aqua
cw

Überwachung Dieselfahrverbot per Kamera 1, 2


babenhausen am 15 Nov 2018 10:57:11

Dieselfahrverbote werden nicht nur beschlossen sondern werden auch durchgesetzt und überwacht werden

Dazu wird es eine Video Überwachung geben sollen
Ein Gesetzentwurf der Bundesregierung liegt nun vor


--> Link

babenhausen am 15 Nov 2018 10:59:26

Der Gesetzesentwurf
--> Link

Tinduck am 15 Nov 2018 11:30:58

Da hat die Polizeigewerkschaft und das Innenministerium wohl Morgenluft gerochen. Man führt das System mit der fadenscheinigen Ausrede der Überwachung von Dieselfahrverboten ein und nutzt es dann, wofür man mag.

Der einzige Weg, Datenmissbrauch zu verhindern, ist der, sie erst gar nicht zu erheben.

‚Unverzügliche‘ Löschung, ich lach mich tot. Wenn der zuständige Mitarbeiter langzeitkrank ist, kann das schon mal was länger dauern :D tolle Formulierung.

Prima, was man da alles überwachen kann; Handy am Steuer, nicht angelegte Sicherheitsgurte etc. pp. Glaubt irgend jemand, das passiert dann nicht?

bis denn,

Uwe

Jagstcamp-Widdern am 15 Nov 2018 11:34:39

also nur noch mit verdreckten kennzeichen und der grosten ray ban in die city... 8)

allesbleibtgut
hartmut

wolfherm am 15 Nov 2018 11:35:56

Uwe,

Du arbeitest jetzt aber mal wieder mit Vermutungen und Verschwörungstheorien. Hast du dafür Belege? Bestimmt nicht. Kennst du jemanden, der wegen eines Bildes von Mautkameras wegen Handy, Gurt oder ähnlichem einen Bescheid bekommen hat?
Halt mal schön den Ball flach, bevor du wieder ganze Berufsgruppen unter Verdacht stellst.

babenhausen am 15 Nov 2018 11:39:12

da steht dann ein Scanner an der Bundes/Landes/Kreis/Gemeindegrenze und das Bewegungsprofil wird immer kompletter.
Irgendwann kommt dann noch das Finanzamt und rechnet anhand von deinem Steuerbescheid noch ob und wie du dir die Womoreisen leisten kannst :lol:

wolfherm am 15 Nov 2018 11:41:02

babenhausen hat geschrieben:da steht dann ein Scanner an der Bundes/Landes/Kreis/Gemeindegrenze und das Bewegungsprofil wird immer kompletter.
Irgendwann kommt dann noch das Finanzamt und rechnet anhand von deinem Steuerbescheid noch ob und wie du dir die Womoreisen leisten kannst :lol:



Du hast doch den Text eingestellt. Hast du den eventuell auch gelesen?

fomo am 15 Nov 2018 11:45:53

Tinduck hat geschrieben:Prima, was man da alles überwachen kann; Handy am Steuer, nicht angelegte Sicherheitsgurte etc. pp. Glaubt irgend jemand, das passiert dann nicht?

Warum eigentlich nicht?
Dann wird endlich mal massiv kontrolliert. Wenn dann noch die Strafen dafür ordentlich angehoben werden wird sich die Einstellung der rücksichtslosen Fahrer mal ändern.

cbra am 15 Nov 2018 11:52:01

wolfherm hat geschrieben:Uwe,

Du arbeitest jetzt aber mal wieder mit Vermutungen und Verschwörungstheorien. Hast du dafür Belege? Bestimmt nicht. Kennst du jemanden, der wegen eines Bildes von Mautkameras wegen Handy, Gurt oder ähnlichem einen Bescheid bekommen hat?
Halt mal schön den Ball flach, bevor du wieder ganze Berufsgruppen unter Verdacht stellst.


zumindest bei uns in AUT ist das standard (zumindest bei radarlkameras) - find ich datenschutztecnisch schlecht, sicherheitstechnisch gut, mit dem abwägen der grünmde bin ich noch nicht fertig ;)

--> Link

und die zeitung darf dann über besondere exemplare berichten

--> Link

wolfherm am 15 Nov 2018 11:53:18

Wir reden hier aber von Deutschland und dem Gesetzesentwurf für die Überwachung im Zusammenhang mit Einfahrverboten.

rkopka am 15 Nov 2018 11:55:53

Tinduck hat geschrieben:Man führt das System mit der fadenscheinigen Ausrede der Überwachung von Dieselfahrverboten ein und nutzt es dann, wofür man mag.

Der einzige Weg, Datenmissbrauch zu verhindern, ist der, sie erst gar nicht zu erheben.

Stimmt, aber bei den heutigen Anforderungen auch bzgl. Überwachung von Vorschriften ist es einfach nicht anders handhabbar.

‚Unverzügliche‘ Löschung, ich lach mich tot. Wenn der zuständige Mitarbeiter langzeitkrank ist, kann das schon mal was länger dauern :D tolle Formulierung.

Sowas geht normalerweise automatisch über die SW. Da gibt es sehr genaue Vorschriften dazu, meist aber mit viel kürzeren Zeiten. Incl. Verschlüsselung der Daten und Bilder gegen Zugriff Fremder.

Prima, was man da alles überwachen kann; Handy am Steuer, nicht angelegte Sicherheitsgurte etc. pp. Glaubt irgend jemand, das passiert dann nicht?
wolfherm hat geschrieben:Kennst du jemanden, der wegen eines Bildes von Mautkameras wegen Handy, Gurt oder ähnlichem einen Bescheid bekommen hat?

Auch wenn das technisch gehen kann, ist das nicht so einfach. Einerseits sind es oft unterschiedliche Betreiber, die ein möglichst günstiges System bestellen, das dann eben nur das kann, was nötig ist. Weitere Nutzung ist da nicht so einfach. Genauso die Kopplung der Daten an andere Systeme, was meist auch gesetzlich nicht zulässig ist. Vermutlich könnte man mehr Sünder über die Auswertung von Facebook etc. finden :-).
Übrigens werden sowieso schon alle ständig überwacht und das Kennzeichen gelesen an jeder Mautbrücke, die kontrolliert und bei allen mobilen Kontrollsystemen.
Und wenn Personen gestraft werden, die was falsches machen (Gurt), was ist speziell daran falsch ? Die Bewegungsmuster hinterlassen wir sowieso übers Handy. Das ist vermutlich zuverlässiger.

Die Idee mit einem eigenen Gerät im Auto ist für die Nutzung nicht sinnvoll (auch wenn ich es befürworte, weil wir solche Systeme entwickeln :roll: ) und würde auch nicht mehr Privatsphäre schaffen. Vor allem weil die Teile dann erst wieder mit Kennzeichenerkennung kontrolliert werden müßten, so wie es auch die Mautsysteme (z.B. D und A) machen.

RK

cbra am 15 Nov 2018 12:09:17

wolfherm hat geschrieben:Wir reden hier aber von Deutschland und dem Gesetzesentwurf für die Überwachung im Zusammenhang mit Einfahrverboten.


aber beides EU länder, und du schreibst ja ob jemand wegen einer kamera schont mal ein problem als z.b. gurtmuffel hatte, es geht um die verwendung der bilder nur für maut(oder radar) kontrolle verwendet werden, oder ob damit auch andere delikte kontrolliert werden.

und zu kameras an umweltzonen - ist offenbar in ITA so gelöst

--> Link

und nachdem es jetzt zwei besipiele aus der EU hat kameras zur überwachung und verwendung von kamerbildern für "andere delikte" finde ich die überlegung von ätt tinduck nicht so abwegig

fomo am 15 Nov 2018 12:16:00

Ich verstehe die ganze Aufregung hier nicht.

Es wird ein digitales Foto gemacht. Darauf wird automatisch das Kennzeichen ausgewertet. Wenn aufgrund des Kennzeichens alles in Ordnung ist, wird das Foto unverzüglich gelöscht. OK, die Anfrage bleibt dokumentiert.

Wenn die Anfrage positiv verläuft, wird das Bild gespeichert und die Verfolgung des Vergehens ausgelöst. Warum dürfen dabei nicht weitere Vergehen geahndet werden? Das ist doch heute sicher auch so. Beispiel: Bei einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle wird ein zu schnelles Fahrzeug erkannt und angehalten. Dann sagt doch keiner: "Wir kontrollieren heute nur die Geschwindigkeit. Dass sie besoffen fahren, wird heute nicht geahndet. Wir öffnen die Tür nicht, sonst könnten Sie noch aus dem Auto fallen. "

wolfherm am 15 Nov 2018 12:16:44

CBRA,


Doch. Schau in den Gesetzestext. In den von dir genannten Ländern ist dann wahrscheinlich per Gesetz auch die weitere Nutzung für andere Vergehen geregelt. In D wird das immer fein abgegrenzt, wofür erhobene Daten genutzt werden dürfen. Die Mautbrücken könnte man prima zur Überwachung gegen die organisierte Kriminalität verwenden. Darf man aber nicht.

Natürlich könnte man später auch andere Vergehen damit ahnden, wenn das Gesetz dies dann zulassen würde. Aber deswegen heute schon einen solchen Aufriß machen. Zumal sich hier ja schon einige die Frage gestellt, was denn daran so falsch sein soll, wenn man Vergehen anderer Art auch mal richtig damit verfolgen würde. Würde wahrscheinlich zu höherer Sicherheit auf unseren Strassen beitragen.

reisemobil.online.cx am 15 Nov 2018 12:55:17

In Dänemark würde so sogar ein Reisemobil-Stellplatz überwacht. Ich hatte mich gewundert warum auf der Quittung am Bezahlautomat(Nur Kartenzahlung) mein KFZ-Kennzeichen stand. Des Rätsels Lösung: Bei der Ein- und Ausfahrt werden mittels Kamera die KFZ-Kennzeichen erfasst.

Sicher hat es einige Vorteile. Man braucht kein passendes Kleingeld in Dänischen Kronen. Auch braucht es keine Kontrolle, ob auch wirklich jeder bezahlt hat und die Quittung muss man auch nicht irgendwo ins Fenster hängen. Für manche, zwecks Datenschutz, aber sicher der super Gau?

Gruß Michael

cbra am 15 Nov 2018 13:04:38

wolfherm hat geschrieben:... In den von dir genannten Ländern ist dann wahrscheinlich per Gesetz auch die weitere Nutzung für andere Vergehen geregelt. In D wird das immer fein abgegrenzt, wofür erhobene Daten genutzt werden dürfen. Die Mautbrücken könnte man prima zur Überwachung gegen die organisierte Kriminalität verwenden. Darf man aber nicht.

.....


schon klar, aber gesetzte sind ja mittlerwele flugs geändert - wie man in AUT sieht. ihr habt noch eine halbwegs zuverlässige regierung. lass mal ein paar sicherheitsfreaks in die regierung und du wirst dich wundern wie schnell das anders ist.

GER ist da mMn noch eine relativ selige insel was datenschutz und rechtssicherheit betrifft.

vermutlich denken tinduck und co schon an die nächste regierung...und daher der "aufriss"

rkopka am 15 Nov 2018 13:32:57

reisemobil.online.cx hat geschrieben:In Dänemark würde so sogar ein Reisemobil-Stellplatz überwacht. Ich hatte mich gewundert warum auf der Quittung am Bezahlautomat(Nur Kartenzahlung) mein KFZ-Kennzeichen stand. Des Rätsels Lösung: Bei der Ein- und Ausfahrt werden mittels Kamera die KFZ-Kennzeichen erfasst.

Ist nicht so selten, der SP/PP in Padua hatte auch sowas. Zettel gabs keinen beim Reinfahren, beim Bezahlen hat man dann nur sein Kennzeichen eingegeben.

Wobei man da unterscheiden muß, ob andere Delikte automatisch behandelt werden (Bilderkennung) auch bei ansonsten korrekten Bildern, oder ob die Bilder zu strafender Fahrer/Fahrzeuge wie üblich noch von einem Menschen kontrolliert werden und der dann weitere Delikte erkennt. Evt. ist er sogar gezwungen, das anzuzeigen !?

RK

Wolfram01 am 15 Nov 2018 13:47:46

Also es braucht doch niemand einen Gedanken an Datenschutz zu machen.
Wer einmal im Internet war hinterlässt mehr Spuren als wenn er mit seinem Fahrzeug unterwegs ist.

Für mich ist diese ganze Sache eine schöne Gelddruckmaschine und nichts anderes.
Da werden flux die Blitzersäulen erweitert und schon geht das ganze von ganz allein.
Foto, Abgleich und schon kommt der Strafzettel.
Da werden dann jede Menge Ausnahmegenehmigungen gemacht und wenn der alte Stadtbus mal wieder richtig gas gibt an einer Messstation ist der Wert wieder überschritten und die Strafen werden dann ganz heimlich erhöht und das liebe Geld fließt besser wie je zuvor.

Gruß
Wolfram

wolfherm am 15 Nov 2018 14:13:16

Wolfram01 hat geschrieben:.......
Da werden dann jede Menge Ausnahmegenehmigungen gemacht und wenn der alte Stadtbus mal wieder richtig gas gibt an einer Messstation ist der Wert wieder überschritten und die Strafen werden dann ganz heimlich erhöht und das liebe Geld fließt besser wie je zuvor.

Gruß
Wolfram



Wie machen die das denn? Bekommt man dann einen Geheimbescheid? :D

Wolfram01 am 15 Nov 2018 14:24:04

Jup,
dann bekommst du den Bescheit in schwarz mit schwarzer Schrift. :D

Gruß
Wolfram

babenhausen am 15 Nov 2018 15:19:54

Das Spaßige an diesem Gesetz ist die Behandlung von Ausländischen Kennzeichen, denn dazu gibt es keinen Zugriff in die Register und bei geringen Verstößen verweigern verschiedene Anrainerstaaten die Herausgabe von Halter und Fahrerdaten.

Der Michel zahlt der Ausländer grinst frech in die Kamera

Euro 6 Aufkleber soll es ja nicht geben

Aber heute verhandelt auch ein Gericht das Dieselfahrverbot von Essen.... die A 40 geht mitten durch mal sehen ob die gesperrt wird.Da könnte man so richtig Kohle machen
:idea: Dann viel Spass mit den Ausweichverkehren

Tinduck am 15 Nov 2018 15:24:21

Verschwörungstheorie, klar :D

Wenn die Hardware erstmal existiert, wird den Überwachungsfetischisten schon einfallen, wofür die noch gut ist. Dass das bei den Mautbrücken nicht gemacht wird, dürfte auch daran liegen, dass die privat betrieben werden (von TollCollect), da hat der Staat keinen direkten Durchgriff auf die Daten.

Wie oben schon geschrieben, Gesetze sind schnell geändert, wenn die Regierungspartei sich das in den Kopf setzt. Und soooo schnell kann man die ja leider auch nicht wieder abwählen, wenn sie Mist bauen...

Ganz vom potentiellen Datenschutz-Gau abgesehen, findet eigentlich keiner, dass da mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird? Was für ein Riesenaufwand für ein paar Fahrverbotszonen... und sicher sehr beliebt in der Bevölkerung! Ich prognostiziere mal, die Dinger werden wohl noch viel mehr Unterbodenschutz abbekommen als die fest installierten Blitzer...

Na ja, solange sie die Autobahnen in Frieden lassen (und das war ja bei den schönen bunten, jetzt leider komplett nutzlosen Plaketten genauso), kann man durch solch ungastliche Orte wenigstens schnell durch :D

bis denn,

Uwe

Wolfram01 am 15 Nov 2018 15:29:43

Das glaub mal.
Wenn sich das erstmal rumspricht was da an Geld gemacht werden kann werden alle Städte so ein fahrverbat beantragen.
Und wenn der Wert nicht reicht, werden da mal eben ein paar Oldtimerkolonnen lang geschickt. :D

Gruß
Wolfram

Lemmi56 am 15 Nov 2018 15:30:30

babenhausen hat geschrieben:Aber heute verhandelt auch ein Gericht das Dieselfahrverbot von Essen.... die A 40 geht mitten durch mal sehen ob die gesperrt wird.Da könnte man so richtig Kohle machen
:idea: Dann viel Spass mit den Ausweichverkehren


Es bleibt spannend. Vielleicht kommt ja eine politische Lösung durch Anhebung der Grenzwerte :D

babenhausen am 15 Nov 2018 15:48:38

enn sich das erstmal rumspricht was da an Geld gemacht werden kann werden alle Städte so ein fahrverbat beantragen.
Und wenn der Wert nicht reicht, werden da mal eben ein paar Oldtimerkolonnen lang geschickt.



Die technische Ausrüstung dazu ist Vorhanden :mrgreen:

--> Link

Gerade mitbekommen die A 40/Essen soll auch unter das Fahrverbot fallen :twisted:

Danke Gesetzgebung

silent1 am 15 Nov 2018 15:51:20

babenhausen hat geschrieben:
Die technische Ausrüstung dazu ist Vorhanden :mrgreen:

--> Link

Gerade mitbekommen die A 40/Essen soll auch unter das Fahrverbot fallen :twisted:

Danke Gesetzgebung


Dann kannst Du Essen abschließen. ;D

Wolfram01 am 15 Nov 2018 15:53:04

Ja gib ihm saures! :D :D :D

silent1 am 15 Nov 2018 15:53:23


teuchmc am 15 Nov 2018 16:06:19

Moin! Ne BAB nit Fahrverbot? Seit wann ist das möglich?
Meines Wissens nach fallen die doch raus bei dem ganzen Quatsch. Oder hab ick da was falsch verstanden?
Sonnigen weiterhin. Uwe

Lemmi56 am 15 Nov 2018 16:11:49

Jetzt ist es passiert in Essen. Dieselfahrverbot unter Einbeziehung von Teilen der A40.

Wolfram01 am 15 Nov 2018 16:29:55

Jup hab ich auch gerade gelesen.
Warum machen die das nicht gleich für ganz Deutschland?
Da würden die Grünen und ihre Wähler sicher Jubeln und Hurra schreien.

Gruß
Wolfram

babenhausen am 15 Nov 2018 16:48:03

Warum machen die das nicht gleich für ganz Deutschland?


Weil die Herrschaften die solche Dinge beschließen auf dem Land in ihrer Villa leben und zum Vergnügen am Sonntag mit dem Oldtimer eine gepflegte Ausfahrt machen wollen.
Am Montag gibt es dann wieder den frisch geleasten Dienst A4-8 vom Arbeitgeber zum Büro.
Der Rest vom Volk kann ja auch ne Monatskarte kaufen und 2 Stunden Bus fahren statt 29 min mit dem Auto :twisted:

reisemobil.online.cx am 15 Nov 2018 17:16:24

babenhausen hat geschrieben:Weil die Herrschaften die solche Dinge beschließen auf dem Land in ihrer Villa leben und zum Vergnügen am Sonntag mit dem Oldtimer eine gepflegte Ausfahrt machen wollen.

Oldtimer sind doch sowieso von den ganzen Umwelteinschränkungen (Plaketten) ausgenommen, zumindest die mit H-Kennzeichen. :-)

Jagstcamp-Widdern am 15 Nov 2018 17:47:00

mit k-kennzeichen darfst du nur in die bisherigen umweltzonen ("grüne plakette"), in die neuen fahrverbotszonen darf man nach derzeitiger verordnungslage NICHT!
wies mit der roten 07 aussieht ist unklar...

allesbleibtgut
hartmut

Tinduck am 15 Nov 2018 18:27:35

Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Würde mich überraschen, wenn das Urteil bzgl. der A40 Bestand hätte. Das wäre verkehrstechnischer Selbstmord.

Heute morgen war die A40 für ein paar Stunden in Essen gesperrt, sofort Verkehrsinfarkt auf allen anderen Autobahnen.

bis denn,

Uwe

wolfherm am 15 Nov 2018 18:38:10

Moderation:Fahrverbote bitte hier: --> Link. Hier geht es um die Überwachung der Zonen.


rolf51 am 15 Nov 2018 19:38:14

Hallo,
ich finde nichts gegen eine Überwachung des Dieselfahrverbotes wenn dazu gleich ein Handysünder mit entdeckt wird umso besser. Die meisten halten sich an die Gebote und die erwischt werden sprechen dann von abzocke. Daher Augen auf wenn Schilder auf eine Radarkontrolle/Fahrverbot hinweist, Freisprecheinrichtungen nutzen, dann wird keiner zur Kasse gebeten.

felix52 am 15 Nov 2018 21:52:18

Die Sperrung der A40 in Essen für illegale Stinker finde ich nicht gut.

Sie sollte allerdings bei Heimspielen von S04 durchgeführt werden, damit ich schneller in den Tempel komme.

babenhausen am 15 Nov 2018 22:20:28

ch finde nichts gegen eine Überwachung des Dieselfahrverbotes wenn dazu gleich ein Handysünder mit entdeckt wird umso besser. .. die erwischt werden sprechen dann von abzocke. Daher Augen auf wenn Schilder auf eine Radarkontrolle/Fahrverbot hinweist, Freisprecheinrichtungen nutzen, dann wird keiner zur Kasse gebeten.


Also fahrfremde Tätigkeiten , da gehört Kaffee kochen.essen genauso dazu wie Rauchen und Nase putzen,Nase bohren nicht zu vergessen ;nur der Vollständigkeit halber

und manche dieser Dinge werden auch schon mit Bußgeldern belegt,an der Ausweitung des Bußgeldkatalogs wird schon gearbeitet.
Überspitzt: Nasebohren 80 € und einen Punkt :razz:
Beweisnittel:Kamera Fahrverbotsüberwachung :cry:

Menkehorstbecker am 15 Nov 2018 23:06:44

Habe den Eindruck, dass ohne Not alle wahnsinnig geworden sind. Wahrscheinlich geht es den Treibern dieser Geschichte so gut, dass sie Ideologie über das wirkliche Wohl der einfachen Bevölkerung stellen.

Um abstruse Vorschriften zu überwachen, werden wir dann immer gefilmt. Wo bleibt der Datenschutz, wo die Freiheit?

Konsequenz wird sein, dass eine Polarisierung der Gesellschaft erfolgen wird, das sehen wir schon heute an den Wahlergebnissen.

Wollen wir das wirklich?

Viele Grüße
Thomas

andreasnagel am 16 Nov 2018 08:23:44

Moin.

Menkehorstbecker hat geschrieben:Wo bleibt der Datenschutz, wo die Freiheit?


Was verstehst Du in dem Zusammenhang unter "Freiheit"?

Die Freiheit, zu jeder Zeit und an jedem Ort, die Atemluft mit den Schadstoffen Deines Autos zu belasten?
Die Freiheit, mit dem Handy am Ohr, andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden?
Die Freiheit, ohne Sicherheitsgurt zu fahren und Dich selbst zu gefährden?
Die Freiheit, bei Dunkelgelb oder gar bei Rot noch mal eben über die Ampel zu fahren?

Der immer mehr zunehmende Egoismus in unserer Gesellschaft und im besonderen im Straßenverkehr, macht es leider sehr schwer, den Datenschutz und die "Freiheit" zu respektieren.

Schade ist dabei, dass dadurch auch diejenigen darunter leiden müssen, die sich respektvoll und rücksichtsvoll verhalten.

Viele Grüße,
Andreas

rolf51 am 16 Nov 2018 09:11:11

Hallo Andreas,
besser kann man es nicht ausdrücken. :bindafür:

Flatus am 16 Nov 2018 09:55:23

reisemobil.online.cx hat geschrieben:In Dänemark würde so sogar ein Reisemobil-Stellplatz überwacht. Ich hatte mich gewundert warum auf der Quittung am Bezahlautomat(Nur Kartenzahlung) mein KFZ-Kennzeichen stand. Des Rätsels Lösung: Bei der Ein- und Ausfahrt werden mittels Kamera die KFZ-Kennzeichen erfasst.

Das wird zum Beispiel in Marokko auf den Autobahnen auch so gemacht. Auf dem Billet ist gleich dein Kennzeichen aufgedruckt...

Gruss Flatus

kiteliner am 16 Nov 2018 10:00:47

Meine persönliche Meinung.
Grundsätzlich finde ich es in Ordnung Verbote/Gesetze/ Regelungen zu überwachen. Hier wird sich ja auch regelmäßig darüber aufgeregt, wenn Andere sich nicht daran halten, an das der Themenschreiber sich hält.
Parken auf Behindertenparkplätzen, ..... , drängeln, ......, dichtes auffahren, ......, überladen......
Die zu Grunde gesparte Polizei kann es nun mal nicht mehr, dann eben mittels irgendwie gearteter Technik.
Was ich aber für bedenklich halte ist die Datensicherheit. Ich unterstelle hier einfach mal, dass der Staat und seine Organe sich daran halten, so wie es in den Verordnungen..... vorgeschrieben ist.
Tut das aber auch jeder einzelne Bearbeiter, oder verkauft der möglicherweise mal Daten, weil er gerade klamm ist, erpresst wird...... Sie Steuersünder-CDs
Die Systeme sind, zum Datenaustausch der Behörden auch nicht in sich geschlossen, sie können gehackt werden. Dort sehe ich vielmehr das Problem.

Wolfram01 am 16 Nov 2018 15:06:20

Moin,
Ich kann mir das grinsen nicht verkneifen wenn ich hier so lese.
Da wird der Datenschutz in Frage gestellt und gleichzeitig hat man da einen Perso mit biometrischen Daten in der Tasche, kauft über Amazon ein unterhält sich bei fressebuch und hat natürlich ein Konto bei ebay und benutzt Google.

Leute Datenschutz ist schon längst nur noch ein Schlagwort das so manche Partei zu nutzen weiss.
Tatsächlich sind wir alle schon längst Gläsern!

Und was den schadstoffausstoss angeht so sollten sich alle mal Gedanken dazu machen das ein mehr wie 10fach höherer wert auf dem arbeitzplatz zulässig ist.
Da arbeiten Menschen und meistens nicht sitzend auf einem stuhl sondern körperlich!

Ich möchte auch nicht an einer Straße mit hohen Werten wohnen aber das entscheidet jeder selber für sich.

Sarkasmus ein.
Sollen die Grünen doch von den Wohnungen Büros machen und schon ist alles gut.
Dann können wir auch wieder die Katalysatoren ausbausbauen.
Sarkasmus aus.

Außerdem sind die Belastungen wohl zu einem nicht unerheblichen Teil nicht dem Abgas geschuldet sondern ein Gemisch aus Reifenabrieb, Bremsstaub und noch einiger anderer Abriebprodukter.

In diesem Sinne
Möge die rauchwolke mit euch sein
Wolfram

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

So wird man beim HDI seinen Schadenfreiheitsrabatt los
KFZ Versicherungen 2019
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt