aqua
anhaengerkupplung

Freistehen


Butschimobil am 18 Okt 2017 09:41:44

Hallo, wie sind Eure praktischen Erfahrungen mit Freistehen auf Zeeland? Ich hab bei der App, dessen Erwähnung und auch eine Umgehung dieses Hinweises mit alternativen Schreibweisen zum Ausschluß aus diesem Forum führen kann (:-) ???) nur noch drei, etwas ungünstig gelegene Stellplätze gefunden. CP wollen wir nicht. Am besten gefällt uns die Gegend um Westkapelle, Zoutelande, Dishoek. :-)
Liebe Grüsse,
Achim

Gast am 18 Okt 2017 10:01:37

Die Suchfunktion des Forum zu nutzen führt nicht zum Ausschluss :lol: ... --> Link

Grüße, Alf

19grisu63 am 18 Okt 2017 10:08:31

In dieser Gegend haben wir unseren Sommerurlaub verbracht. Freistehen ist überall verboten. SP gibt es nicht bzw. nur wenige Ausnahmen. Aber es gibt an jeder Ecke Minicamping, die sind teils wie bessere Stellplätze, teils auch richtig komfortabel. Daneben gibt es natürlich noch die großen Campingplätze. Wenn Du in NL Urlaub machen möchtest, wirst Du Dich wohl mit dem Gedanken an CP oder Mini-CP anfreunden müssen. Wer Kosten für die Übernachtung sparen will, ist in NL leider komplett fehl am Platz.

Butschimobil am 18 Okt 2017 11:26:25

Hallo Alf, der Link behandelt keider ein anderes Thema. Ich hatte Zeeland schon gesucht und gelesen. Wir kennen Zeeland sehr gut - mit dem Zelt und Wohnwagen. Mir kommt es auf die praktische Erfahrung mit Freistehen dort an. Dh wenn wir uns dort abends in eine ruhige Stasse einer Ortschaft stellen, wird kontrolliert? Wird man nur gebeten, den Platz zu verlassen oder wird gleichh ein Knöllchen fällig? Wie streng handhabt man das mit dem Freistehen? Dabei geht es nicht unbedingt nur uns Geld für die Nacht zu sparen, sondern auch um die Freiheit und Flexibilität, die ich mit dem WoMo ja haben möchte. Wir sind auch mit dem Zelt schon bei Minicamping abgewiesen wirden, weil kein Platz mehr da ist (was wohl mit der Zulassung für die Anzahl der Übernachtungsplötze zu tun hat) und dann beginnt die nervige Sucherei, wenn man denn überhaupt was findet. Wir sind wegen der Kinder an die Schulferien gebunden.
LG, Achim

buccaneer am 18 Okt 2017 11:49:35

Moin Achim,
auch ich bevorzuge freies Übernachten aus den von Dir genannten Gründen.
Leider gibt es immer mehr Regionen wo dies nicht oder nicht mehr gewünscht wird.
Vermutlich hat es mit der zunehmenden Anzahl der Wohnmobilen einerseits und dem Verhalten einiger Wohnmobiltouristen andererseits, zu tun.

Damit die Verbote nicht noch mehr werden halte ich mich an die Wünsche und Auflagen der jeweiligen Region.
Ich würde es sehr begrüßen wenn die meisten der Wohnmobilisten sich auch daran halten und nicht versuchen mit Tricks und Ausreden die gebotenen Übernachtungsplätze zu meiden. Sollte ich dennoch frei übernachten wollen, fahre ich in Regionen wo dies möglich ist.

Ich hoffe ich bin Dir mit meiner Meinung nicht zu nahe getreten und wünsche viel Spaß und störungsfreie Reisen.

Aretousa am 18 Okt 2017 11:52:09

--> Link
Vielleicht findest du da eine Antwort.

Gast am 18 Okt 2017 11:56:47

Butschimobil hat geschrieben:Hallo Alf, ... Mir kommt es auf die praktische Erfahrung mit Freistehen dort an. Dh wenn wir uns dort abends in eine ruhige Stasse einer Ortschaft stellen, ...
LG, Achim


Hallo Achim,

Freistehen ist nicht parken! Parken ist überall erlaubt wo es nicht verboten oder für WoMo eingeschränkt ist. Ich handhabe das generell so, dass ich im von dir andiskutierten Wohngebiet an passender Stelle parke, das Licht im Fahrzeug lösche und im Dunklen ohne die Jalousien zu schliessen in die Koje krabble ... Morgens ohne Frühstück weiterfahre zu einem besseren Platz.

Darüber hat sich noch nie jemand aufgeregt.


Das ist aber keine Freistehen so wie es hier im Forum verstanden wird.

Grüße, Alf

19grisu63 am 18 Okt 2017 12:16:59

Wollen wir es doch mal konkretisieren, es geht ums Übernachten im Wohnmobil außerhalb von CP oder SP. Und genau das ist in NL verboten. Das Recht zur Wiederherstellung der Fahrtauglichkeit gibt es in NL nicht.

dieterk am 18 Okt 2017 12:29:35

Butschimobil hat geschrieben: Wir kennen Zeeland sehr gut - mit dem Zelt und Wohnwagen. Mir kommt es auf die praktische Erfahrung mit Freistehen dort an. Dh wenn wir uns dort abends in eine ruhige Stasse einer Ortschaft stellen, wird kontrolliert? Wird man nur gebeten, den Platz zu verlassen oder wird gleichh ein Knöllchen fällig?
LG, Achim


Hallo,
Thema wurde ja schon des Öfteren behandelt.

Freistehen ist in Zeeland generell verboten, Stellplätze gibt es nicht sehr viele, es werden aber mehr.
Ob in Wohngebieten kontrolliert wird, wenn da ein Womo an der Straße steht kann ich nicht beurteilen, wirst Du wohl ausprobieren müssen. Ich kann mir aber vorstellen, dass es nicht so locker wie in Deutschland möglich ist und geht.

Falls die Staatsdiener auf Dich aufmerksam werden, dann kostet es, zumindest auf den Parkplätzen, wo übernachten generell nicht erlaubt ist.
Habe hier schon geschrieben und schon erlebt, dass jemand mitten in der Nacht von den Staatsdienern geweckt wurde, musste zahlen (und nicht wenig) und durfte dann sofort das Weite suchen.
Aber wo kein Kläger, da kein Richter. Wenn Du nicht erwischt wirst, Glück gehabt, ansonsten war es halt so teuer wie die nächsten 14 Tage auf einem Stellplatz.

Ich persönlich mache so etwas generell in NL nicht. Ich zahle dann lieber ein paar Euronen, habe einen ausgewiesenen Stellplatz und eine V+E.
Aber muss jeder für sich entscheiden.....

Gruß
Dieter

Elgeba am 18 Okt 2017 17:45:39

Gerade wenn man in einem anderen Land zu Gast ist sollte man sich an die Regeln halten,es gibt keinen Grund es nicht zu tun.

Gruß Bernd

asphalt am 18 Okt 2017 19:04:10

Liste zum Freistehen in anderen Ländern
--> Link

Gast am 18 Okt 2017 19:31:01

Absolute Klasse diese Zusammenstellung.
Das sollte auch dem letzten dogmatischen Freisteher und Verteidiger der persönlichen Freiheit zu denken geben.

Anne42 am 18 Okt 2017 21:05:28

Wenn du erwischt wirst kostet es mindestens 100 Euro, die sind da knallhart, schon für falsch parken bezahlst du 95 Euro und es ist ganz einfach verboten und als Gast eines Landes sollte man das respektieren, das ist meine Meinung!!!!!!

Dan-Hu am 18 Okt 2017 21:43:18

Mal eine vielleicht dumme Frage:

Woher wissen die Ordnungshüter, ob da im Wohnmobil jemand übernachtet oder ob das Mobil nur zum Parken abgestellt wurde.
Wenn man auf das Klopfen nicht reagiert, werden sie doch nicht die Tür aufbrechen oder die Scheiben einschlagen um nachzusehen?

wolfherm am 18 Okt 2017 21:51:30

Die horchen auf deine Schlafgeräusche oder sind von Anwohnern informiert worden oder......

Allradmobilist am 18 Okt 2017 21:59:08

asphalt hat geschrieben:Liste zum Freistehen in anderen Ländern
--> Link

Eine wahrlich hilfreiche Zusammenstellung. Das bei Betrachtung dieser entstehende Bild hingegen ist über alle Maßen übel. :?
Aber noch gibt es ja Refugien für naturnahes Reisen mit dem Reisemobil.

mantishrimp am 18 Okt 2017 21:59:31

wolfherm hat geschrieben:Die horchen auf deine Schlafgeräusche oder sind von Anwohnern informiert worden oder......


... sind nicht so dumm zu glauben das ein ausländischer Wohnmobilist mit dem Mobil in die Niederlande reist um dann im Hotel zu übernachten. Sollte das doch einmal vorkommen wird das Mobil auch vor dem Hotel parken und nicht auf dem schönen Strandparkplatz...

Sprintertraum am 18 Okt 2017 22:53:48

Hallo Butschimobil

Hatte ähnliche Resonanzen wegen übernachten am Fischmarkt HH ... :wink: ...

Mach dich nicht verrückt, fahr einfach los. In NL sind sie toleranter als du denkst. Und wenn du nicht gerade Rasenteppich und Gartenzwerge auspackst, sagt niemand was. Ich hab Freunde in NL / Oss und daher weiß ich, das das ok ist.
Wenn du mehr wissen willst, melde dich.

P.S. Es gibt auch in D Nacht für Nacht " Freistehen "


hampshire am 19 Okt 2017 00:25:39

Es isr recht einfach: In Regionen, die vom Tourismus leben ist Freistehen nicht erwünscht. Da wird auch kontrolliert. In Regionen, deren Einkommen sich aus anderen Quellen speist ist Freistehen kein Problem.

Auf Zeeland ohne Not freistehend über mehrere Tage Urlaub zu machen würde mich zu einem schlechten und unerwünschten Gast machen. Wegen ein Paar Euros für Übernachtung werde ich nicht zum schlechten Gast.

Lixeii am 19 Okt 2017 06:26:44

Hallo,

kann mir mal jemand erklären, was so toll daran ist mich am Abend in ein Wohngebiet zu stellen, um zu übernachten? Hat das was mit individueller Freiheit zu tun? Oder ist es nicht doch ein wenig der Geiz? Es gibt übrigens auch Wärmebildgeräte, da muss der Gesetzeshüter nicht mal ran an das Womo.

Wenn ich mit dem Womo wegfahre, habe ich die Freiheit da zu bleiben wo es mir gefällt aber da kann ich mich doch dahinstellen wo es vorgesehen ist. Was ist so schlimm daran wenn neben mir ein Mensch steht, der das gleiche Hobby hat wie ich. Ich muss ja nicht an den Hotspots stehen, da habe ich auch meine Ruhe. Ich finde es auch nicht schön, wenn das nächste Womo so nah steht, dass man das Bier rüber reichen kann aber das ist ja meinst nur für eine Nacht.

Diese Suche nach Freihstehplätzen kann doch ganz schön mühsam sein, die kommen nämlich in der Regel dann nicht, wenn man gerade einen braucht. Bevor ich die 10. Stichstraße in irgend einen Wald fahre, kann ich auf einem Stellplatz schon lange meinen Grill anwerfen und mein Essen genießen.

Camping heißt für mich auch draußen und das heißt so lange wie möglich draußen sitzen aber wenn ich mich verstecken muss, ist das ja wohl nicht möglich.

Und gerade auch in Ländern in denen die Saison kurz ist (Skandinavien) oder in Länden wo der Reichtum nicht so zu Hause ist (Baltikum, Ostblock ...) sollte man sich auch einmal überlegen, dass die Leute das ganze Jahr von dem Campingplatz leben müssen. Das kann man durchaus auch würdigen. Es kostet nicht die Welt und wenn man 100.000 Euro für das Mobil ausgeben kann, wird es an den 20 Euro wohl nicht scheitern.

Ich weiß ich werde jetzt gesteinigt!

Es wird heißen, manchmal sind die Stellplätze und die Campingplätze voll oder es gibt keinen oder sie sind geschlossen. Stimmt kann vorkommen, ist aber nicht die Regel.

Ich habe nicht generell etwas gegen Freistehen aber doch bitte alles mit MAß und Ziel, damit wir alle unser Hobby möglichst noch lange genießen können.

Die Balken überall auf Parkplätzen kommen ja nicht von ungefähr. Als Wohnmobilist ist man es ja gewohnt, dass man abseits parkt aber gar keine Parkmöglichkeit ist doch auch nicht so schön oder?

Gruß

lixeii

rkopka am 19 Okt 2017 10:05:39

Lixeii hat geschrieben:Hat das was mit individueller Freiheit zu tun? Oder ist es nicht doch ein wenig der Geiz?

Ich bin bisher auch fast immer auf CP gestanden. Relativ zu den sonstigen Kosten ist das gar nicht soviel. Allerdings bin ich im Urlaub meist auf Besichtigungen. D.h. ich nutze den Tag soweit möglich, fahre am Abend vielleicht noch etwas. CP haben (außer in der Hochsaison oder entsprechend beliebten Gegenden) nur eine begrenzte Öffnungszeit der Rezeption. Schon im Spätsommer in F war das am Abend immer ein Kampf noch vor 18:00 oder 19:00 einen CP zu finden, wo man noch reinkommt, ohne erst lang auf Französisch telefonieren zu müssen. Falls jemand abhebt.
Auch wenn ich eine externe Dusche bevorzuge, so ist das doch meist alles, was ich vom CP brauche (Hin und wieder Entsorgen). Da fragt man sich schon, ob man für 19:00-8:00 und einmal Duschen einen normalen Tagessatz zahlen will, wenn es auch anders geht.

Wenn ich mit dem Womo wegfahre, habe ich die Freiheit da zu bleiben wo es mir gefällt aber da kann ich mich doch dahinstellen wo es vorgesehen ist. Was ist so schlimm daran wenn neben mir ein Mensch steht, der das gleiche Hobby hat wie ich.

Die stören mich noch am wenigsten, auch wenn mein Hobby nicht das Womo ist.

Diese Suche nach Freihstehplätzen kann doch ganz schön mühsam sein, die kommen nämlich in der Regel dann nicht, wenn man gerade einen braucht. Bevor ich die 10. Stichstraße in irgend einen Wald fahre, kann ich auf einem Stellplatz schon lange meinen Grill anwerfen und mein Essen genießen.

Selber suchen tue ich meist nicht (außer ich sehe zufällig etwas). Eher gehe ich nach Führern und SP Sammlungen.

Camping heißt für mich auch draußen und das heißt so lange wie möglich draußen sitzen aber wenn ich mich verstecken muss, ist das ja wohl nicht möglich.

Im Hochsommer sicher ein Punkt. In der Nebensaison, vielleicht noch im Norden, habe ich meist keine Lust im Dunklen dick eingemummelt im Kalten zu sitzen...

Und gerade auch in Ländern in denen die Saison kurz ist (Skandinavien) oder in Länden wo der Reichtum nicht so zu Hause ist (Baltikum, Ostblock ...) sollte man sich auch einmal überlegen, dass die Leute das ganze Jahr von dem Campingplatz leben müssen.

Ich bin jetzt aber nicht im Förderverein für CP :-).

Es kostet nicht die Welt und wenn man 100.000 Euro für das Mobil ausgeben kann, wird es an den 20 Euro wohl nicht scheitern.

Viele Womos sind wesentlich billiger und werden jahrelang genutzt. €20 sind wohl kein Problem, aber auf Dauer merkt man sie schon. Vor allem wenn man für sich keinen entsprechenden Gegen/Mehrwert sieht.

Es wird heißen, manchmal sind die Stellplätze und die Campingplätze voll oder es gibt keinen oder sie sind geschlossen. Stimmt kann vorkommen, ist aber nicht die Regel.

Kommt auf den Ort und die Zeit an. Ich bin meist nach dem 15.8 und dann nochmal Ende Oktober unterwegs. Schon Ende August sind eine Menge CP zu. In N haben wir eine Reihe von Plätzen gefunden, die zu waren, was man nicht an den Wegweisern oder Schildern vorher erkennen konnte. Das wird dann lästig nach der dritten Irrfahrt in die Botanik ohen Erfolg. Ja, mit Roaming und Internet kann man das heutzutage vereinfachen.
Ende Oktober gibt es nur noch sehr wenige CP, die offen sind. Am Plattensee wäre ich durchaus auf den CP gegangen, aber ich konnte keinen offenen finden. Kroatien Ende Oktober wird auch schon sehr eng. Was dort besonders lästig ist, weil das Freistehen nicht erlaubt ist.

RK

jepebe am 19 Okt 2017 10:50:18

Anfang Mai gibet es ungefahr jedes JAhr hier in Holland aufs Fernsehen eine ubertragung wo man zeigt wie Polizisten in Zeeland Wildzelter und Freisteher mitten in der Nacht aufwachen und die mussen zahlen....

Ich furchte dass Zeeland so viel Touristen kriegt dass freistehen dort uberhaupt keine gute Idee ist. Und wenn man mit geoffnete Jalousien und ohne Licht steht, als die Polizisten am Tur kommen, dannn wurde Ich nicht gut schlafen...

Wir fahren mit Unser Wohnmobil eigentlich nie nach Seeland zwischen April und September. Besser nach Drenthe, Friesland oder Limburg gehen. Freistehen ist nicht erlaubt aber dort ist es einfacher ein ruhiges platschen zu finden ohne andere Leute zu storen. Wohnmobilstellplatze und ncht so teuren Campingplatze gibt es viele.

Bodimobil am 19 Okt 2017 11:36:06

hampshire hat geschrieben:Es isr recht einfach: In Regionen, die vom Tourismus leben ist Freistehen nicht erwünscht. Da wird auch kontrolliert. In Regionen, deren Einkommen sich aus anderen Quellen speist ist Freistehen kein Problem.

Von mir ein :top:
Als bekennender Freisteher kann ich das nur unterstreichen. Das trifft nicht nur auf Holland sondern eigentlich auf alle europäischen Regionen zu die ich bisher kennenlernen durfte. Und auch andersherum - ausserhalb der Saison wenn z.B. die Campingplätze geschlossen habe interessiert es keinen wenn man frei steht. In Gebieten wo man nicht vom Tourismus lebt erst recht nicht.

Wenn ich in touristischen Gebieten während der Saison unterwegs bin mache ich mir erst gar nicht die Mühe nach Freistehplätzen zu suchen. Entweder ich gehe auf einen offiziellen SP/CP und zahle dort oder ich fahre weiter.
Ich kenne Zeeland ganz gut da es nur gut 2 Stunden von uns entfernt ist. Dort gibt es keine Ecken wo kein Tourismus ist. Auch ein paar Kilometer von der Küste entfernt gibt es immer wieder diese Bauernhöfe mit Minicamping. Ist doch klar, dass die sauer sind wenn jemand in Sichtweite eines solchen Minicamping frei steht. Und in Zeeland kann man weit gucken :lol: Deshalb war ich auch so erstaunt, als in einem anderen Thema behauptet wurde, dass es in Zeeland kostenlose Stellplätze gibt. Aber wenn man sich die genau ansieht dann waren das entweder Restaurants die einen stehen lassen wenn man bei ihnen isst oder Großparkplätze mit einem Schild wo 2 Womos parken dürfen oder an einer stark befahrenen Straße. Jedenfalls nichts wo man Tisch und Stühle rausstellen und vor dem Womo sitzen kann.

Gruß Andreas

kiteliner am 19 Okt 2017 15:45:40

Wenn ich sehe, wie hier bei uns in der Gegend frei gestanden wird, kann ich den Ärger vor Ort gut verstehen.
Mitten im Ort, 100m vom CP entfernt am Straßenrand vor den Glascontainern, oder auf einem unbefestigten Feldweg, 100m von der Kreisstraße entfernt (150m von der A48) an einer großen Wiese im Naturschutzgebiet, ca. 500m vom CP entfernt, dann ist das, wenigstens für mich, nicht die große Freiheit. Aber offenbar denke da manche anders drüber, aber wundern brauchen wir uns über die ganzen Verbote dann nicht.

bernie8 am 19 Okt 2017 16:32:48

Hallo,

Thomas schrieb:
100m vom CP entfernt am Straßenrand vor den Glascontainern


Wir haben auch schon mal so gestanden weil echt nichts anderes mehr ging.
Das ist dann ja eher eine Strafe! Ich glaub da würd ich schnell den Spass am WoMo-
Reisen verlieren aber jeder wie er meint.
Man sollte seine Übernachtungsplätze mit einem gewissen Augenmaß wählen.
In dem vom TE erwähnten Gebiet ist freies Stehen mit Sicherheit eine Provokation.

Gast am 26 Okt 2017 11:30:14

Moin ihr Freisteher,

der Tipp vom Sprintertraum sollte gelöschte werden,warum können die NL-Kenner bestimmt bestätigen.
Die Polizei ist in den NL knallhart,bevor ich mir die Nacht und den folgenden Tag versaue,würde ich lieber auf einen SP oder CP fahren.
Ich kann nur über so einen" Träumer" den Kopf schütteln.

Gruß Rudi

Elgeba am 26 Okt 2017 17:59:28

Rudi, da bin ich voll bei Dir!


Gruß Bernd

Gast am 26 Okt 2017 19:52:09

Beim "Freistehen" Geht es also nur darum, dass es kostenlos ist? Oder darf kein Kabel die Freiheit behindern?

Grüße, Alf

P.S. im Moment freistehend auf einem Stellplatz:

Bild

Elgeba am 26 Okt 2017 20:38:58

Diese Art von "Freistehen" ist sicherlich nicht gemeint.Hier geht es darum entgegen den Gesetzen des Gastlandes irgend wo ausserhalb von dafür vorgesehenen Flächen zu stehen,hier dürfte wohl "Geiz ist geil" oder völlig falsch verstandene Werbung im TV der Grund sein.


Gruß Bernd

Bodimobil am 26 Okt 2017 20:44:53

Nein, diese Art ist nicht gemeint und ist das überhaupt in Holland?
Entgegen dem Betreff "Freistehen" geht es in diesem Thema um "Freistehen in NL".
Bevor das Thema jetzt in allgemeine Freistehdiskussion ausartet: Eine Bitte an den Admin den Betreff des Themas entsprechend zu ändern.

Danke

Gruß Andreas

hampshire am 26 Okt 2017 21:52:47

Für mich gibt es vier gute Gründe für das Freistehen, die beliebig kombinierbar sind:

1.: Kurz mal übernachten auf der Durchreise
2.: Die weitgehende Abwesenheit anderer Menschen
3.: Die wunderbare Anwesenheit schöner Natur
4.: Der Besuch bei Freunden

Ausgaben vermeiden gehört nicht dazu. Und da es oben genannte Aspekte ebenfalls nahezu überall legal zu genießen gibt sehe ich für uns keine Veranlassung uns auffällig daneben zu benehmen.

Gast am 26 Okt 2017 22:09:51

Bodimobil hat geschrieben:...
Bevor das Thema jetzt in allgemeine Freistehdiskussion ausartet: Eine Bitte an den Admin den Betreff des Themas entsprechend zu ändern.

Danke

Gruß Andreas


Oder wir bleiben beim Thema des Thread und du machst dein extra Thema beschränkt auf die Niederlande auf?

Grüße, Alf

Bodimobil am 26 Okt 2017 22:40:22

Kudlwackerl und der der ihm ein :top: gegeben hat: Ihr irrt!
Wir sind hier im Niederlande Forum und der Ersteller des Themas fing an mit:
Butschimobil hat geschrieben:Hallo, wie sind Eure praktischen Erfahrungen mit Freistehen auf Zeeland?


Ich würde gerne allgemein über Freistehen diskutieren, finde es aber nicht gut diesen Thread hier dafür zu kapern.
Da bin ich ganz deutsch - Ordnung muss sein!

Gruß Andreas

mantishrimp am 26 Okt 2017 22:45:21

Hallo,

genau, bleibt beim Thema und zwar dem Freihstehen in den Niederlanden.
Klar zu erkennen an der Einsortierung des Threads, ganz oben rechts steht:
Niederlande

hampshire am 26 Okt 2017 22:49:35

Ich gelobe besserung, war mir durchgegangen.

Gast am 27 Okt 2017 06:39:53

Ich gelobe auch Besserung...und entschuldige mich für das Bild aus der Zollernalb.

:thema:

Bitte bei meinen Posts hinter dem Wort freistehen jeweils ein gedankliches (in den Niederlanden) einzufügen. :oops:

Grüße, Alf

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Campingplatz für Besuch Amsterdam Innenstadt
Silvester in den Niederlanden
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt