?

babenhausen am 07 Nov 2018 19:50:56

die CoC ist eine andere Baustelle,danach wurde nicht gefragt

Frage war
Darf KNAUS ein WoMo bauen und in den Verkehr bringen, wenn das WoMo gegen bestehende EU VO verstößt?

Darf ein KNAUS Händler ein WoMo verkaufen, was nicht der EU VO entspricht?




für den Export Ex EU darf Knaus auch Euro 3 Motoren verwenden oder andere lustige Sachen welche inzwischen innerhalb der EU undenkbar sind.

Richtig eine CoC darf nicht ausgestellt werden

Tinduck am 07 Nov 2018 20:01:56

... und ohne CoC darf das Womo in der EU nicht zugelassen werden, ist also für den Käufer nicht nutzbar. Aber der hat ja zum Glück eine ungültige/getürkte CoC bekommen. Vorbildlich, Knaus.

Mal sehen, wann hier der erste die Heiligsprechung von Knaus und dem Händler fordert, weil sie ein Wunder gewirkt haben. Lang kanns nicht mehr dauern.

bis denn,

Uwe

thomas56 am 07 Nov 2018 20:03:47

Wart doch ab Uwe, eine Hälfte wird sich bestimmt getäuscht haben!

cbra am 07 Nov 2018 20:23:06

sonnenscheinfahrer hat geschrieben:[...
Ich bestreite hier ausdrücklich den Vorsatz, dass ich vor hatte, oder die Kenntnis hatte, ein Fahrzeug zu bestellen, das nicht den gestzlichen Vorschriften entspricht und somit nicht zulassungsfähig sowie nutzbar ist.


was du hier bestätigst wird ziemlich egal sein ;) ob der thread hier vor gericht ein vorteil für dich ist - naja ???

und nicht zulassungsfähig ? ist das so? soweit ich das verstehe kannst du die karre auflasten und mit dem entsprechenden führerschein auch nutzen - oder?

wie lange hast du das teil jetzt? doch über 2 jahre, oder? und seit deiner erkenntnis steht das teil rum?

wie gesagt - bin gespannt wie das gericht entscheidet

Acki am 07 Nov 2018 23:33:43

Wie viele Threads mit dem gleichen Thema gibt es jetzt eigentlich hier in diesem Forum?
Und wie viele noch in allen anderen Foren?

wolfherm am 07 Nov 2018 23:34:21

Meiner Meinung nach viel zu viele. Vielleicht nimmt der TE mal Vernunft an und wartet die Entscheidung des Gerichts ab. Hier wirkt das langsam komisch bis peinlich.

Nach der Entscheidung helfen uns die Entscheidungsgründe sicherlich weiter.

sonnenscheinfahrer am 07 Nov 2018 23:37:16

wolfherm hat geschrieben:Meiner Meinung nach viel zu viele. Vielleicht nimmt der TE mal Vernunft an und wartet die Entscheidung des Gerichts ab. Hier wirkt das langsam komisch bis peinlich.

Nach der Entscheidung helfen uns die Entscheidungsgründe sicherlich weiter.


OK - bin draußen!

wolfherm am 07 Nov 2018 23:39:25

Prima. Dann mache ich hier mal zu. Wenn das Gericht entschieden hat, machen wir gerne wieder auf.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

neues Womo versichern
Zuladung im Sinne der StVO
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt