Dometic
hubstuetzen

keine Ladung der 1 Bordbatterie


AndyCarahome am 18 Feb 2019 08:12:04

Hallo zusammen,

ich bin ein absoluter Blindgänger in Sachen Strom und mein Händler ist nicht gerade um die Ecke...

Fahrzeug Weinsberg Carahome 600DKG Modell 2017
Solaranlage Büttner 190W mit MT 440-MPP
2. Bordbatterie
Alles wurde natürlich vom Händler eingebaut (Solaranlage erst im Dezember).

Mein Problem: Über Solar und 220Volt lädt er scheinbar nur die zweite Aufbaubatterie, zumindest steht diese Anzeige (ein billiger Bestek-Verteiler mit Anzeige) bei 13,6 Volt, die Starter- und 1. Aufbaubatterie werden aber scheinbar nicht geladen. Zumindest ist an der Anzeige LT315 die Bordbatterie und Starterbatterie auf 12V runter. Der Stecker wird aber angezeigt, der Kühlschrank sowie die gesamte Elektrik 220V funktionieren.
Bei der Fahrt lädt er die beiden Batterien aber über die Lichtmaschine ganz normal, die 2. Batterie wird dann wahrscheinlich mit geladen, zumindest geht die Anzeige während der Fahrt auf 14,3 Volt hoch.
Scheinbar ist irgendwie die Kommunikation zwischen erster und zweiter Bordbatterie in einer Richtung gestört, die Sicherungen an dem Ladegerät habe ich bereits alle überprüft. Gibt es da irgendein Relais was vielleicht nicht mehr schaltet?
Was ich noch festgestellt habe, ist, daß ich den Wagen vom Strom nehme, fahre dann 500 km und die zweite Batterie steht plötzlich nur bei 11,5V. Dann nochmal 5km fahren und sie steht bei 12,4 Volt.
Bevor die Solaranlage drauf kam hatte ich bereits das Problem, daß die Bordbatterie nicht über die Lichtmaschine geladen wurde, hier war aber lediglich ein Schalter falsch eingestellt, da Fiat (glaub ich) mit D+ arbeitet und das Ding auf D- stand.

Da das alles natürlich sehr konfus ist hoffe ich auf einen Tip (muss am Mittwoch nach Italien und es wäre schön wenn es dann schon funktioniert), ansonsten muss ich demnächst mal in die Werkstatt.

Danke Euch wie doll und verrückt.

Grüße, Andy

tomel am 18 Feb 2019 10:03:13

Moin aus dem Norden

Hört sich sehr sehr verworren an und die vermeintlichen Aussagen deines Händlers erst recht.
Nur zur Info, D+ liefert die Lichtmaschine, bei neueren Fahrzeugen wie deins wird das D+ über die Spannungshöhe geregelt. Die Bordbatterie gehört zum Grundfahrzeug, da kann ich mir nicht vorstellen das dort irgendetwas falsch eingestellt worden ist. Dann hätte ja schon der Fahrzeughersteller ein Fahrzeug mit einem gravierenden Mangel ausgeliefert.

Da hier vermutlich keiner hellsehen kann, wie die zweite Aufbaubatterie und die Solaranlage angeschaltet wurde, denke ich das der Händler in die Pflicht genommen werden muss, so denn Deine Anzeigen der Wirklichkeit entsprechen. Allerdings glaube ich, so denn alles richtig verschaltet wurde, dass die Spannung beider Aufbaubatterien angezeigt werden, denn eigentlich sind diese parallel geschaltet.
Eventuell ist der "billiger Bestek-Verteiler mit Anzeige"? ja die Anzeige für die gelieferte Solarspannung und hat nichts mit den Aufbaubatterien zu tuen. Ob Deine Boardbatterie auch über Solar geladen wird, hängt ebenfalls von der Verschaltung und verbauten Solarregler ab.
Irgendwie deutlich zu wenig Infos.

Vielleicht deutest du einfach nur irgend etwas falsch, ansonsten muss du wohl oder übel nochmal zu Händler.

Liebe Grüße
Tomel

deejay071254 am 18 Feb 2019 11:02:36

Hallo und guten Morgen,

dein geschildertes Problem kann tatsächlich mehrere Ursachen haben, die eher dem Einbauer der ganzen Anlage zuzuschreiben wären. Hier eine Ferndiagnose zu machen wäre echt nicht zielführend. Da du wahrscheinlich nicht "in der Pampa" mit Elektrodefekt liegen bleiben möchtest, lass den Einbaubetrieb alles nochmal von Grund auf checken.

Gruß aus Bayern

Dieter

Tinduck am 18 Feb 2019 11:05:21

Wenn die 2. Bordbatterie parallel zur ersten angeschlossen wurde (so sollte es sein), hat die immer die gleiche Spannung wie die erste und wird nirgendwo extra angezeigt. Du solltest nach wie vor für die Batterien eine Anzeige für die Bordbatterie(n) und eine für die Starterbatterie haben.

Der Solarcontroller lädt ebenso beide Bordbatterien.

Miss doch mal mit dem Multimeter an den beiden Bordbatterien die Spannung. Wenn die um mehr als ein paar hundertstel Volt voneinander abweichen, ist da irgendwas falsch verkabelt.

bis denn,

Uwe

AndyCarahome am 18 Feb 2019 11:10:08

Danke Euch erstmal allen, ich werd heut abend mal das Messgerät ranhalten, meld mich dann wieder.

Grüße, Andy

andwein am 18 Feb 2019 17:11:20

AndyCarahome hat geschrieben: ... Über Solar und 220Volt lädt er scheinbar nur die zweite Aufbaubatterie, die Starter- und 1. Aufbaubatterie werden aber scheinbar nicht geladen. Grüße, Andy

Da du ein LT315 als Anzeige hast, ist dein 230V Lader vermutlich auch von Schaudt. Wenn deine Solaranlage am Schaudt EBL angeschlossen ist wird die Startbatterie nicht geladen. Das geht bei Schaudt nur bei 230V Anschluss. Dann wird auch ein Teil des Solarstromes auf die Startbatt gegeben. Der bei dir installierte Solarregler hat keinen 2. Ladeanschluss für die Startbatterie.
Wenn die Solaranlage direkt auf die Aufbaubatterie geklemmt ist wird die Startbatt. vom Solarstrom nicht geladen.
Die 2. Aufbaubatterie sollte so wie die 1. Aufbaubatterie geladen werden, wenn nicht ist vermutlich die fliegende Sicherung in der Verbindung 1. zu 2. Batterie defekt.
Abewr ich stimme "tommel" zu, die Aussage ist nicht ganz klar
Gruß Andreas

AndyCarahome am 19 Feb 2019 08:23:48

Hallo zusammen,

die Anlage ist wie vermutet eine Schaudt, der Solarregler geht direkt drauf. Ich hab heute früh mal alle drei Batterien gemessen (hängt am 230V-Netz), die beiden unter den Sitzen (Fahrersitz dürfte Starterbatterie, Beifahrer 2. Bordbatterie sein) haben gleichermaßen 12,4V, die große im Fahrer-Fussraum bringt 13,6V. Bedeutet für mich als Laien also, daß nur die eine Batterie über Solar und auch Strom geladen wird. Sicherungen habe ich alle überprüft, sind alle ganz.
Ich denke also, mir bleibt ein Händlerbesuch nicht erspart.

Danke Euch allen ganz doll

Grüße, Andy

tomel am 19 Feb 2019 09:15:10

Moin,
die Batterie im Fussraum des Fahresrs ist die Starterbatterie :!:
Für mich sieht es so aus als ob die Aufbaubatterien nicht geladen werden.
Ob über Solar etwas geladen wird, kannst Du so doch gar nicht beurteilen, solange Du an externer Spannungsversorgung hängst.

Ein bisschen Einfach hast Du es Dir schon beim messen gemacht:
-Was sind die Spannungen ohne externe Versorgung, sowohl am Ausgang Solarregler, wie auch an den Batterien
-Was für Spannungen liegen an wenn der Motor läuft

Und gut wären auch mehr Details gewesen:
-Welcher EBL
-Welcher Solarregler


Ich denke also, mir bleibt ein Händlerbesuch nicht erspart

Ja, das sehe ich genauso.
Viel Erfolg und halte uns auf dem laufenden.

Lieben Gruß
Tomel

AndyCarahome am 19 Feb 2019 13:11:21

Solarspannung messen ist ohne Sonne etwas schwierig :-) Aber mit laufendem Motor werd ich die Tage mal versuchen. Was mich jetzt allerdings (durch den Hinweis auf die Starterbatterie) völlig konfus macht ist, daß sämtlichen Anzeigen nicht zu trauen ist. Laut der Anzeige am LT hat die Starterbatterie 12,2V, laut Messgerät 13,6 Volt. Die Anzeige von Büttner (und auch die billige Bestek) zeigt 13,7 Volt, gemessen hab ich aber nur 12,4... Und da ich wirklich kein Kenner der Strömlinge bin lasse ich das lieber und verwirre meine Werkstatt weiter mit meinen Aussagen.

Ich sag Euch Bescheid was rausgekommen ist.

Inselmann am 19 Feb 2019 13:19:38

tomel hat geschrieben:
Und gut wären auch mehr Details gewesen:
-Welcher EBL
-Welcher Solarregler


Lieben Gruß
Tomel


hat er das nicht im ersten Posting schon geschrieben???
Solaranlage Büttner 190W mit MT 440-MPP


mit diesem Regler kann man die Starterbatterie auch mitladen wenn eine entsprechende Leitung verlegt wurde.

siehe hier --> Link

Jobelix am 19 Feb 2019 13:20:49

Überprüf mal, ob wirklich alle Sicherungen (Fahrer- und Beifahrersitz) gesteckt worden sind.
Bei Weinsbergs soll es schon öfter vorgekommen sein, dass genau diese 50A Sicherungen "vergessen" wurden

tomel am 19 Feb 2019 13:24:32

Inselmann hat geschrieben:hat er das nicht im ersten Posting schon geschrieben???


:oops: Asche auf mein Haupt

Inselmann am 19 Feb 2019 13:30:10

tomel hat geschrieben:
:oops: Asche auf mein Haupt


fuer 190W Solar einen 440er Regler zu verbauen ist aber auch heftig. Ausser man hat weiiiiit vorausgedacht ;D

HollandSued am 19 Feb 2019 14:31:22

AndyCarahome hat geschrieben:....Laut der Anzeige am LT hat die Starterbatterie 12,2V, laut Messgerät 13,6 Volt. Die Anzeige von Büttner (und auch die billige Bestek) zeigt 13,7 Volt, gemessen hab ich aber nur 12,4... .....



Wenn ich mir das so anschaue, kommt mir die Idee daß da evtl nur falsch aufgelegt wurde?!?
(...sofern die korrekten Daten aus- bzw abgelesen wurden.... :roll: )

IST zu SOLL
12,2 zu 13,6
13,7 zu 12,4

Mal angenommen es wäre
IST zu SOLL
12,2 zu 12,4 und
13,6 zu 13,7
dann wäre (abgesehen von evtl Meß- oder Anzeigeungenauigkeiten) die Welt plötzlich hinsichtlich der Anzeige in Ordnung.

Klingt mE nach nicht unstimmig, oder?

Wobei bei 230V Landstrom egtl alles im Bereich 13,x in der Erhaltungsphase sein sollte....

andwein am 19 Feb 2019 18:47:41

Inselmann hat geschrieben:.....hat er das nicht im ersten Posting schon geschrieben???
Solaranlage Büttner 190W mit MT 440-MPP
mit diesem Regler kann man die Starterbatterie auch mitladen wenn eine entsprechende Leitung verlegt wurde.

Du hast recht, da habe ich nur auf ein nichtzutreffendes Bild geschaut und nicht ins Datenblatt sorry "AndyCarahome"
Gruß Andreas

AndyCarahome am 19 Feb 2019 20:34:39

Ich hab ja eigentlich erstmal mit dem Thema abgeschlossen, da ich es die nächsten Tage so nutzen muss wie es ist. Um aber nochmal komplett zu verwirren stehen seit der Messung heut früh die beiden Anzeigen der LT auf 13V. Ich hab die Batterien nicht nochmal nachgemessen, gehe aber davon aus, daß diese mit der Anzeige übereinstimmen. Keine Ahnung wie das zustande kommt, ob ich irgendwas "ausgelöst" habe oder so...

Ich muss morgen etwa 500km fahren, werde dann abends mal den Batteriestand kontrollieren.

Wünsch Euch einen schönen Abend und Danke für Eure Tips.

Piet77 am 20 Feb 2019 12:50:40

Bitte auch obigen Tipp mit der Kontrolle der Sicherungen prüfen. Wenn die Sicherung nicht eingesteckt ist, wird auch nicht geladen.

AndyCarahome am 20 Feb 2019 16:39:33

Sicherungen sind alle vorhanden und ganz.

Um aber noch weiterhin Verwirrung zu stiften hab ich heut früh nachgemessen bevor ich los bin.
Also Strom weg, Solar hatte noch keine Sonne:
Starterbatterie gemessen 12,5V, Anzeige am LT315 11,0V blinkend
Beide Batterien unter den Sitzen (sind bei allen Messungen gleich) 12,5V, Anzeige LT315 12,2V, Anzeige MT (die Solarfernazeige zeigt auch die aktuelle Batteriespannung an, ebenso die Bestek) 10,4V!!!
Bei laufendem Motor:
Starterbatterie 14,3V, Anzeige LT 12,0V
Bordbatterien: 12,5V, Anzeige LT 12,0V, Anzeige MT 14,1V

Die Anzeigen wären mir prinzipiell ja egal, da die der Starterbatterie definitiv nicht stimmt. Aber sobald der Bestek (und die Solarfernanzeige) eine Spannung unter 11V anzeigt funktioniert auch tatsächlich nichts mehr, Licht flackert, Fernseher schaltet wegen Unterspannung aus etc. Die Batterien haben dann aber nachweislich mehr Spannung (<12V). Kann es sein, daß hier dieser Regelblock (Schaudt EBL252) defekt ist? Anders ist dieser Schwachsinn doch nicht zu erklären, oder?

Inselmann am 21 Feb 2019 10:07:21

Irgendwo ne Klemme lose? Hatten wir hier im Forum nicht schon mal so einen Fall wo der Stift des Pluskabels hinten am EBL lose oder abgebrochen war?

Du wirst wohl am besten den Strom mit dem Multimeter verfolgen und an jeder Verbindung testen was ankommt/weitergeleitet wird.

Ich hatte auch schon kleine 2A Sicherungen die äusserlich ok aussahen, aber doch gerissen waren und das D+ so nicht geschaltet wurde.

Auch würde ich mal genau ALLE Massepunkte anschauen ob auch gute Leitfähigkeit da ist.

Viel Glück bei der Suche

Inselmann am 21 Feb 2019 10:15:35

Grade dies in deinem Posting gelesen

"Bevor die Solaranlage drauf kam hatte ich bereits das Problem, daß die Bordbatterie nicht über die Lichtmaschine geladen wurde, hier war aber lediglich ein Schalter falsch eingestellt, da Fiat (glaub ich) mit D+ arbeitet und das Ding auf D- stand."

Vorsicht damit! Mein Hymer steht auch auf D- und trotzdem funktioniert alles.

Hat denn nach dem Umschalten alles funktioniert?

chrisc4 am 21 Feb 2019 10:31:19

Ich würde Mal mit dem Schaudt Kundenservice Kontakt aufnehmen.
Zuvor die Seriennummer, Produktnummer etc. ablesen oder ein Foto vom Typenschild machen.

--> Link

Gruß
Hans

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Boostereinbau Votronic Limaladung unterbrechen
Welche gute AGM ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt