aqua
motorradtraeger

Was bringt Votronic VCC 1212-90 B2B im Ducato X250 1, 2, 3


joekel am 01 Mär 2019 13:23:13

100 watt ensprechen 0,1-0,2 Liter Diesel ......

andwein am 01 Mär 2019 13:35:54

uCler hat geschrieben:Hallo Andreas, wie ich Dich kenne, wird Dir das keine Ruhe lassen. Du wirst das überschlafen, den Messaufbau überprüfen und nochmals messen... Gruss Udo

Da hast du vollkommen recht, das Thema ist noch nicht gegessen. Das Problem ist nur: wer den Ford 2,4L und seine Elektrik mal angesehen hat, der löst da keine Kabel, weder an der Lima (total zugriffsunfreundlich) noch an der Elektrik (muss man auseinanderbauen).
at "stocki333":
Ich denke jede Commonrail gesteuerte Maschine verbraucht im Betrieb in etwa das selbe. Das Differenziert nicht viel. Das könnt man mit anderen Fzg als den Ford messen Denke ich auch. Meine Vermutung liegt ja bei einem Verbrauch von ca. 50-60A für das Chassis in allen Betriebsphasen. Aber eigentlich will ich das alles wissen ohne Aufbaubatterien, denn da müsste man den korrekten Ladezustand wissen und den Batterietyp und dann werden die Aussagen wieder schwammig.
Allerdings kommt jetzt der Punkt der für uns Womobilisten interessant ist. Bin ich im normalen Fahrbetrieb arbeiten diese Systeme nicht, ausgenommen Reinigungszyklus. Dort kann ich mit einem Booster gut Leistung abnehmen.
Auch das ist ein Gesichtspunkt, trotzdem wären für eine saubere Erzeugungs-/Energiebedarfsrechnung klare Messwerte hilfreich.
at "bodimobil"
Jedenfalls habe ich "nur" einen 45A Booster. Wenn ich alles mögliche am Fahrzeug an habe (Scheinwerfer, Gebläse, Scheibenwischer usw.) regelt mein Booster runter auf z.B. 35A. Na ja, wenn du eine 120A Lima hast und der B2B regelt runter auf 35A, würde das ka heißen, dass dein Chassis 85A benötigt, oder??? Es könnte aber auch sein, dass der Ladestrom runter geht weil die Batts voller sind. Deshalb will ich das ja ohne Aufbaubatts wissen.
Ja, da bleiben viele Fragen offen, ich glaube ich muss dem Ford Werkstattmann mal eine Runde Bier ausgeben.
Gruß Andreas

Bodimobil am 01 Mär 2019 14:39:47

andwein hat geschrieben:... Na ja, wenn du eine 120A Lima hast und der B2B regelt runter auf 35A, würde das ka heißen, dass dein Chassis 85A benötigt, oder??? Es könnte aber auch sein, dass der Ladestrom runter geht weil die Batts voller sind.

Das die Batterien voll waren kann ich ausschließen - die waren irgendwo im Bereich zwischen 50% und 80% und normal laden die bis 98% mit 45A.
- Es ist ja nicht sicher, dass die Lima am Anschlag war und 120A geleistet hat. Vielleicht ist der Booster einfach vorsichtig programmiert und regelt aufgrund des Spannungseinbruchs vorher ab. Das ist mir jedenfalls lieber als eine ständig am Limit laufende Lima.
Alles nur Vermutungen die ich aus dem schließe was ich während der Fahrt beobachtet habe. Spannung von Starterbatterie (Lima) und den Ladestrom der in die Batterie fließt.
Ausserdem: Es sind ja 45A Ladestrom bei 14,4V. Lt. Anleitung zieht der 45er Booster auf der Lima Seite bis 63A bei geringer Spannung. Der 90er bis 125A!! --> Link letzte Seite

Stocki333 am 01 Mär 2019 15:30:09

Hallo Andreas
Dieser Wert bezieht sich aber auf 10,5 Volt bzw. auf eine Leistung von 760 Watt
Du kannst aber auch die Stromaufnahme begrenzen.
Franz

Stocki333 am 01 Mär 2019 15:41:52

Hallo Ulli
Ich habe noch einmal das ganze gelesen und mir ist einfach noch ein Gedanke gekommen.
Wie gut, beziehungsweise alt ist deine Starterbatterie. Votronik schreibt 100 Ah das ist der minimum Wert.
Begrenzt doch einmal den Ladestrom auf einen Niedrigen Wert. Über OUT limit kannst du auf 75 A Max aufnahme runtergehen. das müsste deine LM schaffen. Und dabei mal schauen, welche Spg die Starterbatterie hat. Sonst einfach mal eine 2 Starterbatterie dazustellen.
Vielleicht ist das der Booster solche Sachen macht.
Ist einfach nur eine Idee
Franz

uCler am 02 Mär 2019 03:23:12

andwein hat geschrieben:Ja, da bleiben viele Fragen offen, ich glaube ich muss dem Ford Werkstattmann mal eine Runde Bier ausgeben.
Gruß Andreas

Ob das zielführend ist halte ich für sehr fraglich - ich traue Dir die grössere Kompetenz zu...

Gruss Udo

egocogito am 02 Mär 2019 10:57:21

joekel hat geschrieben:100 watt ensprechen 0,1-0,2 Liter Diesel ......


Der Liter Diesel beinhaltet 12kWh, wenn du jetzt die Wirkungsgrade des Motors und der Lichtmaschine berücksichtigst - nimm deine 30 und 50%, wobei moderne Lichtmaschinen auf bis zu 70% kommen -, sind die 50 Cent/kWh ziemlich realistisch.

Solarcomputer am 02 Mär 2019 16:31:30

Eventuell befindet sich via ODB2 auch die Information über die Auslastung, Strom des Generators. Heutige Generatoren sind alle intelligent und sind daher auch auf diesem Wege erreichbar:
--> Link

Ich muss mal bei meinem Ford Trandit Custom (Nugget 2014) mittels FORScan danach suchen...

☀️Kai

andwein am 02 Mär 2019 17:57:48

Solarcomputer hat geschrieben:Eventuell befindet sich via ODB2 auch die Information über die Auslastung, Strom des Generators. Heutige Generatoren sind alle intelligent und sind daher auch auf diesem Wege erreichbar: Kai

Das war mein Hintergedanke mit dem Bier!!
Gruß Andreas

egocogito am 02 Mär 2019 18:53:45

Solarcomputer hat geschrieben:Eventuell befindet sich via ODB2 auch die Information über die Auslastung, Strom des Generators. Heutige Generatoren sind alle intelligent.......

Ich muss mal bei meinem Ford Trandit Custom (Nugget 2014) mittels FORScan danach suchen...

☀️Kai


Ich habe da so ein billiges OBD2 noch herumliegen, werde probieren, ob es damit auch geht.

skysegel am 02 Mär 2019 20:13:08

Stocki333 hat geschrieben:Hallo Ulli
Ich habe noch einmal das ganze gelesen und mir ist einfach noch ein Gedanke gekommen.
Wie gut, beziehungsweise alt ist deine Starterbatterie. Votronik schreibt 100 Ah das ist der minimum Wert.

Muss nicht unbedingt was heißen, aber da ist vergangenes Frühjahr eine neue 120Ah Batterie rein gekommen. Die größte, die da baulich rein passt.
Begrenzt doch einmal den Ladestrom auf einen Niedrigen Wert. Über OUT limit kannst du auf 75 A Max aufnahme runtergehen. das müsste deine LM schaffen.

Da kann ich grad nichts mit anfangen. Mehr als 55 oder 60A schluckt der Ladewandler doch gar nicht. Außerdem kann ich da sowas nicht einstellen. Das einzige, was ich verstellen kann ist, wie nett der zur Startbatterie ist. Der steht jetzt auf "geringe Belastung"
Im Manual steht allerdings was davon, dass das bei hinreichend kraftvollem Generator einzustellen ist. Das klingt bei genauerem Lesen schon so, als könne es da Probleme geben.
Ich hab vorhin mal mit der Einstellung von AGM1 und AGM2 rumgespielt. Bin mit den Hunden für den Spaziergang ein bisschen weiter weg und hab den auf dem Hinweg auf AGM1 gehabt und auf dem Rückweg auf AGM2. Dabei ist mir aufgefallen, dass in U1, also Konstantspannungsphase auf Ladeschlussspannung, bei AGM2 nur genau 14,0V statt 14,7V rauskommt. Bei AGM1 macht er immerhin 14,3V statt 14,4V. Beim Start der Maschine hatte er bei Einstellung auf AGM2 in der I-Phase noch immerhin14,2V, hat dann mit Umschaltung auf U1 aber auf 14,0V zurückgeregelt. Das allein ist schon merkwürdig. Das ist zwar im Leerlauf. Aber wenn er die Leistung da nicht bringt, sollte zumindest die Spannung stimmen, wenn auch der Strom geringer ist.
Ich kenne keinen Batterietyp, der eine Ladeschlussspannung von 14,0V hätte. Es kann also auch keine versehentlich falsche Schaltereinstellung sein. Selbst wenn die Spannung zusammen brechen sollte, ist nicht erklärlich, warum er bei AGM2 nicht mehr die Spannung erreicht, die er bei AGM1 offenbar noch schafft. Das ist doch super merkwürdig. Ich kann das leider erst übernächste Woche weiter verfolgen. Dann geht das Auto wieder in die Werkstatt.

Ulli

joekel am 02 Mär 2019 20:39:49

egocogito

Der Liter Diesel beinhaltet 12kWh, wenn du jetzt die Wirkungsgrade des Motors und der Lichtmaschine berücksichtigst - nimm deine 30 und 50%, wobei moderne Lichtmaschinen auf bis zu 70% kommen -, sind die 50 Cent/kWh ziemlich realistisch.[/quote]

muss doch mal Essig in den Wein gießen..... :razz:

1 Liter Diesel (nicht kg ) bietet einen Brennwert von 10,4 kWh...der Wirkungsgrad unser Ducatos dürfte gerne 30 % erreichen, aber die Booster laufen leider immer. Bergfahrt , schneller als 80 oder Kaltstart oder Ampeln....dann werden es eher 10 % sein. An dieser Stelle bereits bedarf es 1 Liter Diesel um 1000 Watt aus der Lima zu kitzeln. Der Wirkungsgrad der Lima selbst bei einem Spitzenprodukt mit 70 % ( ob das bei unseren Ducs inne ist ?) .... also dürften nochmals 30 % flöten gehen. Aber dann haben wir noch die Verluste des Boosters, Kabel und Akkus.... Tendenz eher 2 € pro kWh !

egocogito am 02 Mär 2019 22:36:21

Die Energieeffizienz von Ottomotoren liegt bei 25%, der von Dieselmotoren bei sogar 33%. Wir reden da jetzt von Durchschnittswerten und unterscheiden nicht, wie viele Ampel-, Bergfahrten, Kaltstarts u. Ähnliches mehr, ich denke, das wäre erst einmal ein seriöser Ansatz :-).

Gut, dann also 10,4kWh/l, Effizienz Motor 33%, Generator: 50% - hier nehme ich den für deine Behauptung günstigeren Wert und komme errechnet auf 1,716kWh/l Diesel. Wenn wir jetzt von € 1,2/l Diesel ausgehen (bei uns kostet er momentan €1,12 - 1,14), sind wir bei einem Preis von 70 Cent/kWh, da habe ich aber wie gesagt nicht mit 70% und auch mit dem schlechteren Dieselpreis gerechnet und trotzdem sind wir von deiner angenommenen Tendenz von € 2,--/kWh schon noch sehr weit entfernt.

Und nein, der Booster liefert nicht immer, besonders nicht bei vollen Akkus.

Aber wenn du natürlich € 2,-- bezahlst, dann solltest du dir tatsächlich einige Module draufpacken.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Victron Multiplus 2000W
Hymer t578 Spannungswandler
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt