aqua
hubstuetzen

Griechenland 2015, es kann endlich wieder geplant werden 1, 2


BernhardK am 22 Mär 2015 18:24:32

Hallo Donaucamper Peter !

Wir fahren am 31. Mai bis Garmisch und halten uns dort einige Tage auf,
wenn das Wetter gut ist, sonst fahren wir bis zum Gardasee. Am 5. Juni
geht es dann mit Superfast von Ancona nach Igoumenitsa. Wir wollen Richtung
Saloniki und Chalkidiki. Danach dann ohne Ziel in Richtung Peloponnes.
Zurück fahren wir am 3.Juli mit Anek Champion von Patras nach Ancona.

donaucamper am 22 Mär 2015 20:00:48

Hi Bernhard,
Dann kann es gut sein, dass wir uns begegnen, wenn wir wollen.
Wir starten am 12.06.

SabineG am 22 Mär 2015 20:59:45

Hallo Peter,

wir starten auch am 12.6. und wollen auch über Landweg fahren.
Seid ihr schon mal die Ungarn Route gefahren? Wir sind noch am überlegen, welche Route wir nehmen sollen. Die Ungarn Route kennen wir, deine geplante noch nicht. Wäre für uns auch die kürzeste.


Sabine

donaucamper am 23 Mär 2015 22:51:47

Griaß di Sabine,
ich/wir kennen die Ungarnroute nicht - bleiben aber lieber beim altbewährten. Quasi kurz und schmerzlos, wobei die letzte Fahrt dort auch schon einige Jahre zurückliegt. Aber man hat halt so seine Fixpunkte im Globetrotterleben.
Wenn du noch was wissen willst, meld dich einfach.
Ich hab quasi die ganze Strecke schon im Kasten.
Wie lang habt ihr Zeit?

SabineG am 24 Mär 2015 22:56:23

Servus Peter,

hab mir nochmal die Strecken angeschaut. Vielleicht fahren wir tatsächlich mal nicht über Ungarn sondern über Graz und Kroatien. Kennst du zufällig bei Zagreb oder etwas südlicher eine Übernachtungsmöglichkeit (einfacher Camping reicht oder Stellplatz, nicht unbedingt Autobahnpark- oder Rastplatz)? In der Ecke kennen wir uns null aus.
Wir wollen auch an Delphi vorbei bis Patras. Ob noch weiter runter am Pelop. wissen wir noch nicht.
Zurück dann evtl. über Albanien, Montenegro, Kroatien. Haben insges. 4 Wochen Zeit.

donaucamper am 28 Mär 2015 22:55:17

Griaß di Sabine,

zwischen Zagreb und der serbischen Grenze sind einige CP´s entlang der Autobahn.
Sie sind alle nicht toll, aber zum übernachten für ein paar € geeignet, wollen ja nicht 3 Tage stehen bleiben.
Wir nutzen sie eigentlich nur weil wir nicht wild stehen wollen - einige Tage autark geht schon.
In guter Erinnerung hab ich einen Platz bei Okucani der zu einem Motel gehört.
Ebenso gut/schlecht ist der Platz beim Hotel/Motel "Spacva" im Wald.In Fahrtrichtung Serbien liegt er links, klassisch schlecht beschildert. Das Hotel samt Camping gehört zur Ortschaft Lipovac und liegt kurz vor der kroatisch/serbischen Grenze.
Damit wir diese hässlichen Plätze auslassen können haben wir uns für die Abfahrt zu Hause gegen Mittag entschieden und werden abends in Slowenien, im Bereich Bled/Kranj übernachten und dann mit dem ersten Hahnenschrei aufbrechen zum langen Ritt an die GR Grenze. Das sind zwar 1150 km am Stück, aber ich bin durch ohne viel Extraausgaben außer Diesel und Autobahngebühren.
An die Kroaten hab ich nur an der Küste gute Erinnerungen, ansonsten zocken sie genauso wie die Serben und Mazedonier ab wenn sie können. Also schnell durch und jeglichen Kontakt meiden. Sorry, aber das beruht sich auf persönlichen Erfahrungen.

peschgr am 29 Mär 2015 18:55:20

Hallo Sabine,

der Landweg nach Griechenland ist problemlos, egal, ob Du über Ungarn, Maribor oder Villach fährst.

Hier einige Übernachtungsmöglichkeit in Slowenien und Serbien:

Smlednik, Slovenien:
Hotel Kanu
--> Link
mit Womostellplatz, ca 10 Euro

Otocek/Slovenia:
SLO-8222 Otocek, Kamp Otocek, Graiska Cesta 2 Pos: 45 50 16 N/ 15 14 15 E
ca. 20 Euros
--> Link
sehr idylisch in einem Park gelegen, über Brücke zu erreichen, 3,0 to erlaubt, aber 3,5 hält sie auch aus.

Zasavica 2/Serbia
--> Link
Superplatz, ca. 22 Euro, an der Autobahn ausgeschildert
Ausfahrt Sremska Mitrovica

Belgrade-Zemun/ Serbia
Camp "Dunav"
--> Link
Kenne ich selbst nicht, aber soll ok sein.

Predejane/Serbia
--> Link
bewachter Womo-Platz am Hotel, bisschen laut, geht so,
12 Euros.

Vranje
Camping Enigma
--> Link
Sehr schöner Platz, ca. 20 Euro


Ich denke, hiermit kann man sich die Strecke einteilen.
Kleiner Tip, nicht in Predejane am Rasthof tanken, horrender Umrechnungskurs und keine Kreditkarte akzeptiert.
Ansonsten überall Kreditkarten oder Euro.

Ich habe alle Strecken x- mal gefahren, hatte nie ein wirkliches Problem.


Bernd

SabineG am 30 Mär 2015 17:17:04

Servus Peter und Bernd,

vielen Dank für eure Tipps!

Mal sehen, für welche Route wir uns letztendlich entscheiden. Auf jeden Fall ist der CP Enigma bei Vranje schon mal eingeplant.

walin am 30 Mär 2015 18:55:22

Camping Enigma ein sehr schöner Platz und freundliche Betreiber, auch das Restaurant am Platz vorzüglich und preiswert.
Siehe meine Hompage
--> Link

Reisen 2013 Eine Reise durch 8 Länder

donaucamper am 31 Mär 2015 19:50:44

Servus Sabine und Bernd,

na dann haben wir ja einige Plätze zur Auswahl. Ich werd mir Vranje auch mal vormerken, s kann ja sein daß mein Plan von SLO bis GR durchzufahren durch höhere Mächte durchkreuzt wird. Quasi Plan B.

Wir werden uns sicher noch ein paar mal lesen bevor´s losgeht denk ich

volki am 01 Apr 2015 00:19:49

[quote="donaucamper"], s kann ja sein daß mein Plan von SLO bis GR durchzufahren durch höhere Mächte durchkreuzt wird. Quasi Plan B./quote]
Wir fahren in den letzten Jahren extra immer quer durch Bosnien zur Put, und kommen dann etwa 100 km vor der serb. Grenze drauf.
Wir haben es noch nie fertig gebracht, das dann von dort in einem Zug zu Schaffen. Und durch SLO und fast ganz Kroatien, ist dann auch noch ein Stück

Je nach Lage
Übernachten kurz VOR der serbischen Grenze und am Morgen früh weiter
oder
Fahren bis Lapovo, Übernachten an der OMV-Raststätte
oder
Fahren bis Vranje (MAK) Übernachten auf dem P des dortigen Motels, als es noch geschlossen war

Das ewige Autobahnfahren durch diese wenig strukturierte Landschaft ermüdet mich wegen der Langeweile sehr, mit Ausnahme durch das Tal wo die Autobahn noch nicht fertig ist

SabineG am 02 Apr 2015 15:24:10

Hallo Volki,
mich würde mal interessieren, welche Strecke du "quer durch Bosnien" fährst? Wie sind die Straßenverhältnisse aktuell dort?

Das Tal wo die Autobahn noch nicht fertig ist (Südserbien) finde ich persönlich anstrengend, weil es immer wieder viel zu viele Wahnsinnige gibt, die dort sehr riskant überholen. Sind die Strecke 2008 und 2011 jeweils hin und 2012 und 2013 jeweils hin und zurück gefahren.

volki am 02 Apr 2015 18:47:21

Bosnien
Ich fahre auch speziell hin zum Fliegenfischen :lol:
aber zum reinen passieren, zB von Italien her:
Triest-Basovizza-Landstrasse durch SLO (ohne Vignette), dann Rjeka-entlang der Adria bis Senj , ab dort Wegweiser "Plitvizer Seen", Strasse geht in ein paar Serpentinen in die Höhe, dann unter der Autobahn durch bis Otocac. Dann Plitvizerseen, kurz vorher neue Abkürzung zur HR/BiH-Grenze, dann Bihac und auf der M-5 quer durch, Jajce, Banja Luka. Gradiska (Grenze BiH/HR), ein paar KM später auf den Put. Noch ca. 100 km bis HR/SRB-Grenze

Die M-5 ist quasi "Autostrasse" (nicht Autobahn) und in einwandfreiem Zustand und problemlos zu fahren. Von Jajce bis Banja Luka folgt die Strasse in einem tiefen bewaldeten Tal dem Fluss Vrbas. Alles Grün, grüner geht's nicht :mrgreen:
und Minen hat auch keine :!: :!: .

In den letzten 2-3 Jahren fahre ich nicht mehr PUT sondern entlang der Balkan-Adria, durch HR-Montenegro-Albanien zur GR-Grenze nähe Ioaninna. Auch da absolut keine Probleme. Gewisse Strasse in Albanien (zB die SH-4-Fier-Gjrokaster) sind besser als deutsche Strassen :cry:

emmes am 04 Apr 2015 13:12:27

Hallo Volki, mit welchen Kosten (Stassen- /Autobahngebühren ist den auf dieser Strecke bis GR zu rechnen? Ich weiß es hängt von der Größe des Fahrzeugs ab. Wir haben einen Sprinter (3,5t)!

Allsquare am 04 Apr 2015 13:51:24

Auf dieser Internetseite --> Link steht: "gültig auch für Camping an Bord". Heißt das, daß man auf der Fähre im Womo schlafen darf ?

Allsquare

volki am 04 Apr 2015 14:41:08

Allsquare hat geschrieben: steht: "gültig auch für Camping an Bord". Heißt das, daß man auf der Fähre im Womo schlafen darf ?
Allsquare

Ja das ist ja der Zweck von CoB

Allsquare am 04 Apr 2015 14:42:44

Zahlt man dann trotzdem, außer für das Fahrzeug, auch noch für die Personen ? Von der Logik her ja, sonst könnte man das Fahrzeug ja vollstopfen !?

Allsquare

volki am 04 Apr 2015 15:06:01

emmes hat geschrieben:Hallo Volki, mit welchen Kosten (Stassen- /Autobahngebühren ist den auf dieser Strecke bis GR zu rechnen? Ich weiß es hängt von der Größe des Fahrzeugs ab. Wir haben einen Sprinter (3,5t)!



Triest-Basovizza-Landstrasse durch SLO (ohne Vignette), dann Rjeka-
Grenze SLO bis Rijeka = 2 Euro

entlang der Adria bis Senj , ab dort Wegweiser "Plitvizer Seen", Strasse geht in ein paar Serpentinen in die Höhe, dann unter der Autobahn durch bis Otocac. Dann Plitvizerseen, kurz vorher neue Abkürzung zur HR/BiH-Grenze, dann Bihac und auf der M-5 quer durch, Jajce, Banja Luka. Gradiska (Grenze BiH/HR), Soweit keine Kosten oder Vignetten

ein paar KM später auf den Put. Noch ca. 100 km bis HR/SRB-Grenze
Die M-5 ist quasi "Autostrasse" (nicht Autobahn) und in einwandfreiem Zustand und problemlos zu fahren. Von Jajce bis Banja Luka folgt die Strasse in einem tiefen bewaldeten Tal dem Fluss Vrbas. Alles Grün, grüner geht's nicht
Was der Autoput ab Gradiska kostet, weiss ich nicht mehr, aber das haben andere geschrieben.
-------------------------------

In den letzten 2-3 Jahren fahre ich nicht mehr PUT sondern entlang der Balkan-Adria, durch HR-Montenegro-Albanien zur GR-Grenze nähe Ioaninna. Auch da absolut keine Probleme. Gewisse Strasse in Albanien (zB die SH-4-Fier-Gjrokaster) sind besser als deutsche Strassen
Solange du an der Adria entlang, durch Kroatien, Montenegro und Albanien, fährst, entstehen (noch) keine Kosten.
Es hat aber von Rijeka/Zagreb aus eine Autobahn die alles Inland verläuft bis 100 km vor Dubrovnik.

Wenn ich mich nicht irre, kostet die ganze Strecke in Etwa 40-50 Euro. Da wir aber, je nach Wetter, immer einen Teil der Stecke auf der Küstenstrasse fahren, entsprechend weniger

rolf51 am 08 Apr 2015 19:15:51

Hallo Zusammen,

heute musste ich meine Fähre für den Mai stornieren. Muss mich einer Schulter OP unterziehen und damit 6Wochen ein Schulterabduktionskissen tragen. Somit kann ich erst Anfang Juni mit dem Womo wieder auf Tour gehen und dann komme ich in Griechenland in die Heise Monate und zu dieser Zeit möchte meine Hode nicht. Wird also erst wieder 2017 auf dem Plan stehen, da für 2016 fünf Monate in Australien anstehen.
Schade hab schon die Tour ausgearbeitet und mich darauf gefreut.

frauke am 31 Mai 2015 19:30:57

Hallo Griechenland-Fähren-Fahrer,

falls Ihr Minoan für eine Fährüberfahrt ab 10.09.2015 und nicht über Acropolis Travel in Patras oder Linos in Igoumenitsa gebucht habt (die beiden informieren ihre Kunden per Mail), schaut Euch lieber die Fahrpläne im Internet an, ob Eure Abfahrts- und Ankunftszeiten noch passen.

Schiffe und Zeiten haben sich geändert, für uns passt's trotzdem :)

Ob sich die Fahrpläne vor dem 10.09.2015 auch geändert haben, kann ich leider nicht sagen.

Eine entspannte Fährüberfahrt und schönen Urlaub!

SabineG am 06 Jun 2015 22:00:51

Hallo Landweg-Fahrer,
wir wollen jetzt doch die Ungarn-Strecke nehmen.
Kennt jemand einen Stellplatz (also ich meine einen reinen Übernachtungsplatz) Nähe Budapest? Falls wir später als geplant loskommen am Freitag, wollen wir evtl. so spät nicht mehr auf einen CP fahren.
Danke schon mal.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

über Land nach GR, Balkan-Adria
Weg nach Griechenland, Fähre oder Landweg pro und contra
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt