Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Vorsicht beim Parken bei Aldi 1, 2, 3


schnecke0815 am 24 Mär 2019 20:26:02

topolino666 hat geschrieben:... wir werden die Parkscheibe bei Aldi reinlegen auch noch lernen....


Für die Vergesslichen (sind zugelassen --> Link) --> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

19grisu63 am 24 Mär 2019 20:32:59

topolino666 hat geschrieben:... da hier mittlerweile JEDER Supermarktplatz "bewirtschaftet" ist...

Das stimmt so nicht ganz. Bei uns ist weder bei Aldi, noch Lidl, noch Edeka oder Rewe "bewirtschaftet". Sollten wir wirklich das letzte "gallische Dorf" sein :?:
:nixweiss:

kielius am 24 Mär 2019 20:41:41

schnecke0815 hat geschrieben:Für die Vergesslichen (sind zugelassen --> Link) --> Link


Nützt nicht nur in D, sondern auch im Ausland - die wenigsten können das "kleingedruckte" auf den Schildern in der jeweiligen Landessprache lesen.....
Die nicht ausgelegte Parkscheibe kostete meiner Stellpaltznachbarin letzten Sommer in DK mal schnell 120€ - ja wirklich EURO

WomoToureu am 24 Mär 2019 20:42:38

schnecke0815 hat geschrieben:Für die Vergesslichen (sind zugelassen )


Ja die sind zugelassen und haben wir auch seit längerem. Bei uns im Ruhrgebiet haben fast alle Supermärkte entweder Schranken oder Parkscheibenpflicht. Noch nie Probleme gehabt, die stellen sich tatsächlich Perfekt automatisch.

Bei uns sind tatsächlich auf einigen Parkräumen keine Wohnmobile zugelassen, die sowieso schon begehrt sind. Wohnmobile stehen immer über die Begrenzungen und nutzen so mind. zwei Parkräume. In diesem Fall hilft nur Frau absetzen udn Frau ruft mit Handy an und wird wieder "aufgenommen". Machen wir öfter so auch in Spanien ist auf einigen Supermärkten WOMO`s nicht erlaubt. ( Valencia usw. ) und richtig teuer ( > 100 € )

JamesBond am 24 Mär 2019 20:56:08

Lagerfeld hat geschrieben:Stimmt, als Kunde ist man König - aber nur, wenn man sich auch wie ein König verhält und nicht wie ein Schluderjahn mit "Parkscheiben vergessen" usw.



Wird hier nicht am Thema vorbei diskutiert.
Der Themenersteller hat doch gar nichts von einer Parkscheibe geschrieben.
Und seine Frau hat auch beim Aldi eingekauft.

Ihm ging es doch um etwas ganz anderes.

Und da kann ich ihn voll verstehen. Werden Womos beim Aldi jetzt ausgegrenzt?

Das finde ich dann doch schon frech.

Und im allgemeinen gibt es immer zwei Seiten.

Das mit einer Parkscheibe geparkt werden muss, find ich auch o.k.
Unsere Discounter usw. liegen direkt am Bahnhof.
Und das artet aus ohne Scheiben.

Allerdings meinte dann die Gemeinde die Parkzeit von zwei auf eine Stunde zu verkürzen.
Da muss einem Sachbearbeiter ein geistiger Furz durch den Kopf gegangen sein.

Es sind z.B. auch Ärzte und Frisöre dort.

Es gab einen riesen Aufschrei im Internet, vor allem die Damen, die dann doch länger als eine Stunde beim Friseur zubringen.

Nach ein paar Tagen waren es dann wieder zwei Stunden.


Unser Krankenhaus allerdings geht seit ein paar Jahren nur noch mit Parkgeld. Und das finde ich frech.
Als ich meine kranke Exfrau täglich für Stunden besucht hatte, da wollten die richtig Kohle von mir.

Habe mich dann immer hinten durchgeschlichen und bei der Anlieferung geparkt.

Horst_H am 24 Mär 2019 21:25:44

wolfherm hat geschrieben:Ja.

naja, mehr habe ich auch nicht erwartet :roll:

Gruß
Horst

Horst_H am 24 Mär 2019 21:29:30

19grisu63 hat geschrieben:Sollten wir wirklich das letzte "gallische Dorf" sein :?:

Nein, bei uns kenne ich nur einen der das mit Schranke regelt.
Alle anderen im Umkreis die ich kenne haben keine Schranke und keinen Parkscheibenzwang.

Liegt vielleicht auch an den Leuten die dort zuhause sind :D

Gruß
Horst

kjp am 24 Mär 2019 22:05:30

Merkwürdiges Verhalten, es wird sich nicht an die Regeln gehalten aber von Abzocke geschrieben.
Hält man sich an die Regeln ist Alles gut- so kommen wir sowohl in Deutschland als auch im Ausland gut zurecht.

wolfherm am 24 Mär 2019 22:32:11

wolfherm hat geschrieben:Ja.

Horst_H hat geschrieben:naja, mehr habe ich auch nicht erwartet :roll:

Gruß
Horst


Was hast du denn erwartet? Soll ich für dich auch noch die passenden Quellen hier zitieren? Wenn du schon ungläubig bist, dann geh doch mal ins Internet und suche unter dem entsprechenden Stichwort. Dann werden dir zwei bis drei der bekanntesten Firmen angezeigt. Auf deren Internetseiten kannst du dann deren Geschäftsmodell nachlesen.

Das kann doch nicht so schwer sein.

rkopka am 24 Mär 2019 23:19:30

Lancelot hat geschrieben:Alles was Du tun mußt : leg eine (gestellte) Parkscheibe ins Auto ---> dann kostet´s NIX :!:

Ist das in D wirklich so üblich ? Hier in A brauche ich praktisch nie eine Parkscheibe (muß mal schauen, ob überhaupt eine im Auto ist). Die normalen kostenpflichtigen Parkplätze haben überall Automaten zum zahlen. Bei den anderen stehen manchmal Zeiten, aber die werden wohl anders überwacht. Die Supermärkte haben zwar eine Zeit angeschrieben, aber Parkscheibe habe ich noch nie wo gefordert gesehen.

WomoToureu hat geschrieben:Wohnmobile stehen immer über die Begrenzungen und nutzen so mind. zwei Parkräume.

Nein. Wenn man das Heck wo raushängen kann, geht es meist ohne. Werden eigentlich auch alle PKW, die blöd parken abgestraft ?

RK

Lancelot am 24 Mär 2019 23:40:20

rkopka hat geschrieben:Ist das in D wirklich so üblich ?

Ja, immer mehr ... :(
Mußte auch extra wieder ne Parkscheibe ins Auto legen.

hampshire am 25 Mär 2019 00:24:04

Noch mal zurück zum Beitrag des TE. Es wurde ja nicht eine fehlende Parkscheibe beanstandet, sondern die Tatsache, dass das Fahrzeug dort nicht hingehöre. Das finde ich schon etwas Anderes.

wolfherm am 25 Mär 2019 00:27:44

Auf vielen Parkplätzen an Supermärkten sind auch LKW's nicht erlaubt. Die nehmen zu viel Platz weg. Das nennt man dann Hausrecht.

egocogito am 25 Mär 2019 00:32:42

Weil doch der eine oder die andere meint, dass Boykott nicht angebracht wäre:

Der Parkplatz ist dazu da, dass Kunden, die einkaufen wollen, einen Platz zum Abstellen ihrer Fahrzeuge finden.

Wunderbar.

Der Platz ist nicht dafür vorgesehen, Dauerparkern oder Ausweichlern Platz zu bieten.

Natürlich.

Der Platz ist aber auch nicht dafür geschaffen, Unternehmen Einkünfte zu bieten, weil jemand die Parkuhr vergessen hat, oder sonstig den plötzlich strengen Regeln der Parkraumbewirtschaftung nicht entsprochen hat, sei es, weil er mit einem Rad über der Markierung stand oder einige Minuten der zugestandenen Zeit überzogen hat.

Unternehmen wie Aldi, wissen in der Regel, wem sie diese Bewirtschaftung übergeben haben und wie deren Handhabung mit den Kunden aussieht. Hier also den Nichtswissenden zu mimen ist eher unglaubwürdig.

Von daher wissen Unternehmen wie Aldi, dass hier unbarmherzig Abzocke betrieben wird und der Grundgedanke, nämlich Parkraum für den Kunden freizuhalten, schon lange in den Hintergrund getreten ist. Deshalb, und genau deshalb werden derartige Supermarktketten mit diesen Praktiken von mir gemieden.

Offenbar ist es egal, welche Vorschriften von wem erstellt wurden, der Ruf nach deren bedingunslosen Einhaltung und der natürlich auf dem Fuß folgenden Bestrafung bei nicht punkt- und beistrichgemäßer Einhaltung ist natürlich unbedingt beizupflichten und wohlwollend zuzustimmen. Vielleicht kommt dann einmal die Vorschrift, dass zuerst der Beifahrer und dann erst der Fahrer aussteigen darf........auch das würde vermutlich von vielen akzeptiert werden. Lemminge, seid gegrüßt.

Es hat schon jemand geschrieben, der Kunde ist König, und der trägt sein Geld in den Supermarkt. Wenn also dieser Supermarkt zulässt, dass wegen Nichtigkeiten windige Unternehmen zusätzlich absahnen, muss dieser Supermarktkette die Grenze durch den Kunden aufgezeigt werden.

Wenn Dauerparker oder Parkplatzschläfer den Platz besetzen, dann ist eine Regulierung kein Thema, aber welche Blüten in diesem Segment austreiben, geht gewaltig am beabsichtigten Zweck vorbei.

Ist das in etwa verständlich rübergekommen?

Lancelot am 25 Mär 2019 00:35:57

hampshire hat geschrieben:Noch mal zurück zum Beitrag des TE. Es wurde ja nicht eine fehlende Parkscheibe beanstandet, sondern die Tatsache, dass das Fahrzeug dort nicht hingehöre. Das finde ich schon etwas Anderes.


Ja, ist es !
Kennen die Situation dort : da gibts keine Beschränkungen bezüglich Fahrzeugart !

Also wäre es doch einfach : Widerspruch einlegen.
Noch einfacher wär es gewesen mit dem Kassenbon als Einkaufsnachweis an der Aldi Kasse vorzusprechen und das Knöllchen stornieren zu lassen. Hab das dort selbst schon erfolgreich und problemlos getan. Ist das so schwer ?

sternleinzähler am 25 Mär 2019 00:41:08

Horst_H hat geschrieben:Und eine Parkscheibe ist schnell mal vergessen, vor allem wenn diese nur selten benötigt.
Ich brauche die Parkscheibe nur alle paar Jahre mal :wink:


Kleb dir das Ding voene rein --> Link und du bist immer richtig aufgestellt!

Hab das in allen meinen Fahrzeugen, find es gut! :)

Nervig, gilt nicht überall in EU! :evil:

Lancelot am 25 Mär 2019 00:42:21

egocogito hat geschrieben: Ist das in etwa verständlich rübergekommen?

Absolut !
Leg los, organisiere nen Boykott, Mach die zur Schnecke ...
Viel Erfolg :roll:

Aber sei nicht traurig, wenn du da ziemlich alleine die Trotzfahne hoch hältst.

egocogito am 25 Mär 2019 00:49:02

Es geht nicht darum, einen Boykott zu organisieren, sondern um die Frage, was ich mir persönlich von Unternehmen gefallen lasse.

Und gerade bei dir hätte ich erwartet, dass Reflektierendes vor Häme steht.

Horst_H am 25 Mär 2019 04:36:52

egocogito hat geschrieben:Es geht nicht darum, einen Boykott zu organisieren, sondern um die Frage, was ich mir persönlich von Unternehmen gefallen lasse.

Das hat hier niemand verstanden :D

Gruß
Horst

speeedi am 25 Mär 2019 10:27:57

topolino666 hat geschrieben:... wir werden die Parkscheibe bei Aldi reinlegen auch noch lernen, wir haben es doch hier auch geschafft:

- Pfand(einweg)flaschen und
- Einkaufswagen zurückbringen
- Euro oder Chip für den Wagen dabeihaben
- Einkauf nach der Kasse selbst einräumen
- Brot am Automaten holen und selbst schneiden
.....

Und nicht vergessen das ein Einkaufen mit einem Wohnmobil bei einigen Märkten zu Problemen führen kann .
Und genau darum ging es dem TE doch er hat einen Parkplatz angefahren wo ein Schild stand das man sich an die AGB halten möchte (die AGBs hingen aber nirgends) auch hing wahrscheinlich kein Schildchen wo drauf stand das Wohnmobile, oder längere Kastenwagen, Auto mit Anhänger oder oder oder nicht erlaubt sind .
Wenn es wirklich so war wie der TE schreibt dann finde ich das seitens der Überwachungsfirma ein wenig wie soll ich schreiben naja sagen wir mal man tapt schnell in eine Falle ? Die Parkscheibe hätte hier ein garnichts bewirkt.

mfg Dieter

babenhausen am 25 Mär 2019 10:54:04

Schon im zweiten Post wird auf das Vorhandensein einer Beschilderung hingewiesen


Lancelot hat geschrieben:ich kennen den PP dort, hatte auch schon einen Zettel (mit 30 €), der dann nach Reklamation an der Aldi Kasse mit Kaufbeleg wieder eingezogen wurde.
Aber : da stehen doch reichlich Schilder mit entsprechenden Hinweisen rum.
Parken nur für Aldi Kunden, max 90 min.
Hängt eine Parkscheibe rein und Kauf was ein dort, dann kann Dir keiner :!:


wer natürlich keine Schilder erkennt....
Damit dürfte sich die Schelte gegenüber der Überwachungsfirma und dem Discounter erledigt haben.

Lagerfeld am 25 Mär 2019 10:58:26

Lancelot hat geschrieben: . . . mit dem Kassenbon als Einkaufsnachweis an der Aldi Kasse vorzusprechen und das Knöllchen stornieren zu lassen. [...] Ist das so schwer ?

Ja, ist schwer- besser: kann schwer sein.
Der Supermarkt und das Park-Aufsicht-Unternehmen sind getrennte Schuhe, das Park-Aufsicht-Unternehmen ist ein wirtschaftlich-denkendes Unternehmen + auf Profit = Strafgebühren angewiesen, also kann das Mädchen an der Kasse nicht mal so einfach einen Strafzettel eines anderen Unternehmens stornieren - täte sie das, würde sie den Gewinn des Park-Aufsicht-Unternehmen beschneiden, und das geht gar nicht.

jochen-muc am 25 Mär 2019 11:01:11

babenhausen hat geschrieben:Schon im zweiten Post wird auf das Vorhandensein einer Beschilderung hingewiesen



wer natürlich keine Schilder erkennt....
Damit dürfte sich die Schelte gegenüber der Überwachungsfirma und dem Discounter erledigt haben.



Sorry aber schon im ersten Post wird beschrieben was den TE zu Recht ärgert und da ist die Antwort von Lanci eigentlich kein Hinweis der past:

Es geht nicht darum das er dort gestanden ist ohne Parkscheibe o.ä. sondern darum das sein Fahrzeug angeblich nichtfür diesen Parkplatz zuglassen ist

Und genau dieser Hinweis ist wohl nicht sichtbar sondern ergibt sich aus den nicht vorhandenen AGB

Wer natürlich die Beiträge nicht richtig liest .......

Damit dürfte wohl auch Deiner Meinung nach die Schelte zu Recht sein, oder ?

Lagerfeld am 25 Mär 2019 11:01:28

babenhausen hat geschrieben:. . . wer natürlich keine Schilder erkennt....

. . . sollte den Führerschein abgeben - nicht umsonst gehört zum Erwerb eines Führerschein ein ordentlicher Sehtest dazu.

Lancelot am 25 Mär 2019 11:06:10

egocogito hat geschrieben: Und gerade bei dir hätte ich erwartet, dass Reflektierendes vor Häme steht.

"Häme" ist mir völlig fremd, fühl mich da mißverstanden !

Vielmehr kann ich die Vorgehensweise der Betreiber nachvollziehen und für mich (als Kunden dort) Positives erkennen : dann krieg ich wenigstens einen PP vor der Tür dort, muß halt "die Spielregeln" dazu einhalten = Parkscheibe, max. 90 min, dort einkaufen. Dann park ich da kostenfrei und unbehelligt.

Nochmal : ich kenn die Situation vor Ort, mitten in einem Gewerbegebiet, umgeben von zig-Firmen. Da kann man schon versucht sein auf dem ALDI-PP sein Auto stehen zu lassen und die paar Meter zu Fuß zum Media oder Tchibo oder Depot oder .. für 2 Stündchen !

Am anderen Stadt-Ende ist unser großes Krankenhaus-Zentrum mit mehreren Kliniken, Arztpraxen, Apotheken - das volle "Krankenprogramm", da sind PP knapp und im Parkhaus teuer. Da gibt´s nen Edeka-Markt mit PP : den kannst Du nie anfahren, der ist immer "zu". Der Betreiber weiß sich nicht anders zu helfen, als eine private Abschleppfirma einzusetzen - da gibt´s kein 30 € Knöllchen, da wird die Kiste rausgeschleppt und verwahrt, da sind schnell mal ein paar Hunderter und der Aufwand zur Wiedererlangung des Fahrzeugs fällig. Evtl übertriebene Maßnahme, aber alles andere hat (in der Vergangenheit) nix geholfen :roll: . Was soll der Betreiber also tun ?

Nö - ich seh´s so : wer auf seinem Privatgelände Regeln vorgibt, der muß die auch irgendwie durchsetzen können. Wer gegen Regeln verstößt - der zahlt !
Dies ist doch auch im Sinn der Kunden, die die Regeln befolgen, oder ?

Tinduck am 25 Mär 2019 11:07:26

Ich bezweifle, dass auf diesem Schild die kompletten AGB aufgedruckt sind, dann wäre es nämlich so gross wie eine Plakatwand. Da man so keine Chance hat, beim Benutzen des Parkplatzes die kompletten AGBs zur Kenntnis zu nehmen, dürfte das eine unangemessene Benachteiligung des Kunden darstellen und ich würde einer Klage dieser Schmarotzer ääääh Dienstleistungsfirmen gelassen entgegensehen.

Warum kein eigener Parkplatzwächter auf Minijob-Basis? Der kann dann ja Langzeitparker abschleppen lassen, dann gibt sich das ganz schnell...

Die panische Angst sämtlicher Unternehmen vor eigenen Mitarbeitern macht mich zuweilen ratlos bis wütend.

bis denn,

Uwe

Lancelot am 25 Mär 2019 11:09:15

jochen-muc hat geschrieben: Es geht nicht darum das er dort gestanden ist ohne Parkscheibe o.ä. sondern darum das sein Fahrzeug angeblich nichtfür diesen Parkplatz zuglassen ist

Genau dagegen würde ich mich auch wehren .. :ja: .. davon steht nirgend was !
Allerdings hätte ich das "vor Ort", an der Aldi-Kasse geklärt. Wäre doch viel einfacher, als hinterher ein Riesen-Faß aufzumachen (müssen/wollen).

wolfherm am 25 Mär 2019 11:10:16

Und du zahlst dann den Mini-Jobber?

babenhausen am 25 Mär 2019 11:16:29

Tinduck hat geschrieben:Warum kein eigener Parkplatzwächter auf Minijob-Basis? Der kann dann ja Langzeitparker abschleppen lassen, dann gibt sich das ganz schnell...


bis denn,

Uwe


Du wirst es kaum glauben auch das leistet sich Aldi,jedenfall bei hoher Ladenfrequenz an Samstagen.
Der Wächter steht mit Pult an der Einfahrt und verteilt Zettel mit der Einfahrtszeit und kontrolliert diese bei der Ausfahrt.

Tinduck am 25 Mär 2019 11:18:53

Davon bezahl ich (und die anderen Kunden) bei jedem Aldi eh schon so einige. Den hundertstel Cent mehr pro gekauftem Produkt könnte ich mir gerade noch so leisten.

Immer diese Panik vor Personalkosten...

bis denn,

Uwe

Horst_H am 25 Mär 2019 11:24:52

wolfherm hat geschrieben:Dann werden dir zwei bis drei der bekanntesten Firmen angezeigt. Auf deren Internetseiten kannst du dann deren Geschäftsmodell nachlesen.

Genau das habe ich gemacht, dort steht nirgends das sie sich ausschließlich über die verteilten Knöllchen finanzieren.
Vielmehr bieten allen den Geschäftskunden an ihnen ein Angebot zu unterbreiten!

Vielleicht solltest Du mal selber nachlesen? :wink:

Gruß
Horst

wolfherm am 25 Mär 2019 11:37:40

Ich habe mit denen beruflich zu tun gehabt. Daher kenne ich das. Je größer der Parkplatz, desto begieriger waren die. Sprech die mal an.

kapewo am 25 Mär 2019 12:01:45

An den TE :
War denn der Parkplatz mit blauem Parkplatzschild P und Zusatzzeichen 1048-10 (PKW) gekennzeichnet, oder nicht.

Ganzalleinunterhalter am 25 Mär 2019 14:28:47

Von Horst zu Horst - mach doch mal ein Foto von dem Tiket das Du da bekommen hast, so dass wir uns alle das bildlich mit dem " nicht zugelassenes Fahrzeug " vorstellen können. Hatte bisher noch nie so ein Tiket gesehen, deshalb mein Interesse.

wolfherm am 25 Mär 2019 15:11:12

Für den Horst:

--> Link

--> Link

Vielleicht jetzt überzeugt? Wenn nicht,......

Thoddie am 25 Mär 2019 15:29:53

Das ist leider normal geworden. Mir ist das vor knapp zwei Jahren in Dänemark bei ALDI passiert: --> Link
Meine Lehre daraus: Auf jedem verdammten Supermarktparkplatz kommt "die (Park-)Scheibe in die (Front-)Scheibe".
Und ich möchte anmerken, dass ich dort wirklich nur zum Einkaufen stehe.
Insofern finde ich es nur recht und billig vom Hausherren, eine Parkscheibe zu fordern: Sein Platz - seine Regeln.

Eifelwolf am 25 Mär 2019 15:37:32

Thoddie hat geschrieben:...Meine Lehre daraus: Auf jedem verdammten Supermarktparkplatz kommt "die (Park-)Scheibe in die (Front-)Scheibe"....


Und für die Bequemlichen (wie mich :D ) gibt es die elektronische Parkscheibe - kein Handschlag mehr nötig. Bei mir seit fast einem Jahr mit guten Erfahrungen im Einsatz: --> Link

kapewo am 25 Mär 2019 15:38:37

Nichts desto Trotz, wenn der Parkplatz mit einem blauem Parkplatzschild P und Zusatzzeichen 1048-10 (PKW) gekennzeichnet ist (kenne ich so von einigen Supermärkten) ist ein Wohnmobil ein nicht zugelassenes Fahrzeug. Da nützt dann auch keine Parkscheibe.
Deswegen meine obige Frage an den TE ob und wie der Aldi-Parkplatz gekennzeichnet war.

Horst_H am 25 Mär 2019 16:39:37

wolfherm hat geschrieben:Für den Horst:

OK, die scheinen sich wirklich nur durch die Tickets zu finanzieren ...

Man muss das mal hochrechnen wie viele Tickets die dazu verteilen müssen.

Danke, jetzt bin ich noch mehr dagegen. :bindagegen:

Ich bin zwar viel unterwegs aber diese Abzockmethode habe ich wirklich noch nicht bewusst angetroffen.
Vielleicht meide ich die in Frage kommenden Plätze auch von vornherein wegen der Lage.
Aber in Zukunft werde ich gezielt auf solche Methoden achten.

Gruß
Horst

rolf51 am 25 Mär 2019 17:00:06

Hallo,
vielleicht erreicht man mit der Aktion, dass die Parkscheib ignoranten die Diskonter meiden, und dadurch nach einiger Zeit die Wächter wieder abgeschafft werden können.

bigben24 am 25 Mär 2019 17:02:51

Sorry, Parkscheiben hin oder her, für mich ist das moderne Wegelagerei, die zudem rein gar nichts bringt. Natürlich hat der Grundstückseigentümer, der die Parkplätze für seine Kunder erstellt hat, das Recht Dritten das Parkrecht zu verweigern. Hier kommt es aber auf die Art und Weise an. Der Parkplatz ist für "seine" Kunden kostenlos und er verlangt eine Parkscheibe. Damit erreicht er aber nichts. Wenn jemand sein FZ dort abstellt, eine Parkscheibe einlegt und zum Nachbarn, der Geliebten oder sonst wo hin geht, aber eben nicht einkaufen, hat der Eigentümer überhaupt nichts erreicht, außer, das seine Kunden, die die Parkscheibe vergessen haben, abgezettelt werden.
Das ist eben keine Lösung. Es ist ja auch keine Parkraumbewirtschaftung, weil ja nichts erwirtschaftet wird (Parkgebühren) sondern eben nur jemand beauftragt wird "abzuzetteln" Möglicherweise bekommt die dubiose Firma noch nicht einmal was dafür, sonder "lebt" nur von den Zettelerlösen". Wenn der Eigentümer Mißbrauch seines Parkraumes wirklich verhindern möchte, dann MUSS er eben ein Schranke bauen und die Tickets an der Kasse entwerten und einen Kassenautomaten aufstellen. Aber auch das funktioniert oft nicht, wenn nur eine Ausfahrt vorhanden ist. Bei uns gibt es ein relativ kleines EKZ, da gibt es eine!! Schranke. Am Anfang (vor 2 Jahren) war die auch in Betrieb, mit endlosem Verkehrschaos. Nun steht sie immer offen, überall sind Schilder und den ganzen Tag läuft jemand rum und schreibt Zettel. Anstatt das Problem zu lösen, delegiert der Eigentümer das Problem an einen dubiosen "Bewirtschafter" zu Lasten seiner Kunden. Der Fremdparker legt unbehelligt seine Parkscheibe hin und geht seinen Dingen nach und er vergeßliche Opa, vergißt sie und zahlt. Kundenfreundlichkeit sieht irgendwie anders aus, oder?

Da ich, was Parkscheiben angeht, auch gerne mal vergeßlich bin und ich ein derartiges System als Abzocke und Wegelagerei betrachte, kaufen wir schon seit Monaten nur noch da ein, wo man beruhigt parken kann, da gibt es noch genügend Läden die sich über Kunden freuen und die anderen haben eben Pech gehabt.

...und wenn ich mit meinem WoMo nicht mehr auf einen Parkplatz zum Einkaufen fahren darf und ich für einen Reiseeinkauf abgezettelt würde, würde ich a) den nicht bezahlen und b) dort nie wieder einkaufen. Außerdem gibt es so einen Blödsinn nur bei uns Deutschen, woanders (IT;F;B;NL;DK;SLO) habe ich das noch nicht erleben dürfen:

Gruß

bigben24 am 25 Mär 2019 17:07:02

kapewo hat geschrieben:Nichts desto Trotz, wenn der Parkplatz mit einem blauem Parkplatzschild P und Zusatzzeichen 1048-10 (PKW) gekennzeichnet ist (kenne ich so von einigen Supermärkten) ist ein Wohnmobil ein nicht zugelassenes Fahrzeug. Da nützt dann auch keine Parkscheibe.
Deswegen meine obige Frage an den TE ob und wie der Aldi-Parkplatz gekennzeichnet war.

Nur mal so - ein Wohnmobil bis 3,5t gilt straßenverkehrsrechlich als PKW und wenn das blaue P Schild dort steht, dann darf er da auch parken. auch wenn er 7m lang ist. Wenn der Eigentümer das nicht möchte, muß er das ggf. mit Zusatzzeichen einschränken, wie " Nur bis 2t oder max 6m Länge oder..oder oder..

Alles andere is Kappes


Gruß

egocogito am 25 Mär 2019 17:07:14

Lancelot hat geschrieben:"Häme" ist mir völlig fremd, fühl mich da missverstanden !


Da muss ich mich aber gewaltig verlesen haben, nehme ich jedoch so zur Kenntnis.

Nö - ich seh´s so : wer auf seinem Privatgelände Regeln vorgibt, der muß die auch irgendwie durchsetzen können. Wer gegen Regeln verstößt - der zahlt !
Dies ist doch auch im Sinn der Kunden, die die Regeln befolgen, oder ?


Natürlich darf der Eigentümer Regeln vorgeben, es kommt nur darauf an, wie diese aussehen. Wenn wer bereit ist, diese Vorgaben bedingunglos zu befolgen, dann ist das jedem seine eigene Sache. Ich bin mit derart restriktiven Maßnahmen bzw. Abzocke nicht einverstanden und habe daher für mich entschieden, dieser Supermarktkette mein Geld nicht aufzuzwingen, und das ist wiederum meine Entscheidung.

Es geht gar nicht so sehr um die Einhaltung der Regeln, sondern um das Wie der Durchsetzung. Wenn ich aus irgendeinem Grund die Parkuhr vergesse, dann ist es mehr als befremdlich, dass mir die Supermarktkette als Dankeschön für meinen getätigten Einkauf unbarmherzig ein 30 €uro-Ticket verpassen lässt.

RichyG am 25 Mär 2019 17:09:07

bigben24 hat geschrieben: Außerdem gibt es so einen Blödsinn nur bei uns Deutschen, woanders (IT;F;B;NL;DK;SLO) habe ich das noch nicht erleben dürfen

Ebenso wie diese ganze Diskusion! Scheibe rein und fertig. Aber das ist in Deutschland halt scheinbar zu einfach. Nein, da müssen nun wahrscheinlich Gerichte bemüht und neue gesetzliche Regeln geschaffen werden.Warum haben wir in Deutschland wohl die kompliziertesten Regelwerke der Welt?

egocogito am 25 Mär 2019 17:14:10

Außerdem gibt es so einen Blödsinn nur bei uns Deutschen, woanders (IT;F;B;NL;DK;SLO) habe ich das noch nicht erleben dürfen:

Gruß


Leider nein, das gibt es auch in Österreich, nur ist es beiuns um einiges teurer, weil zumeist ohne Zettel sofort ein Brief vom RA kommt, mit der Androhung der Besitzstörungsklage, das macht dann etwa 250 - 300 €uro aus. Hofer beginnt bei uns mit 90 €uro......

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Lasst ihr nachts die Aussenleuchte an?
Die tollsten Detaillösungen in Wohnmobilen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt