aqua
motorradtraeger

Erfahrungen mit den Längen der Wohnmobile 1, 2, 3, 4


cryptix am 12 Dez 2017 20:54:47

Guten Abens Forum,

Ich weiß nicht genau, ob das Thema hier reinpasst. Wir überlegen uns ein Wohnmobil zu kaufen. Bis jetzt haben wir uns welche angeguckt, die nicht länger als 6 (5,50m) meter waren. Nun ist eins in den Focus gerückt, dass 6,40 m lang ist. Das hat gute Werte.

Wie sieht es mit der Länge aus in Sachen Kosten für Stellplätze, Fähren oder Maut? Oder ist das noch ein Standardmaß?

Vielen Dank

Gruß

Canadier am 12 Dez 2017 20:58:40

Bei Stellplätzen spielt es keine Rolle.
Aber bei Fähren , grade in Norwegen , sind die Fahrzeuge über 6 m. nen ganzen A...ch teurer

cryptix am 12 Dez 2017 21:01:01

Ja das habe ich auch gerade rausgefunden...aber der Unterschied war 90 euro von 1200 eurk (6,40) auf 1110 euro(5,50),...

Canadier am 12 Dez 2017 21:04:37

Äääh was genau meinst du jetzt?
Ich rede von den Fähren im Landesinneren zB. auf der E6.

LotharAldi am 12 Dez 2017 21:10:34

Wir haben für uns herausgefunden , dass 7m ein gutes Mittelmaß sind . Nicht zu groß, aber genügend Freiraum um sich nicht gleich auf die Füße zu treten . Ansonsten ist es wie im täglichen Leben , mit einem Mini Auto findet man eher einen Parkplatz als mit einem Van . Aber wo wir hinwollten sind wir immer hingekommen .
Und mit der Fähre fährt man ja nun auch nicht jedes Jahr . Das würde ich persönlich nicht als Argument gelten lassen wollen .
Und Maut wird nur nach Gewicht bezahlt .
Gruß Lothar

Taunuscamper am 12 Dez 2017 21:12:39

Toll, aber wer wegen der Womolänge auf den Urlaub in Norwegen verzichten muss, fährt besser zu Hause mit dem Fahrrad an den Baggersee!!

spider53 am 12 Dez 2017 21:13:20

Mit der umfassenden Antwort zu dieser Frage kann man wahrscheinlich ein mehrbändiges Lexikon füllen, da es zur Berechnung irgendwelcher Leistungen die ausgefallensten Preismodelle gibt.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Stellplätze für WOMO bis ca. 7-8 m so gut wie immer geeignet sind und es preislich keinen Unterschied macht. Auch bei der Maut kenne ich hier keine Differenzierung, da ist eher das zGG (3,5t) entscheidend.
Bei den Fähren ist oft bei 7m eine Grenze, aber da macht jeder Anbieter was er will.
Ich würde aber die Entscheidung für oder gegen ein WOMO nicht von diese Kriterien abhängig machen, vor allem in diesem engen Bereich 5,5 - 6,5 m. Das WOMO muß für einen passen und die Kostenunterschiede sind wie geschrieben nicht vorhanden oder doch überschaubar, vor allem in Relation zu den Gesamtkosten eines WOMOs.

Canadier am 12 Dez 2017 21:15:10

Taunuscamper hat geschrieben:Toll, aber wer wegen der Womolänge auf den Urlaub in Norwegen verzichten muss, fährt besser zu Hause mit dem Fahrrad an den Baggersee!!

Er hat nach dem Unterschied bei der Fähre gefragt, und den hab ich gesagt, mehr nicht.

Roman am 12 Dez 2017 21:21:38

cryptix hat geschrieben:...Bis jetzt haben wir uns welche angeguckt, die nicht länger als 6 (5,50m) meter waren. Nun ist eins in den Focus gerückt, dass 6,40 m lang ist.
Wie sieht es mit der Länge aus in Sachen Kosten für Stellplätze, Fähren oder Maut? Oder ist das noch ein Standardmaß?


Wenn du Längen Frage ausschließlich auf den Faktor Kosten reduzierst, vergiss es. Die Mehrkosten fallen bei den Gesamtkosten, die ein Womo im Jahr verursacht, nun wirklich nicht ins Gewicht.

Gruß
Roman

Taunuscamper am 12 Dez 2017 21:24:30

Ich wollte damit auch nur sagen, dass es jede Menge besserer Argumente für oder gegen ein Womo gibt, als die Fähre in Norwegen!

Mann am 12 Dez 2017 21:25:30

spider53 hat geschrieben: und es preislich keinen Unterschied macht.


ein bissl o.t.,
waren in Freiburg / Breisgau, dort gehts nach Länge, da sind lustige bunte Striche gemalt, für jede Länge und wenn deine Länge ausgebucht ist nimmst du eine größere und bezahlst auch diese.
Ist schon erstaunlich wie kreativ manche sind.

rolfblock am 12 Dez 2017 21:43:22

mit einem Alkoven verlagerst du 1 m bis 1,5 m nach oben. Gibt dann 3,15 m Höhe. Dafür sehr viel Platz auf 6 m Länge.

tztz2000 am 12 Dez 2017 22:10:42

Mann hat geschrieben:waren in Freiburg / Breisgau, dort gehts nach Länge, da sind lustige bunte Striche gemalt, für jede Länge und wenn deine Länge ausgebucht ist nimmst du eine größere und bezahlst auch diese.
Ist schon erstaunlich wie kreativ manche sind.

Wahnsinn, das ist ja jeweils 1 € mehr! :eek:

bis 7 m 9 €
bis 8 m 10 €
bis 9 m 11 €

--> Link

Unglaublich.... dass sich da jemand überhaupt ein Womo über 7 m Länge kauft! :D

Duc1302 am 12 Dez 2017 22:20:11

Hallo Thomas,

ich teile ja nicht immer deine Ansichten, aber diesmal bin ich zu 100 % bei dir.

Gruß
Alwin

caradoroland am 12 Dez 2017 23:07:47

hallo zusammen,

ich bin öfter in Freiburg, Bessierstrasse.

Als ich vor Jahren ankam wurde ich nach der Länge meines Fahrzeuges gefragt. Ich sagte 6,98m.
Die Antwort war: und der Fahrradträger?

Also bezahle ich immer für ein Fahrzeug über 7.00 m Länge.

Was solls, Freiburg lohnt sich immer, da mach ich nicht rum wegen null komma irgendwas.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gibt es ein liebstes Reiseziel ?
Putzfrage - schwarze Pippel auf dem Dach
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt