Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Qualität oder Quantität bei einem neuen Wohnmobil


twessli am 08 Mär 2019 14:30:18

Ich habe einen Flair 6700 ta, Bj 2001, und möchte mit keinem neuen Wohnmobil gleiche Kategorie tauschen.Der alte Diesel ist ein Stück LebensKultur, langlebig und einfach zu warten.Für Stadtbesuche nehmen wir unsere E Bikes LG Toni

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Taunuscamper am 08 Mär 2019 14:45:14

Wie heißt es doch so schön, Glaube versetzt Berge!

silent1 am 08 Mär 2019 14:48:08

Was meinst Du damit Jürgen?

twessli am 08 Mär 2019 14:55:46

Du verwechselt Arroganz mit Realität ,schade das dir dadurch die Weisheit fehlt Lg Toni

joekel am 08 Mär 2019 15:05:09

ganz so Unrecht hat Taunuscamper nicht....... trauer meinem Charisma inzwischen nicht mehr nach.
Mir scheint die Zeit für schwere Mobile ist abgelaufen.
Zudem der Aufwand und die Risiken Jahr für Jahr wächst und sich zum Thema Ausstattung und Komfort doch bei allen Herstellern viel getan hat.

nanniruffo am 08 Mär 2019 15:13:32

twessli hat geschrieben:Ich habe einen Flair 6700 ta, Bj 2001, und möchte mit keinem neuen Wohnmobil gleiche Kategorie tauschen.Der alte Diesel ist ein Stück LebensKultur, langlebig und einfach zu warten.Für Stadtbesuche nehmen wir unsere E Bikes LG Toni


:D
Und wir haben einen knapp 8 m langen VI aus Frankreich, BJ 2016, und wollen mit keinem anderen Wohnmobil gleicher Kategorie (nicht neu und schon gar nicht alt) tauschen,. Unser moderner Diesel ist ein Stück Lebenskultur, problemlos, langlebig und selten und simpel zu warten. Für Stadtbesuche nehmen wir auch die Bike´s oder U-Bahn, S-Bahn oder Buss. :lol:

Tom

twessli am 08 Mär 2019 15:35:33

Supi, euch noch viele schöne Reisen ohne Reparaturen, ausländische Hersteller bauen halt noch die Qualität, wie früher die Deutschen Hersteller,obwohl hats den noch soviel eigenständige Hersteller? Oder unterliegt der Wohnmobil Markt heute einem Monopol und absprachen, und deswegen die Qualität nicht mehr vorhanden ist. .????

joekel am 08 Mär 2019 15:44:15

twessli hat geschrieben:Supi, euch noch viele schöne Reisen ohne Reparaturen, ausländische Hersteller bauen halt noch die Qualität, wie früher die Deutschen Hersteller,obwohl hats den noch soviel eigenständige Hersteller? Oder unterliegt der Wohnmobil Markt heute einem Monopol und absprachen, und deswegen die Qualität nicht mehr vorhanden ist. .????


ja da kommen schon Fragen auf....
der Markt ist schon lange ein Fall für die Kartellwächter....fängt schon mit dem Zubehör an....zb bei Kühlschränken und deren Preise und scheint nur durch eine marktbeherrschende Situation möglich zu sein.

twessli am 08 Mär 2019 15:51:40

Und fast alle Wohnmobile sind bis 3.5 tonnen zugelassen bei über 7.Meter.Länge und trotzdem hervorragende Qualität, man hat die physikalischen Kräfte anscheinend neu erfunden. ....

mafrige am 08 Mär 2019 16:50:24

twessli hat geschrieben:Und fast alle Wohnmobile sind bis 3.5 tonnen zugelassen bei über 7.Meter.Länge und trotzdem hervorragende Qualität, man hat die physikalischen Kräfte anscheinend neu erfunden. ....


Hallo Toni,

wir hatten einen Hymer Camp Alkoven von 2002 und seit 2018 einen Forster Alkoven 699 EB.
Hier mein Vergleich:
Hymer: 6 m, Zuladung ca. 580 Kg
- Fiat, 2,8 JTD mit Rußfilter "grüne Plakette"
- Aufbau: Verbundplatten Alu-Schaum-Sperrholz in Decke und Wänden. Boden ebenfalls Verbundplatte, mit Sperrholzboden unten und Kunststoffbelag oben!
- Möbel, Dekorfolie-Holkammerprofil-Innenfolie
- Heizung Truma 3,4 KW, extra Boiler B10 und Kühlschrank 65 l mit Gefrierfach 15 l.
- EBL 99 von Schaudt, Glühbirnen
- integrierte Dusche
- Vorgehängte Fenster

Forster: 7 m - Zuladung ca. 500 Kg
- Fiat 2,3 l Multijet Euro 6b, Klima, ESP, ABS, Hill Holter, Airbag Fahrer- u. Beifahrer!
- Aufbau: Verbundplatten GFK-Schaum-GFK für Dach, Seitenwände und Boden, holzfrei!
- Möbel: Dekorfolie-Hohlkammerprofil-Innenfolie
- Heizung Truma 6 E mit CP Plus Schaltuhr, Kühlschrank 95 l und extra Gefrierfach 25 l!
- EBL Nordelektrik mit separaten Ladegerät, LED auch unter den Schränken, Nachtlicht, 3 x USB und 2 x Sat-Antennenanschlussdosen
- separate Dusche
- Rahmenfenster

Du siehst, es ist einiges moderner geworden, Airbag, 6 Gang Getriebe, Bedienung und ABS und ESP ...
Der Gewichtsunterschied ist so gering, weil folgendes geändert wurde:
Forster: kein Reserverad, kein Fahrradheckträger (e-Bike in der Garage), 5. Sitzplatz Gurtblock demontiert, 5. Schlafplatz Umbau und 6. Sitzplatz nicht mit!
Die Verbundplatten und Möbel sind leichter und stabiler!
Zusammenfassung:
Der neue Fiat ist etwas besser zu fahren durch das 6 Ganggetriebe und besser gefedert!
Kühlschrank größer, Heizung 6 KW stärker und mit Schaltuhr einfach zu bedienen, extra Dusche, große Garage … da liegt sehr viel dazwischen. :lol:

twessli am 08 Mär 2019 17:15:28

Warum haben dann viele wohnmobilfahrer bei ähnlichen Fahrzeugen Gewichtsprobleme und Polizei Kontrollen sich hauptsächlich an der Zuladung orientieren, mit 2 Personen, gefüllte Wassermann, e biK,und Urlaub Gepäck bist du auch schon über der Grenze. ..natürlich bleibt die Entwicklung im FahrzeugBau ,wie im Pkw Bereich nicht stehen und es sind..zum teil tolle extras..allerdings sieht es im Aufbau anders aus ..Da bekommt man nur Qualität hauptsächlich durch Gewicht hin.und Quantität durch abspecken. .die physikalischen Kräfte lassen sich nicht verändern .Auch bei deinem Forster nicht .ob es Wintertauglichkeit, tandemachse,Fahrwerk und isolierung,Möbel ausbau ist. .LG Toni

twessli am 08 Mär 2019 17:18:46

PS, 80 kg bei deinem Hymer mehr zuladund macht einiges aus!

mafrige am 08 Mär 2019 17:41:32

twessli hat geschrieben:Warum haben dann viele wohnmobilfahrer bei ähnlichen Fahrzeugen Gewichtsprobleme und Polizei Kontrollen sich hauptsächlich an der Zuladung orientieren, mit 2 Personen, gefüllte Wassermann ... .LG Toni


- Da sind die mit Doppelboden an (150 - 200 Kg) - Boden und zusätzliche Ladeluke …
- Extras, wie 2. und 3. Wohnraumbatterie eine 85 Ah Batterie = 27 Kg
- Ersatzrad 38 Kg
- Extras, 180 PS Motor, Automatikgetriebe, Fahrzeug-Klima
- Anhängerkupplung mit oder ohne Hilfsrahmen bis zu 100 Kg
- Hydraulikstützen, Fahrradträger, Fahrräder ...
- Solar, Klimaanlage, Wechselrichter, Werkzeug, Motorrad/Motorroller mit Rollerbühne auf Angängerkupplung, Tische und Stühle, Windschutz, Küchenzelt, Grill/Kocher … u.a.

… Toni, da kann man die ganze Zubehörliste abarbeiten und einige machen das auch, du bekommst die 3,5 t voll ohne Besatzung und Klamotten … :lach:

taps am 08 Mär 2019 18:25:37

twessli hat geschrieben:Ich habe einen Flair 6700 ta, Bj 2001, und möchte mit keinem neuen Wohnmobil gleiche Kategorie tauschen.

musst Du ja auch nicht!

Ich fahre jetzt das vierte Womo in meinem Leben.
Mit jedem neuen Fahrzeug hat sich etwas zum Guten geändert.

Und mit der großen Auswahl am Markt kann man natürlich auch Qualität aussuchen...
Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist, aber das ist teilweise im PKW-Bereich nicht anders:
Es wird zuviel in die Optik zu Lasten der Technik investiert.
Und wenn ein Händler zwar die sichtbar angebrachten Leichtmetallfelgen in seine Offerte reinschreibt, aber nicht weiss, wie groß der Abwassertank und die Bordbatterie sind, stimmt das schon nachdenklich.

Gruß
Andreas

Taunuscamper am 08 Mär 2019 18:30:30

Wenn man die neuen Diesel nicht kennt, sollte man mir keine Arroganz unterstellen! Wenn man die neuen Diesel kennt, weiss man, das Lichtjahre dazwischen liegen! Da haben diese alten Diesel was von Traktor fahren...

twessli am 08 Mär 2019 19:54:01

Hallo Jürgen vielleicht hast du was falsch verstanden, als Pkw fahre ich jedes Jahr, den neuesten Dieselmotor. .und genieße mit jeder Erneuerung die technischen, digitalen Vorteile. ..bei meinem alten Flair sieht das anders aus.Allerdings spiele ich mit dem Gedanken den neuen Sprinter mit Voderradantrieb unter den alten Flair Aufbau installieren zu lassen, Kostenpunkt circa 45 tausend Euro. ..aber mein Fiat hat jetzt 32 tausend km. ..und wir fahren unheimlich gerne mit der alten Kiste und versinken in die Federkern Pilotsitze stundenlang ohne Ermüdung. .Es lohnt sich für mich aufjedenfall diesen Qualitativ hochwertigen Aufbau zu erhalten, weil ich selbst für Viel Geld nichts vergleichbares bekomme Liebe Grüsse Toni

Taunuscamper am 08 Mär 2019 20:13:23

Du hast in deiner Eröffnung von Diesel und Wohnmobil geschrieben! Ich habe im Moment (privat, Warum auch immer) einen Daily 50C130 mit Phoenix Aufbau EZ 2000 hier stehen und direkt daneben einen 72C210 mit 8-Stufen ZF Automatik. Da kann man dann die Lichtjahre fühlen, von dem Aufbau habe ich in dem anderen Tröt geschrieben!

Jorel am 08 Mär 2019 20:19:17

Es gibt zwei Märkte, in denen zur Zeit ziemlich schlechte Qualität für happige Preise verhökert wird: Wohnmobile/Wohnwagen und MTB/E-MTB.

An meinem Wohnmobil ist nun schon einiges kaputt gegangen, fast alles Defekte der gekauften Teile. Manchmal innerhalb kürzester Zeit. Wenn ich mir die verbaute Technik in einem Wohnmobil ansehe und die dazugehörigen Preise, dann ist es offensichtlich, dass es sich um einen Wachstumsmarkt handelt, denn in einem Verdrängungsmarkt wäre solch ein hoher Preis für diese mäßige Qualität nicht möglich.
Das Gleiche gilt für die MTB und E-MTB Szene.
Viel Geld für wenig Qualität. Einem 8.000 EUR MTB gehen nach wenigen Monaten die Dämpfer kaputt, die Kasette schafft vielleicht ein paar Tage mehr. Auch dieser Markt wächst, daher kann man schlechte Qualität auf den Markt werfen... oftmals reicht eine hippe Facebookseite und die Leute kaufen es, weil es wohl toll sein muss.

Das sind zumindest meine Erfahrungen in diesen beiden Segmenten.

twessli am 08 Mär 2019 20:27:10

Genau da wollte ich hin Jorc, mit meinem vortragwillkommen in der Galaxis Jürgen. .Automatik Getriebe vermisse ich in meinem alten Flair am wenigsten. .tempomat rein und ab geht's. .und wenn man möchte Füsse hoch LG Toni

twessli am 08 Mär 2019 20:30:59

PS ist jetzt mein 3 Wohnmobil und bin seit 25 Jahren aktiv und beobachte seit Jahren den Markt!

sternezaehler am 08 Mär 2019 21:05:24

Was wird das jetzt hier. Ätsch ich hab ein "Neues" bzw. "Altes"!
Ich denke jeder liebt sein Womo, egal ob alt oder neu!

Ich persönlich streichle meines immer auf jeder Tour. Genauso freue ich mich, wenn ein Mobilist zu mir kommt und voller Freude und ehrlich sagt "den habe hatten wir auch mal"!


Nur das mit dem "Traktormotor" nehme ich übel. 240tkm und er schnurt, bekommt aber auch die entsprechende Pflege.

Also jedem das Seine und mir Meins! :ja:

twessli am 08 Mär 2019 21:25:46

Sternezähler du willst doch damit jetzt nicht sagen, das Wohnmobile neueren Datums keine 240000 km mehr schaffen?obwohl, könntest du recht haben, bei der Qualität die seit Jahren als Pfusch verkauft wird!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erfahrung mit Dopfer
Vorfreude 2019 - Wo geht s in diesem Jahr hin?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt